Die Wii: Ein Résumé

TheProfiGamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2004
Beiträge
3.015
Reaktionspunkte
0
Der Wii Drittherstellermangel vorzuwerfen ist leider nicht ganz korrekt, da dies eher ein Problem seitens Nintendo selbst ist, was sie bereits seit MEHREREN Generationen mit ihren stationären Konsolen haben!
Ich glaub das Problem fing bereits aufm N64 an, wo nach dem Release langsam immer mehr und mehr Dritthersteller abgesprungen sind und wurde auf dem Cube nochmals extremer! Also soooo "neu" ist das Problem nicht!
Ich für meinen Teil bin/war auch riesiger Nintendo Fan...das N64 gilt für mich bis heute als DIE BESTE Konsole aller Zeiten...sollte ich ein Nintendo internes Ranking machen, so würde die Wii leider locker aufm letzten Platz landen!
Mit der Wii wurde nunmal so vieles falsch gemacht....klar, die Steuerung war inovativ...aber SORRY Leute...technisch war das Ding total veraltet und wurde in Relation leider viel zu Teuer zum Release angeboten...aber das ist auch so nen Typisches "Nintendoding" mit dem sie spätestens seit dem 3DS mächtig aufs Maul geflogen sind...man kann halt nicht auf Dauer dem Kunden überteuerten veralteten Hardwareschrott anbieten!
Somit ist der Zauber von einst verflogen...wo Nintendo wie zu N64 Zeiten und zum Teil auch noch auf der Gamecube grafisch/technische Referenztitel anbot...für mich eine niederschmetternde Tatsache!
Für mich als Technikfreak und Grafikhure ist für mich einfach völlig unverständlich, wie Nintendo sooo vom Kurs abweichen konnte!
Noch schlimmer wird es in meinen Augen mit der U Enden...vieleicht die letzte Konsolengeneration Nintendos?!?
Den ihre alten Fans haben sie für ein Casualpuplikum verkauft...wer soll denen dann noch bei so ner halbgaren U die treue schwören?!
Naja mal schaun was die Zukunft bringt!!!
 

Marco A

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.12.2006
Beiträge
9.871
Reaktionspunkte
138
Ich sehe die Entwicklung bzgl. Nintendo ähnlich wie du, The ProfiGamer. Der Knies mit Rare Mitte / Ende der 90ziger Jahre hat wohl (wenn man heute zurückblickt) die "Leidenskrise" eingeläutet.
Nach dem N64 kam wirklich nicht mehr viel... Wobei ich ganz klar sagen muss das dies wohl nicht an der Qualität der Games lag. Der Gamecube hatte exzellente Software vorzuweisen, genau wie die Wii auch.
Das Problem an der ganzen Sache ist nur, dass Nintendo sich die Scheuklappen aufgesetzt hat und vollkommen ignoriert hat, was Sony mit der PS2 und PS3 veranstaltet hat und Microsoft mit der Xbox und der 360. - Wenn Nintendo nicht so starke Konkurrenz bekommen hätte, dann ständen sie nun nicht so schlecht da...
Womit ich direkt anschließend zu und "Core-Gamern" komme. Nintendo steht nämlich neutral betrachtet nicht schlecht da. - Sie bedienen einfach inzwischen nur einen ganz anderen Zockerkreis. Auch wenn Nintendo das selber gerne abstreitet.

Ich finde es im allgemeinen jedoch falsch das alles so "schwarz-weiß" zu sehen, da man meiner Meinung nach die Szene "von weiter weg" betrachten muss.
Denn die gesamte Videospielindustrie ist "casual" geworden. Von Browsergames auf dem PC über Avater-Mini-Games auf der 360 bis hin zu Tannzspielen auf der PS3 ist immer und überall der lustige Casual-Gamer zu finden.
Qualität spielt dabei oftmals garkeine Rolle mehr. Ein intensives Spielerlebis und / oder lange Spielzeiten mit Grafikpracht und anspruchsvoller Steuerung wird heute garnicht mehr gewünscht. - Dann doch lieber den Körper als Controller benutzen. Clubs und Discos machen seit Rauchverbot und erhöhten Lebensmittelkosten soweiso keinen spaß mehr...

