Zuletzt gesehener Film!!!

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
10.334
Reaktionspunkte
248
Und wieder einen Film geguckt:

SILENT HILL

unterhaltsame, visuell sehr überzeugende und, wie ich finde, gelungene Filmumsetzung des Horror Survival Spiels.Man erkennt sofort Details wieder: die Parallelwelt, die Industrial Sounds,den Soundtrack, die Hauptdarstellerin, den nebligen Ort, die Schule, die Karte, die abgerissene Strasse, die ins Nichts führt und natürlich die sehr kaputten Monster des Games.Und auch wenn das Spiel immer noch um einiges nervenaufreibender und spannender war:
Da waren auswnahmsweise Mal Leute am Werk, die sich anscheinend länger mit dem Originalstoff beschäftigt und ihn auch verstanden haben und die diversen Plotänderungen gehen von meiner Seite aus auch ok.
Wären doch nur alle Spieleverfilmungen so gut...

8/10
 

zneo75

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.06.2005
Beiträge
772
Reaktionspunkte
0
Da alle Filme schon vom Inhalt beschrieben wurden:

X-Men 3 - 5-6 / 10 schlechter als die beiden anderen Teile

Lord of War - 8 / 10 Nicols Cage als Waffenschieber ist sehenswert

Silent Hill - 7 / 10 guter Film und wohl bisher beste Spielverfilmung
 

Pyramidhead

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.05.2004
Beiträge
2.525
Reaktionspunkte
0
SILENT HILL, nachdem ich die Special Edition erworben habe musste er natürlich gleich nochmal angesehen werden.

Wrklich gelungene Spielverfilmung, bin sehr froh, dass mein Lieblingsgame nicht versaut wurde :mosh:
 

Sigistauffen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2001
Beiträge
7.042
Reaktionspunkte
0
Silent Hill - 7/10: optisch grandioses Horrorspektakel, das die Stimmung der Spiele weitestgehend gekonnt einfängt. Leider fehlt es dem Film and Tempo und die Dialoge sind erbärmlich. Das Splatterfinale hat mit dem eher subtilen Horror der Spiele leider auch nix zu tun.

Zur DVD: das Steelbook ist gewohnt schick, aber die zweite DVD mit den Extras ist eine herbe Enttäuschung: Ein paar standard making of featurettes, viele Texttafeln und jede Menge Promo für andere Filme aus dem Concorde lineup - meh.
 

perfect007

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2001
Beiträge
7.726
Reaktionspunkte
0
Traumschiff Suprise - Periode 1
Nachdem 2054 der Mars durch die Menschen besiedelt wurde, kehren Nachkommen dieser 250 Jahre später zurück und wollen die Erde erobern. In bester Star Wars und Enterprise Manier wird im Hohen Rat die letzte Möglichkeit auserkoren, das Unheil zu verhinden: Mit einer Zeitmaschine muss man das UFO, welches 2004 auf die Erde abstürzte und die Technologie für die Marsmission mit sich brachte, zerstören.

Ehrlich gesagt, ich bin damals schon nicht im Kino gewesen, weil mir der Trailer schon gar nicht zusagte. Fande die "Witze" alles andere als komisch und einfach nur flach. Nachdem ich mir gestern dann doch mal die DVD angeschaut habe (zum Glück nur vom Kumpel ausgeliehen), erhielt ich die Bestätigung, dass ich mit meinem Fernbleiben der Kinovorstellung goldrichtig lag. Ich hab mich 85 Minuten gelangweilt und zum Schluss auch angefangen, meine Tasche für den heutigen Tag zu packen. Ich persönlich konnte werder für die einfallslose Witze, noch über die primitiven "Darsteller" lachen. Vielleicht liegt das auch irgendwie an dem Desintresse an Star Track und Co., aber sicherlich auch viel an der Art und Weise des Humors.

Wertung: 3/10
 

CharLu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2001
Beiträge
11.741
Reaktionspunkte
0
Silent Hill - Der Film
Es ist schwer über diesen Film ein wirkliches Urteil zu fällen. Auf der einen Seite haben sie das gekonnte Verwirrspiel und den gut fühlbaren Horror, den man schon aus den Spielen kennt, in den Film transportieren können. Gleichfalls wissen die Locations voll und ganz zu überzeugen und die Tricktechniker haben genau gewußt was sie tun. Was die Story angeht, so muss man diese irgendwie in Frage stellen. Hier treffen am Ende - vom Spiel besehen - Teil 1-3 aufeinander. Ob's gelungen ist? Sind wir uns immer noch nicht so ganz einig. Definitiv daneben sind allerdings die z.T. sehr dümmlichen Dialoge. Und das irgendwie offene Ende lässt so einiges vermuten .. Zusammengefaßt ein durchaus guter Film mit einigen kleinen Schwächen. Spiele-Fans dürfen getrost mal einen Blick riskieren - zum ersten Mal ist eine Verfilmung kein Fall für die Ablage "P". ;)

