FEZ-Macher Phil Fish bietet sein Studio Polytron zum Verkauf an

Pitlobster

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
9.654
Reaktionspunkte
2
Jetzt ist Deine Meinung zu FEZ-Macher Phil Fish bietet sein Studio Polytron zum Verkauf an gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: FEZ-Macher Phil Fish bietet sein Studio Polytron zum Verkauf an
 

Shane88

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2007
Beiträge
1.791
Reaktionspunkte
12
Schön. Die Branche kann nur besser werden, wenn er weg ist.
 
R

RaZZor89

Guest
Bin gerade dabei FEZ zu spielen und bis jetzt ganz okay.

Zum Thema: Selber schuld.
 

BUMBL3B33

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
1.842
Reaktionspunkte
0
Entschuldigt mich...gehe gerade ein Studio samt Marke kaufen :D
 

Shane88

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2007
Beiträge
1.791
Reaktionspunkte
12
Interessant ist auch, dass die Seite offenbar vorher gehackt wurde und die ganze Sache mit diesem Zoe Quinn Skandal zusammenhängt.
 

Klopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
6.660
Reaktionspunkte
6
ALLES hängt mit Zoe Quinn zusammen. Bekanntlich hat die Frau mit jedem Mann in der Game Industrie, jedem Journalisten und jedem Mod geschlafen. Und mit Phil Fish sogar zweimal.
 

Klopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
6.660
Reaktionspunkte
6
Seid froh, dass ihr von dieser Story noch nichts wisst. Sie ist von einer belanglosen "Ex-Freund heult sich im Internet aus"-Geschichte dank der blühenden Phantasie einiger 4chan und Reddit User mittlerweile zu einer weltumspannenden Verschwörung angewachsen.
Warum sie allerdings nicht mit Mersa geschlafen hat, verwundert mich wirklich.
 

dorgard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2002
Beiträge
8.184
Reaktionspunkte
19
Scheiss Typ. Scheiss Branche. Die besten Spiele wurden vor der Zeit von Indie-Psychopathen und Schlipsträgern gemacht.
 

Supremeghost

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2008
Beiträge
1.474
Reaktionspunkte
0
Na um so besser.
Dann leiden die anderen Entwickler hinter dem Studio nicht mehr unter dieser pathetischen Diva.
Vielleicht wird da ja noch was draus, wenn sich irgendjemand die Rechte schnappt,
solange der Fish nix vom Kuchen abbekommt und ins Exil geht...hoffentlich ganz weit weg vom Internet und anderen Menschen.
 

Nocturnal

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.05.2006
Beiträge
8.956
Reaktionspunkte
1
Sucht mal nach "Depression Quest" bei Steam, dann wisst Ihr was Zoe Quinn bisher gemacht hat. Und damit der Titel gut beworben wird soll sie mit doch einigen in der Gamezinebranche geschlafen haben, der bei Kotaku war wohl einer zuviel :D

Btw. hab mal Fez angespielt, irgendwie ist das nicht so wirklich mein game, ist ja ganz nett aber irgendwie mir doch zu schwer. Was macht der fischende Phil eigtl. in Zukunft? Lagerleiter bei einem Aufnahmelager? *hust* :D
 

Klopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
6.660
Reaktionspunkte
6
Eine Therapie wäre erstmal ganz angebracht, bevor er sich anderen Projekten widmet. Er ist ja nicht ganz untalentiert, aber mit seiner, ähm, nennen wir es dünnhäutigen Art wird es ihm nirgendwo besser ergehen. Der Mann hat eindeutig ein paar Probleme im Umgang mit anderen Menschen, wie man bei Indie Game: The Movie schon sehen konnte.
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
574
Er hat ein ganz gutes IndieSpiel erschaffen und deshalb ist es schon schade.
Aber wie jemand sich selbst und sein Produkt so bescheuert bewerben kann ist echt erstaunlich.
 

Nocturnal

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.05.2006
Beiträge
8.956
Reaktionspunkte
1
Die Website und sein Twitteraccount wurden gehackt und es wurden wohl sehr viele persönliche Daten darauf veröffentlicht. Mittlerweile ist die Webpage auf "Baustellenmodus" geschalten

Hier gibts die ganzen Infos:
Polytron Hacked? - NeoGAF

Message vom Phil:
g7fKnQr.png
 

Klopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
6.660
Reaktionspunkte
6
Ich weiß nicht, ob da überhaupt noch mehr Leute als er selbst gearbeitet haben. Schließlich hat er schon vorher Fez 2 hin geschmissen, andere Entwicklungen waren nicht bekannt.

Ich habe mir gerade seine letzten Worte auf Twitter durchgelesen: https://imgur.com/uDIaZkE
Das klingt ganz schön deprimierend und irgendwie tut er mir auch gerade ein wenig leid. Klar trat er öffentlich nicht immer glanzvoll auf und hat sich vieles selbst verbaut, aber jedem seiner Arschloch-Tweets gingen auch dutzende Provokationen von anderen Usern voraus und tausende Beleidigungen kamen dann hinterher. Er war halt nie fähig, das Internet-Getrolle zu ignorieren. Er hat immer wütend geantwortet, wenn einer sein Spiel beleidigt hat. Das wurde sein Verhängnis. Jetzt wurden seine Seiten und Accounts gehackt und seine privaten Daten veröffentlicht. Das ist eine Kack-Aktion von Anonymous. Das ist kein Konzern wie EA, das ist ein einzelner Mensch. Alle gegen einen, wenig ehrenhaft.
Seine Tweets klingen auf jeden Fall nach einem Mann am Ende seiner Kräfte, dessen Träume zerstört sind und der am Boden liegt. Und tausende weltweit feiern das jetzt als Sieg. Irgendwie unheimlich.
 

III s3 III

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2009
Beiträge
1.134
Reaktionspunkte
0
Ich habe gerade Indie Game: The Movie gesehen, das erste Mal. Muss sagen - abgesehen davon, dass er mich gut unterhalten hat - war er speziell in Bezug auf Phil Fishs Person recht aufschlussreich. Man kann ihn nichtmal als "leidenschaftlich" bezeichnen, "wahnhaft" trifft es wohl eher. Dann noch die mangelhafte Kompetenz in sozialen Belangen, ich finde er hat schon leicht autistische Züge.
FEZ war/ist außerdem "sein Baby", eine sehr persönlich Sache, ein Projekt, dass ihn sicher eine Menge Blut, Schweiß und Tränen gekostet hat. Dann wird er oder FEZ angegriffen, getrollt und kritisiert, da will er sich natürlich zunächst erklären, verteidigen, und später - das Internet lässt nicht locker, wird immer persönlicher in seinen Angriffen - einfach jedem auf´s Maul hauen, der "FEZ" auch nur erwähnt.

Zumindest kommt es mir so vor, nachdem ich den Film gesehen habe.
Nicht, dass ich´s gut fände, aber ich könnt´s verstehen.
So oder so, in seiner Haut will ich nicht stecken.
 

Falkit

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2006
Beiträge
7.457
Reaktionspunkte
0
Ich mag den nicht, Diva, Pussy, Arschloch..gibt genug namen....dafür dass er ein kleines erfolgreiches indie spiel entwicklet hat, führt er soch auf als wäre er ne gigantische koryphäe...provokation hin oder her. Sowas von unsympathisch der typ!
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Web 2.0 ist halt eine Qual, ich würde da gar nicht mit machen, wenn ich prominent wäre. Ich kann auch verstehen, dass der bei den "Spielern" so abging/abgeht. Man ließt sich nur hier mal die Kommentare diverse SDFs durch...
 
Oben Unten