Darksiders 2: Entwicklung hat 50 Millionen US-Dollar gekostet, zu viel für Nordic Games

PeterReiner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.08.2014
Beiträge
196
Reaktionspunkte
0
Sehr gutes Spiel aber die Kosten stehen in keinem Verhältnis. Da wurde wohl sehr schlecht gewirtschaftet.
 

Godchilla 83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2008
Beiträge
5.745
Reaktionspunkte
180
Wenn man bedenkt mit welch bescheidenen Mitteln die Metro Titel Pruduziert wurden, scheinen die 50 Millionen echt schon sehr krass zu sein
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Teil 2 war OK, nur war die Welt zu weitläufig und für die Grosse zu leer
 

BUMBL3B33

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
1.842
Reaktionspunkte
0
Nee Teil 2 war viel Geiler.Teil 1 lies sich träge spielen und hat mich nie motiviert es durch zu spielen.Aber ok ist ja auch geschmacksache :)
 

Godchilla 83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2008
Beiträge
5.745
Reaktionspunkte
180
ich fand teil 2 auch richtig geil, die rätzel waren aber schon teilweise sehr knackig und auch sehr schnell aufeinanderfolgend.
 

Supremeghost

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2008
Beiträge
1.474
Reaktionspunkte
0
Teil 1 war von der Stimmung her besser gewesen, während Teil 2 ein ausgewogeneres Kampfsystem hatte.
Dennoch tendiere ich mehr zum ersten Teil, da mir das Open-World Setting und die Loot Gegenstände aus Darksiders II nicht gefielen.
 

MagZero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
10.444
Reaktionspunkte
6
Sachen, die ich niemals sagen werde:

"Ich habe von meinem eigenen Bankkonte 5 Millionen $ ausgegeben."

Darksiders 2 war recht gut, aber Teil 3 würde hoffentlich besser werden. Allen voran wünsche ich mir eine ETWAS straffere Welt; im Erstling gab es Spielmechaniken, die erst nach mehr als der Hälfte des Spiels offenbart wurden. Teil 2 hat durch seine leere offene Welt das meiste Pulver bereits zu Beginn verschossen, deswegen hatte es mich nicht umgehauen, sondern mir erstmal Mühe gemacht, ganz durchzusteigen (vor allem ins Crafting-System. Nachdem ichs aber raushatte, fand ichs höchst cremig!).
Hoffentlich kriegen die das hin und machen es nicht zu "einsteigerfreundlicher".
 
J

JamesPond

Guest
Mir haben beide Teile gefallen. Ich fand es sogar gut, dass Teil 2 anders war. War halt ein eigenständiges Werk, in dem man eben nicht einen „Krieg“ im Gewand eines „Todes“ gespielt hat. Wobei der bereits angesprochene Punkt mit den Loot-Gegenständen schon weniger gelungen wirkt, da diese untereinander kaum nennenswerte Unterschiede boten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Für einen Nachfolger, der auf die selbe Technik basiert finde ich 50 Mio. auch sehr viel. Diese Entwicklungskosten sind auch das Kernproblem, dass ganze muss ja auch noch beworben werden...
 
Oben Unten