USA: Verkaufszahlen im November

TripleH9912

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.12.2003
Beiträge
2.344
Reaktionspunkte
0
PS2 hat sich besser verkauft als die PS3? Sony sollte langsam mal was tun. Die Preissenkung und die billigere Variante scheinen wohl auf dauer auch nichts zu bringen.
 
S

sreveth

Guest
Von 121.000 Einheiten, auf 466.000 und das ist schlecht? Natürlich könnten die Zahlen besser sein, aber wir reden hier über die USA, die doch ebenso "Heimatverliebt" sind, wie die Japaner.
 

DataBase

Ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
37.292
Reaktionspunkte
0
@Sreveth
Zu PS2- und Xbox-Zeiten waren sie aber dann doch nicht so Heimatverliebt. ;) Und die Wii eine Ami-Konsole? :O Komisches Argument.
 

TripleH9912

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.12.2003
Beiträge
2.344
Reaktionspunkte
0
sreveth hat folgendes geschrieben:

Von 121.000 Einheiten, auf 466.000 und das ist schlecht? Natürlich könnten die Zahlen besser sein, aber wir reden hier über die USA, die doch ebenso "Heimatverliebt" sind, wie die Japaner.



in meinen augen ist das schlecht. Wenn selbst der DS sich eine Million mal mehr verkauft, und der ist wesentlich länger aufm Markt und kommt auch aus Japan.
 

Socke

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
5.452
Reaktionspunkte
0
Das gefällt mir alles sehr.
Tja, nicht nur Japaner können einer Konsole die kalte Schulter zeigen...wobei ich die Denkweise der Japaner in der Richtung nicht im geringsten nachvollziehen kann. Allerdings kann ich die jap. Softwareverkäufe auch nicht nachvollziehen...komische Menschen aber ich mag sie trotzdem :)

Da wird sogar ein MarioGalaxy von einem 360 Spiel geschlagen obwohl Wii nun eine größere Hardwarebasis hat, ist das geil.
Also in den USA kann MS und vor allem jeder Entwickler der für die 360 Spiele verkauft sehr zufrieden sein. Auf keiner anderen Konsole kann man derzeit mehr Geld machen und mehr Spaß haben (außer man hasst MS dann sieht man natürlich nicht mehr sehr deutlich was gut ist).
 
S

sreveth

Guest
Lest mal amerikanische Foren. Die sehen, die PS3 richtig als ein sogenanntes "Feindbild".
@Database: Kein Argument, die Stmmung hat sich einfach verändert und Nintendo ist in dieser Generation einfach ein Phänomen, was mehr als verdient ist, wenn man betrachtet, wie Großkotzig Sony und MS in der letzten Gen gegenüber Nintendo waren. Außerdem betrachten die Amerikaner die Wii und die Xbox360/PS3 als unterschiedliche Marktsegmente, deshalb anderes Kaufverhalten.Hatte sich mal wieder unglücklich formuliert.Ich hoffe alle Klarheiten sind beseitigt ;)
@TripleH9912: MS meinte, dass sie mehr als 1 Million Einheiten im Nov. verkauft haben, Sony hatte auf eine halbe Million gehofft, deshalb hatte ich nicht schlecht gemeint, da einfach, dass Ganze näher an der Prognose war. Die Softwareverkaufszahlen,der First Party Spiele sind natürlich unterirdisch.
 
C

Cap10

Guest
@Socke

In den USA hat immer noch die 360 die größte Hardwarebasis, auch wenn der Abstand zur Wii wieder geringer geworden ist ;)
 

Silverhawk

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
11.280
Reaktionspunkte
0
Fast 1 Million Wii´s und der "Flopp" Mario Galaxy hält sich auch ganz ordentlich :D

Das mit CoD4 ist schon ein Phänomen...noch ein bisschen Zeit, dann kann ich es selber spielen und mal schauen, ob es nicht doch nur ein Durchschnittsshooter ist ;)
 

Socke

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
5.452
Reaktionspunkte
0
@Cap10

Oh, sorry, Du hast Recht. Die 360 hat in den USA ja echt ca 1,7 Millionen mehr installierte HB. Das war mir bisher garnicht bewusst, dachte immer Wii ist mitlerweile überall Top.
Das überrascht mich gerade etwas :)

Auch überrascht mich in letzter Zeit, dass die "Hoffnungsträger" (Ratchet u C., Uncharted, Mario G.) kaum mehr etwas bewirken können. Man sollte also nur noch wenig auf kommende "große Namen" geben, mit wenigen Ausnahmen.
 
