Caffeine: Indie-Horror-Spiel mit Unreal Engine im Teaser-Trailer

S

System

Guest
Jetzt ist Deine Meinung zu Caffeine: Indie-Horror-Spiel mit Unreal Engine im Teaser-Trailer gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Caffeine: Indie-Horror-Spiel mit Unreal Engine im Teaser-Trailer
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Da setze ich aber lieber voll auf Alien Isolation. Das wird mega!
 

JayJoCAPONE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.12.2012
Beiträge
10.278
Reaktionspunkte
0
Da ich gewöhnlich mehr zocke, als nur einen Verträter seines Genres XD
Bin ich richtig gespannt auf das Teil hier :p und genau so auf ISOLATION ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Ich finde Indieentwickler sollten sich weniger auf Kreativität und dem "anders sein" bemühen und dafür man vernünftiges abliefern.
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Weniger kreativ um dann wieder dafür gewatscht zu werden dass alles nur aus der Klonfabrik kommt? ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Es sind doch bereits massig Klone... es gibt doch massig dieser Horrorindiegames, ist wie bei Minecraft, davon gibt es auch diverse Kopien und unzählige 2D JnRs, welche eben schön aussehen. Was erfolgreich ist findet bei den Indies sogar mehr Nachahmer, als bei den AAA Games. Wahrscheinlich weil es einfacher ist.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Es sind doch bereits massig Klone... es gibt doch massig dieser Horrorindiegames, ist wie bei Minecraft, davon gibt es auch diverse Kopien und unzählige 2D JnRs, welche eben schön aussehen. Was erfolgreich ist findet bei den Indies sogar mehr Nachahmer, als bei den AAA Games. Wahrscheinlich weil es einfacher ist.

Massig? Was gibts denn noch an guten Horrorindiegames außer Amnesia, Outlast, The Lone Survivor und Slender? Vor allem im Bereich Science-Fiction.

In den letzten Jahren waren Indiespiele der einzige Bereich, wo man ordentliche Horrorspiele gefunden hat, in denen nicht auf Daueractione gesetzt wurde, sondern das Gruseln im Vordergrung stand.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
6.660
Reaktionspunkte
6
Ich finde Indieentwickler sollten sich weniger auf Kreativität und dem "anders sein" bemühen und dafür man vernünftiges abliefern.

Jetzt würde mich aber echt mal interessieren, was für dich "vernünftiges" ist. Gerade im Bereich des Survival-Horrors, in dem außerhalb des Indie-Sektors ZombieU wirklich so ziemlich der einzige nennenswerte Beitrag der letzten Jahre ist. Zumindest fällt mir gerade echt kein Horrorspiel eines großen Entwicklers mehr ein, das nicht schon lange den Weg des Action-Shooters gegangen wäre.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Massig? Was gibts denn noch an guten Horrorindiegames außer Amnesia, Outlast, The Lone Survivor und Slender? Vor allem im Bereich Science-Fiction.

Keine Ahnung mich interessiert der Indiemarkt Null, ich rede vom Groß und Ganzen, nicht von irgendwelche expliziten Spielen, aber das du selbst mal eben schon vier nennen kannst...

Das hier meine natürlich:
iOS App Store: Im Schnitt geht alle 24 Minuten ein neuer Flappy Bird-Klon online

Jetzt würde mich aber echt mal interessieren, was für dich "vernünftiges" ist. Gerade im Bereich des Survival-Horrors, in dem außerhalb des Indie-Sektors ZombieU wirklich so ziemlich der einzige nennenswerte Beitrag der letzten Jahre ist. Zumindest fällt mir gerade echt kein Horrorspiel eines großen Entwicklers mehr ein, das nicht schon lange den Weg des Action-Shooters gegangen wäre.

Ich meine damit das man z.B. bei den JnRs vor allem mit künstlerische Optik Kunden lockt, nicht aber mit dem Gameplay, das finde ich unvernünftig.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Keine Ahnung mich interessiert der Indiemarkt Null, ich rede vom Groß und Ganzen, nicht von irgendwelche expliziten Spielen, aber das du selbst mal eben schon vier nennen kannst...

Sind halt die 4 bekanntesten. Sind aber auch in einem Zeitraum von 3 Jahren erschienen.
 

Klopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
6.660
Reaktionspunkte
6
Keine Ahnung mich interessiert der Indiemarkt Null, ich rede vom Groß und Ganzen, nicht von irgendwelche expliziten Spielen, aber das du selbst mal eben schon vier nennen kannst...

Das hier meine natürlich:
iOS App Store: Im Schnitt geht alle 24 Minuten ein neuer Flappy Bird-Klon online


Ich meine damit das man z.B. bei den JnRs vor allem mit künstlerische Optik Kunden lockt, nicht aber mit dem Gameplay, das finde ich unvernünftig.

Wenn Du den Indie Sektor auf Handyspiele reduzierst, machst Du aber einen großen Fehler. Zumal der Großteil der (erfolgreichen) Klone auf Smartphones nicht einmal von Indies kommt, sondern von riesigen Firmen wie Zynga, EA oder King.
Die beschriebenen Kopierer in dem Artikel hast Du leider bei offenen Plattformen überall. Das sind Trittbrettfahrer, die hoffen schnell Kohle zu verdienen. Auf Konsolen erscheinen die nur nicht, weil die Lizenzgebühren zu hoch sind. Diese Lizenzgebühren schützen Konsolen zwar vor einer Schwemme, halten aber auch gute Titel kleiner Entwickler ab, die sich das einfach nicht leisten können. Daher müssen Topspiele wie Lone Survivor (trotz 16bit-Optik der einzig wahre Silent Hill-Nachfolger) erst auf dem PC viel Geld verdienen, um auf Konsolen vordringen zu können. Monate später.

Ich kann Dir nur empfehlen, mal diesen "Indie ist eh kacke!"-Gedanken wegzulassen und mal z.B. Outlast zu testen, wenn Du auf Survival Horror stehst.
Bei Alien sitzt bei mir noch die Enttäuschung über einen gewissen anderen vielgepriesen AAA-Titel zu tief, der dann ziemlicher Rotz war. Daher warte ich lieber vorsichtig ab...
 
Oben Unten