eBook: ROUND 1 - FIGHT! (jetzt erhältlich!)

TE
TE
dorgard

dorgard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2002
Beiträge
8.184
Reaktionspunkte
19
Mal eine Frage zwischendurch:

Welcher Begriff ist euch geläufiger - Beat 'Em Up oder Fighting Game?
 

BigJim

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
3.960
Reaktionspunkte
62
Rein umgangssprachlich tendiere ich zu: Beat 'Em Up...,

... obwohl Fighting Game natürlich besser klingt. :sun:

Mein Eindruck: Ältere Spieler, also alte Knacker wie ich, neigen zur klassischen Bezeichnung Beat 'Em Up, jüngere Spieler eher zu Fighting Game.
Na ja, weiß jetzt nicht, ob diese Antwort sehr hilfreich war. ;)
 

JayJoCAPONE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2012
Beiträge
10.278
Reaktionspunkte
0
Ganz klar Beat em Up (Fighting Game...neeee :D
Dann noch eher PRÜGLER :p ) Aber witzigerweise hatte mich
Tape immer wieder korigiert...mal schauen was du da weisst Dorgard
Aber BEAT EM UPS sind wenn mans genau nimmt...die SideScroller Prügler
wie Streets of Rage, final Fight u CO :o wobei auch selber immer BEAT EM UPs!
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
34.772
Reaktionspunkte
471
Ich bin fürs altmodische Prügelspiel :)

Hast dir ja richtige Perlen ausgesucht wenn ich dein Inhaltsverzeichnis so durchlese.
Dead or Alive war anno 98 noch richtig geil.
 
TE
TE
dorgard

dorgard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2002
Beiträge
8.184
Reaktionspunkte
19
Prügelspiel geht mir auch gut von der Zunge, sieht aber nicht so schick auf dem Cover aus ;)

Bin jetzt fast mit dem gesamten Street Fighter Kapitel durch. Vor dem Ding hatte ich echt Respekt. Da gibt es Leute, die das echt ernst nehmen und auf die Barrikade gehen wenn eine von Kens Locken falsch beschrieben ist ("Ey Moment - Ken hat keine Locken!").

Aber sehr, sehr interessant das. Habe auch Interview-Material der Entwickler bei der Recherche gefunden. Viele witzige Anekdoten gibt es da.
 

Psychotoe2008

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
17.475
Reaktionspunkte
8
Ich sag meistens Beat em up. Aber fight game geht irgendwie auch klar.
Hm, keine echte hilfe...

Schreib einfach "aufs Maul Simulator!" :D
 

smikz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.01.2007
Beiträge
10.761
Reaktionspunkte
0
Wahrscheinlich hast du das Buch schon, aber The Ultimate History of Video Games von S. Kent widmet Mortal Kombat ein ganzes Kapitel. Allgemein ein cooles Buch mit vielen Anekdoten und Zitaten, könnte sonst ja noch als Quelle durchgehen.

In Gamers at Work (Ramsay) spricht Jason Rubin (Naughty Dog) auch kurz über Rings of Power und Way of the Warrior, aber glaube echt nur kurz wenn ich mich richtig erinnere.

Ich würde Beat'em'up dazu sagen. Mein letztes "Beat'em'up" war glaube ich Tekken 3, deshalb bin ich allerdings nicht mit aktuellen Trends vertraut. ::)
 
TE
TE
dorgard

dorgard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2002
Beiträge
8.184
Reaktionspunkte
19
Danke für den Tipp! Habe das Buch tatsächlich noch nicht.

P.S. Mortal Kombat ist (bis auf spätere Ergänzungen) durch. Als nächstes ist die SNK-Story dran.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
dorgard

dorgard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2002
Beiträge
8.184
Reaktionspunkte
19
Welchen Untertitel findet ihr attraktiver?

1. Das Beat 'Em Up Handbuch
2. Die Beat 'Em Up Story
 

BigJim

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
3.960
Reaktionspunkte
62
Welchen Untertitel findet ihr attraktiver?

1. Das Beat 'Em Up Handbuch
2. Die Beat 'Em Up Story

Kommt drauf an, wenn Du mit Deinem Buch ansprechen möchtest.
"Das Beat 'Em Up Handbuch" könnte für bestimmte Personen (Studenten der Medienwissenschaften o.ä.) interessanter klingen ("Handbuch" klingt immer irgendwie wissenschaftlich).
Sonst würde ich eher zu "Die Beat 'Em Up Story" tendieren. "Story" klingt moderner (und irgendwie "reißerischer").
 

JayJoCAPONE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2012
Beiträge
10.278
Reaktionspunkte
0
(Double :p )Dragon - The Beat em Up Story :mosh: XD !!!
Geht dann noch Hand in Hand mit Legendary Bruce Lee :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
dorgard

dorgard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2002
Beiträge
8.184
Reaktionspunkte
19
Alles klar! :) Hab' das Feedback auch anderweitig bekommen. Damit ist der Untertitel fix. Danke euch für eure Meinung.
 

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.879
Reaktionspunkte
606
Ich wäre auch für die Story. :-)

Ist zwar jetzt zu spät, aber ich wollte es noch erwähnen.
 
TE
TE
dorgard

dorgard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2002
Beiträge
8.184
Reaktionspunkte
19
Heute hatte ich zur Entspannung mal Lust auf Trash und habe habe Kapitel 10 ("Die größten Flops") vorgezogen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Arcade-Version von "Pit Fighter" gar nicht mal so übel ist. Damit kann man durchaus kurzzeitig Spaß haben:

https://www.youtube.com/watch?v=PnFU-BXda2A
 

BigJim

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
3.960
Reaktionspunkte
62
Heute hatte ich zur Entspannung mal Lust auf Trash und habe habe Kapitel 10 ("Die größten Flops") vorgezogen.

Wobei ich mich mit dem Begriff "Trash" immer etwas schwer tue. Mitunter sind die Grenzen zwischen Trash und Nicht-Trash bzw. nicht-mehr-ganz-so-trashig auch fließend. Als Beispiel möchte ich nur die Landwirtschafts-Simulator-Reihe nennen. Ursprünglich wurde die von den Entwicklern selbst wohl auch mehr als eine Art "Jux" oder "Trash" gesehen. Auch viele Spieler und Spiele-Redakteure fragten sich damals, was "der Scheiß" soll. Mittlerweile aber haben sich die LWS-Games Millionen-fach (!) verkauft. Aus dem ehemaligen trashigen Nischenprodukt ist inzwischen ein Verkaufsschlager geworden. Der LWS, der ursprünglich nur für PC ausgelegt war, wurde so erfolgreich, dass er später noch für Konsolen erschien. Und technisch wurde die Serie immer mehr verfeinert, so dass sie heute "für voll genommen" wird und jedes (Online-)Magazin regelmäßig darüber berichtet.
Was ich damit sagen will: Möglicherweise gibt es ja solche Beispiele ebenfalls aus dem Bereich der Beat 'Em Ups. Und auch Trash-Games können in einigen (wenigen) Fällen und unter bestimmten Voraussetzungen kommerziell recht erfolgreich sein, wobei der Erfolg dann meist völlig unerwartet kommt. Vielleicht könntest Du das in Deinem Buch auch irgendwie thematisieren.
 
Oben Unten