Seite 2 von 6 1234 ...
  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Garfield1980
    Mitglied seit
    21.06.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    52.578
    Bei der Vorstellung das ich mitbekomme wie mein Körper allmählich verfault, wäre ich auch nicht wirklich glücklich.

    PS: Sind Zombies eigentlich impotent?

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Garfield1980
    Mitglied seit
    21.06.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    52.578
    Gibt eine Unterschied ob man keine mehr hoch bekommt, oder einfach nur keine Kinder Zeugen kann

    Wo wir schon beim Thema Zombies sind, was ist eigentlich der Unterschied zwischen Zombies und Ghoulen?

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von evilsonic
    Mitglied seit
    16.10.2002
    Beiträge
    2.656
    Der Ghul ist im persisch-arabischen Kulturkreis ein gefährlicher, leichenfressender Dämon. Er ähnelt dem Dschinn. Doch im Gegensatz zum Ghul kann ein Dschinn auch dem Menschen wohlgesinnt sein. Der Ghul kann in verschiedene Gestalten schlüpfen, behält aber immer seine Eselsbeine. Dies entspricht der Figur des abendländischen Teufels mit dem Bocks- oder Pferdefuß. Sein weibliches Gegenstück wird Ghula genannt. Sie lockt Reisende in der Wüste vom Weg ab und verschlingt sie. In zahlreichen Mythen und Märchen, vor allem auch in den Erzählungen aus Tausendundeine Nacht, spielen Ghule eine Rolle.


  4. #14
    Dirty Mr Kurti
    Gast
    zocken kann die Welt verbessern!

    Wer des englischen mächtig ist, sollte sich dies zu Gemüte führen.

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frybird
    Mitglied seit
    30.04.2005
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    4.734
    An dem Artikel habe ich jetzt keine Argumente gesehen wie Spiele Depressionen verursachen, nur Argumente für andere Themen wie "Spiele machen süchtig" und "Spiele machen dumm", die aber auch eher haltlos dargebracht sind, aber wie schon gesagt, die "Sun" ist von der Realität genauso weit entfernt wie diese neuen Dokudramen auf RTL...

    That said, auch wenn man Spielen je nach Situation vieles ankreiden kann, so sehe ich absolut nicht, wie Spiele Depressionen verursachen können, ausser vielleicht in sowieso schon passiv agressiven Menschen die sich komplett wertlos fühlen sobald sie mal in Gran Turismo nicht aufs Treppchen kommen.

    Spiele können höchstens Depressionen verstärken, in dem depressive Menschen sich eher vor ihrer Konsole vergraben als sich mal auszukotzen, aber das trifft auch auf viele andere Dinge zu....

  6. #16
    gyroscope
    Gast
    Depressionen treten bei mir auf, wenn ich genialste Spiele wie Mass Effect 2 oder Dragon Age durchgespielt habe und genau weiss, dass ich erstmal zwei Jahre auf den Nachfolger warten muss...

  7. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Miew
    Mitglied seit
    07.03.2010
    Beiträge
    1.550
    Wo wir schon beim Thema Zombies sind, was ist eigentlich der Unterschied zwischen Zombies und Ghoulen?
    Ich glaube ein Zombie wird aus einer Leiche gemacht, ein Ghoul aus jemand der noch lebt.
    Unterscheidet sich aber wahrscheinlich von Spiel zu Spiel oder Film zu Film oder wo immer sonst Zombies und Ghoule sonst noch vorkommen. =)

    Ansonsten würd ich mich gyroscope anschliessen, das warten auf Spiele die man haben möchte kann echt depressiv machen. Oder andersrum, wenn man sich die Releaselisten anschaut und bemerkt das überhaupt nix dabei ist was einen interessiert, das macht auch sehr depressiv.

  8. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von psychodation
    Mitglied seit
    26.02.2008
    Beiträge
    292
    so ein pech ...

    chocobo hat unser berufsgeheimnis entdeckt, alle menschen depressiv und schizophren machen, damit sie auch ja zu uns kommen ...

    dafür schick ich dir erstmal ne phobie per pn ...

    ... sicher gibt es bessere und schlechtere psychologen, aber solch eine einstellung wie du sie an den tag legst, ist ignorant, konservativ und nicht haltbar. der erfolg ein therapie hängt nun einmal nicht nur vom psychologen ab. ein und derselbe therapeut kann bei unterschiedlichen patienten unterschiedlich gut "funktionieren", da patient und therapeut eine viel intensivere und engere "beziehung" eingehen als z.b. ein chirurg zu einem patienten. warum gibt es denn fälle in denen z.b. anorektische patientinnen von einem psychologen zum nächsten rennen? sicher nicht, weil wir alles quacksalber, idioten und intrigante welteroberer sind. es hängt auch stark davon ab, ob die sich aufbauende beziehung zwiachen therapeut und patient passt oder nicht. viele störungsbilder zeichnen sich zudem dadurch aus, dass keinerlei krankheits- und behandlungseinsicht seitens der patienten gegeben ist, was es einem psychologen ungemein erschwert, eine wirkungsvolle therapie zu starten.

    auf der anderen seite nehmen einige psychologen nicht all ihre pflichten wahr, insbesondere wenn es darum geht, up-to-date zu bleiben, was die aktuelle forschungslage angeht. dies ist im großen und ganzen auf jeden fall verbesserungswürdig bei einigen psychologen, aber unsachgemäße verallgemeinerungen gehören nicht in eine diskussion über den nutzen von berufsgruppen.


    ps: kein psychologe hat es nötig menschen vorsätzlich krank zu machen um geld zu verdienen (zudem weiß ich nicht mal wie man das anstellen sollte, tiefenpsychologisch wird so gut wie nichts mehr gelehrt in der ausbildung und verhaltenstherapeutische ansätze dürften da relativ wenig erfolgreich sein). schau dir mal an, wie lange ein patient im schnitt auf eine behandlung zu warten hat. das macht jedwede diskussion über diesen aspekt unsinnig.

  9. #19
    Moderator
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.423
    @ Garfield

    PS: Sind Zombies eigentlich impotent?
    Definitiv. Kein Herzschlag -> kein Blutfluss -> keine Erektion.
    Wobei... Haben nicht zwei Zombies in Brain Dead Sex?
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  10. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frybird
    Mitglied seit
    30.04.2005
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    4.734
    Menirules hat folgendes geschrieben:

    @ Garfield


    PS: Sind Zombies eigentlich impotent?
    Definitiv. Kein Herzschlag -> kein Blutfluss -> keine Erektion.

    Wobei... Haben nicht zwei Zombies in Brain Dead Sex?
    Kann rigor mortis das Problem nicht umgehen? ^^

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •