Sandros Abschied: Ich bin dann mal weg...

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
34.168
Reaktionspunkte
189
Das reicht aber nicht für den Master of the Universe. Gibt sogenannte Top-Manager, die verdienen 30 Millionen im Jahr. Profi-Fußballer teilweise auch. Was einem auch zu denken geben sollte, wenn so ein Kicker, der möglicherweise völlig weich in der Birne ist, so viel Asche machen kann.

Ja klar der ist am Ende auch nur ein kleines Licht.
Die extreme ist ja die WalMart Family.
Sind vier Personen wovon jeder mittlerweile 15-25 Milliarden schwer ist.
Ist schon der Wahnsinn was die für Vermögen angehäuft haben.

Meinetwegen dürfen die ruhig ein paar Millionen im Jahr verdienen aber irgendwo sollte es schon noch eine Grenze geben.
Persönlich würde ich es sogar negativ für mich finden.
Stell dir vor du würdest alles was du je wolltest mit den ganzen Geld lösen können?
Nach 10 Jahren hast du doch keine wirklichen Ziele mehr.
 

BigJim

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
3.906
Reaktionspunkte
30
Ja klar der ist am Ende auch nur ein kleines Licht.
Die extreme ist ja die WalMart Family.
Sind vier Personen wovon jeder mittlerweile 15-25 Milliarden schwer ist.
Ist schon der Wahnsinn was die für Vermögen angehäuft haben.

Ich hab auch nichts gegen Leute, die Vermögen anhäufen, so lange ein gewisses Maß, also die Verhältnismäßigkeit, gewahrt bleibt. Aber die Einkommensverteilung allgemein finde ich bedenklich, besser wäre wohl zu sagen: rational nicht mehr nachvollziehbar.

Auf der ganzen Welt leben zur Zeit ca. 7 Milliarden Menschen. Davon besitzen 300 Menschen aber 30 %, also fast 1/3 (!) des gesamten Vermögens. Das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen: Nur 300 Menschen (von 7 Milliarden!), das ist weniger als das, was z.B. eine Schule an Schülern hat. Eine solche Konzentration von Geld in den Händen nur weniger Menschen kann IMO nicht gut gehen. Denn solche Leute besitzen nicht nur ein Vermögen, sondern sie beherrschen quasi die Wirtschaft bzw. üben erheblichen Einfluss auf sie aus. Die haben nicht nur ein paar Milliarden auf der hohen Kante. Es sind die Finanz-Caesaren der heutigen Zeit. Und eine große Gefahr!
 
J

JannLee

Guest
@BigJim: Tatsächlich besitzen sogar viel weniger Menschen noch mehr des Geldes. Bei der Ermittlung in Deutschland, in der die Haushalte etc. mit Vermögen usw. verglichen werden, sind Haushalte mit einem monatlichen Verfügung von 20.000 Euro oder mehr gar nicht mit inbegriffen. ^^ Die Angaben sind nämlich freiwillig und nicht verpflichtend.
 

BigJim

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
3.906
Reaktionspunkte
30
Tatsächlich besitzen sogar viel weniger Menschen noch mehr des Geldes. Bei der Ermittlung in Deutschland, in der die Haushalte etc. mit Vermögen usw. verglichen werden, sind Haushalte mit einem monatlichen Verfügung von 20.000 Euro oder mehr gar nicht mit inbegriffen. ^^ Die Angaben sind nämlich freiwillig und nicht verpflichtend.

Ich bezog mich jetzt auf die weltweite Vermögensverteilung. Dass es speziell in Deutschland (noch) ungerechter zugeht, überrascht mich aber nicht. In kaum einem anderen europäischen Land ist das Gefälle in den letzten 15 Jahren, also das Gefälle zwischen arm und reich, so stark ausgefallen wie hier. In vielen anderen EU-Länder haben die Menschen zwar weniger, aber da haben eben alle weniger. Hierzulande haben immer weniger immer mehr und immer mehr immer weniger, d.h. die Schere geht sehr weit auseinander. Bereits heute leben 20 % aller Deutschen unterhalb der Armutsgrenze (also nicht etwa an der Armutsgrenze, sondern darunter). Ich halte das für sozialen Sprengstoff. Und ich fürchte, diese Ladung wird auch uns irgendwann um die Ohren fliegen, also denen, denen es zur Zeit noch recht gut geht.

Nachbemerkung:
Als Imperator befürchte ich Aufstände, die dazu führen könnten, dass mir mein Reichtum, den ich mir mühsam in Raubzügen erworben habe, vom hungrigen Pöbel wieder genommen werden könnte. :D
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
28.555
Reaktionspunkte
536
Sagt mal, ist Sandro eigentlich noch bei ign?
Wenn ich da was anklicke, dann ist es nie von ihm.

Ich find die Seite in letzter Zeit arg konzeptlos.
Oder ich bin zu alt das Konzept zu verstehen.

edit: hat sich erledigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Nur für andere...


Ist er. Aber als Chef lässt er eben schreiben ;)
 
J

JannLee

Guest
Naja das Konzept ist Nerdkultur, also Filme, Serien, etc. blah und Games. :) Aber jetzt ist Sommerloch, jetzt gibt es natürlich laufend Listen-Spaß. :)
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
28.555
Reaktionspunkte
536
Bin für jede Kritik und jedes Feedback offen!
Okido. Das soll keine Kritik sein. Nur ein Eindruck von mir :)
- ich bin erst auf ign (deutsch), seitdem du da arbeitest
- aber auch nur so ca. 1x die Woche
- sehr hübsches Layout; besonders gefällt mir die Gestaltung der Artikel
- ich mag das amerikanische ign, da die den Dreamcast Games immer so hohe Werrtungen gegeben haben :)
- ich bin hauptsächlich an Videospielen interessiert; wenn ich auf der Startseite bin, scrolle ich runter und sehr viele Artikel sind für mich nicht von Interesse
- als ich das Posting verfasst habe, waren es vielleicht 10%-20%
- beim Rest dachte ich mir, was für ein Quatsch (war für mich einach ganz belanglos)
- aber wenn ich just im Moment ign ansurfe, sinds von den ersten fünf News 100% für mich interessant:D
- wie Alex schon schrieb, ich bin nicht ganz hinter das Nerd-Konzept gestiegen, liegt vielleicht daran, dass ich selbst kein Nerd bin
- was mich ab dem Zeitpunkt nervt, wenn ich für mich wichtige News nicht lesen kann, aber dafür eine Fülle von Artikeln vorliegen, die mich nicht interessieren
- nichtsdestotrotz haben die ign Artikel eine sehr hohe Qualität; ich meine jetzt nicht nur deine, sondern auch ganz besonders die deiner Schreiberlinge (Jonas- sehr guter Mann!)
 
Zuletzt bearbeitet:

RIPchen

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
28.05.2012
Beiträge
2.262
Reaktionspunkte
3
Website
www.gamezone.de
Hey,

vielen Dank für das Feedback. Ist für mich und meinen Job wirklich wichtig. Wie Alex schon sagte, haben wir halt ein übergreifendes Entertainment-Feld, sprich nicht nur Games, sondern auch Animes, TV-Serien, Comics und Kinofilme. An manchen Tagen ist es wirklich so, dass in der Gaming-Welt so wenig passiert, dass ein Großteil des Inhalts sich auf andere Themen bezieht.

Hinweise wie dieser helfen mir aber wirklich weiter, so etwas zu erkennen. Ansonsten entwickelt man ja eine gewisse Betriebsblindheit :)
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
34.168
Reaktionspunkte
189
Ign sollte sich mal anstrengen und versuchen mehr zu bieten als Just-nerds.de.
So kann ich ign nur als billige Just-Nerds.de Kopie sehen [emoji8]
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Ign sollte sich mal anstrengen und versuchen mehr zu bieten als Just-nerds.de.
So kann ich ign nur als billige Just-Nerds.de Kopie ansehen [emoji8]

Schwätzer :D
IGN ist ne ganz andere Liga als mein kleines Hobbyprojekt. Dass ist Champions League vs Kreisklasse C oder D. Ronaldo vs Karl Knutsen der So mit 2 ‰ auf Sportplatz von Hürth Kallscheuren rumtaumelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JannLee

Guest
Klar, aber du machst deine Seite ja als Privatperson und aus Spaß an der Sache. An IGN hängen ja zahlreiche Arbeitsplätze, da muss Geld verdient werden. :)
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Schon klar. Wäre ja ein Armutszeugnis wenn ein 1-Mann Hobbyding mit ner 4-Mann Redaktion + Praktikant + Konzern dahinter mithalten könnte :)
Ich wollte nur klarstellen dass ich nicht dem Größenwahn verfallen bin ;) wird mir ja oft unterstellt von manchen in Bezug auf meine Site.
Ich bin ja selber täglich auf IGN..seit Sandro da ist. Vorher hab ich nur sporadisch die US Site gecheckt wegen der Videoreviews
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
34.168
Reaktionspunkte
189
Gerade der Größenwahn ist doch das wichtigste :)
Wichtige Persönlichkeiten der Vergangenheit hätten ohne Größenwahn gar nichts erreicht ^^
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Du reihst dich ein in die Ahnenreihe großer Geister und Visionäre deren Genie zu Lebzeiten verkannt wird
 

tom31ush

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2002
Beiträge
8.608
Reaktionspunkte
1
Erst vor kurzem das Video zur PS4 Pro auf GamePro gesehen - Sandro, bist ja voll der Businessman mit Hemd und Kurzhaarschnitt geworden, tja Chef-sein ist schwer. ;)
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Das ist in der Tat lang her :) ich meine mich aber erinnern zu können dass Sandros neue Frisur damals kurzzeitig im Forum diskutiert wurde..könnte aber auch auf fb gewesen sein. So oder so, den Don Capone Look wird er nicht los :D
 
J

JannLee

Guest
Wobei er auch in den Büris, zumindest die, die dann in der Nähe vom Ostbahnhof waren schon eher business gekleidet war. Oder semi-business. Der Herr Odak macht sich eben. ^^
 
Oben Unten