Die Videospielindustrie ist in den vergangenen 10 Jahren nunmal aus dem Nischendasein hervorgekommen und ist nun ein Markt geworden, mit dem man enorm viel Geld machen kann.
Zu den Videospielern die schon 15, 20, 25 Jahre intensiv spielen, gesellen sich nun die Spieler, die eine Konsole nur mal "für nen Ründchen zwischendurch" brauchen; vielleicht auch nur als Statussymbol...

Leider machen es viele alteingesessene Spieler heute nicht anders als es Nintendo einmal tat: Sie setzten sich die Scheuklappen auf. Selbst hier im Forum haben wir genug User, die scheinbar ständig mit dem schwarzen Augenschutz durch die Welt taumeln...
Und genau dies finde ich viel viel erschreckender als jedes Billigspiel. Denn Hornochsen, die man in Xbox-Partys, in PS3-Chats und in Nintendoforen finden kann, lassen sich im allgmeinen viel schwerer ignorieren, als ein Videospiel, welches nurmal grad wieder von einem Entwicklerstudio zusammengeschuster wurde, um die Kuh noch ein wenig mehr zu melken.

Denn die Spieler, die meckern, bashen, sich beschweren und alles neue in Frage stellen, sind in der Mehrzahl genau die Spieler, die sich auch so gerne "Core-Gamer" nennen.

In diesem Sinne: Wir müssen ja nicht gleich alle Freunde werden, aber wir müssen (vor allem die Zocker die schon länger bis lange dabei sind) unbedingt unsere Augenklappen absetzen. - Denn sonst stehen wir alle irgendwann in einer riesigen Pfütze mit Milch und wundern uns, wie abartig sie schmeckt...
 

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
58.006
Reaktionspunkte
794
Mein kurzes Fazit:

Zum Launch geholt - nicht bereut. Viele Perlen und viel Müll. Dennoch lief in meinem Zockerleben keine Konsole so selten wie die Wii :)
 

hektor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.09.2007
Beiträge
1.801
Reaktionspunkte
0
"Auf ein gutes Wii-Spiel kommen geschätzte 50 bis 100 Spiele, die die Plastikverpackung nicht wert sind, in der sie stecken."

Das ist das Schicksal das jeder Konsolenmarktführer hat, das war bei der PS2 nicht anders. Ich würde es begrüssen wenn Nintendo strenge Auswahlkriterien anlegt und offensichtliche Müllspiele gar nicht erst zulässt, aber andererseits wo soll man die Grenze ziehen? Ich kenne junge Mädchen die spielen gerne irgendwelche Barbie-Spiele auf der Wii und interessieren sich nicht für Mario, Metroid & Co. Sie finden diese Barbie-Spiele halt toll. Ich persönlich denke das solche Barbie-Spiele in eine Reihe mit Modern Warfare 2 fallen, beides Schrott meiner Meinung nach.

Davon mal abgesehen bietet die Wii meiner Meinung nach mehr Spielehighlights als PS3 oder XBox360. Aber das ist halt Geschmackssache.

Klar ist, das Nintendo wirtschaftlich gesehen alles richtig gemacht hat mit Wii und DS. Sony und Microsoft haben mit ihren aktuellen Konsolen Milliardenverluste angehäuft während Nintendo Milliarden gescheffelt hat. Und wie man an den ersten Gerüchten über die technischen Daten z.B. der nächsten Xbox liest, wird diese technisch nicht viel leistungsfähiger werden als die Xbox360 und zudem stark auf Familienspaß und Kinect setzen.

In der nächsten Konsolengeneration werden alle Konsolen leistungsmässig sehr dicht beieinander liegen. Es wird also nicht die Konsolenhardware als Kaufkriterium herhalten können sondern die Exklusivspiele und vielleicht der Controller. Die Third-Party-Spiele a la GTA und Call of Duty & Co. werde auf allen Konsolen landen. Gerade bei den Exklusivsspielen hat Nintendo aber natürlich deutliche Vorteile und bietet die stärksten Marken.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Da ich die Wii erst ein knappes Jahr besitze, habe ich nicht allzu viele Spiele und im Grunde ist es meinerseits noch zu früh für ein echtes Résumé.

Aber zumindest bleibt festzuhalten, dass die Wii in meinen Augen vom Design die "konsoligste" Konsole geblieben ist: Kein Patch-Mist, kein DLC-Mist, kein-Multi-Media-Gewäsch, leise, simpel und zuverlässig.

Viele Spiele kenne ich noch nicht, aber die Titel die ich besitze, gehören mit zu dem Besten was ich je auf Konsolen gezockt habe.

Grafisch reißt sie natürlich kein Bein aus (obwohl michs persönlich nicht stört) und Nintendo ist sicher kein begnadeter Storyteller, dafür überzeugen mich die Nintendo-Blockbuster aber mit Sorgvalt, richtig gutem Leveldesign und genialen Gameplay. Etwas was den meisten Hochglanz-Schlauch-Spielen komplett abgeht.

Daher: Daumen hoch, gerade Nintendo selbst liefert auf der Wii meiner Meinung nach welche ihre aller besten Spiele ab ;)
 

Puddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
0
Marco A hat folgendes geschrieben:

Wenn Nintendo nicht so starke Konkurrenz bekommen hätte, dann ständen sie nun nicht so schlecht da...
--------
Zum einen stehen sie gar nicht schlecht da, zum anderen kann man hier Nintendo durch jede andere Firma ersetzen. Hätte MS nicht so starke Konkurrenz gehabt, hätten sich nie Milliardenverluste eingefahren, hätte Sony nicht so starke Konkurrenz gehabt, wären sie wieder Marktführer usw. ;)

Mir gefällt das Nintendo-Konzept, und um hier beim Thema zu bleiben, damit auch das Konzept der Wii. Dass das Ding technisch keine Bäume ausreißt, wusste ich schon vorher. Spielerisch gehören gerade die Nintendo-Titel zum besten, was es eigentlich gibt, das war und ist für mich ausschlaggebend. BTW beweist man das gerade mit Zelda SS ziemlich eindrucksvoll. Allein dieses Spiel ist DER Grund für eine Wii. Eine epische Story, die mit so viel Liebe zum Detail umgesetzt wurde, und vor allem mit so vielen spielerischen Ideen (damit würden andere Entwickler wahrscheinlich 5 bis 10 Spiele machen ^^) sieht man wirklich ganz, ganz selten. Hut ab. Für mich Spiel des Jahres, über Konkurrenz brauche ich da gar nicht nachzudenken, dieses Spiel hat keine. Und es ist ein Wii-Game! ;)

P.S.: In diesem Sinne kann ich sogar die Edge-Wertung mit 10/10 verstehen. :D
 

hektor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.09.2007
Beiträge
1.801
Reaktionspunkte
0
Ich denke es hätten mehr PS3 oder Xbox360-Besitzer zur Wii gegriffen wenn die informierter über deren Spieleangebot gewesen wären. Es gab und gibt nunmal eine Unmenge an Partyspielen für die Wii, diese bekommen aber leider bei Saturn, Media-Markt & Co. viel Stellplatz.

So mancher PS3/Xbox60-Besitzer, und damit meine ich nicht die Spieler, die in solchen Foren verkehren, sondern Leute die sich PS3/Xbox360 mal wegen Halo & Co geholt haben und ab und zu mal in den Laden gehen und sich ein neues Abenteuer oder Ballerspielspiel holen, denken das es auf der Wii "nur" Wii Sports ähnliche Spiele gibt und vielleicht mal ein Mario. Das die Wii praktisch in allen Genres vom Jump&Run, Rollenspiel, Adventure, Shooter oder gar Horrorspiel herausragende Spiele zu bieten hat wissen viele einfach nicht, weil sie solche Spiele im Laden sowieso kaum finden können.

Meine Bilanz für die Wii ist jedenfalls größtenteils positiv. Angefangen vom Controller (die Zweiteilung in Wiimote & Nunchuk machte das Spiel wesentlicher entspannter als mit einem Gamepad) über die Bewegungssteuerung (die in manchen Spiel, vor allen in den ersten zwei Jahren unnötigerweise eingebaut wurde aber seither teilweise auch großartig benutzt wurde) und der "Maussteuerung" (per Sensorleiste, ist für mich in manchen Genres, z.B. Shootern mittlerweile unverzichtbar). Zudem gab es, meiner Meinung nach, auf der Wii so viele Spielehighlights wie auf keiner anderen Konsole und vor allem viele Perlen ausserhalb des Mainstreams (z.B. Fragile Dreams, Silent Hill:Shattered Memories, Muramasa, Xenoblade, Sin&Punishment).

