Elden Ring: Entwicklung befindet sich auf der Zielgeraden

Redaktion

Gamezone-Redaktion
Mitglied seit
19.06.2012
Beiträge
7.051
Reaktionspunkte
11
Website
www.gamezone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Elden Ring: Entwicklung befindet sich auf der Zielgeraden gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Elden Ring: Entwicklung befindet sich auf der Zielgeraden
 
Das klingt doch sehr gut......ich bin ja schon mächtig gespannt, weniger auf die Technik, denn das die kein Overkill wird war wohl schnell klar. Eher wie sich das Ding spielt, steuert, wie schnell und schwierig ist es, Spielmechanik und Leveldesign - hoffe nicht auf allzuviel "open world Elemente".....usw. Auf alle Fälle einer der wichtigsten Titel 2022, und dann gleich im Januar ist echt toll :cool:
 
Wenn es einen bekommen würde, dann wird das Spiel nicht gut.
 
Petition "Storymodus für Absalom" ist frei zum Unterzeichnen. :nut::D.....kann mich erinnern dass wir das mit meiner kleinen Tochter auch so gemacht haben. Mit voller Windel vor die Glotze gesetzt mit Controller in der Hand während ich gespielt habe - war aber schwerbegeistert von ihrer Leistung. :D :p Bei Absalom kommt die Zeit von "Windel 2.0" wahrscheinlich auch langsam wieder ......;) :D
 
Petition "Storymodus für Absalom" ist frei zum Unterzeichnen. :nut::D.....kann mich erinnern dass wir das mit meiner kleinen Tochter auch so gemacht haben. Mit voller Windel vor die Glotze gesetzt mit Controller in der Hand während ich gespielt habe - war aber schwerbegeistert von ihrer Leistung. :D :p Bei Absalom kommt die Zeit von "Windel 2.0" wahrscheinlich auch langsam wieder ......;) :D
das schlimme war, als ich meinen damals 5 jährigen Neffen einen SNES Controller in die Hand gab und ich so dermasen eine auf dir Fresse bekommen hab bei Street Fighter 2. Da sollte sich dann der HERR ABSALOM mal ein Beispiel nehmen. :rolleyes:
 
Ich wurde als Kind auch schon so getrollt. Hab mich auf dem amiga bei International Karate + zu Tode geschwitzt um dann festzustellen, dass mein Bruder eigentlich die ganze Zeit gespielt hat :D
 
Ja, die Tradition des "Zocker shamings" ist alt und weder regional noch kulturell eingeschränkt wie es scheint :D ......und wird bei Absalom auch heute noch betrieben wie man sieht ;) . Hoffentlich bleibt das wenigstens noch erhalten in Zeiten von "gendern" und "political correctness" - außerdem braucht jedes Dorf seinen Dödel auf dem man rumhacken kann, das ist "Kultur" und hebt das Selbstvertrauen Vieler auf Kosten eines Einzelnen - was akzeptabel ist aus meiner Sicht :nut: :D
 
Zurück