PS5: Seagate bestätigt SSD-Kompatibilität der FireCuda 530

J

JonasHöger

Guest
Jetzt ist Deine Meinung zu PS5: Seagate bestätigt SSD-Kompatibilität der FireCuda 530 gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: PS5: Seagate bestätigt SSD-Kompatibilität der FireCuda 530
 

Unregistriert

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
9.302
Reaktionspunkte
37
Und plötzlich scheint die Xbox Erweiterung gar nicht mal so teuer
 

Lord

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
21.961
Reaktionspunkte
189
Klar der Aufpreis von ca. 100 Euro gegenüber der günstigsten kompatiblen SSD für PS5 ist nicht die Rede wert! ;)
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
56.326
Reaktionspunkte
98
Dann passt Lords Aussage nicht so recht. Ok die 500 GB Variante bekommt man um die 50€ günstiger als die 1TB Platte für die Series Konsolen aber da passt der Vergleich auch nicht so richtig.

Es gibt eine 1 TB für 140 Euro, die hat aber keinen Kühlkörper. Den muss man dazu kaufen.
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
16.053
Reaktionspunkte
173
Und plötzlich scheint die Xbox Erweiterung gar nicht mal so teuer

Was ist denn das für ein Vergleich? :D
Wenn schon, dann vergleiche das mit ähnlichen SSDs und nicht mit welchen die mehr als doppelt so schnell sind. Schon klar das die etwas teurer sind.
SSDs mit Kühlkörper und ähnlichen Specs bekommt man ab ca. 130€

Dann passt Lords Aussage nicht so recht. Ok die 500 GB Variante bekommt man um die 50€ günstiger als die 1TB Platte für die Series Konsolen aber da passt der Vergleich auch nicht so richtig.

Der Vergleich passt auch so nicht, weil beide SSDs ne unterschiedliche Leistung haben

Es gibt eine 1 TB für 140 Euro, die hat aber keinen Kühlkörper. Den muss man dazu kaufen.
Hab gelesen, dass man sich da einen Kühler von be quiet! für ca. 10€ draufhauen kann.
150€ für ne 1TB NVME mit ner Schreib- und Leserate von 7000MB/s find ich sogar relativ günstig.
 
Zuletzt bearbeitet:

kire77

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
6.866
Reaktionspunkte
9
@Elvis: der Vergleich ist für mich stimmig, wenn die Erweiterung jeweils zur Konsole passt und die Features unterstützt. Dazu noch eine vergleichbare Größe. Es geht doch einfach darum, was kostet eine Erweiterung die für die jeweilige Kiste genutzt werden kann und die gleichen Features/ Ladezeiten wie der jeweilige interne Speicher bringen.

In der Realität scheint es bislang eh nicht den großen Unterschied in den Ladezeiten etc. zu geben trotz der Spec Unterschiede.

Bei der von Dir genannten Lösung für 150€ hätte die PS5 aber dennoch die Nase mit 50€ günstiger vorne
 

kire77

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
6.866
Reaktionspunkte
9
Also bislang auf einem sehr ähnlichen Preisniveau. Darf von mir aus gerne noch günstiger werden.
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
16.053
Reaktionspunkte
173
@Elvis: der Vergleich ist für mich stimmig, wenn die Erweiterung jeweils zur Konsole passt und die Features unterstützt. Dazu noch eine vergleichbare Größe. Es geht doch einfach darum, was kostet eine Erweiterung die für die jeweilige Kiste genutzt werden kann und die gleichen Features/ Ladezeiten wie der jeweilige interne Speicher bringen.
Dann könntest ja noch gleich die SD-Karten der Switch mit einbeziehen. Geht für mich dann in die selbe Richtung. :D
Wenn man einen Preisvergleich aufstellen möchte, dann bitte auch mit Geräten, die ählnliche Specs aufweisen.
Denn genau das macht halt auch meist den Preisunterschied aus. Deshalb macht es für mich auch keinen Sinn, die Preise beider SSDs zu vergleichen.

Bei der von Dir genannten Lösung für 150€ hätte die PS5 aber dennoch die Nase mit 50€ günstiger vorne
Ja, wenn man sich traut, den Kühlkörper selbst anzubringen, dann geht das auch gut klar :D
Die günstigste "Fertiglösung" fängt aber erst ab 196€ an.