Was ich mir gewünscht hätte wäre eine etwas bessere Hardware die das Textur- und Kantenflimmern beseitigt (eine höhere Auflösung oder mehr Details sind nicht unbedingt nötig), aber das schaffen ja selbst PS3 & Xbox360 noch nicht ... ich hoffe mit der Wii U gehört das dann endlich der Vergangenheit an.
 

TommyKaira

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
18.829
Reaktionspunkte
1
Eine gewisse Unkenntnis über das Spieleangebot der Wii ist jedenfalls meiner Meinung nach bei so manchem super Hardcore-Zocker nicht von der Hand zu weisen.

Selbiges gilt auch beim 3DS.
 
A

alter sack

Guest
@Hektor
Bist auch ein wenig zur Einsicht gekommen. ;)
Ne, im grossen und ganzen kann ich dir schon zustimmen, aber, eine bisserl bessere Grafik hät`s schon sein "müssen". Die von dir genannten sind allesamt Toptitel, aber wenn ich mir Conduit 2 so ansehe das ich aktuell gerade spiele, dann versteh ich die ganzen Kritiken schon. Ich mein, wenn jemand nen Shooter spielen will, zu was greift der geneigte Käufer. Ganz klar sicher nicht zu Conduit 2, sondern zu i-einen PS360 Shooter. Wundern tut`s mich ehrlich gesagt nicht.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Shooter leben halt oftmals sehr stark von ihrer Präsentation, vielleicht mehr als jedes andere Genre. Wer hätte damals über Crysis geredet, wenn es eine ganz normale Grafik gehabt hätte...?

Auf der anderen Seite fand ich das Design von Metroid Prime 3 einfach nur grandios und trotz fehlernder HD-Optik, musste ich bei dem Titel dennoch immer wieder auch über die Grafik staunen.

Spielerisch rockt das Spiel eh jeden anderen Shooter, der mir in dieser Gen unter die Augen gekommen ist, mühelos weg. Die Bezeichnung Shooter wird dem Spiel eigentlich sowieso nicht gerecht, denn es ist spielerisch einfach viel mehr. Das Level- und Bossfight-Design ist der Konkurrenz um Lichtjahre voraus.

Und wenn ich die Wahl zwischen grandiosem Gameplay oder toller Grafik habe, naja den Rest kann man sich vermutlich denken... ;)
 

Menirules

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.05.2002
Beiträge
22.448
Reaktionspunkte
0
Website
www.planet-freak.com
Ricewind hat folgendes geschrieben:

Und wenn ich die Wahl zwischen grandiosem Gameplay oder toller Grafik habe, naja den Rest kann man sich vermutlich denken... ;)
Da gehörst du aber einer verschwindend kleinen Minderheit an, da liegt der Hase begraben :)
 

No-Limits

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
2.411
Reaktionspunkte
0
Ricewind hat folgendes geschrieben:


Und wenn ich die Wahl zwischen grandiosem Gameplay oder toller Grafik habe, naja den Rest kann man sich vermutlich denken... ;)


Gibt unzählige Beispiele in welchem beide Punkte erfüllt werden. Nur sind das grösstenteils Nicht-Wii-Spiele" ;)
Grafik hin oder her, aber die pixelige SD-Auflösung der Wii-Games auf dem 52" Plasma Sony-TV hat bei mir immer Augenkrebs verursacht.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Klar, solche Spiele gibt es. Viele sind es aus meiner Sicht allerdings nicht, jetzt mal unabhängig von der Konsole.

Ich schrieb ja nur, wenn ich vor der Wahl zwischen beiden stehe, dass diese dann sehr einseitig ausfällt. ;)
 

TripleH9912

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.12.2003
Beiträge
2.344
Reaktionspunkte
0
No-Limits hat folgendes geschrieben:

Gibt unzählige Beispiele in welchem beide Punkte erfüllt werden. Nur sind das grösstenteils Nicht-Wii-Spiele" ;)

Grafik hin oder her, aber die pixelige SD-Auflösung der Wii-Games auf dem 52" Plasma Sony-TV hat bei mir immer Augenkrebs verursacht.

Es gibt aber auch eine ganze Menge wirklich schöner Wii Titel, vor allen denk ich da an Silent Hill oder Sonic Colours.
 
TE
TE
DarkEnel

DarkEnel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
194
Reaktionspunkte
0
@ TripleH9912:

Findest Du die Silent Hill Grafik wirklich so gut? Ich fand, dass die, Silent Hill typisch, einen eher rustikaleren Charme aufweist! ;)
Sonic Colours hab ich noch nicht gespielt, aber von den Bildern und Videos sieht das schon echt gut aus!

Meine peröhnlichen Grafik Highlights auf der Wii sind Donkey Kong Country Returns, Super Smash Bros. Brawl, die beiden Mario Galaxy Teile und Xenoblade Chronicles (da mögen zwar einige Texturen etwas verwaschen wirken, aber die Landschaften und diverse Aussichten sind echt der Hammer!) ;) .
Gute Grafik hängt für mich auch nicht mit nem System zusammen, sondern wieviel Mühe sich die Entwickler mit der Grafik gemacht haben und in wiefern die jeweilige Technik vernünftig genutzt wird (Call of Duty oder Golden Eye mögen zwar für Wii-Verhältnisse ne gute Grafik haben, ich find die Spiele an sich dennoch verdammt hässlich...).
Liegt aber wohl auch immer ein wenig im Auge des Betrachters, find beispielsweise immer noch diverse SNES Spiele sehr schön, auch wenn ich sie auf meinem großen Flachbildfernseher spiele! ;)
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
DarkEnel hat folgendes geschrieben:

Gute Grafik hängt für mich auch nicht mit nem System zusammen, sondern wieviel Mühe sich die Entwickler mit der Grafik gemacht haben und in wiefern die jeweilige Technik vernünftig genutzt wird

Sehe ich auch so. Liebe zum Detail und tolles Design finde ich wichtiger, als scharfe Texturen und hohe Auflösung.

Z.B. finde ich die Grafik von Metroid Prime 3 enorm gut, die Alien-Architektur ist einfach genial designt, überall blinkt und flackert etwas, wurden kleine Details in die Welt verbaut, damit diese interessant, lebendig und phantasieanregend wirkt. Alles wirkt aus einem Guß, man sieht nie einen nervigen Ladebildschirm oder wird sonst irgnedwie aus der Spielwelt gerissen.

Ich liebe Spiele, bei denen man einfach stehen bleiben kann und auf dem Bildschirm tut sich die ganze Zeit was.

(Ist übrigens auch in jedem Spiel immer eine Standard-Aktion von mir als erstes den freien Himmel anzuschauen, um zu sehen, ob die Entwickler da nur eine feste Tapete hingeklatsch haben oder sich die Mühe gemacht haben, mir etwas lebendiges zu präsentieren)

Hingegen gibt es zig Spiele die zwar tolle Texturen und Effekte besitzen, die Welt aber wirkt dennoch tot und abseits der Wege oftmals lieb- und ideenlos designt.

Da fällt mir z.B. Mass Effect und dessen arg lieblos gestaltenen Planetenoberflächen und Raumstationen ein. Einerseits sicher immer wieder gute Effekte, schicke Grafik und gute Mimiken der Figuren, andererseits aber Haufenweise Schlampigkeiten, wie den sichtbaren Laden von Texturen, schwankende Framerate, leblosen und einfallslosen Umgebungen, die sich ständig wiederholenden Räume der Raumstationen etc.

Ich finde es einfach wichtig, dass ich dem Spiel schon ansehe, dass die Entwickler mit Herzblut und Liebe zum Detail dabei waren, ich sehen kann, man hat sich ZEIT für das JEDES Element im Spiel genommen. Da wird nichts eben mal schnell hingeschludert, sondern alles wird mit Bedacht hinzugefügt.

Genau die letzten Punkte vermisse ich beim Großteil der heutigen Spiele. Viele haben ein solides Grundgerüst, aber wirklich fertig war das Haus noch nicht beim Verkauf. Paar Räume haben keine Tapeten, Lichtschalter wurden vergessen und es wurde gern billiges Material genommen... Aber hey die Empfangshalle ist richtig groß und sieht gut aus!
 
