Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bladethunder
    Mitglied seit
    11.07.2006
    Beiträge
    1.012

    Will MS mich verarschen mit der Garantie??

    Habe eine 360 bei ebay gekauft (2 Monate alt, mit rechnung) nun hatte ich das "Gerücht" aufgeschnappt das MS nur 1st Kunden zwei Jahre gewährt.

    Also ruf ich da an und?... es stimmt :meckern: :meckern:

    Also sollte der Vorbesitzer sich bei XBL oder seinde Konsole und seine daten bloß einmal zum Support angemedet haben bin ich der angeschissene und habe keine Garantie mehr.

    Durfen die das?
    Ich bin Einzelhandelskaufmann und so ne scheiße habe ich ja noch nie gehört.

    Oder kennt jemand das prob und hat tricks dagegen.

    Man ich könnte

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von DaGerstensaft
    Mitglied seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.160
    Fraglich, wie´s mit der 2 jährigen Gewährleistungspflicht aussieht. Ich zitiere mal Wiki:

    "Eine "Garantie" ist eine zusätzliche, freiwillige Leistung des Händlers und/oder des Herstellers. Die Garantiezusage bezieht sich immer auf die Funktionsfähigkeit bestimmter Teile (oder des gesamten Geräts) über einen bestimmten Zeitraum. Bei einer Garantie spielt der Zustand der Ware zum Zeitpunkt der Übergabe an den Kunden keine Rolle, da ja die Funktionsfähigkeit für den Zeitraum "garantiert" wird. Bei der Garantie muss der Garantiegeber nachweisen, dass der vom Käufer beanstandete Mangel bei Übergabe der Ware noch nicht bestand.

    Für den Kunden ist zu beachten, dass durch eine Garantiezusage die gesetzliche Gewährleistung in keinem Fall ersetzt oder gar - im Umfang oder der Zeitdauer - verringert werden kann, sondern immer nur neben der bzw. zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung Anwendung findet."

    Also poch mal nicht auf Garantie, sondern auf Gewährleistungspflicht.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Avatar von Brody
    Mitglied seit
    28.11.2006
    Beiträge
    0
    Die gesetzliche Gewährleistung betrifft im Gegensatz zur Garantie jedoch den Verkäufer und nicht den Hersteller, oder? Genauer nachzulesen hier (hab keine Zeit).
    Am besten wäre es, wenn du mit der ursprünglichen Originalrechnung vom Händler zu selbigem gehst und einen Umtausch verlangst.

    Der eBay-Privatverkäufer (wenn er denn einer ist) kann die Gewährleistung ausschließen (was er dann aber in der Artikelbeschreibung klar machen musste).

  4. #4
    Ehemaliger Redakteur
    Avatar von DataBase
    Mitglied seit
    02.05.2003
    Beiträge
    37.292
    6 Monate gesetliche Gewährleistung gegenüber dem Händler, nicht Microsoft.

    Garantie hingegen ist auf freiwilliger Basis. Wenn MS nicht will, kannst du auch nichts dagegen machen.

  5. #5
    Moderator
    Avatar von partykiller
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Beiträge
    18.421
    Hier werden leider wieder Sachen verwechselt.

    Der Wiki Artikel ist da leider Schrott. Ich kann in wiki nichts über Garantie hinschreiben (die der Hersteller gewährt) und einen Satz später was von "Mangel bei Kauf", das betrifft nämlich wiederum die Sachmängelhaftung/Gewährleistung. Das passt dann ja vorn und hinten nicht.

  6. #6
    Ehemaliger Redakteur
    Avatar von DataBase
    Mitglied seit
    02.05.2003
    Beiträge
    37.292
    @pk
    Ja, was da Wiki schreibt, ist teils ein riesen Müll.
    Komm lass uns das Ding zusammen umschreiben.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von schwarzer
    Mitglied seit
    28.04.2004
    Beiträge
    2.914
    Gut das ich meine im Laden gekauft habe.

  8. #8
    Moderator
    Avatar von partykiller
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Beiträge
    18.421
    24 Monate Gewährleistung/Sachmängelhaftung, die hat der Händler/Verkäufer zu tragen.

    Ist ganz einfach zu merken, alle Worte enthalten das Ä.

    In den ersten sechs Monaten braucht man nicht mal zu beweisen, dass man selber was dran kaputt gemacht hat, das gilt dann per Fiktion als "von Anfang an kaputt".
    Nach sechs Monaten kehrt sich die Beweislast um, dann muss der reklamierende Kunde nämlich nachweisen, dass die Kiste von Anfang an einen Fehler/Mangel hatte. Das ist dann schwieriger.

    Aber das gilt eben alles im Verhältnis zum HÄNDLER/VERKÄUFER.

    Wenn also eine gebrauchte Konsole mit RestGEWÄHRLEISTUNG (und auch Restgarantie) kaputt geht, kann man sie beim Verkäufer reklamieren. Also bei dem eBay Menschen eben. Fraglich ist nur, ob er die Gewährleistung ausgeschlossen hat. Falls ja, dann haftet er nur noch, wenn der Artikel nicht der Beschreibung entsprochen hat. Dann muss man vermutlich mit der Rechnung bei dem ursprünglichen Händler reklamieren oder den eBay Menschen bitten das stellvertretend zu tun.

    Ob nun MS aber berechtigt die GARANTIE gegenüber einem Second Hand Käufer ablehnt, das weiß ich nicht. Könnte aber durchaus sein.

  9. #9
    Moderator
    Avatar von GameFreakSeba
    Mitglied seit
    19.03.2006
    Ort
    Wermelskirchen
    Beiträge
    55.630
    Ist das nicht egal ? Ich würd nicht mal erwähnen das ich sie gebraucht gekauft hab. Wenn sie kaputt ist, ist sie kaputt. Du hast doch die Rechnung, also auch 2 Jahre Sicherheit wenn sie kaputt ist.


    Wenn was ist. Du hast ne kaputte Box, du hast ne Rechnung. Bitte reparieren. Fertig.

  10. #10
    Ehemaliger Redakteur
    Avatar von DataBase
    Mitglied seit
    02.05.2003
    Beiträge
    37.292
    In der Praxis ist es aber grundsätzlich unmöglich nach 6 Monaten noch irgendwas zu beweisen. Ab da sollte man sich, falls Garantie vorhanden an den Hersteller wenden. Finde ich zumindestens.

    In den ersten sechs Monaten allerdings immer zum Händler dackeln, da er nun mal beweisen muss, dass das Teil nicht kaputt war. Grundsätzlich auch sehr schwer. Neues Gerät mitnehmen und ab da, denn als Käufer kann man sich zunächst aussuchen ob Reparatur oder neues Gerät. Es sei denn es herrscht Unverhätnismäßigkeit vor.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •