GBA-Reparatur, wie gehe ich am besten vor?

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
Hallo, mir ist mit meinem GBA ein kleines Missgeschick passiert.

Ich hatte ihn an den Wannenrand gelegt, und es ist halt ein wenig Wasser übergeschwappt.
Nun ja, er ist ein wenig feucht/nass geworden.

Ich habe ihn mal trocknen lassen. Also, Spielen kann man problemlos mit dem Ding, auch das Modul, was drin war, funktioniert noch einwandfrei.
Nur aufladen kann ich ihn leider nicht mehr.

Beim Verbinden von GBA, Ladegerät und Steckdose leuchtet die Ladefunzel kurz auf und erlischt dann wieder. Die Ladefunzel ist nicht hinüber.
Auch nach mehreren Stunden ist das Gerät nicht wieder aufgeladen.

Vermutlich hat es also den Akku erwischt. Jetzt könnte ich das Ding an Amazon zurücksenden, wo ich es herbekommen hatte. Kostet mich den versand eines Päckchens.
Ich habe noch Gewährleistung auf dem Ding, allerdings erstreckt die sich vermutlich nicht auf den Akku.
Und selbst wenn, dann wird Amazon den wohl an Nintendo senden, die dann eine "Fehlbedienung" feststellen werden und eine Reparatur wohl zurecht ablehnen werden bzw. diese nur kostenpflichtig durchführen werden. Schließlich wurde der Mangel ja durch mich selber hervorgerufen.
Oder ist Nintendo in solchen Fällen als "kulant" bekannt?

Andere Möglichkeit: Ich hole mir ein Akkuset aus dem Handel, sollte ich da das original Nintendo Teil nehmen, oder tut es auch ein Ersatzakku von Madrics oder Big Ben Interactive?
Sollte ich den GBA überhaupt aufschrauben? Ich würde mir die Gewährleistung versauen, die ich aber für meinen Fall wohl sowieso nicht in Anspruch nehmen könnte.

Andererseits wird bei einer Reparatur festgestellt, wo der Fehler wirklich liegt. Nur, ob er auch "für lau" behoben wird, ist fraglich.
Ich habe keinen Bock auf eine teure Reparatur durch Nintendo, wenn ich das über einen Ersatzakku selber regeln kann.

Andererseits wäre eine Rückerstattung verlockend, dann wäre der Weg frei für einen DS oder DS Lite?:p Denn die GBA, GBC und GB Games kann ich auch über den GBA Player alle zocken.

Was würdet Ihr an meiner Stelle tun?
 

TommyKaira

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
18.829
Reaktionspunkte
1
Du hast nen GBA SP oder? Hab mal bei eBay geschaut und da gibt es Akkus von BigBen sehr preiswert für 2,99 € nagelneu. Wenn es wirklich am Akku selbst liegt würde ich es mal mit einem solchen Akku versuchen.
 

zneo75

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.06.2005
Beiträge
772
Reaktionspunkte
0
Ersatzakkus: Wenn ja auf jeden Fall originale, alles andere ist zwar gut kann aber immer wieder zu Komplikationen führen.

Umtausch: Mit ein bisschen naiv anstellen dürfte sowas auch kein Problem sein, Nintendo ist da eigentlich recht fair und großzügig.

DS: Auf jeden Fall auch so kaufen.... :bigsmile: und Spaß haben.
 

Keef

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2005
Beiträge
307
Reaktionspunkte
0
Kannst Du noch mit dem Akku spielen oder nur mit Netzteil?
Wenn das ueber den Akku noch geht, ist's wohl eher nicht der Akku direkt, sondern die Ladeelektronik, da wird dann nen neuer Akku wohl auch weniger bringen.
Aber da Akkus von Drittherstellern kaum was kosten, wuerde ich das mal probieren. Und durch Akkuwechsel verfaellt auch nicht die Gewaehrleistung bzw. Garantie.

Keef
 
TE
TE
partykiller

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
erst einmal danke für die Antworten.

Keef, es ist so:
ich kann das Ding nicht mehr laden, ich kann also auch nicht mehr damit spielen.
Selbst, wenn ich das Ding im Netz lasse, klappt es nicht.

Der Akku wird nicht mehr aufgeladen. Ich konnte also noch das Game zuende spielen, bis das Gerät ausging, danach konnte ich es nicht mehr aufladen. Selbst nach Stunden war bei Neueinschalten des Gerätes wieder die rote Batteriestatusanzeige. Nicht grün, wie ich gehofft hatte.
 
TE
TE
partykiller

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
Also, ich habe mich mal an den Nintendo Kundendienst gewandt.

Akku wechseln versaut einem nicht die Gewährleistung, das ist mit abgedeckt.
Und sollte der Ersatzakku nicht die erhoffte "Heilung" bringen, dann steht mir noch die normale Option "Gerätetausch" offen.
Da erhält man dann für 48 EUR ein Austauschgerät, die Pauschale gilt sowohl innerhalb der Gewährleistungszeit (für Nicht-Gewährleistungsfälle) als auch außerhalb der Frist.

Leider ist es nicht möglich, einen defekten GBA einzuschicken und gegen Aufpreis (Upgrade quasi) einen DS an Land zu ziehen. Denn der Support macht nur Reklamationen, keine Distribution an den Endkunden.
 

Ex.tinct Sun

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2005
Beiträge
2.436
Reaktionspunkte
0
Bei Ebay als defektes Gerät an Bastler verscherbeln. Da hast du wenigstens einen Teil des Geldes für das "Upgrade" wieder.
 
Oben Unten