Remnant - From the Ashes

TE
TE
Wutill

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
So, der Boss ist endlich down! Hab jetzt bestimmt 15 Versuche dafür gebraucht. Der Schlüssel war jetzt, nicht geizig mit den Items zu sein und sich alles reinzuballern. Dann geht es auch alleine ganz gut, wenn man seine Attacken kennt. Die Standardgegner hab ich gar nicht beachtet und nur im äußersten Notfall gekillt.

Jetzt geht es endlich weiter!

Die Skalierung des Levels wird übrigens beim ersten Besuch festgelegt und dann nicht mehr verändert. Jetzt hoffe ich, dass ich schnell die nächsten Resourcen finde.
 
TE
TE
Wutill

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
Hab ein Snipergewehr gefunden! Jetzt geht's richtig ab!

Leider hatte ich mein gesamtes Eisen 5 Minuten vorher für andere Sachen ausgegeben. :D
Also erstmal wieder ein bisschen farmen. Mittlerweile droppen die Gegner aber echt gut Eisen.
Komm auch ganz gut durch jetzt, muss aber dazu sagen, dass ich auch viel gelevelt habe.
 
TE
TE
Wutill

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
Hab gestern Abend noch ein paar Stunden weitergespielt und mir macht es immernoch richtig Spass.
Wenn man weiss, dass sich die Level an die Stufe der Waffen anpassen, ist es auch nicht mehr so schwer und man kommt auch alleine ganz hervorragend voran. Fordernd ist es natürlich immer noch, aber nie unfair oder unschaffbar.

Die Kanalisation war am Anfang nur deswegen so schwer, weil ich im ersten Gebiet mein Gewehr schon auf +5 verbessert hatte, meine Rüstung aber auf +1 blieb. Dadurch war der Schaden der Gegner natürlich brutal. Am Anfang wäre es also besser, ein bisschen ausgeglichener zu verbessern oder zumindest schon mal direkt die Kanalisation zu betreten, bevor man eine Waffe auf +5 bringt.
Von einem Schwerpunkt auf Coop merke ich zumindest im Moment nichts mehr und bin in meiner Welt sogar nur noch offline unterwegs.

Anderen Leuten schließe ich mich allerdings noch gerne an und das macht auch richtig Bock.
Gestern habe ich übrigens gemerkt, dass die Gegenstände ( ausser Munition!) im Coop doch geteilt werden!
Keine Ahnung ob ich das am Anfang übersehen habe oder ob das gepatcht wurde, man braucht sich aber keine Sorgen machen, dass einem gierige Spieler gute Loot wegschnappen.
Das gilt sogar für besondere Items wie die Bande des Wissens, die einem einen Skillpunkt gewähren. Konnte so in einer kurzen Coop Runde direkt 3 Gratis-Punkte abstauben.

Auch meine Attributliste ist merklich voller geworden mit hilfreichen Stats wie "höherer kritischer Schaden" und "verbesserte Rüstung".

Im Gamezone Test wurde ja das Artdesign bzw die Farbwahl kritisiert. Diese Kritik kann ich keinesfalls teilen! Mir gefallen die gedeckten Farben und die eher düstere Stimmung sehr gut! Ist ja schließlich Endzeit! Bunte, fröhliche Farben würden mich hier eher stören.

Wie gesagt, ich habe unglaublich viel Spaß und bin das Spiel, für meine Verhältnisse, regelrecht am Suchten! Guckt euch das Game ruhig mal an, ich denke nicht, das ihr enttäuscht sein werdet.

Mir persönlich gefällt vor allem gut, dass man NICHT an jeder Ecke mit ner neuen Waffe zugeschmissen wird, sondern das wirklich was besonderes ist! So hat man eigentlich immer genug Materialen um die Waffen zu pushen und direkt vergleichen zu können.
Als Standardwaffe nutze ich immer noch das Jagdgewehr, dass ich ganz zu Anfang bekommen habe.
Nur die Pistole habe ich gegen eine Maschinenpistole ausgetauscht und statt dem Schwert nutze ich mittlerweile einen dicken Hammer.

Bosse gibt es übrigens nicht allzu viele. Es kommt aber öfter mal zu Szenarien, wo man eine gewisse Zeit lang überleben muss.
 
TE
TE
Wutill

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
Bin jetzt 17 Stunden dabei und es wird Zeit für ein kleines Zwischenfazit: Ich bin immernoch restlos begeistert und versuche sooft wie es möglich ist weiterzuspielen!

Natürlich haben sich sich so langsam auch ein paar Kritikpunkte offenbart, aber darüber kann ich ja immer ganz gut hinwegsehen, solange das Spiel Bock macht und das tut es auf jeden Fall!

Zuerst muss man hier leider wieder die Technik erwähnen. In den Dungeons der zweiten Welt, die eine futuristische Untergrundbasis darstellen, kommt es zu ganz erheblichen Rucklern. Sie treten nicht allzu häufig auf, sind aber deutlich bemerkbar. Ehrlich gesagt kann ich mich nicht erinnern, jemals so heftige Ruckler in einem Game gesehen zu haben. Aber wie gesagt, es kommt nicht oft vor und ist damit für mich absolut verschmerzbar.
Auf der Oberwelt hatte ich solche Ruckler übrigens noch nicht.

Der Online Modus gefällt mir auch nicht so gut. Ich helfe zwar noch relativ häufig anderen Spielern, in meiner Welt bin ich aber ausschließlich Offline unterwegs.
Der Grund dafür ist, dass mir Mitspieler oft keinen Gefallen mit ihrer Vorgehensweise tun. Als Jäger, der eher leise aus grosser Entfernung zuschlägt ( Meine Rüstung gewährt mir 25 % Extraschaden, wenn ich aus mindestens 15 Metern angreife), bringt es mir wenig, wenn 2 Nahkämpfer losstürmen und erstmal alle Gegner in Reichweite triggern. Dann steh ich mittem im Inferno und kriege ziemliche Probleme.
Hier hätte man sich einfach viel mehr an Dark Souls orientieren müssen, wo man ja vorher sieht, welche Ausrüstung der Spieler benutzt den man rufen möchte. Aber ansonsten macht es echt Spaß anderen zu helfen. Mit nem anderen Jäger hab ich mal über 2 Stunden zusammengespielt und einige Gebiete geklärt.

Der Aufbau der Dungeons wird auch nicht jedem gefallen. Es ist nämlich eigentlich immer dasselbe. Großen Gegner töten, ne Welle von kleinen Gegnern fertig machen, großen Gegner töten usw usw. Zwischendurch versucht man das besondere Item des Dungeons zu finden ( In jedem Dungeon gibt es ein einzigartiges Item. Entweder Questgegenstände oder Ausrüstung) und irgendwann steht man dann vorm Ausgang. Rätsel oder auch nur ein kleines bisschen Abwechslung sucht man hier vergebens, es geht nur ums nackte Überleben.
Mir persönlich stört das jetzt nicht übermäßig, aber hier hätte man noch einiges mehr aus dem Game herausholen können.

Am 19 September erscheint übrigens ein Patch, der den Abenteuermodus hinzufügt. Dieser Modus verändert das Zurücksetzten der Welt.
Bisher kann man in der Station nur das gesamte Spiel zurücksetzen. Das ist wie eine Art NG+. Man fängt wieder ganz von vorne an, behält aber seine Gegenstände, sein Level usw.
Warum sollte man das überhaupt machen? Nur so kann man mit einem Charakter alle Waffen, Skills etc bekommen, da viele Events nicht bei jedem Spieler getriggert werden. Ein einfaches Beispiel, um das zu erklären sind die Bosse. Auf der Erde kann man beispielsweise auf 3 verschiedene Endbosse treffen, bei einem normalen Durchgang trifft man allerdings nur auf 2!
Wenn man den dritten Boss sehen möchte und seine Belohnung abstauben will, muss man also das Game resetten und hoffen, dass der fehlende Boss diesmal getriggert wird.
Klingt kompliziert, ist aber tatsächlich ein sehr frisches Feature.
Der Abenteuer Modus sorgt dafür, dass man gezielt einzelne Gebiete zurücksetzen kann und nicht ganz von vorne anfangen muss. Davon werde ich definitiv regen Gebrauch machen!
Prinzipiell werden die Gegner durch das Zurücksetzten nicht stärker, aber da dadurch ja die Gebiete neu skaliert werden und man höchstwahrscheinlich die Items schon einige Male verbessert hat, wird es natürlich trotzdem sehr viel fordernder.

An dieses System der skalierenden Gebiete habe ich mich übrigens hervorragend gewöhnt und finde es gar nicht mehr schlimm. Im Gegenteil, es eröffnen sich dadurch sogar neue taktische Komponenten. Es lohnt sich nicht unbedingt, sofort zum Schmied zu gehen und die Waffe um eine Stufe zu erhöhen, sobald man die nötigen Ressourcen gesammelt hat. Hier müssen Dark Souls Fans auf jeden Fall umdenken!
 
TE
TE
Wutill

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
Das große Update ist da und hat einiges verändert. Die meisten Waffen wurden ein kleines bisschen verbessert, einige wenige, die zu OP waren, wurden generft. Alles halb so wild.

Die größte Neuerung ist natürlich der Abenteuermodus. Hab's gerade schon mal ausprobiert und das ist echt ne coole Sache!
Hab mir das erste Gebiet neu erstellt und direkt einige neue Ereignisse getriggert. Durch die Skalierung der Gebiete rennt man auch nicht komplett overpowered da durch, sondern muss schon ein wenig aufpassen.

Ein richtig lustiger Fehler hat sich aber eingeschlichen! :D

Hatte gestern schon die Patchnotes gelesen und da wurde ein neuer Ring vorgestellt, der zwar den ausgeteilten Schaden um 15 % erhöht, im direkten Gegenzug allerdings den empfangenen Schaden ebenfalls erhöht und das um geschmeidige 300% !! :D

In der deutschen Itembeschreibung steht allerdings, dass der empfangene Schaden um 300 % verringert wird. Da werden sich manche Umgucken! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Wutill

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
40 Stunden hab ich jetzt auf der Uhr und bin beim Endboss. Muss jetzt aber noch ein bisschen farmen, denn der hat mir noch ziemlich den Arsch aufgerissen. Ist aber tatsächlich eine willkommene Abwechslung, die letzten 3 Bosse waren nämlich ziemliches Fallobst und waren alle First Trys. Wenn man erstmal ein paar gute Mods installiert und ein bisschen schlau gelevelt hat, geht man auf jeden Fall ab wie eine Maschine.
Generell sind die Bosse nicht die größte Stärke des Spiels, aber ich persönlich bin ja eh kein Fan von Bossfights.
Die Level an sich sind aber trotzdem noch fordernd und man rennt da nicht einfach so durch.

Jetzt werde ich auf jeden Fall noch ein paar mal die Welten wiederholen. Hab schon ein bisschen im Wiki gestöbert und mir fehlen auf jeden Fall noch einige Bosse und Events. Dabei werde ich dann hoffentlich genug Ressourcen sammeln um einige Waffen aufzuwerten und danach dann den Endboss legen.
Dann wird auf jeden Fall nochmal die gesamte Welt zurückgesetzt und nochmal von Vorne begonnen, hab nämlich noch mächtig Bock auf das Game!
 

RaZZor89

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.01.2011
Beiträge
38.887
Reaktionspunkte
430
Scheint wirklich nicht schlecht zu sein und das vor allem für 40€. Auch Kollegen von mir sind am schwärmen wie gut es ist und wie viel Spa0 es macht. Werde ich mir auf jeden Fall mal im Sale holen weil alles echt gut klingt
 
TE
TE
Wutill

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
Ich bin auf jeden Fall auch schwer begeistert! Wirklich der beste Shooter, den ich seit langer Zeit gezockt habe.

Die Entwickler reichen auch kostenlos Content nach. Jetzt wurde beispielsweise ein neuer Dungeon veröffentlicht mit ner neuen Rüstung und nem frischen Boss.

Ein schöner grosser DLC wäre allerdings auch ne feine Sache! Bis man alles gesehen hat, vergehen zwar ein paar Stunden, eine neue Welt wäre trotzdem schön.
 
TE
TE
Wutill

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
Wie ist es so mittelfristig?

Ich konnte die letzte Zeit leider nicht soviel zocken und stehe deswegen immer noch bei 45 Stunden und hab nicht viel geschafft.

Ich bin aber immer noch schwer begeistert! Ich habe aber die Befürchtung, dass es für dich vielleicht zu wenig Content liefert und du Ruck Zuck alles gesehen hast. Ich spiele ja eh eher langsam und brauche immer ewig, bis ich ne Map erkundet habe. Da du ja sagtest, dass du nur Solo spielst, fällt ja auch wieder ein grosser Teil weg für dich.

Vom Gameplay ist das Spiel über jeden Zweifel erhaben! Verglichen mit Immortal Unchained ist es geradezu göttlich!
 

DarkSonic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
1.675
Reaktionspunkte
0
Bei Code Vein hat mich das Steelbook gelockt und die vielen Verweise auf Dark Souls in den Previews :)
Leider ein Griff ins Klo.

The Surge 2 ist hingegen jeden Cent wert.

Nach Horizon Zero Dawn, The Witcher 3 GoTY, Immortal Unchained, Code Vein und The Surge 2 am Stück, bin ich aber gerade gesättigt... da liegt durchaus eine Pause drin.

Ausserdem, wenn man schon wegen ein paar Cents an der Verpackung spart und ein Spiel nur online veröffentlicht, habe ich auch kein schlechtes Gewissen den Gürtel enger um die Geldbörse zu schnallen.
 
TE
TE
Wutill

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
Vielleicht ist es ja nur durch den Verzicht auf die Retail Fassung so günstig und die Entwickler haben die Ersparnis direkt an uns weitergegeben? :)

Aber wenn du eh nicht online spielst und gerade sogar gesättigt bist, ist Warten natürlich das beste was du machen kannst. Das wird bestimmt schnell im Sale landen.
 

DarkSonic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
1.675
Reaktionspunkte
0
Ich bin da eher altmodisch und wünsche mir die guten alten schönen Verpackungen und Booklets zurück, sowie Games, die auch ohne Day-One Patch spielbar sind.
Dafür bezahle ich auch gerne mehr.

Leider geht es mittlerweile Richtung 3 Millionen Streaming-Dienste, wo man Geld für eine Auswahl bezahlt, die einen zu 99.9% nicht interessiert.
 
TE
TE
Wutill

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
Den Anleitungen trauere ich auch hinterher. Als Kind habe ich tatsächlich immer zuerst die Anleitung gelesen, bevor ich das Game gestartet hatte. Damals gab es dort noch haufenweise toller Artworks und wirklich hilfreiche Tipps.

Ich war sehr positiv überrascht, als in meiner Retail Version von Wonderboy für die Switch nicht nur eine Anleitung, sondern auch ein kleiner Anhänger des Drachen zum Vorschein kam. :)

Bei der PlayStation ist mir das aber mittlerweile alles völlig egal geworden. Die Games sammel ich eh nicht und da greif ich gerne zur digitalen Fassung, wenn die günstig ist.
 
Oben Unten