Das ist für mich dann halt auch der Vorteil "offener" Standards. Mehrere Anbieter -> günstigerer Preise.
Hatte zwar nicht so früh mit günstigeren Angeboten gerechnet, aber hey, umso besser :)
Klar ist es mit einer proprietäre Lösung wie bei Microsoft bequemer. Nur ist man halt so in der Auswahl sehr beschränkt und das schlägt sich auch im Preis nieder.
Die Xbox-SSD ist halt ein wenig teurer als vergleichbare "offene" SSDs
 
Zuletzt bearbeitet:

kire77

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
6.866
Reaktionspunkte
9
Wie geschrieben, dass was PS5 und Series X bei Ladezeiten etc. bringen ist schon sehr vergleichbar und keine von beiden Technologien reißt (bislang) klar nach oben oder unten aus (außer auf dem Papier). Von daher passt der Vergleich für mich. Langfristig könnte ich nur schon vorstellen, dass Sony preistechnisch besser wegkommt.

Können natürlich irgendwann auch weitere Third Party Hersteller die Series Platten produzieren und so den Preis drücken.

Und die Switch spielt einfach Mal nicht bei den Großen mit :D wobei das Erweitern per SD Karte für die Kiste durchaus passend und günstig ist
 

Schmadda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
21.867
Reaktionspunkte
63
Bin gespannt wie das weitergeht. Wenn die Firmware als Finale raus ist werden erstmal alle testen was geht und ihre Empfehlungen aussprechen. Mit der Zeit und größeren Mengen werden PCIE4.0 SSDs auch in den Preisgbereich von PCIE3.0 SSDs rutschen und sie komplett ersetzen.
Siehe Nintendo Switch, vor einigen Jahren waren 70 Euro für eine 200GB Karte ein gutes Angebot für eine Erweiterung. Mittlerweile gabs schon 512GB Karten für unter 40 Euro.
 
Zuletzt bearbeitet:

Unregistriert

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
9.302
Reaktionspunkte
37
Wie geschrieben, dass was PS5 und Series X bei Ladezeiten etc. bringen ist schon sehr vergleichbar

Und nicht selten (sogar meist) ist es auf der Xbox sogar schneller obwohl es theoretisch langsamer sein sollte.

Was mir auch bei der Xbox gefällt ist, das man die ganz einfach austauschen bzw zwischen mehrere Konsolen wechseln kann.
So wie ne gute alte Memory Card.
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
16.053
Reaktionspunkte
173
Ne, eigentlich ja nicht. Die PS5-SSD war bei nativen PS5/SeX-Spielen bis jetzt eig. so gut wie immer schneller
Das, worauf du anspielst, waren Spiele, die über die AK liefen. Das ist für mich jetzt aber nicht unbedingt ein Punkt, der etwas über die Leistungsfähgkeit der SSD aussagt.
Selbst ne externe USB/SATA-SSD hat da teils schnellere Zeiten erzielt als die interne Platte oder auch als einer theoretisch schnellere NVMe-SSD. Die AK reizt die schnelleren Karten einfach nicht aus:
ps5-ssd-wyniki-1-jpg.5790
 

Anhänge

  • PS5 SSD - wyniki 1.jpg
    PS5 SSD - wyniki 1.jpg
    157 KB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:

Lord

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
21.961
Reaktionspunkte
189
Dann passt Lords Aussage nicht so recht. Ok die 500 GB Variante bekommt man um die 50€ günstiger als die 1TB Platte für die Series Konsolen aber da passt der Vergleich auch nicht so richtig.

Also ich dachte das die XBOX Erweiterung 250,00 € statt 230,00 € (UVP) kostet, mein Fehler!

So ist die Differenz zwar bisschen geringer, als 100 Euro, aber im Grundsatz bleibt meine Aussage soweit korrekt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

kire77

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
6.866
Reaktionspunkte
9
@Lord: aktuell liegt die 1TB Variante bei 206€ auf Amazon ;)

@Elvis: ja, die PS5 Platte ist theoretisch wesentlich schneller, was sich aber nicht linear auf die Ladezeiten auswirkt und z.B. die Zeiten halbiert gegenüber Series X/S. Aber stimmt, aktuell gibt es noch zu wenig native Vergleiche, da wird die PS5 sich sicher noch steigern. Insgesamt möchte ich die schnellen Platten definitiv nicht mehr missen
 
Zuletzt bearbeitet:

Unregistriert

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
9.302
Reaktionspunkte
37
War die Erweiterung jemals teurer als 206€? Witzigerweise kostete die Series S schon mal nur geringfügig mehr als die Erweiterung :D
 

Lord

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
21.961
Reaktionspunkte
189
@Lord: aktuell liegt die 1TB Variante bei 206€ auf Amazon ;)

Ja gut, wenn die Nachrichten hier immer alle falsch sind, kann ich auch nichts dafür! :D

Das ist wie kürzlich, erst ne News XBOX bestverkaufte Konsole und dann hies es plötzlich 10 Mio PS5 und 6 Mio SeX. Das ist einfach nur verwirrend.

Ansonsten denke ich auf langer Sicht, wird man mit der PS5 seine Vorteile haben, einfach weil die SSD eher günstiger werden, da viel mehr Konkurrenz. Auch Saturn hat ständig seine "Speicher Wochen", so SSD und Co. vergünstigt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

kire77

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
6.866
Reaktionspunkte
9
@Lord: kein Thema.
Persönlich komme ich dank schnellem Internet sogar bei der Series S gut mit dem Speicher hin da ich eh höchstens 3-4 Titel gleichzeitig am Start habe und bei Bedarf schnell wechseln kann. Bis es wirklich eng wird, sind die Preise hoffentlich auf einem besseren Niveau
 

Lord

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
21.961
Reaktionspunkte
189
Ja, ich komme auch derzeit gut ohne Erweiterung klar, hab mir bei den Kosten und GB Kapazitäten der Spiele heutzutage allgemein abgewöhnt alles zu installieren.

Die SeS stelle ich mir trotzdem krass vor, alleine der Flight Simulator nimmt ja schon 1/5 der Speicherkapazität weg. Wenn man dann nicht z.B. CoD Warzen, Forza 7, Halo 5 oder Gears 5 spielen will... dann ist die Platte schon mehr als voll.

Gleichezeitig bin ich dann immer fasziniert von Spielen, wie the Serge 2, die im Vergleich gar kein Speicher brauchen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

maximus1911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
15.431
Reaktionspunkte
106
Man kann ja immer noch Games auf einer HDD parken und im Falle umkopieren sollte man sie wieder spielen wollen. Zumindest helfen die aktuellen SSD Preise eine etwas bessere "Speicherdisziplin" zu halten ;)
 

Schmadda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
21.867
Reaktionspunkte
63
Mit dem ewigen hin- und herkopieren schreibt man aber mit der Zeit seine SSD kaputt. Getauscht werden, kann sie außerdem nicht. Normale Festplatten sind außerdem viel zu langsam. Das verschieben dauert viel zu lange um einem noch eine akzeptable Nutzererfahrung zu geben.
 

maximus1911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
15.431
Reaktionspunkte
106
Naja, "Benutzung" verschleißt nun mal so gut wie alles - wird auch die SSD keine Ausnahme sein. Mir hat auch ein Techniker mal erklärt dass es vor allem schlecht für SSD Platten sei wenn die dauernd vollgepackt sind und das noch schlechter sei für die Dinger. Keine Ahnung ob das stimmt. Wobei mein Laptop auch eine Warnung ausgibt wenn über 75% erreicht und die Lebensdauer bla bla........:nut:
 

kire77

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
6.866
Reaktionspunkte
9
Das hin und her kopieren ist durchaus ein Feature wenn keine ordentliche Bandbreite vorhanden ist. Nutze es selbst immer weniger und bin einfach disziplinierter Unterwegs.

Auf der S habe ich aktuell den Flight Simulator mit World Updates, Mass Effect Trilogy (glaub aktuell nur Teil 3 installiert), Warframe, The Ascent, Tony Hawk's, Elite Dangerous und ein paar kleinere Titel - insgesamt 12 Spiele und es sind noch 30 GB Platz.

Wenn man sich natürlich nur die großen Speicherfresser wie Gears und Warzone komplett installiert ist man schon mit 3-5 Spielen schnell am Limit. Da wird es hoffentlich zum Standard, dass bei Bedarf modular installiert werden kann.
 

DerEskimo1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2013
Beiträge
1.258
Reaktionspunkte
37
Ja, ich komme auch derzeit gut ohne Erweiterung klar, hab mir bei den Kosten und GB Kapazitäten der Spiele heutzutage allgemein abgewöhnt alles zu installieren.

Ist doch gut, so kannste schön ruhig warten, bis sich die hersteller gegenseitig unterbieten. Es melden sich immer mehr hersteller für eine ps5 ssd und deine Geduld wird sich bald auszahlen ;). Ausserdem man ist so ein Zombie der alles sofort kaufen muss, nur weil es neu veröffentlicht wurde
 

Schmadda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
21.867
Reaktionspunkte
63
So siehts aus. Das hat noch Zeit. PS5 Spiele gibts noch nicht so viele und PS4-Spiele laufen von einer 2TB-SSD. Der Platz reicht aktuell noch locker aus.
 

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.203
Reaktionspunkte
90
Also um eine SSD zu schrotten mit Überschreibvorgängen da braucht es aber schon einiges :D solang man sich da keine billigkomponenten kauf ist das gar kein problem.

Das wurde schon mehrfach von heiße, PC Welt usw getestet..die kamen im Schnitt auf 80.000-100.000 Schreib Vorgänge, 2,2 petabyte was ungefähr einer nutzungsdauer von 80 Jahren entspricht :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten