Watch Dogs: Grafik-Skandal oder nicht? Eine Video-Analyse

S

System

Guest
Jetzt ist Deine Meinung zu Watch Dogs: Grafik-Skandal oder nicht? Eine Video-Analyse gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Watch Dogs: Grafik-Skandal oder nicht? Eine Video-Analyse
 

RiSiNGxSuN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.06.2013
Beiträge
560
Reaktionspunkte
0
Wurde ja im Pc games podcast behandelt und ich stimme einfach zu,ich kann nicht verstehen wie Dumm und Blind die Menschen sein können.
 

moct1k

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2012
Beiträge
3.188
Reaktionspunkte
0
Also wirklich...nach dem Urteil gegen Steuer-Uli der größte Skandal des Jahres :P ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Tja Computec wird Ubisoft wohl kaum verärgern wollen. Kann ich verstehen.
 

dorgard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2002
Beiträge
8.184
Reaktionspunkte
19
Mit welcher Selbstverständlichkeit der Sprecher hinausposaunt, dass eine PS4 "natürlich" nicht mit einem 2012er High-End PC vergleichbar sei. Eigentlich sollte eine Konsole jeglicher PC-Hardware erst mal 1-2 Jahre davonrennen, statt nicht mal das Level von vor 2 Jahren zu erreichen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Mit welcher Selbstverständlichkeit der Sprecher hinausposaunt, dass eine PS4 "natürlich" nicht mit einem 2012er High-End PC vergleichbar sei. Eigentlich sollte eine Konsole jeglicher PC-Hardware erst mal 1-2 Jahre davonrennen, statt nicht mal das Level von vor 2 Jahren zu erreichen.

Die katastrophale PS3 und der gleichzeitige Erfolg der Wii haben Sony (wie auch MS) zum umdenken bewegt.
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.078
Reaktionspunkte
574
Eigentlich bin ich auch ein wenig froh das MS und Sony nicht mehr versuchen den PC zu übertrumpfen.
Beide Parteien stoßen so in Preisregionen vor die viele Spieler nicht zahlen wollen.
Früher hatte ich mit einer Voodoo 2 auch die geilste HighEnd Karte für 450DM bekommen.
Jetzt startet eine Titan bei 900€.
Genauso explodieren die Entwicklungskosten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Witzig ich dachte immer die XBOX360 war günstiger, als die XBOX One... ich finde es schade, weil das jetzt für die eventuell nächsten 8 Jahre alles ausbremsen wird, was möglich ist in Sachen Videospielen. Es ist theoretisch längst ein gigantischer Grafiksprung möglich, nur natürlich entwickelt keiner so ein Spiel, wenn die wichtigsten Plattformen, es nicht darstellen können.

Und die Sache mit den Entwicklungskosten ist eben auch so eine Sache. Activision baut für 200 Mio. US Dollar ein CoD zusammen während in der Ukrainien für einen Bruchteil Metro Last Light entstand. Natürlich explodieren die Kosten, wenn Hans Zimmer den Maintheme machen soll bzw. in knapp 2 Jahren ein Spiel entwickelt wird, welches auf 5 Plattformen erscheint. Auch kostete Shenmue 60 Mio. US Dollar und 2 Gens später kam CoD 2 für 12 Mio. wo wir wieder am Anfang wären, ein heutiges CoD kostet lt. Activision ca. 16 mal mehr... diesen Anstieg gab es aber in der selben Gen, was man bei vielen Spielen beobachten kann, wenn man denn will..

