Splatoon

Puddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
0
So, ich hab Splatoon seit gestern, hab mir die Nacht um die Ohren gehauen, kaum geschlafen, aber dafür gibt es einige Eindrücke. ;)

Wer es noch nicht kennt, kurz zum Spielprinzip: Splatoon ist ein Shooter und genauso spielt es sich auch. Entweder mit Motion Control oder klassischer Steuerung wird alles zugeballert, was einem eintgegen kommt (auch Gegner natürlich), aber eben mit Tinte. ;) Die Tinte ist dabei auch ein recht taktisches Element. In einen Tintenfisch transformiert läd man seinen Tank auf, man kann sich darin verstecken oder an Wänden hochklettern und so an Stellen gelangen, die man auf üblichen Wege nicht erreichen würde. Ziel ist es also, so viel wie möglich mit der eigenen Farbe zuzuballern.

Kampagne
Es gibt eine Kampagne (offline, solo), wie umfangreich diese ist, weiß ich nicht genau. Schaue ich aber auf die Anzahl der Levels und wie lange ich bisher gezockt hab, dürften doch einige Stunden ins Land gehen, bis man alle Levels mit allen Geheimnissen durchgespielt hab. Im Prinzip spielt sich die Kampagne wie der Multiplayer, man ballert Kisten und Gegner ab, Wände um daran hochzuklettern und versucht soviel Punkte wie möglich zu erhalten und alle Geheimnisse zu finden. Im Gegensatz zum Multiplayer spielt hier aber Geschicklichkeit eine weitaus größere Rolle. So erinnert Splatoon hin und wieder sogar an ein Jump'n'Run, wenn es darum geht, mit präzisem Timing Abgründe zu meistern.

Den Schwierigkeitsgrad würde ich dabei als moderat bezeichnen. Schwer oder gar "unmachbar" war es bisher zu keinem Zeitpunkt, man merkt aber, wie der Schwierigkeitsgrad in späteren Levels deutlich anzieht. Erleichterung bringen Upgrades, die man sich mit Punkten erkaufen kann. Nicht zu verwechseln mit den Upgrades für den Multiplayer. ;)

Es gibt auch einen Offline-Zweispielermodus, mangels Mitspieler konnte ich es noch nicht testen.

Multiplayer
Am meisten habe ich mich dem Online-Mulitplayer gewidmet und der ist ganz nach Mario Kart Style. Keine Ahnung, für was man bei so einem Shooter einen Chat brauchen würde, es gibt im Prinzip nur einen einzige Sache, den man benötigen würde, und das wäre "Hilfe" (wenn man von Gegnern umzingelt ist). Daran hat Nintendo gedacht, einfach "oben" auf dem Digitalkreuz drücken und schon bekommen die Teammitglieder einen Hinweis. Reicht vollkommen.

Im Multiplayer spielt man also 4 gegen 4 in einer Arena. Ziel ist es wie schon erwähnt, möglichst viel der Arena mit der eigenen Farbe zuzuballern und dafür Punkte zu erhalten. Dabei stehen einem im Laufe des Spiel haufenweise Waffen zur Verfügung, die man aber erst freispielen muss. Jede Waffe hat Vor- und Nachteile, wie man es von anderen Shootern kennt. Manche haben kaum Reichweite, dafür enorme Feuerkraft, anderen kaum Feuerkraft, dafür eine hohe Schussfrequenz, bei anderen wird der Tank (das "Magazin") sehr schnell leer usw. Jede Waffe hat zudem einen Sekundärangriff und einen Spezialangriff, letzteres benötigt eine gefüllte Spezialanzeige, die schlicht und ergreifend durch punkten gefüllt wird.

Auch kann man das Aussehen der Charaktere ändern, was nicht nur die Optik anpasst, sondern auch Fähigkeiten. Und davon gibt es einige. Fähigkeiten stärken den Angriff, die Verteidgung, lassen schneller rennen oder die Spezialanzeige schneller füllen. Bis man das alles freigespielt hat... das dauert!

Das Matchmaking funktioniert wie bei Mario Kart, man kann mit Freunden spielen oder gegen alle, das Verbinden geht recht flott, ich hatte allerdings hin und wieder auch Verbindungsprobleme. Allerdings erscheint mir die Anzeige bei der Auswahl der Spielmodi noch nicht ganz gefüllt, mal abwarten was da noch kommt.

Kritik hab ich hier aber auch gleich. Wer zum Beispiel Goldeneye auf der Wii online gezockt hat, kennt das Problem. Waffen, die man freischalten kann, haben im Normalfall mehr Wumms als die Waffen in einem niedrigeren Level. Das führt natürlich dazu, dass ein einziger Spieler mit einem hohen Level alle anderen 4 Spieler des gegnerischen Teams quasi im Alleingang plätten kann. Das Matchmaking hat hier nicht immer zufriedenstellend funktioniert, da manchmal alle "hochrangigen" Spieler auch noch in einem Team waren.

Auch ist die Auswahl der Maps relativ - sagen wir mal - "eigen". Per Zufallsprinzip wird eine von zwei (!) Karten ausgewählt. Nein, Splatoon hat nicht nur zwei Maps, aber es stehen immer nur zwei zur Auswahl. Die Auswahl wird wohl seitens Nintendo bestimmt, pünktlich um 0 Uhr standen nämlich zwei andere Maps in der Liste. ;)

Fazit
Im Moment ist Splatoon für mich das Mario Kart der Shooter. Es ist einfach nur spaßig, die Steuerung und das Gameplay hat man nach kürzester Zeit verinnerlicht. Technisch reißt es keine Bäume aus, sieht aber ansprechend und sehr bunt aus, hat keine Ruckler oder Ähnliches und der Sound ist absolut passend (ob einem die Musik gefällt, muss jeder für sich entscheiden ;)).

Für knapp 40€ ist man dabei, man bekommt es aber auch schon für 35€ Retail (ohne Amiibo).
 

TommyKaira

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
18.829
Reaktionspunkte
0
Danke für die Eindrücke. Ich bin schon sehr gespannt und hoffe, dass der Titel offline viel Spaß machen wird. Aber die Eindrücke zur Kampagne klingen ja schon einmal sehr gut.
 

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.938
Reaktionspunkte
0
So, meine erster Gang war heute Splatoon zu kaufen und ich kann Puddys Eindrücke so unterstreichen. Die Anzahl der Maps soll ziemlich mager sein, irgendwo hab ich gelesen es wären tatsächlich nur vier, da muss auf jeden Fall mehr kommen. Und die Farbrolle, hm, also irgendwie finde ich die ziemlich op.

Kampagne hab ich noch nicht gespielt, wird aber asap nachgeholt :)

Ansonsten freu ich mich darauf, endlich weiter zu spielen. Da muss Geralt jetzt halt mal ein bisschen warten.
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
34.095
Reaktionspunkte
163
Also technisch fand ich das Spiel echt gut :)
 

Puddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
0
Ich hab bisher wirklich nur 4 verschiedene Maps gesehen, die werden vom Server vorgegeben, man kann sie also nicht selbst auswählen. 4 Maps sind wirklich etwas mager, reicht für den Anfang aber. Ich gehe davon aus, dass uns Nintendo hier mit zusätzlichem Content "beglücken" wird, vielleicht werden die Maps auch nach und nach freigeschalten, ähnlich den Event-Quests bei Monster Hunter. Die Menüs sehen jedenfalls danach aus, nach zuviel freier Platz, für Maps und für Spielmodi. Ein Spielmodi ist auch gar nicht anwählbar, vielleicht muss man den auch erst freispielen?

Mittlerweile habe ich auch die Kampagne etwas weiter gespielt und der Schwierigkeitsgrad zieht immer mehr an. Wie bereits erwähnt, es ist (bisher) nicht frustrierend, aber mittlerweile schon fordernd. Viele lustige Ideen hat Nintendo da in die Levels gebaut. Soweit ich das erkannt ab, lohnt es sich auch die Kampagne für den Multiplayer, da man Waffenvariationen freischalten kann.

Nachtrag zu den Waffen:
Probieren. Die Rolle wirkt am Anfang wirklich etwas überdimensioniert, aber die meisten Punkte mache ich meistens mit der billigsten Anfängerwaffe. Ja, genau die, die man am Anfang hat. Manche scheinen auch mit den Scharfschützenteilen gut klarzukommen, ich nicht, bin schlecht im zielen mit dem Stick und Splatoon hat *kein* Autoaim.

