Playstation 3: Neue Infos aus der Game Informer

McN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
7.058
Reaktionspunkte
0
GTTTT hat folgendes geschrieben:

hängt euch auf wenn ihr sonst nix besseres zu tun habt....ohne die playstation 1 gäbs eure WII und eure 360 garned..bissle überlegen wo das alles herkommt *augenroll*


-------------

lol, du troll ;)

mal von atari und coleco, etc. abgesehen, hat nintendo mitte der achtziger die branche zu neuem leben erweckt und im ganz besonderen fall der playstation empfehle ich dir mal den wikipedia eintrag dazu mal ganz durchzulesen, vor allem die entstehungsgeschichte - dann gerät dein sony-weltbild wohl etwas aus den fugen, hehe...
 
C

Cap10

Guest
GTTTT hat folgendes geschrieben:

hängt euch auf wenn ihr sonst nix besseres zu tun habt....ohne die playstation 1 gäbs eure WII und eure 360 garned..bissle überlegen wo das alles herkommt *augenroll*


--------------------------------------------------------------------------

LOL

Einfach klasse, Deine Worte muss man einfach so stehen lassen.

Besser kann man sich selber nicht bloß stellen.

Wie war das? Wenn man keine Ahnung hat,...
 
P

powerpack

Guest
der grund warum die konsole nicht mehr abwärtskompatibel sein soll ist mir nicht klar. für die in europa eingesetzte emulator-lösung sind ja keinerlei zusätzliche hardwareanforderungen nötig.
 

Pitlobster

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
9.654
Reaktionspunkte
2
@Powerpack:
Nicht nur Hardware kostet Geld, auch Software-Lizenzen sind nicht umsonst ;)

Aber zum Thema: Im Grunde ist es eine gute Idee endlich eine "billige" PS3 auf den Markt zu bringen, aber ausgerechnet den Emulator einzusparen halte ich für ungünstig. Die PS3 hat doch genug Features die nicht mal von der Hälfte der Besitzer genutzt werden, wie die W-LAN Schnittstelle beispielsweise (geringste Latenzzeit hat man sowieso nur mit dem Kabel) oder die x Kartenslots (schließlich gibts für 5 Euro schon Cardreader für den USB-Anschluss). Warum keine PS3 für Spieler und nicht für Multimedia-Freaks? Eine PS3 die man den Leuten nicht "erklären" muss, damit sie wissen warum sie so teuer ist, sondern einfach eine PS3 die man sich kauft weil man damit spielen will.

Pitlobster
 

eleven59pm

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
3.721
Reaktionspunkte
0
Website
www.highscore-dropout.com
@Nissin
I believe ein Chaos bei nem Mammutprojekt wie FF13 ist schon irgendwo was natürliches.

Aber jetzt mal angenommen es kommt tatsächlich ne 400Euro Variante der Playstation 3, dann könnte sich der Markt nochmal ganz schnell ändern denk ich...

Sony haben damals etwas sehr cooles gemacht, mit der Abwärtskompatibilität der PS2, ich hab sie gerne genutzt.

Aber die PS2 ist so stark verbreitet ist eine solche immer noch notwendig ist die Frage.

Naja ich fand das ursprüngliche Konzept mit der Hardwareuntertützung noch am coolsten aber vielleicht bin ich auch nur ne Minderheit.

Naja mal schauen, ich persönlich find die 80gbPS3 aus Korea mit eingebautem Digitalreceiver immer noch am geilsten, wer die Japaner als Technikfreaks bezeichnet, der kennt die Koreaner noch nicht.
So nen Teil hät ich gern.
Jedenfalls können Sony machen was sie wollen, bevor es keine PS3 in weiß gibt hol ich mir keine. Hab mich einfach verliebt in das Teil damals...

Aber bei MGS4 werd ich dann wohl schwach werden und mir das kaufen was ich mir leisten kann.
 
