Bayonetta 2: Finanzielle Gründe sorgten für die Wii U-Exklusivität

Pitlobster

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
9.654
Reaktionspunkte
2
Jetzt ist Deine Meinung zu Bayonetta 2: Finanzielle Gründe sorgten für die Wii U-Exklusivität gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Bayonetta 2: Finanzielle Gründe sorgten für die Wii U-Exklusivität
 
R

RaZZor89

Guest
Hätten die es für mehrere Plattformen gebracht wäre mehr Geld bei rum gekommen.
 

TommyKaira

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
18.829
Reaktionspunkte
1
Ich würde mich ja freuen, wenn auch in Zukunft noch weitere Spiele von Platinum Games exklusiv für Nintendos Systeme kommen würden.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Fand Bayonetta und Vanquish auch top. Aber das sind anscheinend keine Titel für die breite Masse.
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Sind sie definitiv nicht...zu abgedreht "japanisch" das Setting...zu hoch das Spieltempo...
 

Schmadda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
22.866
Reaktionspunkte
416
Ich sag ja auch nicht das sie schlecht waren. Im Gegenteil, alle waren gut. Aber das Zeug lässt sich einfach nicht verkaufen.
 
Mitglied seit
04.12.2006
Beiträge
8.078
Reaktionspunkte
0
Ich würde mich ja freuen, wenn auch in Zukunft noch weitere Spiele von Platinum Games exklusiv für Nintendos Systeme kommen würden.
Für die Wii U nach dem Wonderful 101 Verkaufsdesaster bestimmt nicht, es sei denn, Nintendo hält noch einmal das Geldköfferchen hin, aber man ist ja nicht MS.
Eine so talentierte Firma, die so wenig belohnt wird :(
Hoffentlich existiert die Spieleschmiede auch noch nach der Bayonetta2 Veröffentlichung weiter.
 

TommyKaira

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
18.829
Reaktionspunkte
1
Weil sich Wonderful 101 auf anderen Plattformen ja gleich viel besser verkauft hätte.
 

HeavenX

Gesperrt
Mitglied seit
03.04.2006
Beiträge
5.259
Reaktionspunkte
0
Ich sag ja auch nicht das sie schlecht waren. Im Gegenteil, alle waren gut. Aber das Zeug lässt sich einfach nicht verkaufen.

Na toll. Einerseits meckern viele das japanische Entwickler sich zu westlich orientieren, und wenn sie es mal nicht machen, verkauft sich das Spiel nicht gut, und wird ein Flop.
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Na toll. Einerseits meckern viele das japanische Entwickler sich zu westlich orientieren, und wenn sie es mal nicht machen, verkauft sich das Spiel nicht gut, und wird ein Flop.

Weil die Meckerer eben in der Minderheit sind. Unbestritten die Lauteren aber trotzdem die Minderheit
 

JayJoCAPONE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2012
Beiträge
10.278
Reaktionspunkte
0
NIchts falsch gemacht Nintendo :p
Ich belohne euch mit ner WiiU dafür :D
Hoffentlich gibts ne Limited WiiU im HexenStil :sun: !
 

Klopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
6.660
Reaktionspunkte
6
Platinum Games sind ein Beispiel dafür, was in der Spieleindustrie (und nicht nur da) falsch läuft. Richtig gute und einzigartige Spiele und keiner kauft sie.
EA schmeißt hingegen jedes Jahr neue Fifas, CoDs und sonst was auf den Markt, die sich kaum verändern, und die Massen rennen ihnen die Bude ein. Verstehe einer die Menschheit. Ich habe aufgegeben.

Erwähnen möchte ich aber auch noch Mad World und ganz besonders Infinite Space, dieses mega gute und völlig beschissen verkaufte Weltraum-JRPG für den DS! Dieses Studio braucht dringend unsere Unterstützung!
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Ich sag Nintendo hätte seine Energien lieber in eine neue IP mit dem dazugehörigen Aufwand stecken sollen. Was will man denn mit einem Spiel reißen, wo der Vorgänger kaum profitabel war?
 
Mitglied seit
04.12.2006
Beiträge
8.078
Reaktionspunkte
0
Es ist immerhin die erfolgreichste Platinum Games IP.
Und Fans wie Jayjo haben sie auf jeden damit eine Freude gemacht.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Wobei "Flop" sowieso relativ ist. Es gab ja auch mal Zeiten, da musste sich ein Spiel nicht gleich 10 Million mal verkaufen um rentabel zu sein, sondern da war man schon über 300 - 400k sehr zufrieden.

Keine Ahnung was Bayonetta oder Vanquish an Entwicklungskosten verschlungen haben, aber ich schätze man wird bei Bayonetta 2 schon berücksichtigen, dass man kein GTA 6 entwickelt.
 
Oben Unten