Nachtrag zu weiteren Maps und Spielmodi:
Es gibt 5 Maps, die alle 4 Stunden wechseln (jeweils zwei sind spielbar) und es wird definitiv zusätzliche Maps, Waffen und Ausrüstung geben. Der nicht anwählbare Spielmodus (Ranglistenmodus) wird freigeschalten, sobald genügend Spieler Level 10 erreicht haben. Erst mit einem Modus, dann mit einem zweiten (king of the hill und tower control). Im August soll es dann ein großes Update mit einem weiteren Spielmodus geben. Alles kostenlos.

Quelle:
http://www.gamesradar.com/splatoon-dlc/
 
Zuletzt bearbeitet:

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.938
Reaktionspunkte
0
Also technisch fand ich das Spiel echt gut :)

Technisch im Sinne von Hardware oder im Sinn von Spielart- und weise?

Was die Grafik betrifft, bin ich etwas enttäuscht. Im Hub hab ich Ruckler und fehlendes AA sieht auch nicht gut aus. Zum Glück taugt das Spiel aber was, somit kann ich darüber hinwegsehen ;)

Eine Frage treibt mich aber um: Nimmt mein Charakter Schaden wenn er in gegnerischer Tinte ist? Zumindest hab ich diesen Eindruck, ich dachte bisher der wird nur langsamer...

@Puddy
Am Umfang muss Nintendo unbedingt und zeitnah nachliefern. 5 Maps sind imho definitiv zu wenig um die Leute bei der Stange zu halten. Auch wenn das Spiel offiziell nur 40 Euro kostet. Ein Mario Kart, das nur 4 Strecken hätte (aber das gleiche gekostet hat) würde wohl jeder links liegen lassen. Nichtsdestotrotz: es macht unheimlich Spaß alles mit Farbe einzusauen. :D Wie spielt ihr denn, mit Bewegungssteuerung oder ohne? Ich habs ausgemacht, hat mich zu sehr irritiert. Vielleicht klappts mit etwas Übung

Edit: Gerade nochmal zwei Runden gespielt, ich hab den Eindruck, dass sehr viele Japaner unterwegs sind. Und Steuerkreuz nach oben ist unheimlich hilfreich :) Übrigens ist euch aufgefallen, dass eure Kommentare im MiiVerse auf Displays in den Maps abgebildet werden ? :)

Nochmal Edit: Sehr schade finde ich, dass man keine Lobbies mit Freunden aufmachen kann, sondern lediglich private Spiele. Das hat mich schon bei Mario Kart gestört.
 
Zuletzt bearbeitet:

Puddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
0
Es gibt bereits die erste neue Map und der Ranglistenmodus wurde auch freigeschalten. Allerdings ist der ziemlich banane, kann man jetzt positiv oder negativ sehen, hab mich selbst noch nicht entschieden. Ziel ist es hier, ein bestimmtes Gebiet einzunehmen. Das klappt mal mehr, mal weniger. Für nen Sieg bekommt man 20 Ranglistenpunkte, für ne Niederlage -10. Nach 10 Runden steht ich bei genau 0 Punkten.

Sowieso fällt mir das Balancing etwas negativ auf. Im Prinzip kann man sagen: Je weiter die Waffe schießt, umso weniger Punkte wird man machen. Weniger Punkte heißt zwar nicht unbedingt, dass man "schlechter fürs Team" ist, aber man macht eben weniger Punkte bzw färbt viel weniger Fläche ein.
 

Puddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
0
Mal ei kleines Update:
- Es gibt zu wenig Stufen für den Standardkampf
- Der Rangkampf ist unmenschlich hart, und ehrlich gesagt nervt es manchmal einfach nur

Es geht ja nicht darum, dass man ununterbrochen gewinnt, aber wenn man von 30 Runden 29 (!) verliert, kommt man sich schon ein wenig verarscht vor. Im Prinzip kann man einen "Ausfall" nicht ausgleichen, gibt es einen Disconnect oder hat man einfach einen schwachen Spieler im Team, braucht man eigentlich gar nicht weiter spielen.

