HoloLens: Peter Molyneux warnt vor falschen Versprechungen

kire77

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
7.148
Reaktionspunkte
170
Klingt als ob er angepisst ist, weil er nicht mitspielen durfte bei den ersten Hands-On-Tests etc. Wenn er davor warnt, wird es sicher richtig gut. Die bisherigen Hands-On-Berichte waren schon recht positiv.
 

Schmadda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
22.866
Reaktionspunkte
416
Muahahahahahahaaa, das wollte ich auch gerade schreiben. Da kann er auch gleich vor seinen eigenen Projekten warnen. :D
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Wenigstens wachsen die Bäume in Fabel 1 ja ganz großartig;)
 

Skarpin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2013
Beiträge
6.682
Reaktionspunkte
73
Naja, wer im Kackhaus sitzt sollte nicht mit Kacka werfen:D
 

PeterReiner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.08.2014
Beiträge
196
Reaktionspunkte
0
Im Grunde hat er Recht. Ich mag ihn absolut nicht, vorallem wenn man bedenkt was er kürzlich mit Godus abgezogen hat.
Aber der Grundgedanke ist richtig. Hololens flasht mich zwar auch und ich sehe darin riesiges Potenzial, aber Kinect hat das genauso. Und jeder weiß wie stiefmütterlich das heute behandelt wird. Ähnliches könnte auch Hololens passieren.
Ich hoffe aber das es am Ende doch erfolgreich wird weil es für mich endlich nach vielen Jahren wieder mal etwas ist wo ich mir denke: Verdammt DAS ist mal wirklich etwas was man als die "Zukunft" bezeichnen kann. Und nicht dieser ganze Online Cloud Scheissdreck."
 

PixelMurder

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.221
Reaktionspunkte
0
Habe deas Video gesehen und gedacht: Okay, ist ein Prototyp, in ein paar Jahren funktioniert es dann vielleicht, darauf freue ich mich. Molyneux ist hingegen wahrscheinlich sofort in den Laden gerannt und war gefrustet darüber, dass das Holodeck noch nicht verkäuflich war und will uns jetzt an seinen Erfahrungen teilhaben lassen.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Habe deas Video gesehen und gedacht: Okay, ist ein Prototyp, in ein paar Jahren funktioniert es dann vielleicht, darauf freue ich mich. Molyneux ist hingegen wahrscheinlich sofort in den Laden gerannt und war gefrustet darüber, dass das Holodeck noch nicht verkäuflich war und will uns jetzt an seinen Erfahrungen teilhaben lassen.

Wenn er geglaubt hat, dass HoloLens ein Holodeck ist, kann ich seinen Frust nachvollziehen :D
 

Falkit

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2006
Beiträge
7.457
Reaktionspunkte
0
Die ersten Hond Ons sind doch eigentlich fast schon überschwänglich.

Na mal gucken, wie sich das in Zukunft weiter entwickelt
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Die ersten Hond Ons sind doch eigentlich fast schon überschwänglich.

Na mal gucken, wie sich das in Zukunft weiter entwickelt

Jup, die meisten die es testen konnten, waren ziemlich beeindruckt. Es werden allerdings auch einige Kritikpunkte genannt (Tragekomfort noch sperrig/unbequem, Gewicht zu hoch, wird schnell heiss, aktuell noch kabelgestützt, benötigt ein zusätzliches Batteriemodul, .....). Da es noch ein Protoyp war, kann in der Richtung noch einiges passieren. Laut Engadget ist die Hardware noch sehr weit von der finalen Version entfernt. Wird also wohl noch ein paar Jahre dauern, bis es erscheint.
 

DarkSonic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
1.675
Reaktionspunkte
0
Dass dies ausgerechnet der Herr der nichteingehaltenen Übertreibungen ausspricht.... :)

Mit der Aussage hat er aber recht und nicht nur beim Thema HoloLens. Wohl 90% der gegenwärtigen "AAA Games" wird im Vorfeld so aufgeblasen, dass sich bei Release jedes Produkt wie ein Haufen Stuhl anfühlt, obwohl es meist lediglich traurigem Mittelmass entspricht. Bei all dem Marketing ist die Erwatungshaltung eine andere und was eine lauwarme Überaschung sein könnte, wird zur bodenlosen Enttäuschung
 

PixelMurder

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.221
Reaktionspunkte
0
, dass sich bei Release jedes Produkt wie ein Haufen Stuhl anfühlt, obwohl es meist lediglich traurigem Mittelmass entspricht.
Genau, das kann ich zu 100% unterschreiben. Für mich ist das Gaming nicht erst seit dem Jahr des Armageddons 2014 tot, da auch die Spiele, die ich in den letzten Jahren aussergewöhnlich lang gezockt habe, auch nur eingermassen brauchbar waren, weil ich selbst eingreifen und sie patchen, vervollständigen und weniger Casual machen konnte, etwa Skyrim. Und selbst das hätte ich sofort deinstalliert, wenn es einer geschafft hätte, ein richtiges Spiel zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten