Thief Tests/Ersteindrücke

Ich hatte mir eigentlich fest vorgenommen, es direkt zum Release zu kaufen. Jetzt bin ich allerdings doch etwas unsicher und weiß nicht so recht, was ich machen soll.

Es gibt doch bestimmt eine Videothek in deiner nähe oder nicht,wo du es dir mal ausleihen könntest ?
 
@ Garfield
Danke erstmal für die Links.

Ich weiss nicht ob es ein Vor- oder Nachteil ist, dass ich bisher kein Thief-Game gezockt habe, aber selbst als Thief-Jungfrau (der das Spiel auf seine "Watch-List" gesetzt hatte) lesen sich die ersten Tests recht nüchtern.
Vor allem die die Story, die zu Anfang recht gut ist und dann immer mehr abbaut, ist ein absolutes "no go". Miese Geschichte, die nicht ordentlich erzählt werden und keinen sinnvollen Aufbau haben (die Story soll zum Schluss hin sogar "absurd" werden), wurden von mir in den letzten Monaten genug gespielt.
Auch die schwache KI und die "casualisierung" des Gameplays sind für mich nicht zu verschmerzen. - Wobei ich unter "casualisierung" verstehe, dass ich das Spiel auch noch mit 3,5 Promille ohne Probleme spielen kann - obwohl ich eigentlich garnicht mehr wahrnehme das ich vor der Konsole sitze - und nicht, dass mir Optionen / Bedienunghilfen angeboten werden, die mir das Spiel erleichtern, bzw. mir den Zugang zu der jeweiligen Welt schmackhafter machen.

Wie dem auch sei: Ich habe mir vor einiger Zeit erst die Splinter Cell Trilogy für die PS3 gekauft. - Ich denke da schleiche ich aktuell mindestens genau so gut, wie bei Thief...
 
Was mich bei dem bisher geschriebenen zur Story stört, man gewinnt den Eindruck, dass einiges entfernt wurde und nun entweder keinen Sinn mehr macht, oder auf Ereignisse/Personen überhaupt nicht mehr eingegangen wird. Quasi wie bei einem 90 minütigen Film, wo man völlig willkürlich 30 Minuten rausschneidet.

Dem Hauptcharakter scheint es zum Beispiel völlig egal zu sein, dass er 1 Jahr lang im Koma lag und sich die Situation in der Stadt seitdem komplett verändert hat. Das wird anscheinend nur kurz erwähnt und das wars auch schon.

Es soll auch diverse Logikfehler geben. Zum Beispiel in den Elendsvierteln, wo die Menschen bettelarm und am verhungern sind, dann aber in den Häusern und Umgebung zig Wertgegenstände zum einsammeln sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es soll auch diverse Logikfehler geben. Zum Beispiel in den Elendsvierteln, wo die Menschen bettelarm und am verhungern sind, dann aber in den Häusern und Umgebung zig Wertgegenstände zum einsammeln sind.
Das ist neben dem linearen Missionsdesign der zweite ganz schlimme Punkt für mich. Wenn in einem Elendsviertel überall das Gold quasi auf der Straße liegt, zerstört das aber mal komplett jede Atmosphäre. Und es soll so viel Loot geben, dass man schon nach kurzer Zeit keinerlei Überblick mehr hat, was man da eigentlich alles mit sich rumschleppt und einfach nur noch blind alles einsteckt, was nicht in der Welt festgenagelt ist. Spätestens an diesem Punkt hätte mich das Spiel verloren, da Thief eben genau das eigentlich nicht sein sollte.
 
Hätte echt gedacht das wird was mit Thief, aber so kommts wohl doch erst für 20€ mal in die Konsole.

Hoffentlich wird Wolfenstein mal wieder ein richtig geiles Solo spiel.
 
Vom 28.03-30.03 gibt es einen 50% Discount auf die Xbox One Downloadversion. Was meint ihr, lohnt sich das Teil für 35€ ?
 
Ich denk mal das spiel wird auch so ruck zuck auf 35€ fallen, retail version.
 
Hmmm ohne es gespielt zu haben würd ich spontan fast mal ja sagen
 
Zurück
Oben Unten