Bloodsouls - welcher Teil ist der beste?

Beste?

  • Demon's Souls

    Stimmen: 6 30,0%
  • Dark Souls

    Stimmen: 8 40,0%
  • Dark Souls 2: Scholarship of the first sin

    Stimmen: 3 15,0%
  • Bloodborne

    Stimmen: 9 45,0%
  • Dark Souls 3

    Stimmen: 9 45,0%
  • Elden Ring

    Stimmen: 1 5,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    20

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
29.572
Reaktionspunkte
1.367
2452140-dark-souls-gameplay.jpg
Die schwerste Frage, die jemals auf Gamezone gestellt wurde.
Schwerer zu beantworten als nur ein einziges dieser Games zu beenden.

Cgp530lW0AAdoDL.jpg

Aber ich frage trotzdem.

Um es nicht ganz so schwer zu machen, sind Mehrfachnennungen erlaubt :)

bloodborne-unreal-engine-4-7.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
Jedes Souls ist auf seine eigene Weise einzigartig und es gibt keine schlechten Teile, nur verschiedene Meinungen über den vermeintlich besten Souls Teil, ich finde alle gut.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Ganz schwer in der Tat. Da ich BB nicht kenne, kann ich da nicht mitreden. DS2 und Demon Souls find ich beide schwächer als Dark Souls. DS3 hab ich noch nicht beendet, fand es bislang super aber nicht unbedingt besser als den Erstling.

Daher: Entweder Dark Souls oder Dark Souls 3. Allerdings hat Dark Souls einen der besten Bossfights, die ich je erlebt habe und ich kann mir nicht vorstellen, dass man diese Emotionen ein zweites mal wiederholen kann. Ich denke, Dark Souls ist einen Hauch besser, weil gnadenloser und es war eben der Erste, da ist alles noch neu und frisch.
 
TE
TE
O

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
29.572
Reaktionspunkte
1.367
Kauf dir jetzt eine PS4 mit Bloodborne.
Auch wenn morgen die Neo für nur einen Euro kommt,
wird das dein bester Videospielekauf aller Zeiten sein.
Jeder Tag ohne Bloodborne ist ein verlorener Tag.
 

Killa82

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2005
Beiträge
4.318
Reaktionspunkte
0
Hab DS3 bisher nicht gespielt aber Bloodborne zu topen ist sehr schwer. Hab deswegen für Bloodborne gestimmt.
 

Tschoebster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
9.987
Reaktionspunkte
19
Für mich DS3. Speziell seh ich das natürlich auf die Multiplayerkomponente was mir am wichtigsten ist.

Hab Teil 1 erst heute nochmal eingeworfen und es ist doch sehr gealtert. Werde ihn aber dennoch in großartiger Erinnerung halten. :)
 

JoeKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.11.2006
Beiträge
14.896
Reaktionspunkte
45
Ja, da geht es mir haargenau gleich^^

Wobei ich sagen muss das Demon's Souls auch bei mir den tiefsten Eidnruck hinterliess, einfach weil das "Genre" so neu war. Hab in keinem Game mehr Schiss gehabt^^
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Am Ende sind sie eh alle gut und haben ihre Stärken und Schwächen.

Bei Demon's Souls damals z.B. haben mir die Minen-Level sehr gut gefallen, da hatte ich oftmals den Eindruck ich wäre der erste "Mensch", der seit tausenden von Jahren wieder durch die Stollen läuft. Wobei ich Demon's Souls damals gar nicht also fies und schwer empfand wie später Dark Souls. Die Areale in Demon's Souls fand ich dafür ofmals richtig gruselig.

Dark Souls ist für mich ein finsteres Zelda. Die geschlossene Welt ist einmalig gut designed und eines dieser Spiele, bei denen die Bewunderung in mir mit jeder weiteren Spielstunde wuchs. Die Bossfights sind fast durch die Bank weg alle richtig gut und manche Regionen sind herrlich furchteinflößend. Der DLC fügt sich absolut Spitze in das Spiel ein und hat 3 geniale Bossfights.

Dark Souls 2 hatte nicht mehr diese faszinierende Welt, dafür aber wahnsinnig viele Regionen, Waffen, Bossfights und gerade die DLCs waren wieder richtig gut. Außerdem hätte ich mir gewünscht, dass auch DS3 mit 60fps daher kommt.

Mit Dark Souls 3 bin ich noch nicht durch, da ich zurzeit etwas übersättigt bin. Aber bislang war es wie gesagt sehr schön. Ein Best-of der Reihe würde ich sagen. Was ich allerdings etwas schade finde ist, dass die Entwickler irgendwie nicht mehr so richtig viel neue Ideen hatten, dabei kann man, denke ich, noch eine ganze Menge an neuen Arten von Gegner, Fallen und Regionen in das Spiel integrieren.
 

eddy 92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
11.240
Reaktionspunkte
435
Ganz klar Bloodborne.
Mir gefällt das düstere Setting, das Monster und Bossdesign, das schnelle, fordernde Gameplay und das Sounddesign. Die Spielwelt ist auch mit die beste die From Software gebaut hat.
 

joker0222

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
208
Reaktionspunkte
0
Alles Souls-Titel sind auf ihre Weise klasse. Ich hatte SPiele eigentlich immer gemütlich auf Leicht gespielt. Dann kamen die ersten bilder von Bloodborne. Die haben mir atmosphärisch sehr gut gefallen. Hab dann die Closed-Alpha gespielt und Null Land gesehen, absolut übel...aber die Spielwelt war klasse. Die Stimmung und der ganze Look. Habs mir dann doch zum Release gekauft. Sehr, sehr viel auf die Fresse bekommen, aber mit der Zeit wurde es besser. Das Gameplay erzeugte eine richtige Suchtwirkung bei mir. Dazu diese phantastische Spielwelt. Inzwischen etwa 6 Mal komplett durch incl. DLC und natürlich Platin.

Dark Souls hatte mich nie groß interessiert, weil bockschwer und Fantasy mag ich eh nicht. Dann gab es das mal für 5 Euro auf Steam und ich hab mal reingesehen. Am Anfang auch wieder übel, weil ich die BB-Kampfweise gewohnt war. Wurde aber schnell besser und trotzdem ich Fantasy normalerweise nicht viel abgewinnen kann war auch hier die deprimierende Stimmung, die Gegner und Bosse und die organische Spielwelt absolut klasse. Allerdings hab ich es nur einmal durch und dann vielleicht noch 10 Stunden NG.

Danach dann mal Demon's Souls angeworfen. Schlummerte schon seit 2013 auf meinem PSN-Account, weil mal in PS+ gewesen. Vor dem Spiel hatte ich von allen am meisten Respekt. Es soll das Schwerste von allen sein und an vielen Stellen auch unfair, so hatte ich jedenfalls gehört. Völlig falsch. Nach Dark Souls der reinste Spaziergang. Dreiviertel der Bosse bereits im ersten Versuch gelegt, bei keinem mehr als 3-4 Versuche benötigt. Überall findet man die Heilgräser und kann sie fast unbegrenzt im Bosskampf einwerfen. Wirklich easy. Lässt sich für mich nur im historischen kontext erklären, weil derartige Spiele seinerzeit im AAA-Sektor kaum vorhanden waren und es den Leuten deshalb so schwer vorkam. Wenn ich das von allen zuerst gespielt hätte, wäre es mir evtl. genauso gegangen. Allerdings auch Demon's verströmt diese ganz besondere Souls-Atmosphäre, hat eine nachvollziehbarere Story als Dark Souls.

Dark Souls 2 (PS4) hab ich vor ein paar Tagen beendet. Klasse Spiel ebenfalls. Viele abwechslungsreiche Gebiete, die aber nicht so genial zusammenhängen wie in Teil 1. Und irgendwie auch zu lang. 185 Stunden hab ich gebraucht und zuletzt wollte ich nur noch den Abspann sehen. Einige Nerv-Gebiete (von denen es leider einige gab) weniger wäre besser gewesen. Der letzte DLC war das beste im ganzen Spiel. Schwierigkeitsgrad für mich klar oberhalb von Teil 1 und die DLC nochmal deutlich oberhalb des Hauptspiels. Die DLC-Bosse hab ich nur mit Phantomen geschafft.

Dark Souls 3 hab ich noch nicht. Wird als GOTY gekauft. Brauche jetzt erstmal etwas Abstand und spiele Uncharted 4...oje, was für ein ödes Gameplay:)

Ach ja, habe für Bloodborne gestimmt. In meinen All-time-favorites sehr weit oben, wenn nicht ganz oben.
 

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.935
Reaktionspunkte
667
Ich habe für Dark Souls 1 gestimmt, da es für mich der Einstieg in die Serie war und ich deswegen besonders gern daran zurück denke.

Rein von der Spielzeit hätte ich eigentlich Teil 2 wählen müssen. Da bin ich zur Zeit wieder auf der Ps4 mit zugange und dürfte insgesamt über 500 Stunden in dem Game verbracht haben.

Bei Bloodborne gab es für mich einfach zu wenig Möglichkeiten den Charakter zu individualisieren, sonst wäre es vllt auf der 1 gelandet.
 

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.957
Reaktionspunkte
13
schwierig. Dark Souls 1 hatte die für mich am besten durchgestylede Welt. Allerdings ist es leider nicht ganz so gut gealtert, auf der One ruckelt es übelst nah an der 10fps-Marke. Gerade Blighttown hab ich zwar in guter Erinnerung, spielerisch top. Im Nachhinein machen einem die Framedrops arg zu schaffen.

Trotzdem hab ich sowohl für DS1 als auch Blooborne gestimmt. Die Atmosphäre in BB ist einfach nur cool.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Finde ich spannend, wenn jemand die Spiele mal nicht in der chronologischen Reihenfolge gespielt hat. Wobei ich Demon Souls eigentlich auch beim ersten mal nicht so bockschwer fand. Ich hab es zwar nicht komplett durchgespielt (3 Bosse fehlten mir noch), aber ich fand es auch deutlich leichter als z.B. Dark Souls, was ich erst danach gespielt habe.

Ich würde es gerne heute noch mal Spielen, aber leider ist meine PS3 kaputt :(

Dark Souls fand ich aufgrund der nicht von Anfang an Anfang erhältlich Teleportfunktion und den zahlreichen, auf den ersten Blick, unverwundbaren Gegner, am gnadenlosesten. Die Welt war sofort offen und man konnte gleich in Gebiete vordringen, in denen man keine 10m Meter überlebt, wenn man nicht weiß, was da abgeht. Außerdem muss man da einfach die Parade beherrschen, sonst wird es später in Anor Londo gegen die Silberritter viel zu schwierig.

Bei DS2 kommt man vollkommen ohne Parade durch. Wobei die SotF Edition ingesamt sicher nicht leichter ist als DS. Allerdings langatmiger, dafür aber auch viel größer.

DS3 ist irgendwie eine gute Mischung aus den ersten beiden Teilen, aber es fehlt mir ein wenig das Neue. Alles kommt einem zu bekannt vor und das finde ich eigentlich etwas schade, denn Fantasy bietet eigentlich deutlich mehr als Drachen, Ritter und Untote.

Bloodborne steht für sich allein und ist nahezu perfekt. Das Grundspiel ohne DLC und Chalice-Dungeon ist sicher mit am leichtesten, aber dennoch sehr unterhaltsam, weil das Kampfsystem einfach so unglaublich geil gemacht ist. Ich liebe es :)
 

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
58.006
Reaktionspunkte
792
Ohne Frage - Demon's Souls
Gerade die Burg, die Atmosphäre und die Hardcore Bosse machen diesen Teil für mich einzigartig und unvergesslich :)
 
TE
TE
O

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
29.572
Reaktionspunkte
1.367
Ganz schwer in der Tat. Da ich BB nicht kenne, kann ich da nicht mitreden. DS2 und Demon Souls find ich beide schwächer als Dark Souls. DS3 hab ich noch nicht beendet, fand es bislang super aber nicht unbedingt besser als den Erstling.
Und wie sieht das Ranking jetzt aus, nachdem du alle gespielt hast?
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Geiler Thread! Ist spannend seine eigenen Kommentare nach all der Zeit zu lesen :D

Wie konnte es je eine Zeit geben, in welcher ich nicht BB gespielt habe???!!!

Ich denke, ich würde Bloodborne wählen. Die Kampfmechanik und das schnelle Ausweichen sind einfach grandios und die Bossfights machen mir auch heute noch richtig Spaß!

Das Spiel wirkt irgendwie insgesamt am ausgereiftesten auf mich. Einzig bei der Weltdesign, sehe ich immer noch Dark Souls einen kleinen Tuck vorn. Ich liebe dessen verschlungene Welt einfach.
 

maximus1911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
16.553
Reaktionspunkte
699
Gut, da gibts nicht zu überlegen.......natürlich SEKIRO *jühaaa* :mosh::D

*nach Diktat verreist*
 
Oben Unten