Microsoft, wo sind deine geilen Spiele? Bring sie wieder zurück!

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26. Juni 2005
Beiträge
6.938
Punkte für Reaktionen
0
Ich warte ja schon ewig auf ein neues Mech Assault. Den ersten Teil hab ich damals im Gamezone-Laden in Pasing gekauft. Wurde mir empfohlen und ich habs in einem Stück durchgespielt.

Oder ein neues Crimson Skies, Panzer Dragoon, whatever... Bitte, MS, gebt mir endlich ein paar Gründe die Konsole *nicht* zu verkaufen
 
Zuletzt bearbeitet:

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
4. Mai 2009
Beiträge
50.775
Punkte für Reaktionen
0
Mech Assault wäre geil... uch sag es immer wieder...ES GIBT ZU WENIG MECHSPIELE
 

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26. Juni 2005
Beiträge
6.938
Punkte für Reaktionen
0
Außer dem sehr guten Titanfall 2 nur noch Mechwarrior Online. Letzteres soll wohl ein Groschengrab sein.
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18. Mai 2014
Beiträge
28.119
Punkte für Reaktionen
229
Das Fable Legends hat ja sage und schreibe 75 Mio verschlugen!
An sich finde ich die Marke Fable gar nicht so stark.
Teil 2 ist überragend. Teil 1 wegen dem ich mir die erste Box gekauft hab,
fand ich etwas enttäuschend. Der dritte ist auch gut, aber weit vom zweiten entfernt.
Das Kinect-Game hab ich nur angezockt, hat aber auch einen guten Eindruck hinterlassen :)

Und das hier ist mehr als traurig:
Das Team rund um Art-Director John McCormack wollte von Beginn an etwas komplett anderes entwickeln: Fable 4. Es gab bereits Ideen und Ansätze für das Sequel. Es sollte das Spiel urpsrünglich düsterer werden, sich mehr auf seinen Rollenspielkern konzentrieren und die Industrialisierung der fiktiven Welt Albion weiter voranbringen. Bowerstone, die Hauptstadt Albions, sollte wieder im Zentrum stehen und als London-artige Metropole dargestellt werden. Microsoft hielt jedoch nicht allzu viel von der Idee und zwang Lionhead ein “Games-as-a-Service”-Modell auf, woraus später Fable Legends resultierte.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

IceX2

Guest
Prinzipiell habe ich kein Problem mit dem Games as a Service Modell. Aber gerade bei einer Marke wie Fable soll man sowas lassen. Die ursprünglichen Pläne klangen wirklich gut. Da hat Microsoft leider komplett versagt....
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18. Mai 2014
Beiträge
28.119
Punkte für Reaktionen
229
Und hier sind sie!!
https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=6SLzE1rGKGk
 

No-Limits

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19. November 2002
Beiträge
2.411
Punkte für Reaktionen
0
Da werden Erinnungen wach. Panzer Dragoon... Das war neben Ninja Gaiden eins der Spiele, bei der mir damals die Kinnlade richtig runtergeklappt ist. Letzteres hab ich aber glaub nie zu Ende geschafft ><
 
I

IceX2

Guest

Finde es schade das das Play Anywhere Konzept oftmals so negativ dargestellt wird. Konsolen Spieler werden weiterhin eine Xbox kaufen wenn sie die Microsoft Titel spielen wollen.

Und PC Spieler oder Leuten denen es egal ist spielen am Gaming PC (falls vorhanden)

Und Metacritic ist auch nicht immer alles, auch wenn natürlich ein State of Decay 2 oder Sea of Thieves an einigen Stellen besser hätte sein können.
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
16.043
Punkte für Reaktionen
168
Durch das PlayAnywhere-Konzept verliert man aber User, die sich wegen der Exclusives eine Xbox geholt hätten. Denke, für Microsoft ist ein Xboxler wertvoller als ein PCler. Ein Xboxler ist an Microsoft's Dienst gebunden, zahlt für Xbox Live und kauft seine Spiele auch dort. Microsoft kassiert dementsprechend Lizenzgebühren bei jedem verkauften Multi-Titel. Beim PCler fällt der Großteil dieser Einnahmen aber weg, weil dort Konkurrenz vorhanden ist.

Ich kenne jetzt nicht die genauen Zahlen, aber ich glaube, so gut wie niemand kauft sich seine Multis im Windows-Store, zumindest kenne ich niemanden, der das tut :D
Der 0815-PC-Gamer kauft seine Spiele weiterhin auf Steam.

Aus Kundensicht ist das Konzept zwar toll, da er die freie Wahl hat, die Marke Xbox verliert dadurch aber, meiner Meinung nach, etwas an Bedeutung
 
Zuletzt bearbeitet:
I

IceX2

Guest
Durch das PlayAnywhere-Konzept verliert man aber User, die sich wegen der Exclusives eine Xbox geholt hätten. Denke, für Microsoft ist ein Xboxler wertvoller als ein PCler. Ein Xboxler ist an Microsoft's Dienst gebunden, zahlt für Xbox Live und kauft seine Spiele auch dort. Microsoft kassiert dementsprechend Lizenzgebühren bei jedem verkauften Multi-Titel. Beim PCler fällt der Großteil dieser Einnahmen aber weg, weil dort Konkurrenz vorhanden ist.

