Seite 73 von 250 ... 2363717273747583123173 ...
"Gefällt mir"-Übersicht865Gefällt mir
  1. #721
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Old-Dirty
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Ort
    Bayern bei Franken
    Beiträge
    25.891
    Ich hab heute auf der PS2 bei einem Freund Rule of Rose gespielt.
    Grafik top
    Sound top
    Setting/Story top/unverbraucht
    Atmosphäre top

    habs sofort wieder mitgenommen und jetzt doch zum Laufen gebracht.
    Bin mal echt gespannt, ob das Spiel wirklich zu recht so kontrovers aufgefasst wird.
    Manchmal möcht
    ich mir den Kopf weg schießen,
    nur noch tot in meiner Kotze liegen.

  2. #722
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von wwe_fan
    Mitglied seit
    26.09.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.896
    Habe Arc The Lad auf der PSone durchgespielt und habe nun heute auf der Suche nach einem neuen Retro-Projekt zwei Spiele angespielt.

    1) Starsky & Hutch (Xbox) - Hatte seinerzeit eine Menge Spaß mit dem Spiel und konnte auch wieder ein wenig verstehen warum. Ist einfach ein unkomplizierter Arcade-Racer, der sich selbst nicht zu ernst nimmt und einfach nur Spaß machen soll. Leider braucht man, um spätere Level freizuschalten, dringend Goldmedaillen und selbst in der ersten Mission war die Goldmedaille schon frustrierend schwer zu erreichen. Da ich nicht Stunden damit verbringen will, einzelne Level zu trainieren, flog das Spiel dann wieder aus der Konsole.

    2) Mission: Impossible - Operation Surma (Xbox) - Hatte das Spiel, als es vor über 10 Jahren raus kam, durchgespielt und als durchaus gelungen in Erinnerung. Nun hat es mich bereits in der ersten (Tutorial-)Mission verloren. Innerhalb weniger Minuten werden einem gefühlt 195 Skills und Gadgets von Ethan Hunt näher gebracht, die sich alle mit unterschiedlichsten Knöpfen aktivieren lassen. Hatte irgendwann vor lauter Overkill schon wieder alles vergessen, was mir 5 Minuten vorher erst erklärt wurde. Das Spiel ist zudem auch schlecht gealtert und neben der braunen Matschgrafik fällt vor allem die träge Steuerung direkt negativ auf. Während des unsäglichen Tutorial-Levels sind mir irgendwann dann tatsächlich die Augen halb zugefallen. Das war das Zeichen für mich, die gute Erinnerung an das Spiel nicht weiter zu demolieren
    Meine Spielesammlung (ohne Downloads, nur Retail)

    http://ogdb.eu/collection.php?collectionid=7020


    216/216 --> Stolzer Besitzer einer kompletten Dreamcast-PAL-Sammlung!
    Xbox Classic-Sammlung: 612/815

  3. #723
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Old-Dirty
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Ort
    Bayern bei Franken
    Beiträge
    25.891
    Zitat Zitat von wwe_fan Beitrag anzeigen
    Habe Arc The Lad auf der PSone durchgespielt und habe nun heute auf der Suche nach einem neuen Retro-Projekt zwei Spiele angespielt.

    1) Starsky & Hutch (Xbox) - Hatte seinerzeit eine Menge Spaß mit dem Spiel und konnte auch wieder ein wenig verstehen warum. Ist einfach ein unkomplizierter Arcade-Racer, der sich selbst nicht zu ernst nimmt und einfach nur Spaß machen soll. Leider braucht man, um spätere Level freizuschalten, dringend Goldmedaillen und selbst in der ersten Mission war die Goldmedaille schon frustrierend schwer zu erreichen. Da ich nicht Stunden damit verbringen will, einzelne Level zu trainieren, flog das Spiel dann wieder aus der Konsole.

    2) Mission: Impossible - Operation Surma (Xbox) - Hatte das Spiel, als es vor über 10 Jahren raus kam, durchgespielt und als durchaus gelungen in Erinnerung. Nun hat es mich bereits in der ersten (Tutorial-)Mission verloren. Innerhalb weniger Minuten werden einem gefühlt 195 Skills und Gadgets von Ethan Hunt näher gebracht, die sich alle mit unterschiedlichsten Knöpfen aktivieren lassen. Hatte irgendwann vor lauter Overkill schon wieder alles vergessen, was mir 5 Minuten vorher erst erklärt wurde. Das Spiel ist zudem auch schlecht gealtert und neben der braunen Matschgrafik fällt vor allem die träge Steuerung direkt negativ auf. Während des unsäglichen Tutorial-Levels sind mir irgendwann dann tatsächlich die Augen halb zugefallen. Das war das Zeichen für mich, die gute Erinnerung an das Spiel nicht weiter zu demolieren
    S&H hab ich auch letztens auf der Box angespielt und fand es durchaus fordernd, aber spaßig. MI schlummert noch immer ungespielt im Regal vor sich hin und nach deinem Eindruck, werde ich es nicht aus seinem Dornröschenschlaf wecken

    Mich beschleicht das Gefühl, dass Rule of Rose einzig durch die Kampfsteuerung ruiniert werden könnte.
    Manchmal möcht
    ich mir den Kopf weg schießen,
    nur noch tot in meiner Kotze liegen.

  4. #724
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von BigJim
    Mitglied seit
    03.08.2006
    Ort
    Horror Castle
    Beiträge
    3.844
    "Zuletzt gespielter Klassiker" ist gut. Operation Flashpoint spiele ich jetzt seit 13 Jahren, fast jeden Monat (wenn meist auch nur für 15 Minuten). Mit Hilfe des Editors lassen sich immer wieder neue Missionen kreieren. Da der Titel 2001 erschien, dürfte er irgendwie schon als Retro-Game gelten. Als Klassiker in jedem Fall. Rein spielerisch gibt es für mich bis heute keine bessere Militär-Taktik-Simulation.



    10/10
    Old-Dirty gefällt dieser Beitrag.

  5. #725
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Old-Dirty
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Ort
    Bayern bei Franken
    Beiträge
    25.891
    Hab ich jetzt auf der Xbox.
    Leider noch nicht wirklich ausprobiert, weil ich
    keine Lust auf die Grundausbildung und die erste Misson hab.

    Damals aufm PC sehr beeindruckend.
    Bei Giga Games haben die das ab und an gezockt und
    ich war schwer beeindruckt auch vom Multiplayer. V.a. weil ich damals auch
    noch was mit dem Genre anfangen konnte.
    Manchmal möcht
    ich mir den Kopf weg schießen,
    nur noch tot in meiner Kotze liegen.

  6. #726
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von BigJim
    Mitglied seit
    03.08.2006
    Ort
    Horror Castle
    Beiträge
    3.844
    Zitat Zitat von Old-Dirty Beitrag anzeigen
    Hab ich jetzt auf der Xbox.
    Leider noch nicht wirklich ausprobiert, weil ich
    keine Lust auf die Grundausbildung und die erste Misson hab.
    Die Xbox-Version von OFP is nix (sagen selbst eingefleischte Konsoleros). Nur die PC-Version ist wirklich gut.
    Für knapp 10 € bekommst Du übrigens die GOTY-Edition (NEU/OVP) von Operation Flashpoint. Die gibt's nur für PC und die enthält neben dem Basisspiel noch die beiden Addons:




  7. #727
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Old-Dirty
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Ort
    Bayern bei Franken
    Beiträge
    25.891
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es auf der Box so viel schlechter sein soll. Schließlich spielt man da via Pad und nicht Maus und Tastatur.
    Also habe es just im Moment in die Xbox gelegt und bin gespannt..

    Schon auf der Verpackung kann ich lesen, dass Xbox World (wth is Xbox World???) 92% vergeben hat und das Add on Resistance enthalten ist.
    Seinerzeit bin ich an Resistance aufm PC schlimm gescheitert
    Von einem anderen Add on (Red Hammer??) fehlt jede Spur.

    Jetzt nachm Startbildschirm sehe ich, dass auch System Link unterstützt wird. Wäre echt interessant. Hab 2 alte Xboxen.
    Aber auch erkennte ich schon, dass die Optik unter aller Sau ist, obwohl gut vier Jahre dazuwischen liegen.
    Dafür läuft es sehr flüssig, aber so flüssig ist auch die Spielgrafik. Flüssig wie Durchfall - ohne Flachs: so siehts tatsächlich aus
    Hab mich 60 Schritte von meiner Kompany entfernt und hatte echt Probleme sie wieder zu finden
    Hidden and Dangerous auf der Dreamcast hatte seinerzeit bessere Grafik trotz Windows CE Port.

    Gerade frage ich mich, ob das Weiterspielen was bringt, denn wie soll ich denn den Feind erkennen, geschweige denn treffen

    Fliege zum Einsatz und hab die Außenansicht eingeschltet. Da hatte mein 386er im Spiel Stunt Island eine bessere 3D Grafik.
    Wie ist sowas möglich? Da wurde beim Programmieren unheimlich geschlampt und das zu einer Zeit als es HL2 oder Riddik schon gab
    und die gezeigt haben, was die Xbox alles kann.

    Hab jetzt Feindkontakt Das Spiel ist ein schlechter Witz. Der Krieg ist nicht verloren, sondern es gibt ihn nicht,
    dann stellt euch vor, auf der Xbox wäre der Kalte Krieg und keiner legt OFP ein.
    Daher mach auch ich die Konsole wieder aus.
    wwe_fan gefällt dieser Beitrag.
    Manchmal möcht
    ich mir den Kopf weg schießen,
    nur noch tot in meiner Kotze liegen.

  8. #728
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Quint
    Mitglied seit
    17.09.2005
    Beiträge
    404
    Haha, OFP auf XBOX klingt ja geil! Vielleicht sollten wir auch nen Thread aufmachen mit zuletzt gespielten Gurken^^. Dazu bestenfalls dann ein Video oder Podcast a la AVGN, da würd ich mich wegschmeißen.

    Mein PC schafft die empfohlenen Systemvorraussetzungen für PCSX2 gerade so, Prozessor ist schlechter, Grafik und Ram besser, ist halt 6 Jahre alt... Wenns mich packt ein weiterer Grund aufzurüsten

  9. #729
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von BigJim
    Mitglied seit
    03.08.2006
    Ort
    Horror Castle
    Beiträge
    3.844
    Wie gesagt: Empfehlenswert ist nur die PC-Version von OFP. Aufgrund seines Alters läuft das Teil auch absolut flüssig auf Uralt-Rechnern. Die GOTY-Edition enthält zudem die Addons "Red Hammer" (dort kämpft man als Russe gegen die Amerikaner) und "Resistance" (da kämpft man als Widerstandskämpfer gegen die russischen Invasoren).
    Einzige Nachteil bei OFP ist die inzwischen natürlich arg angestaubte Grafik. Aber da bei OFP das Gameplay (Taktik, Atmosphäre usw.) im Vordergrund steht, stört mich das nicht. Und die Steuerung ist auch etwas fummelig. Damit kann man aber leben.
    Die XBOX-Fassung hat mit der (wesentlich besseren) PC-Ausführung offenbar nur wenig gemein. Habe OFP auf XBOX zwar nicht selber gespielt, aber alle haben mir gesagt, dass die Konsolen-Version Käse ist, jedenfalls im Vergleich zum PC-Spiel.
    Denke auch, die 10 € für die GOTY-Edition (die's nur für PC gibt) kann wohl jeder locker machen. Gebraucht bekommt man die auf Ebay & Co. sogar noch billiger. Null Problemo.

  10. #730
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von B1-66-ER
    Mitglied seit
    20.06.2004
    Beiträge
    3.064
    Ich habe gestern die Kampagne von Operation Flashpoint: Cold War Crisis auf dem PC beendet und bin (trotz einiger innerlicher Wutausbrüche) sehr angetan.

    Das Spiel ist teilweise echt hässlich (vor allem die Hackfressen-Gesichter), die allgemeine Bedienung teilweise brutal fummelig, die KI-Aussetzer (auf beiden Seiten) unglaublich störend, während Bugs einen zusätzlich in den Wahnsinn treiben können. Wer die Kampagne also wirklich im Jahre 2014 durchspielen möchte, braucht Geduld, Sitzfleisch, ein grundsätzlich ruhiges Gemüt und eine Retrobrille mit unglaublich dicken Gläsern - den satten Schwierigkeitsgrad lassen wir hier mal außen vor ^^

    Dennoch: In seinen besten Momenten bietet Operation Flashpoint ein nicht zu Tode geskriptetes, sehr intensives, forderndes sowie erinnerungswürdiges Schlachtengetümmel vor weitläufiger und manchmal sogar unglaublich stimmiger Kulisse, bei dem Entscheidungen (und deren Konsequenzen) unmittelbar über virtuelles Leben und Sterben verfügen.

    Ich erinnere mich an ein Gefecht, in dessen Folge es darum ging, einen sowjetischen Flakpanzer (ZSU-23-4 Schilka) zu zerstören um endlich die dringend benötigte Hubschrauber-Unterstützung zu erhalten. In Stellung liegend befahl ich meinem LAW-Schützen besagten Flakpanzer unter Feuer zu nehmen, was dieser ohne Umschweife dann in Angriff nahm. Ich sah noch, wie er sich hinhockte, zielte, jedoch dabei einen Tick zu hoch schoss, damit seine Position verriet und im Gegenzug sofort getötet wurde. Hätte er getroffen, wären die wartenden Hubschrauber schon auf dem Weg gewesen. Da dies aber nicht der Fall war, verschlimmerte sich die Situation und die gesamte Einheit musste unter großen Verlusten ausweichen...

    Ich denke, es sind diese kleinen (und vor allem nicht-geskripteten) Dinge, welche das Spiel so wunderbar unvorhersehbar machen. Dass er nicht getroffen hat war Zufall, die Konsequenzen zu tragen hatte jedoch die restliche Einheit.

    Kurzes Fazit: Die Reise nach Everon, Morton und Kolgujev war teilweise sehr zäh, mit viel Frust behaftet und trotzdem ein nachhaltiges Erlebnis besonderer Art.

    Kurz noch zur XBOX-Portierung: Bitte einen großen Bogen um diese Version machen. Ich habe sie vor Ewigkeiten etwas angetestet, dabei vermochte sie es nicht auch nur Ansatzweise das durchdringende Spielgefühl der PC-Version zu vermitteln. Red Hammer fehlt hier übrigens aufgrund von rechtlichen Querelen.
    Geändert von B1-66-ER (22.08.2014 um 19:46 Uhr)
    Old-Dirty gefällt dieser Beitrag.

    Meine Spielesammlung (ohne Promos und Downloads!)

    Dreamcast PAL-Sammlung 216 von 216 | Mission accomplished

    "Ich habe erfolgreich die Uni abgeschlossen!" Günter, 52, Hausmeister

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •