Shinjuku no Okami: Capcom stoppt Entwicklung

William1709

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.10.2001
Beiträge
254
Reaktionspunkte
0
Schade... Also ich finde die Screenshots schauen cool aus.
 

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Jetzt stell dir diese Grafik aber mal auf dem großen Fernseher vor - Da wirkt's dann doch nicht mehr ganz so cool. Andererseits hätte der "Wolf von Shinjuku" sich sicher auch gut auf der PSP gemacht...
 

Taekwondomasta

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2002
Beiträge
1.831
Reaktionspunkte
0

NickB

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
297
Reaktionspunkte
0
Ich würde jetzt nicht mal sagen, dass die Grafik sooo schlecht aussieht. Auch nicht auf nem größeren Vorgänger. Die Screenshots von Okami sahen imo auch nicht wirklich toll ist, ein Bewegung ist das Spiel allerdings eine Wucht.
Schade, Spiele mit Yakuza-Thematik gibt es leider viel zu wenige. Yakuza 2 werden wir wohl auch nicht mehr zu Gesicht bekommen...
 

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Vor allem gibt es zu wenige ERNSTZUNEHMENDE Spiele im Yakuza-Milieu - genauer gesagt: Gar keine. Das gleichnamige PS2-Abenteuer hat eine derart grausam naiv-pathetische Story, wie man sie nur von den ganz, ganz, GANZ teuren Hollywood-Schinken kennt - oder von Hong-Kong-Streifen à la John Woo. Von dem interaktiven Steven-Seagal-Movie "Red Steel" wollen wir erst gar nicht reden. Beide Spiele haben spielerisch ihre Daseinsberechtigung, aber für die jeweilige Story gehören die zuständigen Entwickler der chinesichen Wasserfolter unterzogen. "Yakuza" fährt die typische klischeehafte Loyalität-und-Ehre-Schiene auf und schon allein vom Charakterdesign her fühlt man sich in einen HK-Film versetzt, sehen die Figuren doch allesamt verdammt chinesich aus. Kein Wunder, dass die meisten Amis und Europäer unfähig sind, Chinesen und Japaner überhaupt auseinander zu halten (frei nach dem Motto "Schlitzaugen sind Schlitzaugen"). Wenigstens sind die historischen Angaben korrekt, dennoch merkt man dem Spiel an allen Ecken an, dass es für den westlichen Markt konzipiert wurde. Ich warte jedenfalls immer noch auf ein Spiel, das dem Begriff "Yakuza" im eigentlichen, gewissermaßen japanischen Sinne auch wirklich gerecht wird. Vielleicht sollten die Entwickler mal Leute wie Miike Takashi zu Rate ziehen - Gerade der kennt sich nämlich verdammt gut aus in der Szene.
 

Lordchen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.11.2005
Beiträge
4.811
Reaktionspunkte
0
Takeshi Kitano sollte mal ein Spiel kreieren, da würde die Yakuza-Thematik mal wirklich ernst, realistisch brutal, anspruchsvoll und künstlerisch rüberkommen. Takeshi ist eh ein Gott in diesem Film-Genre. Wenn man bedenkt dass er mal Takeshis Castle gemacht hat. Aber der Unfall in seinem Leben der ihn knapp mit dem Leben davon kommen liess hat doch sein Leben etwas geändert.
 

Lordchen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.11.2005
Beiträge
4.811
Reaktionspunkte
0
Takeshi Kitano sollte mal ein Spiel kreieren, da würde die Yakuza-Thematik mal wirklich ernst, realistisch brutal, anspruchsvoll und künstlerisch rüberkommen. Takeshi ist eh ein Gott in diesem Film-Genre. Wenn man bedenkt dass er mal Takeshis Castle gemacht hat. Aber der Unfall in seinem Leben der ihn knapp mit dem Leben davon kommen liess hat doch sein Leben etwas geändert.
 

Lordchen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.11.2005
Beiträge
4.811
Reaktionspunkte
0
Takeshi Kitano sollte mal ein Spiel kreieren, da würde die Yakuza-Thematik mal wirklich ernst, realistisch brutal, anspruchsvoll und künstlerisch rüberkommen. Takeshi ist eh ein Gott in diesem Film-Genre. Wenn man bedenkt dass er mal Takeshis Castle gemacht hat. Aber der Unfall in seinem Leben der ihn knapp mit dem Leben davon kommen liess hat doch sein Leben etwas geändert.
 
M

Mineralwasser

Guest
Triple Post!!!!!!!!

@topic

Ich versteh nicht ganz warum sie es gecancelt haben.
Auch wenn das Spiel grafisch nicht ganz auf Playstation2 niveau ist, für den Wii hätte es locker gereicht.
 

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Lordchen hat folgendes geschrieben:

Takeshi Kitano sollte mal ein Spiel kreieren, da würde die Yakuza-Thematik mal wirklich ernst, realistisch brutal, anspruchsvoll und künstlerisch rüberkommen. Takeshi ist eh ein Gott in diesem Film-Genre. Wenn man bedenkt dass er mal Takeshis Castle gemacht hat. Aber der Unfall in seinem Leben der ihn knapp mit dem Leben davon kommen liess hat doch sein Leben etwas geändert.


Kitano Takeshi gäbe natürlich ebenfalls einen verdammt guten Storywriter ab. Dann wären da auch noch Leute wie Tanaka Hiroyuki (bekannter unter dem Namen Sabu) oder der Altmeister des modernen Yakuza-Kinos schlechthin, Fukasaku Kinji (u.A. "Graveyard of Honor"). Miike Takashi hat überdies den "Heimvorteil" seiner eigenen Yakuza-Vergangenheit. Man sieht, es gibt so viele Möglichkeiten, an erfahrene Storywriter 'ranzukommen. Warum nutzt sie niemand?
 

Burgherr Ganon

Moderator
Mitglied seit
02.03.2006
Beiträge
13.617
Reaktionspunkte
0
Eine Mischung aus Windwaker und XII
oder PSX und N64, oder eher PS2.
Aufjedenfall abgefahren. Schade eigentlich.
 
Oben Unten