Bücherempfehlung Science Fiction

G

gyroscope

Guest
Hallo Homeboys!

Ich fahr' ne Woche weg. Ich brauch noch Lesestoff.
Könnt Ihr mir im Bereich Science Fiction was empfehlen? Ich steh' auch auf abgefahrene Geschichten. Am liebsten wär' mir was "in space".
Ich kann nicht schon wieder Neuromancer durchlesen :)

Danke Euch!
Gyro
 
A

alter sack

Guest
Dieser Thread kommt mir gerade recht. Bin ebenfalls auf der Suche nach Sci-Fi Büchern. Darum schliesse ich mich hier mal gleich an. Was man auf diversen Seiten immer wieder empfohlen bekommt ist die Perry Rhodan Serie und Honor Harrington von David Weber. Hab mich allerdings noch nicht näher damit beschäftigt.

Wenn man die Mass Effect Reihe gespielt hat, kann man natürlich die Bücher zur Reihe empfehlen. Ergänzen die Games wirklich gut. Sind zwar keine Besteller, aber wie gesagt, ergänzen die Serie.
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Die Mass Effect-Bücher sind ganz nett, abgesehen vom letzten Band. Der strotz nur so vor Logikfehler die den normalen Leser zwar nicht stören, uns Nerds aber sauer aufstossen. Ebenfalls ganz nett sind die Halo-Bücher. Ich persönlich les mich grad durch div. Kurzgeschichtensammlungen "klassischer" Autoren wie Phillip K. Dick, Heinlein und Co.
 

Frybird

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2005
Beiträge
4.734
Reaktionspunkte
1
Website
www.pixelrand.de
Den Hyperion Cantos (Hyperion und Fall of Hyperion) schon gelesen? Gehören zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und da der erste Buch den "Canterbury Tales" nachempfunden ist und eher sowas wie eine Kurzgeschichtensammlung mit einem zusammenhängenden Plotrahmen ist, bietet das auch in Sachen Subgenres/Geschichten vieeel Abwechslung.

Ausreichend abgefahren sollten sie auch sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
A

alter sack

Guest
Apropos letzter Band von Mass Effect (Blendwerk). Der soll angeblich in einer überarbeiteten Version noch mal erscheinen. Hab ihn mir deswegen noch nicht gekauft. In der Neuauflage sollen eben diese Logiklöcher ausgebessert werden.
 

JoeKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.11.2006
Beiträge
14.897
Reaktionspunkte
48

chilichote

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2010
Beiträge
4.608
Reaktionspunkte
0
"Der Splitter im Auge Gottes" ist ein Klasse Buch, allerdings muss man sich erstmal durch die ersten hundert Seiten kämpfen, danach allerdings wirds grandios^^
 

ChefKoch D

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
7.770
Reaktionspunkte
0
Man mag es kaum glauben aber die Halo Bücher sind einsame Spitze. Schlacht um Reach, Erstschlag, Geister von Onyx, Erstkontakt usw.

Damals war ich ein wahrer Halo Fanboy nun hat sich das mittlerweile gelegt aber die Bücher lese ich trotzdem immer wieder gerne und auch neue kommen ins Sortiment.

Zu den Büchern selbst: Die Zielgruppe der Bücher sind eindeutig Erwachsene da die Autoren mit dem Gewaltgrad und Erzählweiße nicht zimperlich sind. Es herrscht nun mal Krieg und so wird das auch im Buch beschrieben. Dazu kommt das sich die Autoren gerne von Technik (Schiffe, Fahrzeuge, Waffen, Rüstung etc.) gerne hinreißen lassen und wunderbar erklären wie diese in der Zukunft funktionieren aussehen usw.

Ein Kriterium was mir sehr gut gefällt da viele Autoren vergessen technische Dinge zu erklären und so tun als wäre es Gang und gebe und man als Leser sich dann ein wenig herausgerissen fühlt da man nicht weiß was das genau ist.

Große Emotionen darfst du außerdem bei diesen Büchern auch nicht erwarten da die Bücher voll auf Action getrimmt sind.
Während man in einem Kapitel sich eine heftige Raumschlacht liefert (und wieder sehr genau detailliert) geht es schon im nächsten auf dem Planeten weiter.
 