S

sreveth

Guest
@Silverhawk: COD 4 ist überdurchschnittlich, glaubs mir. Ich mag eigentlich das Shootergenre überhaupt nicht aber dieses Spiel ist definitiv eine Ausnahme, auch wenn es leider so erschrekend realistisch (Handlung) ist, dass man manchmal nicht weiterspielen mag.
 

Silverhawk

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
11.280
Reaktionspunkte
0
@ Sreveth

Ja, ich wollte CoD 4 ja auch von Anfang an haben :D

Ich werde es ja bald sehen ob der Titel mehr als nur audiovisuelle Brillanz bietet..


@ Socke

äh...auch CoD4 ist einer dieser "großen Namen".

Wie es um Ratchet steht weiss ich nicht, Mario hingegen dürfte inzwischen die 2,5 Millionen Grenze erreicht haben...weltweit.

Unter "nichts reißen" verstehe ich etwas anderes ;)
 

DataBase

Ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
37.292
Reaktionspunkte
0
@sreveth
deine 2. Aussage ist da schon verständlicher aber du hast es halt erstmal nur so mit heimatverliebt abgetan und das ist ja etwas undifferenziert ausgedrückt.
 
S

sreveth

Guest
@Database:
Ja, sorry nochmal, ich schreibe manchmal einen Stuss zusammen, da ich den Kontext kenne und vergesse in zu erklären.
 

Buffalo Bill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
1.580
Reaktionspunkte
0
sreveth hat folgendes geschrieben:

Lest mal amerikanische Foren. Die sehen, die PS3 richtig als ein sogenanntes "Feindbild".


----------

Hmm und trotzdem 466.000 Stück verkauft ? Wie nennt sich denn diese neue amerikanische Taktik ? Den Feind "todkaufen" ? :D ;)
 

Matt1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2007
Beiträge
4.961
Reaktionspunkte
0
Vielleicht sollte Sony mal einen Werbespot mit einer echten Botschaft "basteln". Ohne den Schriftzug "Playstation 3" am Ende hätte man wohl nicht mal eine Ahnung, um was es eigentlich geht... jaja, "This is living".
 

Ilmater

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2006
Beiträge
2.397
Reaktionspunkte
0
Ach, das ist ein weiterer der berüchtigten "Achtungserfolge" von Sony. Amerikaner sind erst seit 2 Jahren kollektiv "heimatverliebt" und das ganz zufällig zeitgleich mit dem Anbruch der Next-Gen, aber bei der Wii machen sie natürlich eine Ausnahme. Neben Nord Korea und dem Iran ist die PS3 nunmal das Feindbild Nummer 1 in den USA :D.
 

hektor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.09.2007
Beiträge
1.801
Reaktionspunkte
0
Wenn Nintendo mehr Konsolen liefern könnte wären leicht doppelt so viele Wiis verkauft worden. Es ist echt unglaublich was in den USA mit der Wii abgeht.

Insgesamt kamen die Wii-Softwareverkäufe in den USA im November schon Nahe an die der 360 heran, im Dezember und Januar wird die Xbox dann wohl erstmals auch in diesem Bereich überholt werden.
 

Matt1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2007
Beiträge
4.961
Reaktionspunkte
0
@hektor
Und wenn man sich dann überlegt, wieviele der vielen verkauften Wii´s im Eck verstauben... das ist echt der Hammer. ;)
Zumindest scheint es so zu sein, wenn man die Verkaufszahlen der Spiele ansieht. Ebenfalls verweise ich auf die neulich veröffentlichte Studie, dass Wii recht wenig von den Besitzern gespielt wird.
 

Silverhawk

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
11.280
Reaktionspunkte
0
@ Matt 1980

Das Problem mit der Software des Wii besteht nicht, weil so wenige Leute mit dem Wii spielen.

Das Problem besteht darin, dass die meisten Third Party Hersteller nur absoluten Müll auf die Konsole bringen und dann noch die Frechheit besitzen zu behaupten, sie würden alles aus der Konsole rausholen :D

Das sich die Software der 360 besser verkauft liegt schlicht und ergreifend daran, dass die Software besser ist, als die des Wii.

Logischerweise verkauft sich Müll nur selten gut.

Spiele hingegen, die sehr gut oder zumindest gut sind, weisen auch auf dem Wii hohe Absatzzahlen vor.

Zelda, Metroid, Mario Galaxy, Mario und Sonic, CoD 3, Red Steel, Resi 4 und Resi UC und noch einige andere.

Wenn die Hersteller vernünftige Spiele bringen würden...
 
Oben Unten