Ubisoft: Will PC-Spieler wieder stärker berücksichtigen

Pitlobster

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
9.654
Reaktionspunkte
2
Jetzt ist Deine Meinung zu Ubisoft: Will PC-Spieler wieder stärker berücksichtigen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Ubisoft: Will PC-Spieler wieder stärker berücksichtigen
 

PeterReiner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.08.2014
Beiträge
196
Reaktionspunkte
0
Wie oft wurde das schon gesagt und heraus kamen nur Gurken. Watch Dogs hat doch gezeigt wie ernst Ubisoft den PC noch nimmt. Die werden den weiterhin fallen lassen, alles nur PR. Kann die aber verstehen, der PC ist einfach in Sachen Verkaufszahlen nicht mehr relevant, zumindest für die epischen großen Titel.
 

PhilCassidy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
5.434
Reaktionspunkte
0
Wie oft wurde das schon gesagt und heraus kamen nur Gurken. Watch Dogs hat doch gezeigt wie ernst Ubisoft den PC noch nimmt. Die werden den weiterhin fallen lassen, alles nur PR. Kann die aber verstehen, der PC ist einfach in Sachen Verkaufszahlen nicht mehr relevant, zumindest für die epischen großen Titel.
Kann dem nur zustimmen. Große Spiele sind auf den PC schon Ladenhüter muss man sagen. Civilization, Counter-Strike, League of Legends, Dota und dann noch diese vermeintlichen Perlen der PC-Geschichte von irgendwelchen Vampiren, Elder Scrolls und Point and Click Gestaube. Ich kann es nicht mehr sehen! Habe mir Metro für meinen tollen neuen PC geholt und was ist? Es ruckelt wie Sau und lässt sich nur mit High-Quality Rechnern im hohen vierstelligen Bereich spielen. Da pumpe ich mein Geld lieber in die Konsolen. Da weiß man was man hat. PCs werden schon lange überbewertet. Ich frage mich endlich, wann Valve pleite geht, damit dieses Aas gefresse endlich aufhört. Ich finde, der PC kann gut als Indie Plattform für gescheiterte Entwickler dienen, damit belastet man den Konsolenmarkt nicht. So werden Entwickler guter Spiele endlich merken, dass PC Portierungen einfach schwachsinn sind und seien wir mal ehrlich. Ohne Nintendo, Sony und Mircosoft kann sich Valve ihren mehr als miserablen Pseudo-Shooter sonst was Half-Life 3 in den allerwertesten schieben. Denn um ehrlich zu sein, würde sich ein Half Life doch besser auf der PS4, XOne und der Wii U machen. Komisch, dass auf Konsolen solche auf den PC als Hardware fressenden Spiele problemlos abspielen kann. Voll das mysterium. Die Spielebranche wird am PC noch lange zu knabbern haben. Der Absprung muss schnell erfolgen.
 

PeterReiner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.08.2014
Beiträge
196
Reaktionspunkte
0
Kann dem nur zustimmen. Große Spiele sind auf den PC schon Ladenhüter muss man sagen. Civilization, Counter-Strike, League of Legends, Dota und dann noch diese vermeintlichen Perlen der PC-Geschichte von irgendwelchen Vampiren, Elder Scrolls und Point and Click Gestaube. Ich kann es nicht mehr sehen! Habe mir Metro für meinen tollen neuen PC geholt und was ist? Es ruckelt wie Sau und lässt sich nur mit High-Quality Rechnern im hohen vierstelligen Bereich spielen. Da pumpe ich mein Geld lieber in die Konsolen. Da weiß man was man hat. PCs werden schon lange überbewertet. Ich frage mich endlich, wann Valve pleite geht, damit dieses Aas gefresse endlich aufhört. Ich finde, der PC kann gut als Indie Plattform für gescheiterte Entwickler dienen, damit belastet man den Konsolenmarkt nicht. So werden Entwickler guter Spiele endlich merken, dass PC Portierungen einfach schwachsinn sind und seien wir mal ehrlich. Ohne Nintendo, Sony und Mircosoft kann sich Valve ihren mehr als miserablen Pseudo-Shooter sonst was Half-Life 3 in den allerwertesten schieben. Denn um ehrlich zu sein, würde sich ein Half Life doch besser auf der PS4, XOne und der Wii U machen. Komisch, dass auf Konsolen solche auf den PC als Hardware fressenden Spiele problemlos abspielen kann. Voll das mysterium. Die Spielebranche wird am PC noch lange zu knabbern haben. Der Absprung muss schnell erfolgen.

Danke, endlich jemand der es verstanden hat. Kann dir überall nur zustimmen, der PC ist heute nur noch für F2P Spiele und 0815 Indi Survival/Minecraft Klone zu gebrauchen. Zumindest die interessanten und aufwändigeren Indi Titel kommen ja eh auch für die Konsole.
Aber im Bereich der großen Titel ist der PC einfach wie die Dinosaurier. Auf der Konsole wird in dem Bereich viel mehr verkauft, weil es auch jeder spielen kann. Der PC mag zwar auf dem Papier jeder Konsole technisch überlegen sein, aber in der Praxis bleibt davon nix übrig. Für die Konsole kannst du optimieren weil du als Entwickler genau weißt mit welcher Hardware du arbeiten musst. Der PC hat tausende verschiedene Konfigurationen und ist nicht optimierbar, deswegen ruckelt jedes PS4 Spiel auch auf einem High End Rechner. Kein Mensch muss sich heute nich Grafikkarten für 500€ holen, es lohnt sich nicht mehr. Schon zu oft wurde ich in der Vergangenheit enttäuscht, indem ich potente Hardware hatte aber die aktuellen Titel ruckelten wie Sau, während die Konsolenversion butterweich lief. Da hatte ich endgültig die Nase voll von der enttäuschenden Spieleplattform PC, und das sehen die meisten Entwickler genauso.
 

PhilCassidy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
5.434
Reaktionspunkte
0
Schon zu oft wurde ich in der Vergangenheit enttäuscht, indem ich potente Hardware hatte aber die aktuellen Titel ruckelten wie Sau, während die Konsolenversion butterweich lief. Da hatte ich endgültig die Nase voll von der enttäuschenden Spieleplattform PC, und das sehen die meisten Entwickler genauso.
Da liegt der Hund begraben ;)

Leute, ich habs geschafft :D
 

Nocturnal

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.05.2006
Beiträge
8.956
Reaktionspunkte
1
Dann spiel mal allein mit der 150 Euro Grafikkarte :D

Die Diskussion ist eh müssig, da jeder seine Favoritensystem hat und warum auch nicht? Für mich ist dank uplay Ubisoft am PC eh uninteressant, ebenso wie EA mit origin, werd ich mir genausowenig auf den PC klatschen selbst wenn die noch so viele gratis Spiele raushaun
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Tja Ironie setzt eben ein Mindestmaß an Intelligenz beim Empfänger voraus.... Q.E.D.

Danke Phil
 
Zuletzt bearbeitet:

BUMBL3B33

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
1.842
Reaktionspunkte
0
Danke, endlich jemand der es verstanden hat. Kann dir überall nur zustimmen, der PC ist heute nur noch für F2P Spiele und 0815 Indi Survival/Minecraft Klone zu gebrauchen. Zumindest die interessanten und aufwändigeren Indi Titel kommen ja eh auch für die Konsole.
Aber im Bereich der großen Titel ist der PC einfach wie die Dinosaurier. Auf der Konsole wird in dem Bereich viel mehr verkauft, weil es auch jeder spielen kann. Der PC mag zwar auf dem Papier jeder Konsole technisch überlegen sein, aber in der Praxis bleibt davon nix übrig. Für die Konsole kannst du optimieren weil du als Entwickler genau weißt mit welcher Hardware du arbeiten musst. Der PC hat tausende verschiedene Konfigurationen und ist nicht optimierbar, deswegen ruckelt jedes PS4 Spiel auch auf einem High End Rechner. Kein Mensch muss sich heute nich Grafikkarten für 500€ holen, es lohnt sich nicht mehr. Schon zu oft wurde ich in der Vergangenheit enttäuscht, indem ich potente Hardware hatte aber die aktuellen Titel ruckelten wie Sau, während die Konsolenversion butterweich lief. Da hatte ich endgültig die Nase voll von der enttäuschenden Spieleplattform PC, und das sehen die meisten Entwickler genauso.

Fakt ist und nimm es auf wie du möchtest,das du keine Ahnung von PCs hast.In deine ach so tollen Konsolen steckt PC Power Kollege.Obendrein hat man fast keine begrenzung mit dem PC,deswegen müssen die Entwickler alle berücksichtigen.Auf den Konsolen weiss man was da ist und kann sich an den Limit herantasten.Ausserdem hat meine Grafikkarte 220 € gekostet und schimpft sich Geforce GTX 760 und in der PS 4 steckt ja bekanntlich eine modifizierte ATi Radeon HD 7870 und in der One eine modifizierte Ati Radeon 7850.Vergleich mal Benchmarks und staune wozu meine Karte in der Lage ist.
 

