BPjM: Indizierungskriterien erweitert!

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
Tja dann werden Games wie z.B. GTA IV, Saints Row 2, Mercenaries 2, Silent Hill 5, Dead Space usw. auf dem Index landen.
 

rost_83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.07.2007
Beiträge
1.703
Reaktionspunkte
0
zu 5.) Wie würde es da mit Oblivion aussehen, da kann man auch massig Bier und Wein trinken.

zu 1.) Unsittlichkeit ist wirklich sehr schwammig. Für die einen fängts schon da an, wenn man einer Frau auf die Brüste starrt, für die anderen erst wenn man die Hand zwischen den Beinen hat.

Punkt 3 schließt ja automatisch Punkt 4 ein, erzähl ich Frauenfeindliche Witze ist das auch schon diskrimierend, also werden Spiele wie Playboy auch nicht funktionieren.

Im allen sind die Punkte (bis auf 3.) nichts halbes und nichts ganzes.

Man hätte auch Sätze wie z.B.: "Durch die unsachtgemässe handhabung, veranschaulichung, herzuführend aus §XYZ StGb Absatz. 3 zurückzuführend Art. 1 GG, in zusammenhang des Kniggehandbuches durch die Vorsitzende Alice Schwarzer........" verwenden können, wäre genauso aussagekräftig.
Aber dass kennen wir ja von unserer Regierung, bloß keine klare Aussage formulieren, vor allem so dass es alle verstehen und eindeutig ist.
 
H

hoeschen

Guest
dann gibt es bald nur noch pacman und hello kitty. oder wir müssen in unseren nachbarländern österreich und der schweiz einkaufen. wieso darf mann und frau, wenn man 18 ist nicht solche spiele kaufen? nur weil 0,01% der spieler durchdrehen! so ein bullsh**
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
Also ich kaufe schon längst in Österreich und England ein, ab und zu auch mal Amerika, solange sie den Import nicht verbieten, können sie von mir aus fröhlich weiter indizieren.
 

Flashback

Benutzer
Mitglied seit
19.04.2004
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
Die BPJM ist langsam mehr als lächerlich. Es geht hier um Erwachsenenspiele, was soll das überhaupt bringen. Die Jugendlich kommen ja dank Internet oder Auslandkauf so oder so an die Spiele ran, da bringt auch eine indizierung nichts.
 

rost_83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.07.2007
Beiträge
1.703
Reaktionspunkte
0
@Flashback
Tja, es ist aber einfach und kostengünstiger sowas ganz zu verbieten (oder die Menschen im Glauben zu lassen dagegen etwas getan zu haben) anstatt gegen die Art und Weise der Beschaffung was zu unternehmen.
Ist doch wie beim Alkohol, selbst 11jährige bekommen in jedem LAden Alkohol und warum? Die Gefahr erwischt zu werden und die daraus resultierenden Strafen für den Verkäufer sind so gering, dass er mehr Minus macht wenn er den Stoff nicht verkauft als eben erwischt zu werden.
Da versagt das ganze System, OK, beim rauchen funktioniert es ja auch, 100€ Strafe für den Raucher, 1000€ für den Wirt...
 
I

Inspec

Guest
Deutschland gilt als strengstes Land in Europa in Sachen Jugendschutz. Und jetzt kommen noch mehr Eingrenzungen hinzu. Ich finde das langsam lächerlich. Iwe wäre es, wenn man mal auf andere Länder schaut?
 

Matt1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2007
Beiträge
4.961
Reaktionspunkte
0
Ehrliche Meinung dazu??
Ist mir sowas von scheißegal!
Bei Spielen wie "Mankind" stört´s mich eh nicht, da das Spiel - wie ich hier ja schon öfter gesagt habe - meiner Meinung nach keine Daseinsberechtigung hat. Alle anderen Games hole ich mir einfach von außerhalb. Da gehen mir die neuen Richtlinien der BPjM als Erwachsener sonstwo vorbei. Wo genau, kann sie sich auch selbst aussuchen. Oder vielleicht eine neue Richtlinie verfassen.
 

McN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
7.058
Reaktionspunkte
0
alle sechs punkte sind so formuliert, das man praktisch jedes spiel indizieren könnte. damit hat man jetzt absolut freie hand...naja. importieren ist ja kein beinbruch, sondern geht genauso schnell, wie im inland bestellt :)
 

Matt1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2007
Beiträge
4.961
Reaktionspunkte
0
@Shikamaru
Danke für die Grüße!
Wenn du engstirnige Verbohrtheit wieder mal siehst - Grüß sie von mir zurück! Wir sehen uns nämlich nicht so oft.

a) Es ist nunmal meine Meinung, dass gewisse Grenzen in dem Spiel überschritten werden - gerade was heranwachsende betrifft. Hatte da schon größere Diskussionen darüber im Forum und bin mir natürlich bewusst, dass andere anders darüber denken. Das heißt allerdings nicht, dass ich deswegen davon abweiche. Machen andere ja auch nicht. Und die Befürworter solcher Spiele kommen ja immernoch an die Games, also wo liegt das Problem, wenn ich zu meiner Meinung stehe? Soll ich sie jetzt ändern, nur weil es dir nicht passt. Bestimmt nicht. Wie sagst du selbst: Freiheit ist, Dinge zu sagen, die nicht jedem gefallen.

b) + c) Und nochmal: Ist mir (und vielen anderen hier) vollkommen egal, was die indizieren, solange man als ERWACHSENER noch die Möglichkeit hat, die Spiele anderweitig zu beziehen (was ich sicher nicht bei jedem indizierten Titel will => Mankind).
Zufreuen brauche ich mich auf den von dir erwähnten Tag außerdem sicher nicht, da ich da nur enttäuscht werden würde. Oder warum glaubst du, ist das neue Gesetz, dass ja so schwammig war, immernoch nicht durch???
Außerdem: Wer sollte den Besitz indizierter Titel kontrollieren??? Das wäre wie ein Rauchverbot zuhause in der eigenen Wohnung. Einfach lachhaft! Klappt die Kontrolle ja schon bei Raubkopien nicht. Außerdem wurde mal berichtet, dass die EU wegen dem Jugendschutz eh schon ein Auge auf uns geworfen hat, da wir unser eigenes Süppchen brauen, während eigentlich die PEGI bereits Alterseinstufungen für Europa vergibt.
 

Tschoebster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
9.987
Reaktionspunkte
20
Punkt 6 ist ja mal der ultimative klingt-komisch-ist-aber-so -Absatz. Sowas musste ja kommen.
 

Matt1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2007
Beiträge
4.961
Reaktionspunkte
0
@Shikamaru
Noch was zu dem Ganzen: Selbst unsere Politiker sehen, dass die Spieleindustrie boomt und von Jahr zu Jahr die Umsätze steigen. Würden die selbst harmlosere Spiele indizieren, würden sie diesen Wirtschaftszweig zerstören und die Gewinne mindern. So dumm dürften selbst unsere Politiker nicht sein.
 
TE
TE
Goreminister

Goreminister

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2006
Beiträge
16.665
Reaktionspunkte
0
Matt1980 hat folgendes geschrieben:

@Shikamaru
Noch was zu dem Ganzen: Selbst unsere Politiker sehen, dass die Spieleindustrie boomt und von Jahr zu Jahr die Umsätze steigen. Würden die selbst harmlosere Spiele indizieren, würden sie diesen Wirtschaftszweig zerstören und die Gewinne mindern. So dumm dürften selbst unsere Politiker nicht sein.


-----------------------------------------------------------------------
Öööhm, sind sie nicht?
Ich meine, gehört vielleicht nicht gerade zum Thema hier, aber wer hat denn das Rauchverbot in Kneipen und Discotheken eingeführt? Was hat dies zur Folge? Der Besucher raucht weniger, dadurch werden weniger Zigaretten verkauft und der Staat muss definitiv mit Einbußen rechnen.
Soviel zum Thema "Gewinne mindern". Die Regierung hat sich diesbezüglich schon das ein oder andere mal ins eigene Fleisch geschnitten, aber dies war nunmal der aktuellste Fall der mir grad in den Sinn kam.
Sollt mal sehen, in ein paar Jahren wird das wieder aufgehoben.
Auf Europaebene ausdehnen ist gar nicht auszudenken. Versuch mal nem Franzosen zu erklären, das er in einem Café nicht rauchen darf *prust*
 

avsthomas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.12.2005
Beiträge
293
Reaktionspunkte
0
Laut dem Grundgesetz findet eine Zensur nicht statt. Und wenn es da steht dann ist es auch so.....*ironie aus*

Warum wird denn Alkohol nicht verboten? Wäre nicht das erste mal das jemand einen anderen unter Alkoholeinfluss tötet, bestimmt öfters als jemand durch Videospiele in den Wahnsinn getrieben wird.

Insofern gut das Österreich und die Schweiz nicht zu Deutschland gehören....so sind sie zumindest als Spielelieferant zu gebrauchen....grins
 
Oben Unten