A

alter sack

Guest
@Chefkoch

Diesen Detailgrad vermisse ich z.B. bei den Mass Effect Büchern. Hier kommen eben so banale Dinge wie "Maschendrahtzaun" oder "Geländewagen" vor. Bei einem Sci-Fi Setting stell ich mir doch etwas futuristischeres vor. Dafür gibt`s aber eben genug Story, und auch zwischenmenschliche Beziehungen werden abgehandelt. Siehe Kahlee und Anderson.
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Man kann sagen das beide Reihen ihr jeweiliges Spieluniversum sinnvoll ergänzen/erweitern/verdichten
 

Schmadda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
22.866
Reaktionspunkte
416
Kann jemand die Mass Effect Bücher in einer Skala von 1-10 bewerten? Ich würd mir eventuell mal sowas holen. Am meisten interessieren würde mich Story wie Shepard in die Hände von Cerberus kam. Aber Erlösung ist ja kein Buch, sondern ein Comic.
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Die Bücher (bis auf den neusten Band) würd ich mit ner 7,5 bewerten, die Comics mit ner 8. Die Halo-Bücher bekommen ne 8,5.
 

Schmadda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
22.866
Reaktionspunkte
416
Du sagst als der Comic wäre noch besser als die Bücher. Vielleicht hol ich mir das Teil mal. Hab ich das richtig verstanden, es gibt mehrere Comics?
 

JoeKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.11.2006
Beiträge
14.897
Reaktionspunkte
48
"Der Splitter im Auge Gottes" ist ein Klasse Buch, allerdings muss man sich erstmal durch die ersten hundert Seiten kämpfen, danach allerdings wirds grandios^^

Ja, den Titel kann ich auch empfehlen, auch die Fortsetzung Der Ring um das Auge Gottes.
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Du sagst als der Comic wäre noch besser als die Bücher. Vielleicht hol ich mir das Teil mal. Hab ich das richtig verstanden, es gibt mehrere Comics?

Ja es gibt mehrere, bislang sind es glaub 2 Comics (korrigiert mich wenn ich irre), ich hab sie deshalb besser bewertet weil sie direkter mit den Spielen zusammenhängen und zur guten Story auch gute Zeichnungen dazukommen.
Die Bücher hängen zwar auch direkt mit den Spielen zusammen (man erfährt z.B. mehr über Saren und Anderson) aber sie erzählen mehr die Vorgeschichte zu den Spielen.
 
TE
TE
G

gyroscope

Guest
Danke Leute für Eure Antworten bisher :) Die ersten Mass Effect Bücher hab' ich schon (ist als Bioware-Fanboy Pflicht, die auswendig zu lernen) - da hol' ich mir doch morgen noch die Neuen :)

Freue mich über weitere Tipps :)

Gyro
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Wie gesagt, Band 1-3 sind ok. Von Band 4 würde ich die Finger lassen (ME: Blendwerk). Die Comics (Bd. 1-3) kann man bedenkenlos kaufen als Fanboy. Auch gut sind die Kurzgeschichtensammlungen Halo: Evolution oder als Vorbereitung auf Halo 4 die Blutsväter-Bände
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
sogar in Neuauflage wenn ich nicht irre :)
Die reizen mich auch schon länger aber ich hab da irgendwie nie den Anfang/Einstieg geschafft.
 

evilsonic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2002
Beiträge
2.656
Reaktionspunkte
0
Die Bücher von Iain M. Banks finde ich nicht schlecht.
Look to Winward - Use of Weapons - The Player of Games
 
A

alter sack

Guest
Apropos Perry Rhodan. Bin heute über den Roman Band 1 gestolpert. :D Musste ich natürlich mitnehmen für 20 Cent. Leider aber nur in der 4. Auflage.

@Topic
Auf den Namen David Weber stosse ich immer wieder. Seine Bücherreihen Honor Harrington und Nimue Alban dürften recht beliebt sein. Wenn ich Mass Effect durch habe werde ich mir mal einen Band zulegen.

Übrigens, hat jemand das Buch zum Spiel Dead Island schon gelesen?
 
Oben Unten