Switch 2: Nintendo hat Sorge um den Übergang zur nächsten Konsole

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Keine Ahnung, was an einem Übergang so schwer sein soll.

Macht einfach eine Switch 2: Gleiches Konzept wie bei der Switch, sprich Handheld und stationäre Konsole in Einem und sorgt dafür, dass sie zu 100% abwärtskompatibel ist und der aktuelle Store samt aller Käufe weiter genutzt werden kann.

Schon hat man keine Probleme mit einem Übergang.

Katastrophal wird es doch nur, wenn man wieder seine ganze Switch-Sammlung nicht auf das nächste Gerät mitnehmen kann. Ich hoffe Nintendo denkt nicht mal im Traum daran...
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Eigentlich sollte das wirklich leicht sein, aber Nintendo hat schon ein Talent eine Konsole zu bringen, die sie ins aus befördert. Anders lässt sich z.B. ein N64, WiiU etc. nicht erklären. Insofern kann ich deren Sorgen schon nachvollziehen.

Im Grunde kann es eigentlich doch nur eine Switch 2 werden und die Tablet Technik dahinter ist ja konzipiert für Abwärtskompatibilität. Sollte Nintendo das jedenfalls nicht machen, wären sie mich wohl erstmal wieder los. Aber beim DS und 3DS auch gemacht, also ich bin da optimistisch.
 
Oben Unten