Forza Horizon 5: Bereits mehr als 4,5 Millionen Spieler

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
18.193
Reaktionspunkte
1.203
Ja, die aktiven Spielerzahlen sagen auch nicht alles aus, aber halt mehr als die reinen Gesamtspielerzahlen.
Gerade bei einem Abodienst oder auch Service-Game ist das ja mit die interessanteste Kennzahl.
Wenn jetzt z..b ein Horizon 5 in zwei Jahren immer noch sehr viele aktive Spieler hat und diese hauptsächlich über den GP spielen, dann könnte man schlussfolgern, dass das Spiel einen sehr positiven Einfluss auf den GP hat.
Genauso ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Geld für MTs ausgegeben wird.
 
J

JannLee

Guest
Ja, aber nochmal, was bringt dir das als Endkunde? ^^

Das Engagement bei Spielen im Gamepass ist grundsätzlich höher als wenn sie nicht im Gamepass sind. Genauso verhält es sich bei Titeln, die in PS Now sind, GeForce Now, Stadia usw... Einzige Ausnahme ist, wenn z.b. neuer, nennenswerter Paid- oder Free-Content veröffentlicht wird, das treibt immer das Engagement bei Spielen, der Unterschied ist, dass das Niveau bei Spielen in Abo-Diensten höher ist.
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
18.193
Reaktionspunkte
1.203
Ja, aber nochmal, was bringt dir das als Endkunde? ^^

Das Engagement bei Spielen im Gamepass ist grundsätzlich höher als wenn sie nicht im Gamepass sind. Genauso verhält es sich bei Titeln, die in PS Now sind, GeForce Now, Stadia usw... Einzige Ausnahme ist, wenn z.b. neuer, nennenswerter Paid- oder Free-Content veröffentlicht wird, das treibt immer das Engagement bei Spielen, der Unterschied ist, dass das Niveau bei Spielen in Abo-Diensten höher ist.
Naja, gerade an den aktiven Spielernzahlen sehe ich, ob ein Spiel immer noch gespielt wird oder nicht ^^
Bei einem MP-Spiel ist das jetzt nicht so uninteressant. Ist jetzt nicht so, als ob man als Endkunde mit so einer Info nichts anfangen könnte ;)

Ich, als Kunde, kann auch mit den reinen Verkaufszahlen nichts anfangen. Finde solche Statistiken halt interessant und da habe ich lieber eine, die auch etwas aussagt :)
 
J

JannLee

Guest
Naja, gerade an den aktiven Spielernzahlen sehe ich, ob ein Spiel immer noch gespielt wird oder nicht ^^
Bei einem MP-Spiel ist das jetzt nicht so uninteressant. Ist jetzt nicht so, als ob man als Endkunde mit so einer Info nichts anfangen könnte ;)
Ganz ehrlich: Was glaubst du, wie viele von den aktiven Spielern von Titel X (z.b. Halo) sich aktive Spielerzahlen anschauen werden, bevor sie sich entschließen in den Multiplayer einzusteigen? Weniger als 1% ;)

Ob es noch aktive Spieler gibt, siehst du am ehesten, wenn du ins Spiel springst und das Matchmaking startest. Und ganz ehrlich, du weißt selbst, dass das nicht die Intention hinter deinem Wunsch nach den aktiven Spielerzahlen ist, sondern eher das, was RaZZor angedeutet hat. :D

Und weißt du warum ich das weiß bzw. dir das sagen kann?

Wenn du jetzt Battlefield 3 (ein Spiel aus 2011) auf Xbox 360/PS3 startest oder Halo 3 (ein Spiel aus 2007, dessen Server Ende Januar 2022 vom Netz gehen), wirst du im Multiplayer auf andere Spieler treffen, weil es in diesen Titeln noch immer aktive Spieler gibt.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Anhand von eurer Reaktion sieht man ja schon, dass das ein unangenehmes Thema zu sein scheint. :D Und wann reagiert man empfindlich?... Na gut das lasse ich jetzt. :D

Es sagt einfach genau das aus was es ist. Nichtssagend. Spielerzahlen sind bis dato einfach "nichtssagend" in Bezug auf den wirtschaftlichen Erfolg. Kann man sich also auch schenken.