J

Judge85

Guest
@Weizenking / McNintendo77 / Cap10 wie ihr schon sagt, wenn man keine ahung hat einfach mal die fresse halten. die ps1 hat das spielen gesellschaftstauglich gemacht, der supernintendo war noch für freaks, genauso wie die vorangegangenen generationen, erst mit der playstation konnte man mehr leute ansprechen. gtttt hat völlig recht ohne die playstation gäbe es den heutigen konsolenmarkt nicht und das ist fakt.
 

Pitlobster

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
9.654
Reaktionspunkte
2
Uiuiui, hier wollen die Jungspunde den Freaks der ersten Stunde das Geschäft erklären ;)

Nintendo war es, die den Videospielcrash in den 80ern als einzige praktisch ohne schlimmen Blessuren überlebt und das Geschäft neu aufgebaut haben. Alle anderen kamen danach, tragen heute nur noch den Namen oder sind in den 80ern verschwunden. Ohne Nintendo gäbs gar keine Playstation ;)

Pitlobster
 
J

Judge85

Guest
@pitlobster das bezwifelt auch keiner das es ohne nintedo die playstaion nicht gebe, aber vor der playstation waren die konsolen auf einen kleinen markt für kinder und hardcore-gamer spezialisiert. erst mit der playstation wurde das spielen auch für "normale" jugendliche und erwachsene interessant.

als jungspund würde ich mich nicht bezeichnen, mein konsolerodasein hat mit dem supernintendo begonnen, den ich leider verkauft habe, das bereue ich noch heute.
 

McN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
7.058
Reaktionspunkte
0
@judge

nur die behauptung, das es ohne die playstation den heutigen videospielemarkt nicht mehr gäbe, ist wohl ziemlich gewagt ;)

und glaub mir, auch das snes, mega drive, nes, etc. wurde von "normalen" jugendlichen gekauft :D
 

TommyKaira

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
18.829
Reaktionspunkte
1
Ist das hier jetzt das "Playstation hat den Markt revolutioniert-Topic"?

Ohne die PSX gäbe es natürlich keine Wii und 360 heute... :D

@ Topic
Na ja, mal sehen was wir unter den Erfolge zu verstehen haben. Bei Home sollte es ja ohnehin Trophäen etc. geben. Von daher warten wir mal ab, was es letzendlich für ein System wird.
 
N

Naked_Snake100

Guest
@McNintendo:

Immerhin haben sich auch NES und SNES jeweils mehr als 48 Mio. mal verkauft ;). Sony hat mit der Playstation dann diesen Markt weiter ausgedehnt, ihn mainstreamfähiger gemacht, ja... aber das Gamen neuerfunden haben sie auch nicht wirklich. 3rd Party-Entwickler gab es auch schon damals und sie haben auch schon damals klasse Spiele abgeliefert - wie gesagt, Sony hat den Markt erheblich ausgebaut, ihn weiterentwickelt und ihn natürlich auch mit neuen, eigenen Serien bereichert, aber der Wii und die 360 (und auch die PS3) verdanken ihre Daseinsberechtigung wohl eher Pong, Atari und Nintendo ;)
 
J

Judge85

Guest
@McNintendo77 es weiss keiner wie der konsolenmarkt heute aussehen würde wenn es die playstation nicht gegeben hätte, es ist gut möglich das es auch ohne sony ähnlich verlaufen wäre, dennoch war die playstation ein wichtiger schritt (wenn nicht der bedeutendste) das videospielen gesellschaftstauglich zu machen. ich glaub kaum das viele "noramle" jugendliche einen snes besessen haben, die meisten geräte wurden von kindern und freaks genutzt.
 
B

Blackbohnster

Guest
Diese News interesieren mich nicht....... sie sollen lieber endlich 100%ig sagen: Was im deutschen Starter Pack ist bzw. ob es verschiedene Starter-Packs geben wird!
 

TommyKaira

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
18.829
Reaktionspunkte
1
@ judge

Sehr, sehr gewagte Theorie. Was hat denn die PSX für Erwachsene und Jugendliche interessant gemacht? Die Spiele für eben diese Zielgruppe. Aber die Spiele gab es auch auf SNES, MD und Sega Saturn.
 

Pitlobster

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
9.654
Reaktionspunkte
2
Das Videospielen war schon laaaaaaange vor Sony interessant, mit dem VCS, dem Magnavox, dem Odyssey 2, dem Intellivision, dem Colecovision, dem G7000 und all die Konsolen die mir auf die Schnelle nicht einfallen.

Da gabs noch keine Nintendo und keine Sony-Konsole, als das Business definiert wurde. Wenn man schon einen Gott suchen will dem man huldigen kann, dann ist es Bushnells Atari. Die haben bereits Videospiele gemacht als Sony noch Reiskocher und Nintendo noch Hanafuda-Karten herstellte, oder wars umgekehrt? ;)


Pitlobster
 

McN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
7.058
Reaktionspunkte
0
@naked_snake & @judge

naja, der markt ist halt immer weiter gewachsen. sicherlich hat die psx viel dazu beigetragen videogames massenmarktfähiger zu gestalten, jedoch hat sony nur das weitergeführt, was all die vorreiter schon aufgebaut hatten.

wenn man bedenkt, das nach dem crash der branche, zb. in jedem 3. amerikanischen haushalt ein nes gestanden hat, kann man sehr wohl sagen das nintendo den karren aus dem dreck gezogen und die wahrnehmung von videospielen in der gesellschaft revolutioniert hat. das snes erreichte nicht mehr die vkz des nes, was wohl hauptsächlich auf ein stärkeres sega, als noch zu master system zeiten, zurückzuführen ist.

zu psx zeiten sind alle kids von damals jugendliche und junge erwachsene geworden und stiegen dann nach nintendos, wie auch segas fehlern auf die psx um, da dort das spieleangebot für diese altersklasse cooler rüberkam. woran auch immer es noch gelegen hat.

sonys psx profitierte von dem bereits ziemlich groß gewordenen markt und den mittlerweile älter gewordenen ehemaligen nintendo-/segafans. zu sagen, das sonys management allein für die vergrößerung des marktes verantwortlich ist, ist demnach ziemlich ungerecht gegenüber den vorreitern...
 
J

Judge85

Guest
@TommyKaira und wer hat die spiele auf dem snes gespielt? richtig, freaks.

@pitlobster ich habe auch nie geschrieben das sony das videospielen erfunden hat, du hast recht, atari kann man als gott (schöpfer) der konsolen sehen. wie naked snake es schon geschrieben hat, wurde das spielen erst mit der psx mainstream und keiner weiss wie es heute wäre, wenn es keine playstation gegeben hätte.
 

Lordchen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.11.2005
Beiträge
4.811
Reaktionspunkte
0
Ohne die Playstation würde es wahrscheinlich Sega noch geben, was mir bedeutend lieber wär

Aber wie gesagt, wissen kanns keiner wie es sich dann entwickelt hätte
 
J

Judge85

Guest
@McNintendo77 dem kann ich nur zustimmen. ich wollte auch nicht sagen das nintendo und sega und alle anderen nicht geleistet haben, denn das sind die urväter des videospielenes, aber die psx hat auch sehr viel beigetragen.
 
C

Cap10

Guest
Lordchen hat folgendes geschrieben:

Ohne die Playstation würde es wahrscheinlich Sega noch geben, was mir bedeutend lieber wär

---------------------------------------------------------------------------

Tja, schön wärs. Immerhin hat ein Teil Sega's noch überlebt, nur leider haben die Spiele oft nicht mehr die alte Klasse.

Man nehme es mir nicht übel, aber das einzige, was ich mit der ersten Playstation verbinde, ist, dass sie den Massenramsch an Spielen etabliert hat, der heute leider normal ist. Das heißt nicht, dass ich nicht auch ab und an an 'ner Playstation gezockt habe, aber wirklich gekickt hat sie mich nie.
 
Oben Unten