Damit will ich sagen es gibt heutzutage so viele Dinge, die die Entwicklung teuer machen, die eigentlich abseits des eigentlichen Spiels sind (aber teils ein Spiel natürlich auch besser machen z.B. bei MGS Sutherland schlägt Hayter um weiten).
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.078
Reaktionspunkte
574
Xbox 360 kostete 399€ und die Xbox One kostet 499€
Wenn man bedenkt das laut MS Kinect knapp die hälfte des Preises ausmacht ist wäre ein grob geschätzter Preis von 299€ für die reine One ganz in Ordnung ;)
Und keiner hat ja behauptet das die Konsolen zwangsläufig billiger werden müssen :P

Bei den kosten mischt du mal wieder vollkommen konfuses Zeug zusammen.
Aber ich erkläre es dir mal ganz einfach.
Zu NES Zeiten bestand eine Figur geschätzten 100 Pixeln.
Zu XboxOne Zeiten besteht eine Figur aus geschätzten 40.000 Polygonen.
Jetzt lehne ich mich mal weit aus dem Fenster und behaupte das man in der jeweiligen Qualität 100 Pixel schneller erstellt hat als 40.000 Polygone.
Ob ein Studio jetzt den Wurzel Sepp oder Leonardo DiCaprio als Synchronsprecher einsetzten ist erstmal Blödsinn und die Schuld des Studios und nicht der eigentlichen Entwicklung.

Dazu kommen noch viele andere Effekte die man erwartet.
Animierte Kleidung, korrektes Physikalisches verhalten, Lichteffekte usw.
Alles Dinge die es früher nicht gab und ein Spieleentwickler heutzutage sinnvoll einbinden soll.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
blender.org - Home of the Blender project - Free and Open 3D Creation Software / YouTube

Du wärst wohl schockiert, wie schnell du aus einem 100 Polygonen Objekt ein 1000, ein 10000 Polygon Objekt machen kannst. Es ist nicht so, das die 3D Designer dort 40.000 Pünktchen einzeln verschieben würden. Das glaub ich stellen wirklich immer alle vor... so funktioniert das nicht. In Sachen detaillierter Charakter kommt auch gar nicht mehr so viel dazu, wenn man sich die Charaktere in Last of Us, Uncharted, Gears of War, Ryse anschaut, da ist schon so ziemlich alles ausmodelliert. Es sind andere Punkte, die die Charaktere echter aussehen lassen.

Ansonsten dein Vergleich mit NES und XBOXOne ist natürlich wahr, weil very extrem gewählt. Aber wenn die XBOX360 und XBOX One vergleichst, dann wäre der Unterschied nicht so hoch, wie es manche Entwickler einen glauben lassen wollen. Entwickler würden auch nie sagen, das es billig wear, was sie taten, weil wie hört sich das bitte an? Es ist doch klar das man sagt, man hätte alles menschenmögliche getan, um dieses gigantische Videospiel Projekt zu realisieren.

Ansonsten wie gesagt Shenmue (Dreamcast) 60 Mio USD und CoD2 12 Mio, Crysis 3 40 Mio USD. Erklär mir das? Technisch lässt Crysis 3 nahezu nichts aus und alle 3D Objekte sind super detailliert.

Außerdem wieso ist es Blödsinn Leonardo DiCaprio als Synchronsprecher zu verpflichten? Dauernd schwören die Leute auf englische Synchro, wie geil die wäre. Einer der Gründe, warum die so gut sind, ist doch die Tatsache, dass man gute Schauspieler dafür verpflichtet. Heutige Spiele sind oft so filmisch gemacht, das ist im Prnzip der Punkt, wieso die Entwicklung so teuer geworden ist.
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.078
Reaktionspunkte
574
Ich weiß wie man Polygone verschiebt xD damit verdiene ich mein Geld ;)
Jedenfalls ist ein gut gemachtes 3D Objekt manchmal eine ziemlich schreckliche Arbeit.


Die Erklärung zu Shenmue ist ganz einfach.
Shenmue = war seiner Zeit voraus und ein völlig neuartiges Projekt.
CoD hat aus den Vorgängern teilweise übernommene Routinen, Objekte, Animationen etc.
Crysis hat bis auf die gute Grafik eigentlich nichts anderes vorzuweisen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Das ist aber interessant und vor allem abenteuerlich, so was behauptet jemand, der sich damit sein Geld verdient???? lol

Das ist wie "mein Vater arbeitet bei [beliebiger Videospielhersteller] und deshalb weiß ich dass das und das so und so [beliebige These] ist". :D

Deine Erklärung ist einfach, sie ist einfach falsch. Es ist doch ganz logisch es gibt diverse Faktoren, die da reinrechnen. Wer da ne pauschale Aussage trifft, der irrt gewaltig.
 

dorgard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2002
Beiträge
8.184
Reaktionspunkte
19
Xbox 360 kostete 399€ und die Xbox One kostet 499€
Wenn man bedenkt das laut MS Kinect knapp die hälfte des Preises ausmacht ist wäre ein grob geschätzter Preis von 299€ für die reine One ganz in Ordnung ;)
Und keiner hat ja behauptet das die Konsolen zwangsläufig billiger werden müssen :P

Bei den kosten mischt du mal wieder vollkommen konfuses Zeug zusammen.
Aber ich erkläre es dir mal ganz einfach.
Zu NES Zeiten bestand eine Figur geschätzten 100 Pixeln.
Zu XboxOne Zeiten besteht eine Figur aus geschätzten 40.000 Polygonen.
Jetzt lehne ich mich mal weit aus dem Fenster und behaupte das man in der jeweiligen Qualität 100 Pixel schneller erstellt hat als 40.000 Polygone.
Ob ein Studio jetzt den Wurzel Sepp oder Leonardo DiCaprio als Synchronsprecher einsetzten ist erstmal Blödsinn und die Schuld des Studios und nicht der eigentlichen Entwicklung.

Dazu kommen noch viele andere Effekte die man erwartet.
Animierte Kleidung, korrektes Physikalisches verhalten, Lichteffekte usw.
Alles Dinge die es früher nicht gab und ein Spieleentwickler heutzutage sinnvoll einbinden soll.

Diese Industrie gibt viel Geld für Statussymbole und Marketing aus. Hier könnte man monströse Summen einsparen.

Zudem ist es ja nicht so, dass jedes einzelne Polygon Mehrkosten von 1 € pro Stück verursacht oder so... ;) Moderne Entwicklungstools und heutige Engines dürften den Entwicklern viel Handarbeit sparen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.078
Reaktionspunkte
574
Natürlich erstellt man Modelle heutzutage nicht mehr wie 1998.
Jedenfalls ist es heutzutage eher eine Fehlerbeseitigungsbeschäftigung als ein modellieren.
Es stimmt schon das Tools wie zb Speedtree viel Arbeit sparen.
Trotzdem hatten wir vor 10 Jahren diese Arbeit überhaupt nicht :)

Mehr Polygone etc. kosten natürlich nicht zwangsläufig mehr Geld.
Aber je detaillierter man versucht etwas zu erstellen oder zu simulieren umso mehr Fehler können sich einschleusen.
Nur eine Zahl als Maßstab zu nehmen ist natürlich falsch aber ich denke jeder Entwickler versucht den größtmöglichen Effekte daraus zu bekommen.

Marketing und Statussymbole gehören für mich jetzt nicht wirklich zum Entwicklungsprozess ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Dein Problem ist das du keine Ahnung hast und dich das nicht von deinen Thesen abhält...
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Das ist wirklich ein großartiges Beispiel... :D

Forza 5 ist die größte Mogelpackung seit Ewigkeiten, das mieseste was MS wohl je veröffentlicht hat! Die Überschrift deiner geposteten News sollte schon Bände sprechen...

Und um die Nachricht mal total ins absurde zu ziehen... die Gran Turismo Macher meinten auch schon, dass sich das geil anhört und so einiges erklären dürfte... und "oh Schreck, es ist ein Old Gen (PS3) Spiel!!!!":

Gran Turismo 5: Eine Strecke benötigte eine Entwicklungszeit von zwei Jahren
 
Oben Unten