Resident Evil 7: Kostenloses Update nicht für PS Plus verfügbar

Breaker_LK

Benutzer
Mitglied seit
03.06.2022
Beiträge
57
Reaktionspunkte
8
Wir werden sehen 😆
Können natürlich schreiben wenn Sony dann doch nachzieht. Wenn der Game Pass weiter wächst denke ich doch. Dann will wieder keiner Zweifel daran gehabt haben. Inklusive Jim Ryan wenn dann ein Abo mit Day One Releases schon immer wichtig war :praise:An PC Releases von Naughty Dog, Guerrilla Games und so weiter dachte vor ein paar Jahren auch fast keiner 🤣
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
PC Releases gab es von Sony doch schon immer. :)
Sogar N64 Releases und PC Exklusivtitel
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
18.193
Reaktionspunkte
1.203
@Pliskin sagte ja auch nicht, dass der Gamepass nie rentabel werden kann. Bei einer großen Userbasis geht das Konzept ja auf, selbst wenn man alle Titel Day1 bringt. Man muss halt erstmal zu diesem Punkt kommen. Stand jetzt sieht das halt, von außen betrachtet, so aus, als ob man immer noch subventioniert und voll auf Wachstum geht. Teilweise werden immer noch 1 €-Angebote rausgehauen. Selbst der Normalpreis scheint zu günstig zu sein. In der Form wird das nicht bleiben. Es wird irgendwann der Punkt kommen an dem man ordentlich an der Preischraube drehen wird. Entweder mit dem Kopf durch die Wand wie bei DAZN oder halt in kleinen Schritten wie Netflix und Amazon


@Breaker_LK
Naja, ist halt die Frage ob Sony sich das überhaupt leisten kann oder will.
Bei dir hört sich das so einfach an :D
Man muss ja erstmal an den Punkt kommen an dem es profitabel wird. Mit Day1-Titeln ist es ja nicht getan. Da gehört ja schon mehr dazu. Das was Microsoft da treibt ist mit enormen Investitionen verbunden und ein Risiko, dass die Strategie nicht voll aufgeht, besteht ja weiterhin. Wenn die Strategie bei Microsoft aufgeht, heißt das ja auch nicht automatisch, dass es bei Sony genauso laufen wird.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Ich komme auch nochmal gerne auf die Aussage vom Take Two Chef zurück.


Sehr grundsätzlich sieht der Vorstands-Chef des GTA-Konzerns große Unterschiede zwischen Games- und TV-Streaming-Diensten – und zwar deshalb, weil der Fernsehzuschauer viel mehr Zeit mit einem Vielfachen an unterschiedlichen Kanälen und Formaten verbringt. Umgekehrt würden Spiele ganz anderes konsumiert, weil sich die monatliche Spielzeit im Schnitt auf bestenfalls zwei, drei, vier verschiedene Titel konzentriert. Zelnicks Argument: „Deshalb ist es aus meiner Sicht alles andere als klar, dass das Publikum überhaupt Zugriff auf viele hundert Spiele haben möchte und bereit ist, dafür zu bezahlen. Es ist gut möglich, dass ein kleiner Teil dieses Publikum genau dies will, aber dies wird nicht für die Masse gelten.“


Das sehe ich zumindest sehr ähnlich. Es ist doch vermessen zu glauben, dass es irgendwann mal genug Abonnenten geben wird um die Kosten von hochwertigen AAA Produktionen decken zu können. Da müsste man monatlich schon ganz andere Preise verlangen. Ich denke nicht, dass dieses Konzept funktionieren kann. Als Zusatzangebot geht das in Ordnung, aber ausschließlich auf den Gamepass zu setzen wird irgendwann selbst für MS nicht mehr durchsetzbar sein und für andere Firmen wie eben Sony ist das eh unrealistisch.
 

Breaker_LK

Benutzer
Mitglied seit
03.06.2022
Beiträge
57
Reaktionspunkte
8
Ich komme auch nochmal gerne auf die Aussage vom Take Two Chef zurück.


Sehr grundsätzlich sieht der Vorstands-Chef des GTA-Konzerns große Unterschiede zwischen Games- und TV-Streaming-Diensten – und zwar deshalb, weil der Fernsehzuschauer viel mehr Zeit mit einem Vielfachen an unterschiedlichen Kanälen und Formaten verbringt. Umgekehrt würden Spiele ganz anderes konsumiert, weil sich die monatliche Spielzeit im Schnitt auf bestenfalls zwei, drei, vier verschiedene Titel konzentriert. Zelnicks Argument: „Deshalb ist es aus meiner Sicht alles andere als klar, dass das Publikum überhaupt Zugriff auf viele hundert Spiele haben möchte und bereit ist, dafür zu bezahlen. Es ist gut möglich, dass ein kleiner Teil dieses Publikum genau dies will, aber dies wird nicht für die Masse gelten.“
Ob das Argument wirklch sinnvoll ist? Spieler müssen auch nicht alle Games zocken damit das rentiert. Aktuell reichen schon zwei Vollpreis Titel Day One im Jahr um den Preis erstmal gut zu haben. Mal bedenken selbst Sniper Elite 5 welches erst Day One dabei war kostet Day One 50 Euro.
Das sehe ich zumindest sehr ähnlich. Es ist doch vermessen zu glauben, dass es irgendwann mal genug Abonnenten geben wird um die Kosten von hochwertigen AAA Produktionen decken zu können. Da müsste man monatlich schon ganz andere Preise verlangen. Ich denke nicht, dass dieses Konzept funktionieren kann. Als Zusatzangebot geht das in Ordnung, aber ausschließlich auf den Gamepass zu setzen wird irgendwann selbst für MS nicht mehr durchsetzbar sein und für andere Firmen wie eben Sony ist das eh unrealistisch.
Hier. Der letzte Abschnitt. Auch wieder so Argument welches nicht mal zutrifft. Wo setzt Microsoft nur auf den Game Pass? :rolleyes: Jeder kann weiterhin jedes Spiel kaufen. Und das auf der Konsole und dem PC. Auch im Steam Store. Die verkaufen trotzdem noch viele Spiele.
Das ist auch Unterschied zu Netflix. Auch DLC werden verkauft.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Hier. Der letzte Abschnitt. Auch wieder so Argument welches nicht mal zutrifft. Wo setzt Microsoft nur auf den Game Pass? :rolleyes: Jeder kann weiterhin jedes Spiel kaufen. Und das auf der Konsole und dem PC. Auch im Steam Store. Die verkaufen trotzdem noch viele Spiele.
Das ist auch Unterschied zu Netflix. Auch DLC werden verkauft.
Hier habe ich mich nur umständlich ausgedrückt. Das Ziel von MS ist ja, dass sie irgendwann komplett auf den GamePass setzen wollen. Spielerelease abseits davon, also Retail, sollen am liebsten der Vergangenheit angehören. Darauf wollte ich hinaus und das wird irgendwann halt nicht mehr druchfühbar sein bzw wird MS sich von diesem Traum verabschieden müssen. Zumindest meiner Meinung nach.
 

EchoOne

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
993
Reaktionspunkte
92
Das Ziel von MS ist ja, dass sie irgendwann komplett auf den GamePass setzen wollen. Spielerelease abseits davon, also Retail, sollen am liebsten der Vergangenheit angehören. ...
Hä? Wo steht das, wer sagt das?

Horizon 5 hatte z.B. konservativ geschätzte 7 Millionen Pre-Orders.
Denkst du das macht MS unglücklich?
Wie Breaker schon sagte, auf Steam verkaufen MS auch immer gut.

Die MS Strategie geht nicht gegen irgendwen, sondern für eine maximale Reichweite.
Vom Retail Kunden bis zum Cloud Gamer.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Also das der Retailmarkt für MS doch fast nicht mehr vorhanden ist sieht man doch wöchentlich oder nach jedem Game Release. Also wenn mal was kommt. :D

MS Games sucht man in den UK, US, GER oder JAP Charts vergeblich. Retailverkäufe sind doch mittlerweile um die 70 bis 80 % nur noch auf PlayStation. (Wenn sie nicht auf der Switch erscheinen).
 

EchoOne

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
993
Reaktionspunkte
92
Ja, ich meinte auch digital Sales. Du hast ja selbst von "Releases abseits von GP" gesprochen.
Digital is auf Xbox halt beliebter als physical.
Ändert nix am Argument.
 

Breaker_LK

Benutzer
Mitglied seit
03.06.2022
Beiträge
57
Reaktionspunkte
8
Hier habe ich mich nur umständlich ausgedrückt. Das Ziel von MS ist ja, dass sie irgendwann komplett auf den GamePass setzen wollen. Spielerelease abseits davon, also Retail, sollen am liebsten der Vergangenheit angehören. Darauf wollte ich hinaus und das wird irgendwann halt nicht mehr druchfühbar sein bzw wird MS sich von diesem Traum verabschieden müssen. Zumindest meiner Meinung nach.
Wann hat Microsoft das behauptet? 😆 Nun aber bitte mit Link. Retail verliert an Relevanz. Auch Spiele welche von Microsoft als Retail angeboten verkaufen sich besser digital. Ergo entscheidet der Markt. Ich bin auf jeder Plattform fast komplett digital unterwegs. PC ist Retail auch tot. Microsoft wird Spiele weiter verkaufen. Wie Echo auch auch schreibt.Große Reichweite.
 
Oben Unten