Games with Gold im Oktober 2014: Chariot, Battlefield Bad Company 2 und Darksiders 2

Onlinestate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.11.2013
Beiträge
168
Reaktionspunkte
0
so noch mal die Leistung der PS3 sehr optimistisch geschätzt lag bei 230,4 Giga-FLOPS die der PS liegt bei 1,84 TeraFLOP/s Rechenleistung damit ist die PS4 um den Faktor 8 Leistungsfähiger das gleiche wird für die Micorsoft Konsolen zutreffen, das ist mehr als genug Leistung um Emulieren zu können wenn man wollte. Aber wie schon mal geschrieben will das weder die Software Industrie noch die Konsolen Hersteller, weil die sehr viel Geld in die Cloud Services Investieren / minimales Geld in Remakes !
Wenn man keine Ahnung von Emulatoren hat...
Zu allerest kommen hier komplett unterschiedliche Architekturen zum Einsatz. PPC und Cell sind CISC Prozessoren und x86 sind RISC. Da können je nach Use-Case schon mal die 20- bis 40-fache Leistung nötig sein. Zum anderen ist egal wieviel Flops die Graka hat. Das Problem sind hier eher die Prozessoren. Die acht Kerne bringen auch nichts, weil die Software dazu gar nicht ausgelegt war. Und so schnell sind die Jaguar Kerne auch nicht. Selbst ein moderner i7 würde da ins schwitzen kommen, welcher ja nun sehr viel mehr Leistung pro Kern hat.
 

HaloJiggi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2014
Beiträge
609
Reaktionspunkte
0
so noch mal die Leistung der PS3 sehr optimistisch geschätzt lag bei 230,4 Giga-FLOPS die der PS liegt bei 1,84 TeraFLOP/s Rechenleistung damit ist die PS4 um den Faktor 8 Leistungsfähiger das gleiche wird für die Micorsoft Konsolen zutreffen, das ist mehr als genug Leistung um Emulieren zu können wenn man wollte. Aber wie schon mal geschrieben will das weder die Software Industrie noch die Konsolen Hersteller, weil die sehr viel Geld in die Cloud Services Investieren / minimales Geld in Remakes !

Die leistung der ps3 lag bei 190 Giga-Flops die der 360 bei 230! (Aufgrund der GPU)

@Onlinestate

Es ist richtig das cell eine cisc cpu war der ppc der 360 war aber ebenfalls eine risc cpu deshalb und weil auch die 360 schon auf eine amd grafiklösung setzte (Ps3 war Nvidia) sollte es eigentlich nicht so die grossen probleme bereiten auf der one x360 spiele zu emulieren, auf sonys spielstationen sollte dass ganze dagegen wirklich zu problemen führen, selbst die speicheraufteilung der 360 und xbox one ähneln sich sehr stark (EDram/ESRam sowie zusätlicher allgemeiner arbeitsspeicher)

desweiteren wurde von seitens ms ja auch behauptet es wäre möglich spiele von win8.1 auf xbox one inerrhalb von 2 tagen zu porten warum soll dass dann bei der 360 nicht funzen wenn die hardware fast gleich aufgebaut ist und nur die leistung gestiegen ist?

Ms sollte es als chance sehen den leuten wieder etwas mehr zu bieten als sony es bei seinen kunden kann und nicht versuchen mit remakes etwas mehr kohle zu generieren , den wenn man in den hw verkäufen am ende gewinnt kommt die kohle von ganz allein rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
die leistung der ps3 lag bei 190 Giga-Flops die der 360 bei 230!

Das kann schon mal garnicht stimmen, da die PS3 leistungsfähiger als die XBOX 360 war.

Bei Chip.de steht dazu folgendes:

CPU Vergleich:
Keine Frage, unter der schwarzen Haube von Sonys PlayStation 3 werkelt der fortschrittlichste Rechenkern. Den "Cell"-Prozessor hat Sony in Zusammenarbeit mit IBM und Toshiba entwickelt. Eine PowerPC-Steuereinheit und sieben weitere Kerne berechnen 216 Milliarden Gleitkommaoperationen pro Sekunde (216 GFlops/s). Microsofts Xbox bringt es immerhin noch auf etwa 115 GFlops/s.

GPU Vergleich:
Auch in Sachen Grafik liegt Sonys Konsole vorn: Die theoretische Leistung von Nvidias RSX liegt bei 1,8 Teraflops; das entspricht 1,8 Billionen Gleitkommaoperationen pro Sekunde. Die Grafik der Xbox 360 schafft 1 Teraflops.

Quelle: Konsolen-Check: PS3, Xbox 360 und Wii im Vergleich - Bilder - CHIP
 
Zuletzt bearbeitet:

Onlinestate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.11.2013
Beiträge
168
Reaktionspunkte
0
desweiteren wurde von seitens ms ja auch behauptet es wäre möglich spiele von win8.1 auf xbox one inerrhalb von 2 tagen zu porten warum soll dass dann bei der 360 nicht funzen wenn die hardware fast gleich aufgebaut ist und nur die leistung gestiegen ist?

Weil die Xbox One und Windows beide x86 sind und beinahe identische Entwicklungsumgebung haben. Der Unterschied zwischen PPC und x86 ist jetzt nicht trivial.

@Garfield: Bist du dir sicher mit den Zahlen. Afaik ist die GPU der PS3 der 360 deutlich unterlegen.
 

HaloJiggi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2014
Beiträge
609
Reaktionspunkte
0
Das kann schon mal garnicht stimmen, da die PS3 leistungsfähiger als die XBOX 360 war.

Bei Chip.de steht dazu folgendes:

CPU Vergleich:

GPU Vergleich:

Quelle: Konsolen-Check: PS3, Xbox 360 und Wii im Vergleich - Bilder - CHIP

Allerdings wurden bei der ps3 nie mehr als 3 kerne für ein spiel genutzt halt aufgrund der architecktur deswegen war die leistung der 360 cpu in der realität fast doppelt so hoch (3 Kerne bei 2 threads pro kern), mir ist auch klar das die cell cpu in der theorie die stärkste der drei cpus war allerdings traf das in spielen nicht ein ! Um es vereinfacht auszudrücken kann man sagen dass man bei der ps3 für jeden benutzen cpu kern ein eigenständiges programm schreiben musste. In der theorie ist der cell sogar jetzt noch die stärkste verbaute cpu in der konsolengeschichte da 7x 3,2 ghz deutlich leistungsfähiger sind als 8 x 1,75 ghz (Xbox One) bzw 8x 1,6 ghz ( PS4).
 

HaloJiggi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2014
Beiträge
609
Reaktionspunkte
0
Ich fand diese Analyse hier sehr interessant, weil die erst am Ende der letzten Gen gemacht wurde.
Xbox 360 and Playstation 3's Graphics Card (GPU) Compared RedGamingTech

Sony hat es ganz geschickt verstanden die leute am anfang der generation zu verarschen deutlich besser als ms es getan hatte. Am ende hatte die 360 doch die gering bessere grafikpower ich denke das es diesmal zwar andersum ist allerdings geh ich davon aus dass der abstand so kleien bleiben wird wie in der letzten gen. wer sich noch errinern kann weiss dass am anfang die ps3 auch ihre probleme mit 720 p hatte und am ende lief so gut wie alles in der auflösung den neben technischen nachteilen der xbox one (15-25% schlechtere gpu und und langsameren ram) hat sie ja auch vorteile z.b ES/Ram = schneller als ddr5 und ersetzt ca. 1-2 gb davon da ja nur der esram für die grafikberchnung der xbox genutzt wird und so die 8gb bzw. 5gb für andere arbeiten offen bleiben sowie die 10-15 % schnellere cpu die gerade bei physik und ki berchnungen einen vorteil verschaffen müsste. Ich schreibe deswegen auch 15-25 % gpu power und nicht 30-40 % da sich eine höhere taktung bei der aktuellen gpu architektur anders verhält als mehr shader man kann es also nicht nach dem alten prinzip shader x mhz ausrechnen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Allerdings wurden bei der ps3 nie mehr als 3 kerne für ein spiel genutzt halt aufgrund der architecktur deswegen war die leistung der 360 cpu in der realität fast doppelt so hoch (3 Kerne bei 2 threads pro kern), mir ist auch klar das die cell cpu in der theorie die stärkste der drei cpus war allerdings traf das in spielen nicht ein ! Um es vereinfacht auszudrücken kann man sagen dass man bei der ps3 für jeden benutzen cpu kern ein eigenständiges programm schreiben musste.

Wir wärs denn mal mit einer Quelle, die deine Leistungsangaben und die Geschichte mit den 3 Kernen der PS3 bestätigen? Soweit ich weiß, konnte man nur 1 der 7 SPU`s nicht nutzen.


In der theorie ist der cell sogar jetzt noch die stärkste verbaute cpu in der konsolengeschichte da 7x 3,2 ghz deutlich leistungsfähiger sind als 8 x 1,75 ghz (Xbox One) bzw 8x 1,6 ghz ( PS4).

Du weißt schon, dass es bei der Leistungsfähigkeit einer CPU, nicht nur um GHz geht.
 

HaloJiggi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2014
Beiträge
609
Reaktionspunkte
0
Ja ich weiss ich sagte ja auch bloss in der theorie^^ in der praxis ist dass etwas anderes.

und hier eine quelle warum ich mit ziemlicher sicherheit vermute dass mehr mhz bei der aktuell verbauten gpus mehr bringen als mehr shader auch wenn sie den unterschied natürlich nicht ganz wegmachen!

Rein theoretisch: Können Multi-Plattform-Spiele auf der Xbox One mit der PlayStation 4 mithalten? • Eurogamer.de


Edit: Im endeffekt werden dort ein paar vorteile der xbox one (schnellere cpu + esram) sogar weggelassen. Allerdings auch der ram vorteil der ps4.
 
Zuletzt bearbeitet:

Onlinestate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.11.2013
Beiträge
168
Reaktionspunkte
0
Sony hat es ganz geschickt verstanden die leute am anfang der generation zu verarschen deutlich besser als ms es getan hatte.
Die haben sich selbst ganz schön verarscht. Die haben ja sogar geglaubt, was die damals geredet haben. Fand das so krass, dass die sogar komplett auf eine GPU verzichten wollten, weil der Cell ja die Superwaffe schlechthin war. Deswegen hat man sich ja zu einer schwächeren GPU entschieden, weil der Cell das ausbügeln sollte. Hätte man mal vorher ein paar Entwickler gefragt wie dieses mal.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Die haben sich selbst ganz schön verarscht. Die haben ja sogar geglaubt, was die damals geredet haben. Fand das so krass, dass die sogar komplett auf eine GPU verzichten wollten, weil der Cell ja die Superwaffe schlechthin war. Deswegen hat man sich ja zu einer schwächeren GPU entschieden, weil der Cell das ausbügeln sollte. Hätte man mal vorher ein paar Entwickler gefragt wie dieses mal.

Wie dieses mal? Das ist doch nicht dein ernst oder?
 
Oben Unten