Typisch JRPG: 15 Klischees in japanischen Rollenspielen

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Wenn der Vater des Traums, des Volks, dass schon verstorben ist, der ein Monster ist und dessen Sohn in der realen Welt mit den Sohn auf Luftschiffen kämpft und der Vater besiegt wird und der Sohn dadurch stirbt obwohl er ja nur ein Traumist und eigentlich nur vom toten Volk gesehen werden könnte und trotzdem verschwindet

typisches Klischee
 

mko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.07.2008
Beiträge
3.281
Reaktionspunkte
54
Westliche RPGs haben auch Klischees und die Quests sind genau so repetitive.
 

Speclab

Benutzer
Mitglied seit
01.07.2011
Beiträge
96
Reaktionspunkte
18
Typisch für JRPGs sind auch die aufgesetzten Kampfsysteme. Die sind oftmals gar nicht intuitiv. Gerade die Tales Reihe hat so ein merkwürdiges Kampfsystem, das man zwar lernen, aber nie wirklich nachvollziehen kann.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Das ist mir auch bei Xenoblade Chronicles 2 aufgefallen. Das Kampfsystem ist da dermaßen komplex und geschachtelt, dass ich mir ein Erklär-Video anschauen musste, um die Finessen des Kampfsystems zu begreifen, weil das Spiel die Mechaniken fast gar nicht erklärt.

Da kann man sich sicherlich einarbeiten und es meistern, aber intuitiv ist es keine Sekunde.
 
Oben Unten