Gran Turismo 7 - Der Real Driving Simulator geht in die 7. Runde

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
13.994
Punkte für Reaktionen
75
Gran Turismo 7 erscheint am 04.03.22

Das Ganze wurde mit einem herrlichen Trailer angekündigt. Vorfreude ist riesengroß, hier ist der dazugehörige Thread.

 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17. September 2005
Beiträge
15.981
Punkte für Reaktionen
125
Klingt soweit alles schon mal sehr gut. Freue mich schon tierisch auf der März!
 

Godchilla 83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27. Mai 2008
Beiträge
5.417
Punkte für Reaktionen
11
Ich habe auch mega Bock drauf und denke es wird sicher geil. Ich finde aber das das letzte gute GT Teil 4 war. Da muss sich auch Polyphony erstmal wieder beweisen, en selbstläufer ist GT für mich schon lange nicht mehr.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
13.994
Punkte für Reaktionen
75

Gran Turismo 7: Wettersystem, Raytracing, Cross-Gen-Play, DualSense-Unterstützung und mehr Infos​



- verbessertes GT Sports Schadensmodellierungssystem

- Multiplayer Cross-Gen - Play

- Dual Sense Support
(„Dinge wie die Verwendung der adaptiven Trigger, um die Vibrationen des ABS nachzubilden, wenn es arbeitet – solche Gimmicks sind eine Sache. Was mir wichtiger ist, ist die Präzision der Steuerung, die der neue Controller ermöglicht. Früher gab es Dinge, die man wirklich nur mit einem Lenkrad-Controller machen konnte. Aber jetzt sollte man mit einem DualSense-Controller alles machen können, was man mit einem Lenkrad-Controller machen kann“, so Yamauchi.)

- vorerst nur eingeschränktes Raytracing
(Bis auf Weiteres kann man Raytracing in der Wiederholung auch während des Spiels auswählen. Und in der Garage kann man dann die Stage-Demo und das Bild mit angewandtem Raytracing sehen.“)

- weiterentwickelte Fahrphysik

- dynamisches Wetter
(Wir haben kein System, um die Menge an Gummi zu simulieren, die auf der Strecke liegt. Aber wir haben eine Simulation, bei der der Regen einen Wasserstand auf der Strecke erzeugt. Wenn ein Auto darüber fährt, wird es zur Seite spritzen, so dass die Rennstrecken dort schneller trocknen als die anderen Teile der Strecke.“

„Das ist etwas, das simuliert wird und sich entsprechend auf die Griffigkeit der Strecke auswirkt, wenn die Zeit vergeht und die Strecke an verschiedenen Stellen zu trocknen beginnt. Auch die Lufttemperatur, die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur der Fahrbahnoberfläche werden von diesen Wetterveränderungen beeinflusst“, heißt es weiter.)

https://www.play3.de/2021/09/16/gra...play-dualsense-unterstuetzung-und-mehr-infos/
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18. Mai 2014
Beiträge
27.972
Punkte für Reaktionen
155
Ich glaub, ich gönn mir nach GT3 mal wieder ein GT.
Denke, das wird mit dem Dual Sense einfach nur fantastisch.
 

Unregistriert

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
9.201
Punkte für Reaktionen
20
Finde ich auch enttäuschend. Hoffe aber, dass es noch nachgereicht wird. Das sind genau die Sachen, die dem Entwicklingsbeginn auf der PS4 geschuldet sind.
Ich denke ehr das die Leistung nicht so reicht, immerhin will man ja flüssige 60fps bzw hoffen ja viele auf 120fps und das bei 4k :D
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
13.994
Punkte für Reaktionen
75
Ich denke ehr das die Leistung nicht so reicht, immerhin will man ja flüssige 60fps bzw hoffen ja viele auf 120fps und das bei 4k :D
Leistung ist bei Raytracing auf jeden Fall nicht unwichtig, aber es könnte man ja auch abgespeckt hinbekommen. Da es aber in den Wiederholungen vorhanden sein wird, gehe ich erstmal davon aus, dass es nachgereicht wird.
 

Unregistriert

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
9.201
Punkte für Reaktionen
20
Wiederholungen sind ja nicht wirklich ingame Berechnungen.
Da ist das auch kein Problem.
 

darkX3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12. August 2021
Beiträge
356
Punkte für Reaktionen
83
Raytracing schluckt halt schon viel Leistung.
Sollte Raytracing dazu führen das die Performance nicht gehalten werden kann, werden die das eher nicht nachpatchen.

Stabile Framerate ist bei einem Rennspiel schon sehr wichtig.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
13.994
Punkte für Reaktionen
75

Unterschiede zwischen den PS4- und PS5-Versionen​

In den vergangenen Tagen sorgte ein Interview mit dem Serienschöpfer Kazunori Yamauchi für Wirbel. So erklärte er, dass die Versionen von „Gran Turismo 7“ für PS4 und PS5 gleichzeitig entwickelt werden können, ohne dass insgesamt die Qualität darunter leidet.

„Bei einem Rennspiel kann man den Detailgrad einstellen. Technisch gesehen ist es ein sehr skalierbares Spiel, was die Aufrechterhaltung der Bildrate und alles andere angeht. Wir haben festgestellt, dass wir in der Lage sind, eine PS4-Version und eine PS5-Version zu machen, ohne an Qualität einzubüßen, deshalb haben wir beschlossen, beides gleichzeitig zu machen.“
Das bedeutet natürlich nicht, dass ihr die PS4- und PS5-Versionen von „Gran Turismo 7“ später nicht voneinander unterscheiden könnt.

Für Verwirrung sorgte unter anderem eine missverständliche Formulierung von PC Games: „Laut dem Serienschöpfer Kazunori Yamauchi stellen die unterschiedlich langen Ladezeiten den einzigen Unterschied der beiden Versionen dar“, heißt es dort unter dem Titel „Versionen für PS4 und PS5 seien qualitativ gleichauf“.
Das ist nicht korrekt. Yamauchi erklärte im Wortlaut: „Die Ladezeit ist so unterschiedlich zwischen der PS4 und der PS5, dass es ein völlig anderes Erlebnis ist. Das ist einfach etwas, das zwischen den beiden unvermeidbar ist.“ Andere Unterschiede, die kein „völlig anderes Erlebnis“ zur Folge haben, sind damit nicht ausgeschlossen.
In einem Interview mit Eurogamer betonte Yamauchi sogar: „Was die Funktionen angeht, werden sie gleich sein, aber die Qualität, die man sehen wird, wird unterschiedlich sein.“

https://www.play3.de/2021/09/19/gran-turismo-7-porsche-kooperation-im-neuen-trailer/
 

darkX3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12. August 2021
Beiträge
356
Punkte für Reaktionen
83
Die Qualität wird gleich sein, aber die Qualität welche man sieht wird unterschiedlich sein :D

Naja, einfach unglücklich ausgedrückt. Mich hatte ja auch schon gewundert warum er im letzten Interview sagte nur die Ladezeiten sind unterschiedlich. Die PS5 Version wird die allgemein technisch bessere Version. Das ist klar :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
13.994
Punkte für Reaktionen
75
Japanische Übersetzungen waren in der Vergangenheit aber auch wirklich häufig unglücklich. Wenn ich das richtig verstehe, dann geht es hier vorrangig um die Bildrate. Da wird die Engine auf der PS4 wohl soweit anpassbar sein, ohne einen Verlust der Bildwiederholungsrate zu haben. Das die Optik auf der PS5 am Besten aussehen wird bzw die PS5 Version das bessere Erlebnis sein wird, ist doch klar.
 
Oben Unten