Fazit: 7,5/10
 

No-Limits

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
2.411
Reaktionspunkte
0
aha... also muß ich mir doch mal Silent Hill anschauen :-)

Naja, dafür habe ich mir Doom an Halloween zu Gemüte geführt...
Alles in allem ist der Film ein guter Schocker. Kenne die Spiele nicht so gut, aber als Cineast und Horrorfilmfan :bigsmile: hatte er doch einige gute Schockmomente. Erinnerte mich nur ein bisschen an Resident Evil.
Fazit: also von mir erhält Doom 06/10 Punkte.

Das war jedoch nicht der einzige Film den ich mir an Halloween "gegönnt" habe :-) Auch Dark Water und The Fog (Remake) flimmerten in dieser Nacht auf meinem Fernseher....

Zu "The Fog" möchte ich nicht viel Worte verlieren, denn der Film und die Schauspieler sind dermaßen schlecht, daß ich ihm nichtmal einen (1) Punkt geben würde. Die Geschichte orientiert sich zwar an dem Original von John Carpenter, jedoch ist es sehr abweichend. Bekannte Szenen werdet ihr vergeblich daher vergebens suchen. Es kommt an keiner wirklich keiner Stelle jegliche Spannung auf. Der Film ist bei mir komplett durchgefallen...
Fazit: 01/10

Dark Water ist wahrscheinlich vergleichbar mit "Ring", liegt vielleicht auch daran, daß das Original seinen Ursprung auch in Japan hat :-)
Bleibt jedoch weit hinter Ring zurück. Der Film beginnt recht düster, in einem alten heruntergekommenen Hochhaus. Die Geschichte leidet sehr unter Verworrenheit und ist sehr undurchdringlich (typisch japanisch eben "The Grundge" lässt Grüßen :-)) Auch wird die (Vor)Geschichte um die Hauptperson (Die Mutter) sehr spärlich und oberflächlich behandelt. Leider wartet man ungeduldig auf die Steigerung im Film, denn diese kommt sehr schwach daher. Selbst der Schluss an dem der Film seinen Höhepunkt erreicht, bleibt der Gänsehauteffekt viel zu sehr auf der Strecke... daher kann ich dem Film keine Empehlung aussprechen
Fazit: 02/10 Punkten
 

bademeister

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
3.046
Reaktionspunkte
0
Metal Gear Solid 3: Existence

Zur Story muss ich ja, denke ich, nichts sagen. Meiner Meinung nach zu Beginn super gemacht, inszeniert und geschnitten, aber die Zeitsprünge gegen Ende werden jedoch etwas lächerlich.

Insgesamt verbesserungswürdig, aber fürs erste mal in der Videospielgeschichte
(is doch das erste mal das so etwas gemacht, oder) gut gelungen.

Weiter so, Hideo Kojima!

8,5/10
 

HeavenX

Gesperrt
Mitglied seit
03.04.2006
Beiträge
5.259
Reaktionspunkte
0
" voll auf die nüsse= DODGEBALL"

ben stiller trumpft als kleiner angeber bösewicht voll auf.
+kurzer gastauftritt von david hasselhoff, der als trainer der deutschen manschaft fungiert, mit einem akzent wie hitler spricht....hihihi war das lustig
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
10.334
Reaktionspunkte
248
DER PARTYSCHRECK von Blake Edwards


Für mich mit "Pink Panther" Filmen und Billy Wilders "Eins, zwei, drei" einer der witzigste Streifen aus den 60/70ern.
Peter Sellers als tollpatschiger, indischer Möchtegern Schauspieler, der zuerst ein Filmset und dann eine Nobelvilla zerlegt.

9/10
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
10.334
Reaktionspunkte
248
Ich kann ja auch nix dafür-habe schon wieder viiiel geglotzt:

"Der Da Vinci Code" mit Tom Hanks: 8/10
"Dirty" mit Cuba Gooding Jr.: 8/10
"Firewall" mit Harrison Ford: 7/10
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
Fight Club

Hab ihn zum ersten mal gesehen und muss sagen einfach verstörend genial

10/10
 
J

JannLee

Guest
Eurotrip

Extrem Witzige Komoedie die sich um 4 amerikanische Jugendliche dreht die nach dem Highschoolabschlus quer durch Europa touren, wobei jeder der 4 seine eigenen Ziele verfolgt. Sehenswuerdigkeiten, ein Maedchen und "Crazy European Sex":bigsmile:

Darsteller sind unter anderem Michelle Trachtenberg (die einigen vielleicht als Dawn aus Buffy - The Vampire Slayer bekannt ist) und Scott Mechlowicz

