Diablo 2: Resurrected: So gut sehen die neuen Rendervideos aus

Yosh1907

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2012
Beiträge
9.506
Reaktionspunkte
516
Da irgendwie bei Gamezone die Beta Phase (durch Twitch drops erhätlich) komplett untergegangen ist (oder ich zu blöd bin ein thread/news dafür zu finden) schildere ich mal hier die Eindrücke meiner Beta dar.

Zu Beginn hat man die klassische Charakterauswahl, kann hier aber "nur" 5 von den 7 Charakteren spielen. Barbar, Paladin, Amazone, Druide, Zauberin.

Mein ersten Run habe ich mit einem Kumpel im neuen Multiplayer Modus gemacht, wo man die Story zu zwot spielen kann.

Man beginnt im Lager der Jägerinnen und zu Beginn fällt gleich schon mal die Optik auf. Das Spiel sieht wirklich schön aus, Texturen Beleuchtung wissen zu gefallen. Mit der G Taste kann man in den Original Modus des Spiels switchen und sieht wie Diablo 2 damals aussah (guter Fanservice)

Womit wir neben der Optik, bei der Tastenbelegung wären. Die ist wirklich nicht ohne und man hat stets das Gefühl nicht Herr der Situation zu sein. Zur Verdeutlichung, Fähigkeiten kann man mit S, den F Tasten zuweisen. "F1-F8" Im Kampf, kann ich dann entweder meine Finger komplett verkrampfen und versuchen, die entsprechenden Tasten zu drücken, während man die Maus zuspammt mit angeriffen, oder ich kann eine Fähigkeit auf die rechte Maustaste legen und sie somit aktivieren. Die Fähigkeiten kann ich dann mit dem Scrollrad, ändern.

Im Kampf, kann das ganze super hektisch werden, vor allem wenn man nicht weiß, welche Fähigkeit was macht oder auf welchem Slot man es zugewiesen hat.

Abgesehen von der leicht überladenen Steuerung, kommt aber direkt das typische Diablo Feeling auf und ist für mich nachwievor der beste Teil der Reihe.

Ein nervigen Bug hatten wir im MP/Co-Op dann aber doch. Kurz vor der letzten Mission, haben wir die Verbindung zum Server verloren und konnten/können dem Spiel nicht mehr joinen. Somit waren 3 Stunden Beta kurz vorm Ende für die Katz.

Den MP Run hatte ich mit einem Druiden gemacht, habe dann noch ein Solo Run mit dem Barbaren angefangen. Kann nur sagen, dass das Spiel mit dem Barbaren leicht öde war, da man die Fähigkeiten kaum nutzen muss und es fast nur HacknSlay war.

Beim Druiden, hingegen, habe ich ein Raben/Wolf gezaubert, ein Tentakel Wesen dass mir mehr Energie verleiht, habe mich anschließend zu einem Bär verwandelt und so angegriffen. Ergo sehr viel abwechslungsreicher.

Fazit: Die etwas chaotische Steuerng macht mir nichts aus, werde das Spiel definitv Day 1 kaufen, da es einer meiner absoluten Lieblingsgames ist und das Remake den Sprung zur heutigen Zeit sehr gut gelingt
 
Oben Unten