Disconnects gibt es leider nicht gerade selten (oder sind die nur bei mir?). Durch den Punktabzug im Rangkampf wird das Ganze stellenweise nur noch lächerlich. Da zockt man ne Stunde und bekommt *nichts*, ganz im Gegenteil, man bekommt noch Punkte abgezogen.

Alles in allem ist der Rangkampf verdammt hart, aber mir macht's Spaß. ;) Nur ein paar neue Maps könnte man so langsam mal nachliefern...
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.228
Reaktionspunkte
233
Das Disconnect-Problem hab ich auch, allerdings nicht nur bei Splatoon, sondern leider auch regelmäßig bei MK8 und auch dort kassiere ich dann die fetten Minuspunkte :knockout:

Ziemlich schade, denn dass raubt mir schon ziemlich die Motivation Online zu zocken.
 

Puddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
0
Nicht nur die Disconnects rauben mir Motivation, der Rangkampf ist irgendwie ziemlich lächerlich. Hat ein Team die richtige Waffenkombination, hat man einfach abgeschissen, egal wie man spielt. Dafür gibt es dann noch Punktabzug und wie in meinem Fall: 30 Matches hintereinander zu verlieren... sorry, geht gar nicht. Wenn ich jedesmal wenigstens richtig schlecht gewesen wäre, wüsste ich ja, woran es liegt, aber die Punktzahl sagt eigentlich, dass ich nicht der mieseste auf der Map bin. ;) Ich hoffe man bessert endlich mal nach und bietet mehr Maps und andere Spielmodi an. Ansonsten war es für mich ein lustiges, aber kurzes Vergnügen. Stufe 20 hab ich erreicht, die Kampagne durch (wenn auch nicht auf 100%) und der Rangkampf... naja lassen wir das.

Nachtrag:
35 Runden am Stück verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Puddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
0
Ich will hier ja nicht alles zuspammen, aber das hier verdient natürlich einen extra Beitrag:

Morgen gibt es eine neue Map "Kelp Dome". :) Happy Inking! ;D
 

Puddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
0
Nochmal etwas Gemecker:
Nach vielen vielen Stunden Splatoon finde ich, dass die Balance bei den Waffen im Multiplayer nicht gerade optimal ist. Diese ganzen "One Hit"-Dinger sollte man abschaffen, sowohl den Roller als auch den Tintentitan. Wer mal eine Runde Rangkampf gegen 2 oder 3 Medusa-Roller gezockt hat, weiß vielleicht, was ich meine.

Es ist manchmal unmöglich nah an die Area ranzukommen, da man immer sofort per One Hit erledigt werden kann und der Respawn viel zu lange dauert, um das in Kauf zu nehmen. Zumal manche Spieler nur noch den "Roller Jump" einsetzen, vergleichbar mit dem Gedopse bei Mario Kart 8, keine Chance gegen die Dopser.

Dazu kommt noch, dass entweder die ersten Cheater unterwegs sind, oder Splatoon ein Lag-Problem hat, vielleicht auch beides zusammen.Es gibt schon erste Videos bei YT, die genau das zeigen. Beispielsweise die ,96-Callon benötigt 2 Schuss um einen Gegner zu erledigen. Bei YT tauchen Videos auf, in denen ein Spieler dem Gegner 6 Mal (!) voll trifft und dieser einfach weiter rennt. Auch passiert es, dass man von einem Gegner erledigt wird, der überhaupt nicht in Reichweite ist und man diesen auch daher nicht abwehren kann, man sieht es einfach nicht.
 

Puddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
0
Kleines Update:
Bald soll ein weiterer Spielmodus aktiviert werden, wohl sowas wie Tower Defense.

Splatoon macht immer noch richtig Laune, aber bitte Nintendo, passt doch endlich mal die Balance an! Es gibt immer wieder Runden, die einfach nur unfair sind und durch den Punktabzug auch den ganzen Spaß verderben. Beispielsweise durfte ich gestern gegen 3 Medusa-Klecksroller spielen. Sinnlos. Nicht nur, dass man von dem scheiß Medusa-Teil "geonehittet" wird, auch hat das Ding nen Riesentank und als Spezialattacke den Tintentitan, der genauso One Hit Kills austeilt.

Wenn man mal so richtig vom gegnerischen Team nieder gemacht wird, sollte man zudem mal einen Blick aufs Tablet werfen, wie viele Spieler denn überhaupt noch vorhanden sind. Ich hatte es schon dutzende Male, dass mindestens ein Spieler rausgeflogen ist. Zu dritt hat man in Splatoon gegen ein 4er Team aber eigentlich keine Chance. Schön, wenn man dann noch Punkte abgezogen bekommt, wird man gleich doppelt bestraft, auch wenn man gar nichts für kann. ;)

Freue mich trotzdem auf den neuen Spielmodus und irgendwo las ich, es soll insgesamt über 30 (!) zusätzliche Waffen geben, Ich bin gespannt!
 
A

alter sack

Guest
Ich frag mal ganz leise hier rein.
Spielt Splatoon noch irgend jemand ausser mir, und hat jemand Lust auf ein paar Runden mit und gegeneinander? Vielleicht klappt`s ja so gut wie bei Mario Kart. :D
 
A

alter sack

Guest
Ich werte mal meine oben genannten Fragen als nein. :D

Egal, hab heut Vormittag vor Dienst Beginn ne Stunde gezockt.
Ich denke meine Mitspieler waren alle Japaner, und gleich 3 waren Level 50. :eek2: Haben die sonst nichts zu tun. Ich bin gerade mal auf 30 und das war ein schönes Stück Arbeit.
Hab mal einige Waffen durchprobiert und komm leider mit keiner zurecht ausser meinem geliebten Fein Disperser.
Wäre doch super wenn man wenigstens ein 2te Waffe mittragen könnte, z.B. einen Konzentrator. Nur mit der Sniper allein komm ich überhaupt nicht zurecht, aber wenn man die Möglichkeit hätte kurzfristig zu wechseln wäre das schon was feines.
Überhaupt, wie manche bei dem Spiel abgehen, grösstenteils sicher Japaner, ist schon der reine Wahnsinn, da kommt man sich wie der reinste Anfänger vor. Die besten sind meist mit Konzentrator (Sniper) und irgendwelchen Rollern bewaffnet die gefühlt sehr overpowert sind, da ist man meist recht chancenlos.
Bin dann recht froh wenn ich in Gruppen bin die dann ungefähr mein Level haben.
 
A

alter sack

Guest
Hat sich doch heimlich still und leise eine neue Map eingeschlichen und nennt sich Makrelenbrücke.
Schön das für das Game weiterhin Content erscheint.
Daumen hoch Nintendo.
 

Puddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
0
Endlich konnte ich mal bei einem Splatfest mitmachen, aber toll war das nicht, ganz im Gegenteil. Frust hoch zehn!

Es gab anscheinend viel zu viele "Ninjas" im Vergleich zu "Barbaren", deswegen musste man 90% der Zeit gegen eigene Teams spielen, was natürlich keine Punkte fürs Splatfest gibt. Ich habe von über 50 Runden gerade mal 4 oder 5 gegen Barbaren bestritten.

Aber das wäre eigentlich gar nicht so schlimm, wenn die Teams nicht derartig unfair zusammengestellt werden. Ich hatte insgesamt kaum Gegner, die von der Stufe her gleich oder gar unter meinem Team waren. Das sah dann zum Beispiel so aus:

Mein Team: 39-20-17-12
Gegnerisches Team: 50-50-49-47

(Für alle, die es nicht wissen: Level 50 is max)

Dreimal darf man raten, wer wohl verloren hat. Und das haufenweise. Ich hab nicht genau gezählt, aber ich würde sagen, dass ich um die 30 (!) Runden am Stück verloren hab, dabei in *jeder* Runde die meisten Punkte gemacht hab und das gegnerische Team ein viel höheres Level hatte als mein Team.

Man kann das ganze auch rumdrehen: Alle Siege waren ausschließlich gegen Teams, deren Level unter dem meines Teams war. Kann natürlich nur Zufall sein, ich fänd's jedoch besser, wenn man halbwegs gleichwertige Teams gegeneinander antreten lässt.
 
A

alter sack

Guest
Das Vote war 23% Barbaren zu 77% Ninja.
Gut, das jeder Ninja sein will können wir restlichen 23% ja nichts dafür, und warum wir Team Ninja meist an die Wand gespielt haben, tja........ .
Ich persönlich finde dämlich das das Voting in das Ergebnis mit ein fliesst.
 
Oben Unten