10/10

Edit: Ich moechte noch anmerken, das ich die englishe Originalfassung gesehen hab und deswegen nix zur deutschen Synchro sagen kann:)
 

HeavenX

Gesperrt
Mitglied seit
03.04.2006
Beiträge
5.259
Reaktionspunkte
0
Borat (englisch mit deutscher untertitel)

ich sag dazu nichts, ausser ich wußte das der film sinnlos ist aber nicht das er so sinnlos witzig ist:bigsmile: :bigsmile:(naja ein paar haben schon sinn gegeben). einfach jeden zu empfehlen, der wahrscheinlich witzigste film den ich bisher angeschaut hatte.
 
P

politicus

Guest
The Da Vinci Code - Sakrileg (diesmal die längere DVD-Fassung)
Mitten in der Nacht wird der Harvard-Professor für Symbolik Robert Langdon (Tom Hanks) in den Pariser Louvre gerufen: Der Museumsdirektor wurde ermordet. Seine Leiche, die in einer Körperhaltung wie der des Vitruvischen Mannes von Leonardo da Vinci aufgefunden wird, ist der erste grausige Hinweis in einer Kette aus Codes und Symbolen. Unter Einsatz seines Lebens entschlüsselt Langdon mit Hilfe der Polizei-Kryptografin Sophie Neveu (Audrey Tautou) versteckte Botschaften in den Kunstwerken Leonardo da Vincis. Alle verweisen auf eine sagenumwobene Bruderschaft. Die atemlose Schnitzeljagd führt Langdon und Sophie von Paris über London bis nach Schottland; währenddessen versuchen sie, den Code zu knacken, um mit ihm ein Geheimnis zu enthüllen, das die Menschheit in ihren Grundfesten erschüttern wird.

Insgesamt hat mir die längere Fassung wesentlich besser gefallen als die Version, die ich im Kino gesehen habe, da auf der DVD doch einige Szenen dabei waren, die für ein besseres Verständnis wichtig sind. Auch wann man sich wirklich sehr an die Buchvorlage gehalten hat, ist der Film bei weitem nicht so spannend wie das Buch. Unnötigerweise musste man ja aber den Schluss im Film etwas verändern :(

Mein Fazit: 8/10

Eine zauberhafte Nanny
Das ungewöhnliche und unansehnliche Kindermädchen Nanny McPhee (Emma Thompson) wird als letzte Hoffnung vom völlig verzweifelten Witwer Mr. Brown (Colin Firth) engagiert, um seine siebenköpfige Kinderschar endlich zu bändigen - und die konnte bisher schon 17 Haushälterinnen erfolgreich vergraulen. Das einst so traute Heim gleicht mittlerweile eher einem Tollhaus, als Nanny McPhee beginnt, das Chaos der sieben kleinen Satansbraten neu zu ordnen. Wo herkömmliche Erziehungsmethoden versagen, vermag das neue furchtlose Kindermädchen immer noch ein überraschendes Ass aus dem Ärmel zu zaubern...und bändigt die kleinen Plagegeister mit magischen Mitteln. Doch nicht nur die Kinder müssen ihre Lektionen lernen, auch Mr. Brown muss sich fügen. Während Nanny McGhee mit jeder erfolgreichen Mission immer schöner wird, findet die Familie Brown auf zauberhafte Weise ihr Glück.

Ein netter, unterhaltsamer Film mit richtigen Satansbraten - für einen gemütlichen Filmabend an kalten Wintertagen genau richtig :)

Mein Fazit: 8/10
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
politicus hat folgendes geschrieben:

Unnötigerweise musste man ja aber den Schluss im Film etwas verändern :(

Es gibt insgesamt drei verschiedene Versionen, das heißt drei veränderte Enden ?
 
P

politicus

Guest
Swar hat folgendes geschrieben:
Es gibt insgesamt drei verschiedene Versionen, das heißt drei veränderte Enden ?

Ne, ne; das Ende im Film ist immer gleich, nur das Ende im Buch war etwas anders bzw. die Geschichte von Sophie Neveu ist im Film etwas verändet worden ;)
Es gibt sogar 4 (!!) DVD-Versionen :D; diese beziehen sich aber nur auf längeren Inhalt und Extras, d.h. die normale Fassung gleicht der Kinoversion, die Extended Version ist um 24 Minuten länger und dann gibt es noch die Extended Version + Hörbuch und eine Deluxe Sonderedition mit der Extended Version + die Boni Robert Langdons Notizbuch und Kryptex-Booklet
Das Ende ist in allen gleich, nur eben etwas anders als im Buch ;)
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
Hm die Kryptex Version hab ich letzte Woche gesehen kostet 75 €
 
Oben Unten