Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Highlander
    Gast

    Sicherheit WM 2010

    Anlässlich des Anschlags auf die togolesische Nationalelf muss man sich fragen ob es überhaupt möglich ist den Schutz der Menschen (Profis, Funktionäre, Journalisten, Fans usw.) zu gewährleisten. Mir ist auch klar das in Afrika andere Politische-u. Gesellschaftliche Rahmenverhältnisse sind, da muss ich nur den TV anstellen. Aber das die FIFA den Zuschlag für Südafrika gab, da hat sie sicher von diesen gravierenden Problemen wie Armut, Kriminalität usw gewusst. Nun gut Südafrika ist nicht Angola und auch nicht umgekehr. Aber wenn man langfristig auf dem Schwarzen Koninent etwas ändern will, dann muss man sicher die desolaten Wohnverhältnisse dieser Menschen ändern. Das mag ja stimmen das am CONFED-Cup und an der Gruppenauslosung keine grösseren Zwischenfälle gab, aber ich bin der Meinung das ALLE von diesem Turnier profitieren sollten.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ferox
    Mitglied seit
    15.03.2007
    Beiträge
    625
    die wm an südafrika zu vergeben ist für mich genauso unverständlich wie zu fordern, dass die türkei in die eu soll. aber das entscheiden ja wichtigere leute als wir...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Hayabusa
    Mitglied seit
    21.04.2003
    Beiträge
    1.183
    ferox hat folgendes geschrieben:

    die wm an südafrika zu vergeben ist für mich genauso unverständlich wie zu fordern, dass die türkei in die eu soll. aber das entscheiden ja wichtigere leute als wir...

    seh ich ganz ähnlich

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ringer93
    Mitglied seit
    13.01.2010
    Beiträge
    822
    ferox hat folgendes geschrieben:

    die wm an südafrika zu vergeben ist für mich genauso unverständlich wie zu fordern, dass die türkei in die eu soll. aber das entscheiden ja wichtigere leute als wir...
    Kann ich nur zustimmen, der Angriff auf denn Mannschaftsbus war erst der Anfang, wenn dort erst ma alle anderen noch sind, denke ich ist Afrika kein Land das für ausreichende Sicherheit sorgen kann

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von skorpie
    Mitglied seit
    07.10.2005
    Beiträge
    895
    die WM soll halt wieder helfen so wie die Menschenrechte in China sich durch die Olympiade verbessern sollten, als wenn da jemand dran geglaubt hat außer vielleicht die besch(r)enkten Entscheidungsträger ...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von jaypeekay
    Mitglied seit
    09.05.2006
    Ort
    Zwischen Flensburg und München
    Beiträge
    14.320
    ferox hat folgendes geschrieben:

    die wm an südafrika zu vergeben ist für mich genauso unverständlich wie zu fordern, dass die türkei in die eu soll. aber das entscheiden ja wichtigere leute als wir...
    Ich hab vor etwa einem Jahr oder so nen interessanten Bericht über Sepp Blatter, seines Zeichens Fifa Boss, im TV gesehen in dem auf meiner Meinung nach sehr glaubhafte Art und Weise bestimmte Beziehungen zu wichtigen afrikanischen Persönlichkeiten dargestellt wurden.

    Auf jeden Fall lautete das Fazit des Berichtes das die Vergabe der WM an Afrika im Grunde mehr oder weniger eine Gefälligkeitsentscheidung war, es sollen auch diverse Leute bestochen worden sein um die Abstimmungen in eine bestimmte Richtung zu lenken.

    Aus rein logischer Sicht muss man eigentlich sagen das es schon fast an einen Skandal grenzt die WM an ein Land zu vergeben in dem jeden Tag zig Menschen mehr oder weniger auf offener Straße umgebracht werden und in der noch dazu die Korruption, der Drogenhandel und noch vieles andere floriert.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Pander
    Mitglied seit
    09.01.2007
    Beiträge
    4.160
    Sehe ich auch so. Sowas darf eigentlich nicht sein. Südafrika hat zwei Gesichten, aber die hässliche Seite gehört zu den gefährlichsten Gegenden der Welt. Da kann man einfach keine Sicherheit garantieren.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Flauschbart
    Mitglied seit
    18.10.2009
    Beiträge
    122
    Einerseits finde ich gut das Südafrika die Möglichkeit bekommt der Welt zu zeigen was sie zu biete.

    Andererseits wie oben beschrieben ist es sehr unvernünftig in einem Kontinent das mehrere Jahrhunderte versklavt wurde die WM auszutragen. Die Afrikaner selber werden keinen Cent der Einnahmen sehen denke ich. Zudem werden die Schattenseiten Südafrikas noch deutlicher gezeigt, was sicherlich auch nicht den Afrikaner zu gute kommt.

    Wogegen ich die hohe Kriminalität und das alles gut verstehen kann wäre ich in der Situation würde ich auch rauben und stehlen um mein Leben zu sichern.

    Aber so Sachen bleiben meinerseits wilde Spekulationen da ich noch nie in Afrika war, kaum was über den Kontinent weis und auch nicht beurteilen kann was die WM für Auswirkungen haben wird.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von X-Wolvman
    Mitglied seit
    21.04.2008
    Beiträge
    3.226
    Das mit den Gefälligkeiten usw., vor allem was der Herr Blatter je nach Laune veranstaltet (sieht jedenfalls so aus meiner Ansicht nach) bzw. entscheidet, ist schon ein Witz an sich. Wie will man die Teams, Funktionäre, Fans usw. schützen?! Na gut, Teams und Funktionäre werden den (hoffentlich) ausreichenden Schutz erhalten, aber was ist mit den Fans, wer beschützt die? Ich denke mir dass viele Fußballbegeisterte der WM fernbleiben (nicht zur WM anreisen) werden, sondern die Spiele von zu Hause aus verfolgen.

    Hab letztens im Fernsehen gesehen, dass die Straßenhändler in Stadionnähe während der WM nicht verkaufen dürfen oder so ähnlich. Und direkt neben einem Stadion haben die wegen der WM eine McDonalds-Filiale hingesetzt, und die Restaurants usw. in der Nähe des Stadions haben das Nachsehen... Was bleibt dann den Einwohnern dort?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von tom31ush
    Mitglied seit
    05.02.2002
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    8.608
    jaypeekay hat folgendes geschrieben:
    Aus rein logischer Sicht muss man eigentlich sagen das es schon fast an einen Skandal grenzt die WM an ein Land zu vergeben in dem jeden Tag zig Menschen mehr oder weniger auf offener Straße umgebracht werden und in der noch dazu die Korruption, der Drogenhandel und noch vieles andere floriert.
    Nach der Logik dürfte keine WM mehr in den Staaten, also USA, und schon gar keine Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien stattfinden.

    Nee, also ich sage, abwarten, Tee trinken und schauen, wie die WM wirklich im Endeffekt verläuft - dannach kann man immer noch meckern.
    Vor allem sollte aber sowieso nicht der Fehler gemacht werden Angola, wo der Anschlag auf die Mannschaft von Togo verübt wurde, mit Südafrika zu vergleichen. Angola hat gerade erst einen 30jährigen Bürgerkrieg, mehr oder weniger, beendet, kann also nicht wirklich mit einem relativ stabilen SA verglichen werden.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •