Das perfekte Remake von Silent Hill? Fan-Projekt beeindruckt!

BigJim

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
3.962
Reaktionspunkte
65
Wurde auch höchste Zeit, dass man sich einer Neuauflage des ersten Silent Hill annimmt. Die Grafik des Originals aus den späten 1990er Jahren ist heute nicht mehr zumutbar, wobei sich die einzelne Zwischensequenzen auch jetzt noch durchaus sehen lassen können. Meine, für Silent Hill 2 und 3 gab's vor längerer Zeit bereits Neuauflagen für Konsole(n). Allerdings ist der technische Zugewinn gering gewesen, so wurde mir von Spielern erzählt.

Die ersten drei Teile wären IMO jedenfalls eines Remakes würdig. Danach wurde die Reihe für meine Begriffe immer schwächer. Teil 4 (The Room) gefiel mir schon nicht mehr. Mein
Lieblings-Silent Hill war Teil 2, dicht gefolgt von Teil 1, danach Teil 3.
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
29.587
Reaktionspunkte
1.379
Teil 1 wurde bereits geremaked.
Für PS2, psp und wii.
Ganz furchtbares Game.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Das beste was Konami tun kann ist nichts zu tun und die Spieler in schönen Erinnerungen verweilen zu lassen...
 

BigJim

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
3.962
Reaktionspunkte
65
Das beste was Konami tun kann ist nichts zu tun und die Spieler in schönen Erinnerungen verweilen zu lassen...
Irgendwie schon. Nur ist Silent Hill grafisch heute wirklich nicht mehr schön anzusehen. Eine optisch aufpolierte Fassung würde also Sinn machen. Zumal das erste Silent Hill zweifellos zu den besten Teilen der Reihe gehört.

Mehr noch: Silent Hill ist ein echter Klassiker auf dem Gebiet des Survival Horrors. Mit Resident Evil - das war ja damals quasi der direkte Konkurrent zu Silent Hill - bin ich hingegen nie richtig warm geworden. Resident Evil ist mir zu Action-lastig. Leider geht das sehr zu Lasten der (Horror-)Atmosphäre. Wenn ich sowas spiele, will ich mich gruseln. Und das gelingt IMO bei Silent Hill nachhaltiger als bei Resident Evil. Auch Story-technisch gefielen mir die ersten beiden Silent Hill-Teile besser.

Zuletzt war es allerdings umgekehrt: Resident Evil 7, das sich in der Ego-Perspektive spielte, fand ich absolut top und wesentlich packender als alles, was Silent Hill nach Teil 3 bot. Hat mich regelrecht vom Stuhl gerissen. Musste während des Spiels mehrmals pausieren, um meine Nerven und mein altes Herz zu schonen. *schauder* :sun:
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Mehr noch: Silent Hill ist ein echter Klassiker auf dem Gebiet des Survival Horrors. Mit Resident Evil - das war ja damals quasi der direkte Konkurrent zu Silent Hill - bin ich hingegen nie richtig warm geworden. Resident Evil ist mir zu Action-lastig. Leider geht das sehr zu Lasten der (Horror-)Atmosphäre. Wenn ich sowas spiele, will ich mich gruseln. Und das gelingt IMO bei Silent Hill nachhaltiger als bei Resident Evil. Auch Story-technisch gefielen mir die ersten beiden Silent Hill-Teile besser.

Zuletzt war es allerdings umgekehrt: Resident Evil 7, das sich in der Ego-Perspektive spielte, fand ich absolut top und wesentlich packender als alles, was Silent Hill nach Teil 3 bot. Hat mich regelrecht vom Stuhl gerissen. Musste während des Spiels mehrmals pausieren, um meine Nerven und mein altes Herz zu schonen. *schauder* :sun:
Laut dem Silent Hill Schöpfer müsste man bei einem Silent Hill Remake deutlich mehr ändern als bei Resident Evil, um dem Original gerecht zu werden, eben weil es kein Actionspiel war.

Zitat: Er meint, dass Silent Hill kein Actionspiel sei, bei dem man lediglich das actionreiche Gameplay anpassen könnte. Alles auf den neusten grafischen Stand zu polieren würde in diesem Fall zu nichts führen: „Das ist nicht das, worum es hier geht – wie wunderschön es war. Ich denke, du müsstest das gesamte Konzept neu überdenken, um es wieder interessant zu machen für die Fans.

 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Irgendwie schon. Nur ist Silent Hill grafisch heute wirklich nicht mehr schön anzusehen. Eine optisch aufpolierte Fassung würde also Sinn machen. Zumal das erste Silent Hill zweifellos zu den besten Teilen der Reihe gehört.

Mehr noch: Silent Hill ist ein echter Klassiker auf dem Gebiet des Survival Horrors. Mit Resident Evil - das war ja damals quasi der direkte Konkurrent zu Silent Hill - bin ich hingegen nie richtig warm geworden. Resident Evil ist mir zu Action-lastig. Leider geht das sehr zu Lasten der (Horror-)Atmosphäre. Wenn ich sowas spiele, will ich mich gruseln. Und das gelingt IMO bei Silent Hill nachhaltiger als bei Resident Evil. Auch Story-technisch gefielen mir die ersten beiden Silent Hill-Teile besser.

Zuletzt war es allerdings umgekehrt: Resident Evil 7, das sich in der Ego-Perspektive spielte, fand ich absolut top und wesentlich packender als alles, was Silent Hill nach Teil 3 bot. Hat mich regelrecht vom Stuhl gerissen. Musste während des Spiels mehrmals pausieren, um meine Nerven und mein altes Herz zu schonen. *schauder* :sun:
Ich stimme dir auch im weitesten zu, ich würde gerne ein neues Silent Hill, MGS und Castlevania sehen.

Nur Konami als Rechteinhaber ist derart schlecht, es fällt mir wirklich schwer zu glauben das die noch ein gutes Spiel irgendwann mal bringen.
 

BigJim

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
3.962
Reaktionspunkte
65
ich würde gerne ein neues Silent Hill, MGS und Castlevania sehen.

Nur Konami als Rechteinhaber ist derart schlecht, es fällt mir wirklich schwer zu glauben das die noch ein gutes Spiel irgendwann mal bringen.
Glaube auch nicht mehr daran, dass es ein neues Silent Hill geben wird. Jedenfalls keines, das die Klasse der ersten beiden Teile erreicht. Die ersten Silent Hill-Spiele haben hohe Maßstäbe gesetzt, die sich fast nicht mehr erreichen, geschweige denn toppen lassen. Technisch sehe ich natürlich noch Luft nach oben. Von daher wären grafisch und eventuell bedientechnisch überarbeitete Neuversionen zu den ersten zwei bis drei SH-Teilen sicher nicht verkehrt.

Fraglich ist auch, ob eine Reihe wie Silent Hill heute noch den Erfolg hätte wie vor zwanzig Jahren, als solche Games noch ein völlig neues Spielerlebnis boten. Die Geschmäcker haben sich inzwischen geändert. Das Gameplay in Silent Hill ist ja eher gemächlich. Heutige Spieler wollen aber vor allem Action. Und auf Plattformen wie Steam wirst Du mittlerweile überhäuft mit Spielen aus dem Bereich Horror/Psycho-Thriller. So ist aus der ehemaligen (Horror-)Nische inzwischen ein riesiges Marktsegment geworden.

Außerdem hat die "Marke Silent Hill" sehr unter den letzten Spielen der Reihe gelitten. Denn die waren für meine Begriffe nix mehr. "Homecoming" hatte vielleicht noch ein paar spannende Momente, konnte mich aber insgesamt auch nicht voll überzeugen.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Es ist wirklich bedauerlich, dass Kojima nicht die Chance bekommen hat die Marke wieder ins Licht zu führen. Ich wette sein Spiel hätte eingeschlagen wie eine Bombe. Es hätte das Horror-Genre vermutlich einen großen Schritt nach Vorn gebracht.

:(
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Glaube auch nicht mehr daran, dass es ein neues Silent Hill geben wird. Jedenfalls keines, das die Klasse der ersten beiden Teile erreicht. Die ersten Silent Hill-Spiele haben hohe Maßstäbe gesetzt, die sich fast nicht mehr erreichen, geschweige denn toppen lassen. Technisch sehe ich natürlich noch Luft nach oben. Von daher wären grafisch und eventuell bedientechnisch überarbeitete Neuversionen zu den ersten zwei bis drei SH-Teilen sicher nicht verkehrt.

Fraglich ist auch, ob eine Reihe wie Silent Hill heute noch den Erfolg hätte wie vor zwanzig Jahren, als solche Games noch ein völlig neues Spielerlebnis boten. Die Geschmäcker haben sich inzwischen geändert. Das Gameplay in Silent Hill ist ja eher gemächlich. Heutige Spieler wollen aber vor allem Action. Und auf Plattformen wie Steam wirst Du mittlerweile überhäuft mit Spielen aus dem Bereich Horror/Psycho-Thriller. So ist aus der ehemaligen (Horror-)Nische inzwischen ein riesiges Marktsegment geworden.

Außerdem hat die "Marke Silent Hill" sehr unter den letzten Spielen der Reihe gelitten. Denn die waren für meine Begriffe nix mehr. "Homecoming" hatte vielleicht noch ein paar spannende Momente, konnte mich aber insgesamt auch nicht voll überzeugen.

Ich glaube das Silent Hill kein Erfolg im AAA Segment mehr hätte und auch dass das gar nicht nötig ist.

Wäre ich bei Konami würde ich ja versuchen Entwickler wie Bloober Team dazu zu bewegen ein neues Spiel im AA Segment zu bringen. Eventuell ist das sogar bereits geschehen!

Wie du schon sagst Horror/Psycho-Thriller Spiele gibt es heute in Massen. Ich denke ein gutes Silent Hill würde da nochmal richtig gut laufen. Siehe auch letztes Jahr Metroid Dread, alleine der Name hat Aufmerksamkeit ohne Ende generiert. Und das ist auch ein Genre mit dem man überhäuft wird.

Publisher wie z.B. Focus, 505 oder Paradox geht es vermutlich gut im AA Segment, weil sie dort in Ruhe gelassen werden von EA, Ubisoft, Sony etc.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Es ist wirklich bedauerlich, dass Kojima nicht die Chance bekommen hat die Marke wieder ins Licht zu führen. Ich wette sein Spiel hätte eingeschlagen wie eine Bombe. Es hätte das Horror-Genre vermutlich einen großen Schritt nach Vorn gebracht.

:(
Das sehe ich ganz genauso. Ich kann mir gut vorstellen, dass Silent Hills das Genre auf Jahre beeinflusst hätte, wenn es Kojima mit P.T. nicht schon getan hat. Resi 7 oder Returnal lassen grüßen. Ein Silent Hill zu dem damaligen Zeitpunkt auf solch einer Basis wäre richtig eigneschlagen. Auch heute könnte man das noch super umsetzen und mit Dingen wie VR sogar erweitern. Silent Hill ist meiner Meinung nach auch heute noch super möglich. Dazu braucht man natürlich einen fähigen Entwickler und keine Gurkentruppe. Von Konami ist diesbezüglich nichts zu erwarten. Die einzige Möglichkeit anständige Spiele zu bekommen ist die Marken outzusourcen. Konami macht endlich Platz!
 
Oben Unten