Quantic Dream sucht Mitarbeiter für neues PS4-Spiel

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.805
Reaktionspunkte
382
Garfield sorry dann macht es keinen Sinn mit dir darüber zu reden. Dann findest du eine solche Art von spielen im allgemeinen scheisse. Ist wie mit jemandem über Rennspiele oder Sportgames zu diskutieren der mit diesen Genres absolut nichts anfangen kann, aber ist ja auch so in Ordnung...jedem das seine. Konnte z.B. mit Borderlands und Dark Souls nie was anfangen obwohls alle geil finden.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Ich finde es seltsam, dass sich viele über Casual Spiele und über die Casualisierung von Spielen aufregen, dann aber Heavy Rain, Beyond Two Souls und Walking Dead in den Himmel loben, obwohl diese der Inbegriff von Casual Spielen sind. Denn noch mehr vereinfachen kann man ein Spiel eigentlich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.805
Reaktionspunkte
382
Finde ich nicht...für mich ist Casual das ganze Smartphone Gedöns, lieblos rausgeklatschte unspielbare Geldmacherei. Die oben genannten Titel haben vielleicht keinen allzu hohen spielerischen Anspruch jedoch sind Sie für mich immer noch näher an einem richtigen Gaming Erlebnis als ein Angry Bird. Hier kann ich immer noch ne packende Story erleben und da die meisten Gamer sowieso dem Medium Film zugeneigt sind ist das ein ganz guter Zwitter. Bei Metal Gear stören auch keinen die gefühlten 100 Stunden Video..obwohl ich die teils noch viel zäher fand..
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Finde ich nicht...für mich ist Casual das ganze Smartphone Gedöns, lieblos rausgeklatschte unspielbare Geldmacherei. Die oben genannten Titel haben vielleicht keinen allzu hohen spielerischen Anspruch jedoch sind Sie für mich immer noch näher an einem richtigen Gaming Erlebnis als ein Angry Bird. Hier kann ich immer noch ne packende Story erleben und da die meisten Gamer sowieso dem Medium Film zugeneigt sind ist das ein ganz guter Zwitter.

Natürlich sind das Casual Spiele. Casual bedeutet nichts anderes, als leicht zugänglich, einfach zu bedienen, niedriger Schwierigkseitsgrad, schnelle Erfolgserlebnisse, kurzweilige Unterhaltung ohne langwierige Lernphasen, niedriger spielerischer Anspruch.


Bei Metal Gear stören auch keinen die gefühlten 100 Stunden Video..obwohl ich die teils noch viel zäher fand..

Bei MGS steckt hinter den ganzen Videosequenzen wenigstens noch ein Spiel.
 
Zuletzt bearbeitet:

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.805
Reaktionspunkte
382
Teils stimmen deine Punkte mit den genannten Games aber nicht ganz überein. Leicht zugänglich eher nein, da dieses Genre ganz speziell ist und nicht jedermanns Sache, vor allem auch von der Spielweise. Einfach zu bedienen Jein...spiel das Teil mal auf schwer ohne Fehler, auch wenn die Steuerung noch so simpel ist. Ich finde jedenfalls solche Games haben eine Daseinsberechtigung und sind eine Bereicherung im großen Genreeinheitsbrei.
 

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
58.006
Reaktionspunkte
794
Für mich speziell sind es auch keine Casual Games. Casual bedeutet für mich, mal eben ein Spiel anwerfen, zehn Minuten zocken ohne Nachdenken zu müssen bzw, sich nen Kopf über Story usw machen und dann wieder ausmachen. Etwas wie Tetris :D
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Leicht zugänglich eher nein, da dieses Genre ganz speziell ist und nicht jedermanns Sache, vor allem auch von der Spielweise.

Was hat der persönliche Geschmack mit der zugänglichkeit des Spiels zu tun?
Es geht darum, dass auch unerfahrene Spieler, einfach drauf losspielen können.


Einfach zu bedienen Jein...spiel das Teil mal auf schwer ohne Fehler, auch wenn die Steuerung noch so simpel ist.

Die Bedienung und der Schwierigkeitsgrad eines Spiels, sind 2 unterschiedliche Dinge ;) Es geht auch nicht darum, ein Spiel ohne Fehler zu spielen.
 

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.805
Reaktionspunkte
382
Kann man alles so oder so auslegen...aber man muss auch nicht alles mögen Garfield..
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Natürlich sind das Casual Spiele. Casual bedeutet nichts anderes, als leicht zugänglich, einfach zu bedienen, niedriger Schwierigkseitsgrad, schnelle Erfolgserlebnisse, kurzweilige Unterhaltung ohne langwierige Lernphasen, niedriger spielerischer Anspruch.


Bei MGS steckt hinter den ganzen Videosequenzen wenigstens noch ein Spiel.

Dann sind quasi 90% der in den letzten Jahren erschiene Games Casualgames. Denn wirklich fordern, schwer zu bedienen, hart zu erarbeitende Erfolge sind doch lange ausgestorben
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Dann sind quasi 90% der in den letzten Jahren erschiene Games Casualgames. Denn wirklich fordern, schwer zu bedienen, hart zu erarbeitende Erfolge sind doch lange ausgestorben

Du darfst auch nicht von dir aus gehen, sondern von einem Gelegenheitsspieler. Ich kenne einige, die haben mit Videospielen nicht viel Erfahrung. Die sind bereits bei einem Ego Shooter mit bewegen, zielen und schiessen überfordert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Ich weiss, ich hab bewusst etwas überspitzt ;) aber er Trend zur "Casualisierung" ist trotzdem seit einigen Jahren deutlich sichtbar wie ich finde. Es gibt kaum noch Games die dich nicht an die Hand nehmen oder dir einfach auch mal böse in die Fresse treten und sagen: Noob, so nicht, häng dich mehr rein.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Ich weiss, ich hab bewusst etwas überspitzt ;) aber er Trend zur "Casualisierung" ist trotzdem seit einigen Jahren deutlich sichtbar wie ich finde. Es gibt kaum noch Games die dich nicht an die Hand nehmen oder dir einfach auch mal böse in die Fresse treten und sagen: Noob, so nicht, häng dich mehr rein.

Da stimme ich dir zu. Finde das auch voll am kotzen.
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Mir fehlen eigentlich mehr fordernde zwischen/Endgegner und Rätsel.
Jeder übermächtige Endgegner heutzutage ist eigentlich ne Pussy.
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Selbst da gibt es Kanonenfuttergegner...ich denk da an die Skelett-Könige
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Da würde mich jeder popelgegner in den Wahnsinn treiben.
:)
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Also die Schwierigkeitsgrade allgemein finde ich ganz in Ordnung.
Wie gesagt nerven mich nur die viel zu schwachen Endgegner.
Und das man immer mit einer zwischensequenz und leuchtenden/blinkenden Körperteilen den Schwachpunkt zeigen muss.

Gibt es selten Spiele bei denen man mehr als zwei Versuche für den Endgegner braucht.
Bei Parasite Eve 2 dagegen brauchte ich gefühlt 25 versuche :)
 
Oben Unten