EA gibt zu: Battlefield 2042 hat die Erwartungen nicht erfüllt

Speclab

Benutzer
Mitglied seit
01.07.2011
Beiträge
96
Reaktionspunkte
18
Battlefield 2042 hat die Erwartungen von Electronic Arts nicht erfüllt.
Aber die Erwartungen der Spieler wurden sicherlich erfüllt oder übertroffen :D

Der Ego-Shooter sei immer ein ambitioniertes Spiel für Electronic Arts gewesen,
allerdings hätte die Corona-Pandemie einiges erschwert.
"...wir überlegen derzeit noch, welche Ausflüchte wir für schlechte Spiele haben werden, wenn Corona keine Rolle mehr spielen wird."

Während der Testphase und Vorbereitungen sei man der Meinung gewesen, dass
Battlefield 2042 dafür bereit sei, in die Hände der Spieler zu gelangen. Der Launch erfolgte zunächst stabil.
...dass Battlefield 2042 dafür bereit sei, für fertig erklärt zu werden. Beim Launch hat das Kaufvieh kurzzeitig keine Probleme bemerkt.

"Allerdings gab es unvorhersehbare Performance-Probleme, als immer mehr Spieler das volle Spiel erkundeten", ergänzt Wilson.
Auch manche Design-Entscheidungen, die man bei Battlefield 2042 getroffen habe, seien nicht bei jedem Spieler gut angekommen.
"Allerdings entdeckten erwartungsgemäß die Spieler schnell immer weitere Probleme", ergänzte Wilson.

nicht bei jedem Spieler??? Untertreibung???

Wilson erklärt, dass es in der Verpflichtung von Electronic Arts liege, Battlefield 2042 in den kommenden Monaten weiter zu verbessern...
Bla bla bla la la la

Um den Ego-Shooter zunächst zu optimieren, wurde die Season 1 nach hinten verschoben
Optimimieren? "Lauffähig zu machen" wäre wohl die ehrlichere Formulierung. Ich denke außerdem, die weiteren Arbeiten an BF2042 wurden gaaaaaaaanz nach Hinten verschoben, da ist ja kein weiteres Geld mehr mit zu verdienen.


Fuhr Wilson mit seinem Luftkissenfahrzeug direkt die Hauswand entlang zum Investorentreffen?

Aber was soll's, Sony hat ja extra Bungee gekauft, damit sie bei der Übernahme von EA nicht auf Battlefield angewiesen sind.:D
 
Oben Unten