GRID Autosport: Entwickler erläutern das Schadensmodell

Pitlobster

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
9.654
Reaktionspunkte
2
Jetzt ist Deine Meinung zu GRID Autosport: Entwickler erläutern das Schadensmodell gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: GRID Autosport: Entwickler erläutern das Schadensmodell
 

mytvier

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.05.2007
Beiträge
485
Reaktionspunkte
0
Generell ist´s mit dem Schadensmodell so eine Sache. Hab mir das letztens beim Spielen von FM4 und Shift 2 gedacht.
Ehrlich, wer fährt ein Rennen mit komplett demolierter Karre, mit halber Leistung, nur noch in eine Richtung steuerbar oder mit drei Rädern zu Ende? Ich nicht, also Neustart od. Rückspulen! Da bringt ein realistisches Schadensmodell nicht viel...

...ausser die Karriere ist so durchdacht, daß man auch mal bei einem oder zwei Rennen ausfallen kann ohne gleich die Meisterschaft zu gefährden.
Aber da ist immer diese eine Fahrer-KI, die immer gewinnt wenn du nicht gewinnst :-(

Ich spiele immer nur optisch, das ist zwar unrealistisch, aber das Auge hat übers ganze Rennen was davon und der Spielspaß leidet auch nicht darunter.
 

Psychotoe2008

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
17.475
Reaktionspunkte
8
Naja, wir spielen online immer mit kompletten schadensmodell. Wenn das an ist, fahren automatisch alle ganz anders und nicht wie die kaputten mit rammen ect.
 
Oben Unten