P

pradip

Guest
Ich muss sagen, nachdem die Konsole seit meinem 360-Kauf immer wie mehr am verstauben war und lediglich als Partykonsole immer wieder mal zum Einsatz kam, dreht man jetzt so richtig auf.

Mittlerweile bereue ich den Kauf keineswegs. Die Multiplayerspiele wie Wii Party und Mario Party sind einfach der Kracher.

Und nun kamen in letzter Zeit exklusive Blockbuster Spiele wie Skyward Sword, Xenoblade Chronicles und Last Story raus. Da ist man froh, besitzt man bereits eine Wii.

Schade nur, dass diese mehr oder weniger starke Core-Games erst jetzt kommen.
 

Burgherr Ganon

Moderator
Mitglied seit
02.03.2006
Beiträge
13.617
Reaktionspunkte
0
pradip hat folgendes geschrieben:

Mittlerweile bereue ich den Kauf keineswegs. Die Multiplayerspiele wie Wii Party und Mario Party sind einfach der Kracher.


Und nun kamen in letzter Zeit exklusive Blockbuster Spiele wie Skyward Sword, Xenoblade Chronicles und Last Story raus. Da ist man froh, besitzt man bereits eine Wii.


Schade nur, dass diese mehr oder weniger starke Core-Games erst jetzt kommen.

Sehe das absolut genauso.

Das System hatte einen sehr guten Start und zeigte mit Red Steel, Wii Sports und Excite Truck wie es geht und in der Form auch nur auf der Wii.

Das Ende jetzt mit Mario Party 9, Zelda SS, Xenoblade und The Last Story ist einfach hammermässig, wirklich schade dass dazwischen eher Ebbe war, Mario Party 8 war schwach, Goldeneye, Super Mario Galaxy konnte mich nicht überzeugen, Super Paper Mario ebenfalls null, New Super Mario Bros habe ich schon auf dem NDS gespielt und konnte mich auf Wii nicht überzeugen.

"Dazwischen" konnte mich nur No More Heroes 1&2 überzeugen, Donkey Kong Country Returns ebenfalls sowie das grandiose Sin & Punishent: Sucessor of the skies. Und da war noch Fragile.

Ingesamt ist die Wii für den Core-Gamer aber devinitif ein Muss, in der "Endabbrechnung" gibts dann ja doch richtig gute Spiele und darüberhinaus noch viele Geheimtipps die ich nie gespielt habe wie die ganzen Resi's oder die Wii-Umsetzung von Zelda TP oder aber etwa The Conduit.
 
P

pradip

Guest
Ich hab mir jetzt TLS gekauft statt Xenoblade, weil ich momentan keine Zeit für megaumfangreiche RPG hatte, hatte aber trotzdem Lust auf ein JRPG. Und muss sagen, die Grafik und das Spiel allgemein gefällt mir immer wie mehr. Das Spiel ist ein Paradebeispiel dafür, dass man trotz NICHT-HD-GRAFIK mit viel Liebe zu Detail und guter Atmosphäre extrem viel erreichen kann.
 
TE
TE
DarkEnel

DarkEnel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
194
Reaktionspunkte
0
The Last Story spiel ich zur Zeit auch. Auf jeden Fall ein würdiger Abschluss der Wii-Ära und bin sehr froh, dass es das Spiel doch noch nach Europa geschafft hat! Nächsten Monat kommt ja noch Pandoras Tower raus, vielleicht wird dass ja auch noch ein Überraschungshit... Bin da noch etwas skeptisch, die Videos sehen zwar ziemlich cool aus, aber das Entwicklungsstudio hat ja hauptsächlich Manga-Adaptionen entwickelt, von denen ich noch keins gespielt hab, also mal sehn...

Außerdem sollen in nächster Zeit wieder ein paar mehr VC-Spiele kommen. Bin mal gespannt, was es davon noch nach Deutschland schafft... Meine größte Hoffnung wäre ja ne deutsche oder englische Version von Tales of Phantasia, die Texte gibt es immerhin bereits auf der GBA-Version! ;)
 
Oben Unten