Batman: Arkham Knight im Test: Pompöses Ende einer Trilogie

ME2S

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
2.591
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu Batman: Arkham Knight im Test: Pompöses Ende einer Trilogie gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Batman: Arkham Knight im Test: Pompöses Ende einer Trilogie
 
Ich halte es da eher mit 4Players. Das rumeplige Twisted Metal Gameplay des Batmobils schreckt mich komplett ab ... also neben der Tatsache, dass die PC-Version quasi kaputt auf den Markt kam, man sich derart bei den Editions verzettelte, dass man welche canceln musste, man 50 € für einen "Season Pass" haben will und sich das restliche Gameplay viel konservativer als vermutet an den Vorgängern orientiert.
 
Das Batmobil war ein Fehler. Die Panzerschlachten waren langweilig und mindestens ein Drittel des gesamten Spieles bestand aus diesen Sequenzen.
Hinzu kommt, dass das Spiel nicht einen einzigen Bosskampf hat.
City wird auch weiterhin der beste Teil der Reihe sein.
 
Kaum dass mal etwas Neues kommt geht das Rumgeflenne schon wieder los.....mir irgendwie nicht ganz verständlich. Sooo oft habe ich das Batmobil bis jetzt auch wieder nicht gebraucht - vor allem für Nebenmissionen (Bomben hochjagen usw....) oder zum "clearen" eines Zugangs - aber auch mit ein paar Rätseleinlagen gespickt gefällt mir das gar nicht mal schlecht - die Steuerung ist überraschend flüssig und direkt, vor allem der smoothe Übergang vom Ausstieg bis zum fliegenden Einstieg ins Mobil ist sehr toll gelöst und stört den Spielfluss gar nicht großartig.....besser als bei irgendeinem Open World Game sonst. Eigentlich hat sich die Frage doch immer schon gestellt wieso man nicht im Batmobil fahren oder im Batwing fliegen kann. Aber wie gesagt....kaum dass mal was Neues kommt......und was sollte man mit einem Auto auch schon groß mehr machen können :nut: Test passt, Wertung passt....aus meiner Sicht ;).
 
Das Batmobil war ein Fehler. Die Panzerschlachten waren langweilig und mindestens ein Drittel des gesamten Spieles bestand aus diesen Sequenzen.
Hinzu kommt, dass das Spiel nicht einen einzigen Bosskampf hat.
City wird auch weiterhin der beste Teil der Reihe sein.

Also das stimmt doch gar nicht. Es gibt Bosskämpfe, und auch auch nicht so viele Panzerschlachten in dem Spiel Ein Drittel ist aber stark übertrieben.
 
Bin bei 50% und es ist zwar ein gutes Spiel, für mich jedoch kein Anwärter auf Spiel des Jahres. Asylum finde ich auch immer noch deutlich besser

Das Batmobil war ein Fehler. Die Panzerschlachten waren langweilig und mindestens ein Drittel des gesamten Spieles bestand aus diesen Sequenzen.
Hinzu kommt, dass das Spiel nicht einen einzigen Bosskampf hat.
City wird auch weiterhin der beste Teil der Reihe sein.

Der Kampf gegen den Cloudburst ist ein Bosskampf :D
 
Asylum war gefühlt auch mein Favorit......aber ganz klar ein anderer Ansatz - vor allem kein "open world" Game. Eigentlich haben alle Teile ihre Stärken und Schwächen, je nachdem wie man selber gewichtet. Manche werden auch mit dem neuen Ansatz nicht klar kommen, kein Thema. Garfield hats auch generell recht gerne "aufgeräumt" - merkt man deutlich, aber ist in Ordnung. Bin da gar nicht groß anderer Meinung ;)
 
Asylum war gefühlt auch mein Favorit......aber ganz klar ein anderer Ansatz - vor allem kein "open world" Game. Eigentlich haben alle Teile ihre Stärken und Schwächen, je nachdem wie man selber gewichtet. Manche werden auch mit dem neuen Ansatz nicht klar kommen, kein Thema. Garfield hats auch generell recht gerne "aufgeräumt" - merkt man deutlich, aber ist in Ordnung. Bin da gar nicht groß anderer Meinung ;)

Was meinst du mit "aufgeräumt"?
 
Kaum dass mal etwas Neues kommt geht das Rumgeflenne schon wieder los

Begründete Kritik als rumgeflenne abzuschreiben halte ich für daneben. Das Batmobil ist für mich einfach der Schwachpunkt eines ansonsten großartigen Spiels. Insbesondere die Leistungen von John Noble und Mark Hamill sind hervorragend.
 
Welche? Ich bin bei 50% und hatte bisher nur 1 Bosskampf, gegen den Cloudburst.

3 fallen mir noch ein. Aber ich will ja nichts spoilern ;) Wobei sie in den Nebenmissionen kommen und nach der Hauptstory.
Sogar noch ein 4ter. Allerdings 2 davon im Batmobil.
 
Zuletzt bearbeitet:
habs erst 2h zocken können, aber macht derbe Laune. Toll inszeniert! Die Batmobil Szenen sind etwas überflüssig aber waren bisher nicht nervig. Rätseleinlagen mit dem Batmobil find ich eigtl sogar ganz stylisch!
 
Was meinst du mit "aufgeräumt"?

Naja, im Bezug auf die Batman Trilogie als Beispiel......Asylum, abgegrenztes Areal, alles "klassischer"....nicht so viel Schnickschnack wie beim neuen Teil, offen, unübersichtlicher irgendwo. Rein gefühlsmässig würde ich Dich als "konservativen Substanzwert Player" bezeichnen ;). Vielelicht täusche ich mich auch und du bist der Oberhipster am Pad :D.
 
Naja, im Bezug auf die Batman Trilogie als Beispiel......Asylum, abgegrenztes Areal, alles "klassischer"....nicht so viel Schnickschnack wie beim neuen Teil, offen, unübersichtlicher irgendwo. Rein gefühlsmässig würde ich Dich als "konservativen Substanzwert Player" bezeichnen ;). Vielelicht täusche ich mich auch und du bist der Oberhipster am Pad :D.

Deshalb finde ich auch The Witcher 3 Megageil. Weils so klein, abgegrenzt und übersichtlich ist :D
 
Begründete Kritik als rumgeflenne abzuschreiben halte ich für daneben. Das Batmobil ist für mich einfach der Schwachpunkt eines ansonsten großartigen Spiels. Insbesondere die Leistungen von John Noble und Mark Hamill sind hervorragend.

Meine Gattin behauptet immer generell dass sie nicht "rummosere" sondern nur "anmerke"....ist alles reine Formulierungssache ;). Ensprechend solltest du dich auch nicht am "rumflennen" aufhängen bzw unmittelbar betroffen fühlen - mir gehts eher darum dass durch die Bank immer kritisiert wird sobald irgendwas Neues daher kommt - und sooo dominant ist das Batmobil auch wieder nicht wie du das darstellt. Ausserdem "City als weiterhin bester Teil der Serie" zu bezeichnen hat ja auch nur für dich Gültigkeit......also nichts für Ungut - aber erwarungsgemäss, die sonst immer verschrienen "Innovationen" haben wieder einmal mehr nicht so eingeschlagen wie es scheint. ;) Andererseits bin ich seit jeher der Meinung dass "Innovation" nicht wirklich etwas ist dass das Gros der Zocker tatsächlich haben will........so wie "Freiheit" in unserer Gesellschaft auch absolut überbewertet wird und teils eher nach hinten losgeht......aber lassen wir das - das ist ein philosophisches Thema. @ topic: Finde nach wie vor - gelungener Nachfolger mit einigen Verbesserungen und neuen Ansätzen - mit denen aber nicht alle was anfangen können - keine Überraschung würd ich sagen ::)
 
Deshalb finde ich auch The Witcher 3 Megageil. Weils so klein, abgegrenzt und übersichtlich ist :D

Vergiss es wieder :D........einigen wir uns einfach darauf dass du einen "eigenen Spielegeschmack" hast ;) - gefühlsmässig sähe ich einfach einen konservativen Zocker mit indie Käse Faible vor mir, reine subjektive Einschätzung ::)
 
Meine Gattin behauptet immer generell dass sie nicht "rummosere" sondern nur "anmerke"....ist alles reine Formulierungssache ;). Ensprechend solltest du dich auch nicht am "rumflennen" aufhängen bzw unmittelbar betroffen fühlen - mir gehts eher darum dass durch die Bank immer kritisiert wird sobald irgendwas Neues daher kommt - und sooo dominant ist das Batmobil auch wieder nicht wie du das darstellt. Ausserdem "City als weiterhin bester Teil der Serie" zu bezeichnen hat ja auch nur für dich Gültigkeit......also nichts für Ungut - aber erwarungsgemäss, die sonst immer verschrienen "Innovationen" haben wieder einmal mehr nicht so eingeschlagen wie es scheint. ;) Andererseits bin ich seit jeher der Meinung dass "Innovation" nicht wirklich etwas ist dass das Gros der Zocker tatsächlich haben will........so wie "Freiheit" in unserer Gesellschaft auch absolut überbewertet wird und teils eher nach hinten losgeht......aber lassen wir das - das ist ein philosophisches Thema. @ topic: Finde nach wie vor - gelungener Nachfolger mit einigen Verbesserungen und neuen Ansätzen - mit denen aber nicht alle was anfangen können - keine Überraschung würd ich sagen ::)

Was ist am Batmobil innovativ?
 
Was ist am Batmobil innovativ?

Eventuell dass man das Ding steuern kann.....als Spielelement ins Game eingebunden wurde......mit Rätseleinlagen (Kletterhaken, Aufzüge in Gang setzen,....) - also bis dato gabs das im Gameplay noch in keinem Batman Spiel in der Form. Ist das jetzt eine ernsthafte Frage ? :nut:
 
Eventuell dass man das Ding steuern kann.....als Spielelement ins Game eingebunden wurde......mit Rätseleinlagen (Kletterhaken, Aufzüge in Gang setzen,....) - also bis dato gabs das im Gameplay noch in keinem Batman Spiel in der Form. Ist das jetzt eine ernsthafte Frage ? :nut:

Ok, dass mit den Rätseln kann man durchgehen lassen. Der Rest fällt eher unter Neuerungen ;) Bewaffnete Fahrzeuge gabs schließlich schon in anderen Spielen.
 
Och Mensch....jetzt aber nicht mit "Haarspaltereien" anfangen :eek2:.......wobei ich hätts ja wissen müssen dass es dir ums "Prinzip" und "termini technici" geht :D. Ja, lassen wir so stehen - für mich ists "innovativ" bis zu einem gewissen Grad, andere Dinge sind halt "bat business as usual" ::)
 
Zurück
Oben Unten