Aus Interesse an dem Modell Gamepass hoffe ich aber wirklich, dass MS in Zukunft mal ein paar wirtschaftliche Fakten nennen kann.
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
18.193
Reaktionspunkte
1.203
Ganz ehrlich: Was glaubst du, wie viele von den aktiven Spielern von Titel X (z.b. Halo) sich aktive Spielerzahlen anschauen werden, bevor sie sich entschließen in den Multiplayer einzusteigen? Weniger als 1% ;)

Ob es noch aktive Spieler gibt, siehst du am ehesten, wenn du ins Spiel springst und das Matchmaking startest. Und ganz ehrlich, du weißt selbst, dass das nicht die Intention hinter deinem Wunsch nach den aktiven Spielerzahlen ist, sondern eher das, was RaZZor angedeutet hat. :D

Und weißt du warum ich das weiß bzw. dir das sagen kann?

Wenn du jetzt Battlefield 3 (ein Spiel aus 2011) auf Xbox 360/PS3 startest oder Halo 3 (ein Spiel aus 2007, dessen Server Ende Januar 2022 vom Netz gehen), wirst du im Multiplayer auf andere Spieler treffen, weil es in diesen Titeln noch immer aktive Spieler gibt.
Wer sagt denn, dass man bewusst nach den aktiven Spielerzahlen schauen muss? Reicht ja schon, wenn nach zig Jahren mal ne News drüber kommt. Da denke ich mir auch, "Ah cool, wird ja immer noch gespielt, vllt guck ich doch nochmal rein"

Welchen Schwanzvergleich meinst du denn jetzt genau? :D
Ich habe doch nicht mal einen Vergleich zur Konkurrenz gezogen. Hab nur gesagt, dass die Gesamtspieleranzahl an sich so gut wie nichts aussagt und andere Kennzahlen einfach interessanter sind. Ich weiß jetzt, dass x Leute ein Spiel gestartet haben, super Sache, coole Info :D
Übrigens habe ich ählnliche Anmerkungen auch bei den ganzen F2P-Games gemacht, die nur so um sich schmeißen mit zig Millionen Spielerzahlen. Mit wem vergleiche ich denn da meinen Schwanz? :D
 
J

JannLee

Guest
Anhand von eurer Reaktion sieht man ja schon, dass das ein unangenehmes Thema zu sein scheint. :D Und wann reagiert man empfindlich?... Na gut das lasse ich jetzt. :D

Es sagt einfach genau das aus was es ist. Nichtssagend. Spielerzahlen sind bis dato einfach "nichtssagend" in Bezug auf den wirtschaftlichen Erfolg. Kann man sich also auch schenken.

Aus Interesse an dem Modell Gamepass hoffe ich aber wirklich, dass MS in Zukunft mal ein paar wirtschaftliche Fakten nennen kann.
Wieso eurer Reaktion? Wieso empfindlich? Wieso sollte ich empfindlich auf Verkäufe/Umsätze - oder Fehlende - von Microosft, Sony oder Nintendo reagieren, was hab ich denn davon?

Das Problem bei reinen Verkaufszahlen/Stückzahlen: Auch sie haben nicht mehr die Aussagekraft, wie es z.b. mal zu PS2-, Xbox- und GameCube-Zeiten war. Die Preisstabilität ist eine andere, die Gewinnmarge zwischen Retail und Digital unterscheidet sich. Der Umsatz/Gewinn sieht am Ende des Tages bei einem Spiel ganz anders aus, wenn man z.b. von 2 Millionen nur 500K zum Vollpreis verkauft und 1,5 Millionen zur Hälfte des UVP.

Grundsätzlich sind bei Titeln die Day-1-Verkäufe längst nicht mehr so relevant wie vor zwei, drei Konsolengenerationen. Viel relevanter ist die ständige Monetarisierung und wie viel Geld insgesamt von einer Person über ein Produkt fließt.

Wie vor ein paar Beiträgen schon angemerkt, die Hersteller/Plattformhalter erfassen die Daten wie aktive Spielerzahlen etc. - am Ende ist aber nur wichtig, wie der Return on Investment aussieht und da ist es egal wie viele Stückzahlen man verkauft hat, wie viele Spieler es gibt, es zählt für den Hersteller/Plattformhalter nur wie viel Geld geflossen ist.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Völlig richtig und genau dazu liegen leider keine Informationen vor, da MS nur Spielerzahlen preisgibt. Das ist die Aussage. :D
 

CliveBixby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.12.2020
Beiträge
114
Reaktionspunkte
20
So lange es bei Halo 7 andere Spieler gibt bin ich zufrieden, mit mir sind wir dann ja 8.
 
D

darkX3

Guest
Völlig richtig und genau dazu liegen leider keine Informationen vor, da MS nur Spielerzahlen preisgibt. Das ist die Aussage. :D
Du verstehst es nicht.
Auch mit Verkaufszahlen siehst du nicht welche Einnahmen Microsoft mit dem Spiel erwirtschaftet. Da der Titel auch über den Game Pass Einnahmen generiert. Wenn Forza Horizon 5 neue Game Pass Abonnenten generiert, da sorgt eben genau dieses Spiel auch für weitere Einnahmen, kann allerdings nicht direkt dem Spiel angerechnet werden da ich das Geld in das Abo und nicht direkt in das Spiel investiere.

Ich habe mir zum Beispiel mit dem Bundle schon die DLC und den Auto Pass gekauft.Das Hauptspiel zocke ich hingegen über den Game Pass.
Genug andere werden das wahrscheinlich genau so tun.
 
J

JannLee

Guest
Völlig richtig und genau dazu liegen leider keine Informationen vor, da MS nur Spielerzahlen preisgibt. Das ist die Aussage. :D
Und auch hier nochmal: Was bringt dir das als Endkunde? Genau: Nichts.
Sony, Nintendo oder andere Publisher legen diese Zahlen auch nicht vor. Da werden hier und da Verkaufszahlen kommuniziert (teils gerundet und oft als Teil von Geschäftsberichten), aber niemand kommuniziert dir extern die herunter gebrochenen Umsätze bzw. die Verteilung der Einnahmen, weil sich dabei schlichtweg um Internas handelt.

Edit: Ein Detail das wir in der Diskussion bisher nicht erwähnt haben: Die Geschäftsberichte sind in der Regel öffentlich, aber der Fokus bzw. das Ziel dieser Geschäftsberichte ist nie und wird auch nie der Endkunde sein.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Und auch hier nochmal: Was bringt dir das als Endkunde? Genau: Nichts.
Sony, Nintendo oder andere Publisher legen diese Zahlen auch nicht vor. Da werden hier und da Verkaufszahlen kommuniziert (teils gerundet und oft als Teil von Geschäftsberichten), aber niemand kommuniziert dir extern die herunter gebrochenen Umsätze bzw. die Verteilung der Einnahmen, weil sich dabei schlichtweg um Internas handelt.

Edit: Ein Detail das wir in der Diskussion bisher nicht erwähnt haben: Die Geschäftsberichte sind in der Regel öffentlich, aber der Fokus bzw. das Ziel dieser Geschäftsberichte ist nie und wird auch nie der Endkunde sein.
Naja, was bringt es mir als Endkunde die Spielerzahlen zu posten? Da scheint ja schon ein Interesse zu bestehen. Genauso habe ich ein Interesse am wirtschaftlichen Erfolg. Warum? Weil das alles natürlich auch ein Wettbewerb ist. Ganz klar. Man muss doch nicht die Augen davor verschließen wenn Sony oder Nintendo Verkaufszahlen ihrer Bestseller preisgeben. Da stellt man sich natürlich die Frage. Und MS? Genau darum geht es und das finde ich auch völlig legitim das mal zu hinterfragen bzw zu diskutieren. :)
 
D

darkX3

Guest
Ich, als Kunde, kann auch mit den reinen Verkaufszahlen nichts anfangen. Finde solche Statistiken halt interessant und da habe ich lieber eine, die auch etwas aussagt :)
Nehmen wir einfach mal ein The Last of Us Part 2 als Beispiel.
Die ersten Zahlen gab es nach drei Tagen. Waren 4 Millionen Verkäufe.
Wenn Sony nun irgendwann zum Beispiel 10 Millionen Verkäufe an gibt, dann hast du die Zahl welche auch gut erscheint.
Welche Einnahmen darüber generiert wurden, weiß man allerdings nicht.

Und dann sagt man hier auch nur, sind gute Verkaufszahlen oder scheinen eher nicht so gut. Über direkte Einnahmen wird da doch auch kaum diskutiert. Einfach auch weil diese keiner kennt.
 
D

darkX3

Guest
Naja, was bringt es mir als Endkunde die Spielerzahlen zu posten? Da scheint ja schon ein Interesse zu bestehen. Genauso habe ich ein Interesse am wirtschaftlichen Erfolg. Warum? Weil das alles natürlich auch ein Wettbewerb ist. Ganz klar. Man muss doch nicht die Augen davor verschließen wenn Sony oder Nintendo Verkaufszahlen ihrer Bestseller preisgeben. Da stellt man sich natürlich die Frage. Und MS? Genau darum geht es und das finde ich auch völlig legitim das mal zu hinterfragen bzw zu diskutieren. :)
Welchen Wirtschaftlichen Erfolg haben denn Returnal, Demon's Souls ect.
Dann nenne doch mal Zahlen. Außer Verkaufszahlen weißt du doch nichts.
Weder kennst du Produktionskosten, Marketingkosten, noch weiß kennst du die Einnahmen.

Manchmal gibt es Infos zu einzelnen Spielen. Nur das nur sehr selten und meist auch nicht zu detailliert.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Welchen Wirtschaftlichen Erfolg haben denn Returnal, Demon's Souls ect.
Dann nenne doch mal Zahlen. Außer Verkaufszahlen weißt du doch nichts.
Weder kennst du Produktionskosten, Marketingkosten, noch weiß kennst du die Einnahmen.

Manchmal gibt es Infos zu einzelnen Spielen. Nur das nur sehr selten und meist auch nicht zu detailliert.
Demons Souls Remake:

Wir stehen aktuell bei ca. 1,4 Millionen verkauften Einheiten? Es ist PS5 Only. Eines der besten Launchtitel aller Zeiten, dass die Spieler bis heute beschäftigt. Es wurde von einem doch recht überschaubaren Team entwickelt was die Personalgröße angeht. Es handelt sich um ein Remake. Das heißt der wirtschaftliche Aufwand war vermutlich nicht der Allergrößte. Der Ertrag scheint aber ziemlich groß, da das Studio beispielsweise nicht umsonst übernommen wurde. Meta + VKs scheinen die Erwartungen bis dato erfüllt zu haben.

Gleiches Szenario bei Returnal. Natürlich mit der Ausnahme, dass es kein Remake ist. Der Entwickler stand am Scheideweg. Die eigene History verlassen und lieber einen Online Shooter entwickeln? Zum Glück haben sich sich dagegen entschieden, alles auf eine Karte gesetzt und gewonnen. Das Studio wurde schließlich belohnt. Scheint also eine Erfolgsgeschichte zu sein.

Das sind die Informationen, die ich daraus lese. Das und das künftige Potential der Studios.

Schon nicht uninteressant.
 
J

JannLee

Guest
Naja, was bringt es mir als Endkunde die Spielerzahlen zu posten? Da scheint ja schon ein Interesse zu bestehen. Genauso habe ich ein Interesse am wirtschaftlichen Erfolg. Warum? Weil das alles natürlich auch ein Wettbewerb ist. Ganz klar. Man muss doch nicht die Augen davor verschließen wenn Sony oder Nintendo Verkaufszahlen ihrer Bestseller preisgeben. Da stellt man sich natürlich die Frage. Und MS? Genau darum geht es und das finde ich auch völlig legitim das mal zu hinterfragen bzw zu diskutieren. :)
Verschließt ja auch niemand die Augen davor?

Das Problem ist, ihr führt diese Diskussion in diesem Forum ungefähr einmal pro Woche aufs Neue. Die Einen kritisieren, dass MS keine Verkaufszahlen nennt, Ice/Dark/Fire/Light - wie auch immer er dann heißt ;) - weist darauf hin, dass MS die externe Metrik für Erfolg an die neue Strategie angepasst hat: Gamepass. Ihr werft mit zig Beispielen pro und contra um euch.

Dann dreht ihr euch im Kreis bzgl. Gamepass und der Frage ob der Gamepass Nachhaltig ist. Phil Spencer (und andere MS-Mitarbeiter) haben sich dazu immer wieder geäußert, zuletzt erst vor wenigen Wochen. Diese Aussagen werden dann nicht geglaubt, weil es sich um eine Aussage von Microsoft handelt. Dann dreht ihr euch weiter im Kreis, bis die Diskussion ins Nichts verläuft - oder was anderes passiert.
Zwischendurch sagt ein Sony Rep (Shawn Layden z.b.), dass er ein Abo-Modell nicht für nachhaltig hält - vergisst dabei gerne das eigene Erfolgsmodell PS Now - aber ihm wird geglaubt, weil er ein Sony-Rep ist und Sony hin und wieder Verkaufszahlen kommuniziert. ^^

Eine Woche später startet die Diskussion aufs Neue, gerne auch in Variation mit Fokus auf einen bestimmten Titel, z.b in diesem Fall Forza. Am 08.12. Halo, zuvor Psychonauts (?), k.a. hab ich nicht mitbekommen.

Zwischendurch schau ich ins Forum und lache, weil ich viele der Zahlen kenne, aber dazu nichts sagen darf (außer denen, die öffentlich zugänglich sind). Dann weise ich euch darauf hin, dass sich auch die Metriken bei Sony und Nintendo in Zukunft verschieben werden (Hallo PS Now & PS Plus!). Dann kommt jmd und will mich ins Xbox-Lager schieben, weil ich Kontext zu Microsofts Ausrichtung geliefert habe und es wage anzudeuten, dass auch bei PlayStation ein Gamepass-esques-Modell immer mehr in den Fokus rückt (PS Plus ist übrigens auch kein Selbstzweck). Zu PS4-Zeiten wurde ich von dem Ein oder Anderen ins PlayStation-Lager geschoben, good times, I remember it well.

Die Diskussion hier wird in x-Beiträgen auch wieder ins Nichts verlaufen, bis sie aufs Neue startet. Die unendliche Geschichte eben. ^^
-----
Bzgl. der Informationen die du daraus liest: Das kannst du aus den 10 Millionen Spielern genau so heraus lesen:

  • Größter Launch für ein XGS-Spiel
  • Größter Forza-Launch ever
  • Größter Gamepass-Launch ever
Diese drei Angaben sind schon Beweis dafür, dass das Spiel für Microsoft und die Entwickler von Playground Games ein riesen Erfolg sind.
Aus den bekannten Early Access-Zahlen kannst du dir schon einen weiteren Erfolg ableiten: Über 1 Million Spieler zum Early Access.

Das bedeutet:
  • 1 Millionen Spieler die entweder die Ultimate Edition gekauft haben (zu 99% zur UVP) oder die über Gamepass das Upgrade auf die Ultimate gekauft haben (44,99€). D.h. wir sprechen von 1 Million Verkäufe allein zum Early Access
    • Die US-Zahlen zum Einzelhandel gibt es wmgl. Anfang Dezember. ;)
  • Dabei handelt es sich um rein digitale Verkäufe, Retail ist afaik nur die Standard-Version erhältlich. Jeder, der das Spiel zum EA gespielt hat, hat Geld dafür ausgegeben (ausgenommen natürlich Presse)
Du weißt also, dass FH5 bereits zum Early Access ein Millionenseller ist und dabei schon vor dem Standard-Release mehr Einheiten verkauft hat als viele andere Spiele in Sachen Lifetime-Verkäufe erzielen. Unterm Strich also: FH5 hat den Vorgänger im Vergleichszeitraum bereits in jeder Hinsicht übertroffen (dazu hatte Dark auch was von Ahmad gepostet).

Also, um deine Frage zu beantworten: Die Informationen die du daraus lesen kannst sind, erfolgreicher Lauch, wirtschaftlicher Erfolg, großes Potenzial für das Studio, auch in Zukunft.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Und trotzdem gibt es von MS bis dato nichts zu den Verkäufen. :D Ändert ja nichts.

Warum glaubt man denn MS nicht? Weil es MS ist oder weil sie nach dem Start der One Generation beschlossen haben keine Verkaufszahlen mehr zu nennen, damit mit niemand diese mit den PS4 Zahlen vergleicht und anschließend mit den Finger auf MS gezeigt wird und sie sich unangenehme Fragen gefallen lassen müssen. Nennen ja bis heute nichts und verstecken den eigenen Gamingbereich ja mehr oder weniger in den Quartalszahlen. Alles nur erahnbar. Nichts ist eindeutig.

Für Diskussionen ist ein Forum nun mal da. Außer du willst den Laden hier dicht machen? ^^
 
J

JannLee

Guest
Du wolltest doch wissen, ob das Spiel ein Erfolg ist. Die aktuell verfügbaren Zahlen sagen dir genau das: Ja, es ist ein Erfolg. Warum reicht das nicht?

Warum ihr den Geschäftsberichten von Microsoft nicht glaub, kann ich euch nicht beantworten. Das musst du bzw. diejenigen sich sie nicht glauben, schon selbst beantworten. Fakt ist, sie müssen hier genauso wahrheitsgemäße Angaben treffen, wie jedes andere Unternehmen in den Geschäftsberichten.

Sie verstecken den Gamingbereich nicht ihrem Geschäftsbericht, das ist eine designierte Sparte und dazu gibt es Zahlen.

Ja, ein Forum ist für Diskussionen da, aber ihr diskutiert jede Woche aufs Neue dasselbe Thema mit denselben Informationen ohne irgendeine Art des Fortschritts. ^^ Ich will den Laden nicht dicht machen, aber wenn ich die Schnapszahl hab bin ich raus. :D Bis dahin fokussier ich mich lieber auf die Spiele. Hab mich nur heut mal wieder zu ner sinnlosen Diskussion verleiten lassen.
 
D

darkX3

Guest
Demons Souls Remake:

Wir stehen aktuell bei ca. 1,4 Millionen verkauften Einheiten? Es ist PS5 Only. Eines der besten Launchtitel aller Zeiten, dass die Spieler bis heute beschäftigt. Es wurde von einem doch recht überschaubaren Team entwickelt was die Personalgröße angeht. Es handelt sich um ein Remake. Das heißt der wirtschaftliche Aufwand war vermutlich nicht der Allergrößte. Der Ertrag scheint aber ziemlich groß, da das Studio beispielsweise nicht umsonst übernommen wurde. Meta + VKs scheinen die Erwartungen bis dato erfüllt zu haben.

Gleiches Szenario bei Returnal. Natürlich mit der Ausnahme, dass es kein Remake ist. Der Entwickler stand am Scheideweg. Die eigene History verlassen und lieber einen Online Shooter entwickeln? Zum Glück haben sich sich dagegen entschieden, alles auf eine Karte gesetzt und gewonnen. Das Studio wurde schließlich belohnt. Scheint also eine Erfolgsgeschichte zu sein.

Das sind die Informationen, die ich daraus lese. Das und das künftige Potential der Studios.

Schon nicht uninteressant.
Ja. Aber trotzdem hast du keine Wirtschaftichen Zahlen weil Sony diese auch nicht veröffentlicht hat.
Und trotzdem gibt es von MS bis dato nichts zu den Verkäufen. :D Ändert ja nichts.

Warum glaubt man denn MS nicht? Weil es MS ist oder weil sie nach dem Start der One Generation beschlossen haben keine Verkaufszahlen mehr zu nennen, damit mit niemand diese mit den PS4 Zahlen vergleicht und anschließend mit den Finger auf MS gezeigt wird und sie sich unangenehme Fragen gefallen lassen müssen. Nennen ja bis heute nichts und verstecken den eigenen Gamingbereich ja mehr oder weniger in den Quartalszahlen. Alles nur erahnbar. Nichts ist eindeutig.

Für Diskussionen ist ein Forum nun mal da. Außer du willst den Laden hier dicht machen? ^^
Das stimmt nicht. Die Gaming Sparte wird in den Quartalszahlen separat aufgeführt.
Die Umsätze (welche du bei den Spielen als relevanten Punkt sehen würdest) kannst du aus den Zahlen nehmen.

Offizielle Verkaufszahlen zu den Konsolen wären sicher als Info interessant. Nur auch hier. Was nützen dir Vergleiche wenn beide eine andere Ausrichtung haben? Nicht viel.
Es macht doch auch keinen richtigen Sinn direkt die Game Pass Abonnenten mit den PS Now Abonnenten zu vergleichen.
Der Game Pass hat sicher auch mehr Abonnenten da er Day One Releases hat. PS Now hat das nicht. Dafür hat der Game Pass Einfluss auf die Verkäufe der Spiele, bei PS Now ist das wiederum nicht der Fall.
 
Oben Unten