PixelMurder

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.221
Reaktionspunkte
0
Wie gut das selbe Spiel auf jeder Plattform läuft, ist alleine Sache des Entwicklers. Übermässige Hardware-Anforderungen für ein durchschnittlich aussehendes Spiels auf PC sind genauso übel, wie eine ausgebeinte Grafik mit Tearing und durchschnittlich 18 FPS auf einer Konsole. Ich kann es beurteilen, meine XBox gibt das Bild auf den selben Fernseher aus, wie mein QuadCore und manche Spiele besitze ich für beide Plattformen. Deshalb würde ich im Bereich Grafik etwa Epic für Gears of war eine 9.5 geben und Bethesda für Skyrim auf PC eine 4.

Ich habe mich ja inzwischen damit abgefunden, dass Game-Entwickler kaum noch ernst zu nehmen sind. Selbst die besseren haben blinde und sehr ärgerliche Flecken, dem vorherrschendem Durchschnitt sollte man die Lizenz abnehmen, da sie nur unsere Zeit verschwenden, indem sie etwa Steam oder die Regale im Kaufhaus zumüllen. Dabei sollten wir Gamer uns alle zusammen tun und nicht über die Hardware streiten, jede hat ihre Berechtigung.
Nicht die Plattformen sind enttäuschend, die Entwickler(gebeutelt durch Shareholder und Publisher) sind es, die einen Shitstorm nach dem andern verdienen. Sie schaffen es kaum noch, überhaupt ein gutes Spiel abzuliefern oder auch nur ihre früheren Erfolge zu kopieren. Wen wundert es, dass Ports davon, auf welche Plattform auch immer, neue Mängel hinzugewinnen? Es ist vollkommen normal, dass Ports auf PC Ressourcen-Fresser sind, die nur unwesentlich besser als auf der Konsole aussehen, der Wandersimulator ist ein Beispiel dafür, aber auch das letzte Far Cry und Metro.

Man sollte aufpassen, welcher Plattform man sich den Tod wünscht. Gerade weil sich heute die Plattformen architektonisch weniger unterscheiden, könnte durchaus irgendwann ein wenig mehr für die Konsolen abfallen, als ein paar der besseren Indie-Titel.
Okay, ich bin eine Grafikhure und das ist auch ein Grund, wieso mir die Plattforrm PC gefällt, auch wenn ich mein Selbstbewusstsein nicht aus dem Preis meines Prozessors ziehe. Aber für mich ist der springende Punkt der PC-Plattform, dass man selbst eingreifen und nicht nur konsumieren darf, es ist eine kreativere Plattform. Natürlich gibt es auch auf PC eine konsumierende Masse, aber es gibt auch gute Communities, in denen man über mehr diskutieren kann, als wo die COG-Marke versteckt ist. Game-Mechaniken und Balancings werden analysiert, Spiele-Daten auseinander genommen, Bugs, HUDs und kaputte Balancings von Herstellern werden gefixt, neue Welten mit Modding-Tools oder ausgedienten Engines erstellt, es wird generell Erfahrung und Inspiration gesammelt. Ärgerliche Macken im Spielen werden nicht einfach als künstlerische Freiheit von Entwicklern verstanden, sondern hinterfragt und geändert. Daraus kann bei manchen Leuten durchaus der Wunsch entstehen, selbst ein Game zu machen und dabei auf die kaputten Dinge zu verzichten, die man immer und immer wieder brauchbar modden musste. Für mich sieht es heute nicht so aus, als ob wir es uns leisten könnten, dass eine Plattform wegbricht, auf der ein Michelangelo des Gamings erwachsen könnte, den wir angesichts der Pfeifen, die uns plattformunabhängig unserer Hobby versauen, dringend gebrauchen könnten.
 
S

svried

Guest
Dann spiel mal allein mit der 150 Euro Grafikkarte :D

Die Diskussion ist eh müssig, da jeder seine Favoritensystem hat und warum auch nicht? Für mich ist dank uplay Ubisoft am PC eh uninteressant, ebenso wie EA mit origin, werd ich mir genausowenig auf den PC klatschen selbst wenn die noch so viele gratis Spiele raushaun

Uplay und Origin Accounts braucht man auch bei genügend Konsolen Spielen....
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Uplay kommt auch bei allen Ubi-Konsolengames. Origin auch aber in etwas angepasster Form.
 
Oben Unten