Kritik an PS Now: 50 Dollar für ein Leihspiel ist zu teuer

RIPchen

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
28.05.2012
Beiträge
2.262
Reaktionspunkte
3
Website
www.gamezone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Kritik an PS Now: 50 Dollar für ein Leihspiel ist zu teuer gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Kritik an PS Now: 50 Dollar für ein Leihspiel ist zu teuer
 

echodeck

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.10.2006
Beiträge
11.682
Reaktionspunkte
0
naja wenn man ein spiel sich für 3 monate ausleiht dann kann es auch gleich kaufen, das ist doch eh nur intressant für den shooter den man sonst am WE durchzockt
 

kire77

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
7.148
Reaktionspunkte
170
Ich denke mal, dass EA Access Thema wird schon noch einigen Druck auf die Preisgestaltung ausüben.
 

bollamannkopf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.05.2012
Beiträge
2.289
Reaktionspunkte
2
und sagt sony ea access wäre nicht high quality genug ...
die sind einfach nur aggro dass die preise bei ea access so niedrig sind und sie selbst nun als die geldeintreiber da stehen.
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
574
Ich finde EA Access und PSnow kann man schlecht vergleichen.
Hier hat man wenigstens die Wahl welchen Titel man spielen will.
 

aaaabbbbcccc

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.06.2013
Beiträge
5.916
Reaktionspunkte
0
Man muss abwarten, bist der Finale Preis draußen ist. Ein Chance hat das System, wenn man sich z.B. Stream Plattformen wie Maxdom anschaut. Allerdings muss auch der Preis stimmen.
 

Skarpin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2013
Beiträge
6.682
Reaktionspunkte
73
Sony weiß, wie man seine Kunden ärgert. Da leih ich mir lieber ein Spiel aus der Videothek aus.Jetzt weiss man, warum sie ein Leihverbot bei den Videotheken anbringen wollten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Was das Leihverbot angeht, da gab es doch längst eine Korrektur dass es sich um einen Einzelfall gehandelt hat bei einer Videothek
 

BUMBL3B33

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
1.842
Reaktionspunkte
0
Der Preis ist noch lange nicht final.....sie wäre es wahrscheinlich gewesen ohne den Shitstorm.
 

Kalam Mekhar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.03.2012
Beiträge
831
Reaktionspunkte
0
Da sollten sie aber echt noch sehr, sehr viel am Preis drehen, wenn ich ein Spiel nur ausleihe würde ich maximalst 20 Euro zahlen (und selbst das nur in sehr, sehr wenigen Fällen). Weiß nicht, wie sie auf die Idee kamen - auch wenn das kein finaler Preis ist - auch nur zu versuchen, so einen Preis vorzuschlagen.

Wer sich ein Spiel für 50 Euro nur ausleiht, musst doch echt völlig bekloppt sein...
 

Falkit

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2006
Beiträge
7.457
Reaktionspunkte
0
Hier wird ausgetestet und auf das kommende vorbereitet. Das und nichts anderes ist Sonys Aktion.

Oh man....die Videospielewelt hat noch so einiges Böses vor sich!
 

Skarpin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2013
Beiträge
6.682
Reaktionspunkte
73
Es wurde doch gesagt das die Preise nicht final sind.
Natürlich nicht, weil man erst die Reaktion abwarten wollte.Und da die Reaktion negativ war, rudert Sony zurück. Nichts neues.Und das mit der Videothek war natürlich nur ein "Versehen".Komischer Zufall.Auch bei dieser Aktion war das Feedback negativ. Kurz danach kommentiert Sony, das es ein Missverständniss war . Schöne Geschichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Du glaubst doch nicht das Sony einen Testballon, so es denn angeblich einer war, bei nur einer kleinen Videotheken-Klitsche startet. Wenn dann hätten sie das bei ner großen Kette (z.B. Blockbuster osä) gemacht. Dann würde ich dir zustimmen dass es ein Test war den man als Versehen tarnt dank Negativfeedback. In dem Fall aber....nee. Manchmal ist ein Versehen/Fehler einfach nur ein Versehen/Fehler auch wenn die Fanboys natürlich gern immer mehr reininterpretieren ;)
 

TDW666

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.07.2008
Beiträge
622
Reaktionspunkte
0
Es wird immer nur der Preis gesehen, bzw. mit EA verglichen. Das größte Problem was ich sehe, ist das die Games "nur" gestreamt werden. Ob und wie perfekt das funktionieren wird, muss sich auch erst beweisen. Wenn solch ein Service, dann nur als Flattarif und die Games Lokal auf der HD. Alles andere ist doch Nonsens. Glaube nicht das sich das großartig durchsetzen wird.
 
R

RaZZor89

Guest
Frage mich halt generell warum immer sofort was schlechtes oder was böses gesehen wird. Natürlich jetzt egal bei welchen Firmen. Fehler passieren und das ist menschlich und wie es jetzt hier aussieht weiß ich nicht aber ich denke nicht das Sony den Preis schon jetzt ernst meinte.
 

Falkit

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2006
Beiträge
7.457
Reaktionspunkte
0
Weil 50€ für 3 Monate nicht nur ein Platzhalter sondern ne absolute Frechheit ist. Desweiteren kannst du drauf wetten, dass in 3-4 Jahren die ersten Spiele so angeboten werden
 

Yosh1907

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2012
Beiträge
9.506
Reaktionspunkte
516
Natürlich nicht, weil man erst die Reaktion abwarten wollte.Und da die Reaktion negativ war, rudert Sony zurück. Nichts neues.Und das mit der Videothek war natürlich nur ein "Versehen".Komischer Zufall.Auch bei dieser Aktion war das Feedback negativ. Kurz danach kommentiert Sony, das es ein Missverständniss war . Schöne Geschichten.

Selbst wenn es so wäre ist das doch gut. So sieht man das die Gamer ihren Willen durch setzen können. Sony ist wie jede andere Firma Gewinn orientiert. Der einfachste Trick im Verkauf ist das priceing. Mit hohen Preisen schocken und den eigentlich günstigen Preis nennen damit der Kunde das Gefühl bekommt ein Schnäppchen zu machen. So verkaufe ich sky z. B.
 
Oben Unten