Ich kenne jetzt nicht die genauen Zahlen, aber ich glaube, so gut wie niemand kauft sich seine Multis im Windows-Store, zumindest kenne ich niemanden, der das tut :D
Der 0815-PC-Gamer kauft seine Spiele weiterhin auf Steam.

Aus Kundensicht ist das Konzept zwar toll, da er die freie Wahl hat, die Marke Xbox verliert dadurch aber, meiner Meinung nach, etwas an Bedeutung

Aber man kann so auch neue User gewinnen. Zumindest die, die sich wegen paar Exklusiv Spielen keine Konsole kaufen.
Die kaufen dann zumindest z. B. ein Forza Horizon :)

Und die reinen Konsolen Spieler werden auch weiterhin auf der Konsole spielen.

Microsoft möchte zumindest den Store verbessern. Und durch die ganzen Studio Einkäufe wächst auch das Exklusiv Angebot.
Vieleicht schafft es Microsoft dadurch paar mehr Leute auf den Windows Store aufmerksam zu machen. Der Game Pass kommt ja auch noch komplett auf den PC.

Ob Microsoft dadurch mies macht oder ob das Konzept auf gehen kann weiß ich natürlich nicht. Aber für die Spieler ist es doch eine gute Sache.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21. Juni 2007
Beiträge
56.321
Punkte für Reaktionen
98
Hab schon von vielen PC Spielern gehört, dass Sie sich eine PS4 nur wegen den Exklusivspielen holen. Die zocken sonst garnicht auf Konsolen.

Bei PC Spielern schneidet der Windows Store sehr schlecht ab. Die meisten wollen auch keinen zusätzlichen Launcher.
 

Godchilla 83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27. Mai 2008
Beiträge
5.437
Punkte für Reaktionen
18
Der Windows Store is ja auch kein zusätzlicher Launcher, der Store is eh fest ins Betriebssysthem integriert. Er funktioniert eigentlich ganz gut, nur finde ich die Übersicht über die eigene Bibliothek richtig mieß.

Wenn ich etwas spielen will, fange ich erst garnicht an den STore zu öffnen um mich durch die Menüs zu kämpfen, ich gebs einfach im Desktop unten in der Suchleiste ein und schon bin ich im Spiel.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21. Juni 2007
Beiträge
56.321
Punkte für Reaktionen
98
Der Windows Store is ja auch kein zusätzlicher Launcher, der Store is eh fest ins Betriebssysthem integriert. Er funktioniert eigentlich ganz gut, nur finde ich die Übersicht über die eigene Bibliothek richtig mieß.

Wenn ich etwas spielen will, fange ich erst garnicht an den STore zu öffnen um mich durch die Menüs zu kämpfen, ich gebs einfach im Desktop unten in der Suchleiste ein und schon bin ich im Spiel.

Natürlich ist er ein zusätzlicher Launcher, wenn man bisher immer Steam & Co. genutzt hat. Ob er schon von Haus aus installiert ist, spielt keine Rolle.
 
I

IceX2

Guest
Hab schon von vielen PC Spielern gehört, dass Sie sich eine PS4 nur wegen den Exklusivspielen holen. Die zocken sonst garnicht auf Konsolen.

Bei PC Spielern schneidet der Windows Store sehr schlecht ab. Die meisten wollen auch keinen zusätzlichen Launcher.

Dazu brächte man eine genaue Statistik. Die haben wir leider nicht.
Phil Spencer hat schon angekündigt, das der Windows verbessert werden soll. Mal schauen...

Natürlich ist er ein zusätzlicher Launcher, wenn man bisher immer Steam & Co. genutzt hat. Ob er schon von Haus aus installiert ist, spielt keine Rolle.

Beim Epic Launcher z. B. kann jeder entscheiden ob er ihn sich auf den Rechner packt. Aber der Windows Store ist doch so oder so da. Egal ob man ihn nutzt :)
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
16.043
Punkte für Reaktionen
168
An den Windows-Apps/Spielen stört mich, dass ich die nur über Umwege als Steamfremde Spiele nutzen kann. Anstatt alles bequem über den BigPicture-Mode zu steuern, muss ich für die Microsoft-Spiele extra zum Desktop wechseln.

Gleiches gilt für Geforce Experience. Nicht alle Microsoft-Spiele werden automatisch erkannt. Wenn ich also ein Microsoft-Spiel auf meine Vita streamen will, muss ich das über Umwege machen. Direkt anwählbar sind die Spiele nicht
Dazu kommt noch, dass ich hin und wieder Bugs habe und Spiele nicht mehr starten kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten