"Gefällt mir"-Übersicht1003Gefällt mir
  1. #4461
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Iceman
    Mitglied seit
    16.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    4.956
    Zitat Zitat von ElvisMozart Beitrag anzeigen
    Was bringt denn eine hohe Abonnentenzahl, wenn man diese Zahlen quasi durch ein "geschenktes" Abo erkauft? Das macht doch keinen Sinn, bei einem monatlich kündbaren Abo. So baust du keinen Kundenstamm auf, sondern machst einfach nur Werbung für den Dienst. Mal sehen, wie viel übrig bleiben, wenn der Abopreis wieder um das 10-fache ansteigt und sich alles auf einem normalen Niveau befindet. Bis jetzt sind die steigenden Abozahlen hauptsächlich auf den Preis zurückzuführen. Anders als bei Netflix.

    Netflix' Abonnentenzahl und Umsatz steigen übrigens, seit Jahren, kontinuierlich an ohne dabei Abos zu "verschenken". Die sind in einer ganz anderen Situation als Microsoft. Netflix hat sich bereits etabliert.
    https://de.statista.com/statistik/da...uartalszahlen/

    ... und Netflix macht auch Gewinn, auch wenn die Gewinne letztes Jahr etwas rückläufig waren.
    https://de.statista.com/statistik/da...uartalszahlen/

    Nur weil die Verbindlichkeiten zunehmen, heißt das nicht, dass man nicht profitabel ist. Solange man am Ende für seine aufkommen kann, ist alles gut


    Wieso vergleichst du den Filme mit Spielen. Kannst doch genauso gut auch Serien als Vergleich nehmen. Netflix bringt nämlich mehr Serien als Filme.
    Würde da nicht zwingend sagen, dass man mit einem Spiel mehr Zeit verbringt als mit einer Serie.
    Microsoft möchte das sich die Leute an den Dienst gewöhnen. Dafür die Angebote.
    Und wer das Ultimate Angebot voll ausgenutzt hat, hat für 3 Jahre ein Abo. Das Netflix sich mehr etabliert hat ist ja logisch. Den Dienst gibt es ja auch schon paar Jahre länger.

    Ansonsten machen beide vom Grundprinzip das gleiche. Der Unterschied ist nur das Microsoft Geld hat und Netflix nicht.

    Netflix macht zwar monatlich einen kleinen Gewinn. Aber das verpufft dadurch, das Netflix in bestimmten Abständen neue Schulden aufnimmt um die Produktionen abzudecken.
    Netflix hat Schulden im Zweistelligen Milliarden Bereich.

    Und vom Prinzip besteht bei Netflix die gleiche Gefahr mit den Abonnenten. Denn Netflix punktet bei den Kunden mit den vielen Eigenproduktionen. Das sind die Zugpferde des Abos (wie bei Microsoft die First Party Spiele).

    Nur diese Zugpferde sind aktuell in der Anzahl nur möglich durch das aufnehmen neuer Schulden.
    Sollte Netflix es nicht gelingen bald profitablel zu werden, könnte es passieren das Netflix nicht so viel in eigene Serien/ Filme investieren kann.

    Und dann steht die gleiche Frage. Kann Netflix die vielen Abonnenten halten wenn weniger eigene Inhalte angeboten werden?

    Netflix ist genau so monatlich kündbar. Und falls Netflix dann immer mehr beliebte Serien streichen muss und nicht genug guter Content nachkommt, dann könnte Netflix genau das gleiche passieren wie Microsoft. Die Abo Zahlen sinken wieder.

  2. #4462
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ElvisMozart
    Mitglied seit
    27.01.2015
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Iceman Beitrag anzeigen
    Kann Netflix die vielen Abonnenten halten wenn weniger eigene Inhalte angeboten werden?

    Netflix ist genau so monatlich kündbar. Und falls Netflix dann immer mehr beliebte Serien streichen muss und nicht genug guter Content nachkommt, dann könnte Netflix genau das gleiche passieren wie Microsoft. Die Abo Zahlen sinken wieder.
    Wieso sollte Netflix denn in Zukunft weniger anbieten, wenn die Zahlen immer weiter ansteigen, sowohl der Umsatz als auch die Abonnenten? Die haben letztes Jahr 1 Mrd. mehr eingenommen als im Jahr davor. Netflix ist im Bereich von Disney und Warner Bros. was die Ausgaben für neuen Content angeht. Viel mehr nach oben geht kaum mehr. Die spielen schon ganz oben mit was die Ausgaben betrifft. Der momentane Output ist schon beachtlich. Da kommen fast monatlich Eigenproduktionen, wenn man sich die Releaseliste der letzten Monate anschaut. Netflix' Investitionen sorgen für steigende Abonnenten und Umsatz. Microsoft subventioniert größtenteils einfach nur den Abopreis um Werbung für den Dienst zu machen. Die Abonnentenzahl steigt zwar, der Umsatz aber nicht wirklich. Das momentane Konzept hat keine Zukunft. Interessant wird es erst, wenn sich das Ganze normalisiert hat.

    Die Situation ist einfach nicht vergleichbar. Netflix ist schon 2-3 Schritte weiter als Microsoft und hatte damals den Vorteil Vorreiter in dem Bereich zu sein. Die waren jahrelang quasi konkurrenzlos. Bei Microsoft weiß man noch nicht mal, ob der Gamepass mit dem Normalpreis überlebensfähig ist.

    edit:
    Netflix wird bestimmt keine beliebte Serie streichen
    Die sorgen nämlich für Abonnenten.
    Wenn was gestrichen wird, dann das Zeug das kaum noch jemanden interessiert.


  3. #4463
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von The_Cube
    Mitglied seit
    14.05.2002
    Ort
    Irgendwo in dieser Galaxie
    Beiträge
    1.577
    Das was du schreibst Iceman kann stimmen.

    Was Old-Dirty schreibt ist mir auch schon durch den Kopf gegangen bezogen auf Spiele altern anderes als Filme. An für sich kann man Filme und auch Serien einfacher herstellen als Spiele. Man nehme ein Kamera ein paar lustige und talentierte Personen, ein einfaches aber gute Script. Miete sich ein Haus oder eine Kulisse und schon kann man los legen. Sie dazu z.B. die alte schwarz weiß Serie The Addams Family oder andere Serien mit echten Schauspielern die an wenigen Orten spielen. Auch kann man heute zu Tage kleinere short Filme und Serien am PC entstehen lassen wo man bei einem Spiel 100 von Leuten braucht und viel Geld oft in Lizenzen stecken muss. Filme und Serien sind, wenn sie nicht gerade auf was ganz bestimmtes eingehen oft auch nach Jahren noch gut anzusehen. Spiele werden in bestimmten Bereichen oder Genres einfach alt und wenige fassen ältere Spiele noch an oder wenige der älteren Spiele versprühen da was so das es sich lohnt die noch mal zu spielen es sei denn man ist damit aufgewachsen.

    Filme und auch Spiele haben beide ein Problem: Älter Personen haben schon viel gesehen und vermutlich viel gespielt und sind so nicht immer einfach zu begeistern. Die jüngere Generation ist leider oft nicht mehr so lange bei etwas zu halten. Wenn ein Spiel sagen wir 30 Stunden dauert und nicht direkt zündet dann machen manche es schnell wieder aus. Auch scheinen jünger Personen weniger an festen Geräten zu hängen wie wir hier oder die Hifi Fans. So muss man andere Wege gehen. Ob es in 3 - 5 Jahren Netflix noch gibt oder dies durch einen anderen Dienst abgelöst wird der ein Mix aus Leihspielen und Filmen ist weiß man heute nicht. Viele Firmen versuchen zur Zeit die Kunden an sich zu binden. Ich denke das wird eher Firmen gelingen die eine große Auswahl an verschiedenem bieten. Auf der einen Seite Spiele für mehrere Zielgruppen und ich meine damit nicht nur das Alter sonder eher allgemein, Filme verschiedener Länge und Genres und das auch bei Serien und das auch so, dass man es mobil, am TV, am PC und Co konsumieren kann. Das Ganze muss dabei relativ flexibel sein was die Abopreise und Laufzeit angeht und man muss es auch mit Prepayed Karten aka Kauf einen Code der dir xy Tage oder XY Optionen oder so gibt bezahlen können

    Ich denke selbst MS weiß noch nicht 100 % wohin die Reies geht. Disney und ander Film Firmen haben zwar eine Idee was sie wollen aber ob man das alleine mit Filmen schaffen kann keine Ahnung und auch weiß man nicht ob die Zersplitterung wirklich eine gute Idee ist. Ich meien wenn es so weiter geht bekommt man bald Spiel XY nicht nur exklusive auf einer Hardware, sondern nur mit einem bestimmten Abo und bei Filem und Serien fängt das auch schon an. Man kann, wenn man pech hat nicht mal schnell irgendwoher eine Scheibe (DVD, BD und UDHD) bestellen weil es dazu nichts gibt. Digital kaufen oder leihen geht leider auch nicht ganz so einfach. Man muss dann vielleicht immer gleich ein Abo machen obwohl man nur aktuell interesse an einem Film oder einer Serie hat.
    Spiele zur Zeit auf PS 4, hin und wieder PS3 selten Wii U und noch PC.

  4. #4464
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Iceman
    Mitglied seit
    16.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    4.956
    Zitat Zitat von ElvisMozart Beitrag anzeigen
    Wieso sollte Netflix denn in Zukunft weniger anbieten, wenn die Zahlen immer weiter ansteigen, sowohl der Umsatz als auch die Abonnenten? Die haben letztes Jahr 1 Mrd. mehr eingenommen als im Jahr davor. Netflix ist im Bereich von Disney und Warner Bros. was die Ausgaben für neuen Content angeht. Viel mehr nach oben geht kaum mehr. Die spielen schon ganz oben mit was die Ausgaben betrifft. Der momentane Output ist schon beachtlich. Da kommen fast monatlich Eigenproduktionen, wenn man sich die Releaseliste der letzten Monate anschaut. Netflix' Investitionen sorgen für steigende Abonnenten und Umsatz. Microsoft subventioniert größtenteils einfach nur den Abopreis um Werbung für den Dienst zu machen. Die Abonnentenzahl steigt zwar, der Umsatz aber nicht wirklich. Das momentane Konzept hat keine Zukunft. Interessant wird es erst, wenn sich das Ganze normalisiert hat.

    Die Situation ist einfach nicht vergleichbar. Netflix ist schon 2-3 Schritte weiter als Microsoft und hatte damals den Vorteil Vorreiter in dem Bereich zu sein. Die waren jahrelang quasi konkurrenzlos. Bei Microsoft weiß man noch nicht mal, ob der Gamepass mit dem Normalpreis überlebensfähig ist.

    edit:
    Netflix wird bestimmt keine beliebte Serie streichen
    Die sorgen nämlich für Abonnenten.
    Wenn was gestrichen wird, dann das Zeug das kaum noch jemanden interessiert.
    Natürlich ist Netflix schon etwas weiter. Aber wie schon gesagt. Den Dienst gibt es auch schon einige Jahre länger.

    Und natürlich macht Microsoft aktuell Werbung in Form von sehr guten Angeboten. Aber warum auch nicht? Das Modell ist für viele Spieler neu. Also lockt man mit guten Angeboten das ganze mal zu testen. Einige bleiben dann, andere kündigen wieder. Die Angebote wird es nicht ewig geben.
    Und ob Microsoft dann den Preis von 10 Euro im Monat halten kann, wird sich zeigen. Vielleicht wird er erhöht. Aber das macht Netflix ja auch.
    Darfst auch nicht vergessen das Microsoft die eigenen Inhalte neben den Abo auch noch weiter verkauft. Für jeden der kein Abo möchte, kauft die Spiele dann wieder. Bringt ja auch Einnahmen. Netflix macht das nicht.
    Übrigens ist laut den letzen Quartalszahlen auch der Umsatz des Game Pass gestiegen.

    Und nochmal. Aktuell macht Netflix immer noch Schulden, um die eigenen Inhalte zu finanzieren.
    Netflix muss irgendwann mal in der Lage sein, ohne Schulden bzw. mit Gewinn das alles zu meistern. Das klappt aktuell noch nicht.
    Und auch für Netflix wird die Konkurrenz nicht weniger. Das Problem hat nicht nur Microsoft.

    Das Problem für Netflix ist auch das Konkurrenz finanziell stärker da steht. Amazon, Disney und Co haben da theoretisch einen Vorteil.

    Meiner Meinung nach müssen muss man beim Game Pass und bei Netflix abwarten wie sich das entwickelt.

  5. #4465
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ElvisMozart
    Mitglied seit
    27.01.2015
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    9.979
    Netflix macht Schulden um die Contentproduktion zu erhöhen, nicht um das momentane Level zu halten. Denkst du das wird endlos so weiter gehen? Man bewegt sich bereits in den selben Sphären wie die Großen der Branche. Das jährliche Budget für Content wird nicht endlos steigen. Irgendwann ist auch Schluss, weil es ab einem gewissen Punkt nicht mehr so sinnvoll ist. Solange die Abonnenten genauso steigen wie bisher, besteht kein Grund das Budget für neuen Content zu reduzieren. Schau dir das Wachstum doch mal an. Da ist kein Stillstand in Sicht:
    https://de.statista.com/statistik/da...uartalszahlen/
    Außerdem investiert Netflix mittlerweile größtenteils in Originals, also Content, der nicht mehr aus dem Katalog verschwinden wird.
    Wie gesagt, die Situation ist mit dem Gamepass nicht vergleichbar.

    @Gamepass Umsatz
    Ja, "Kleinvieh macht auch Mist", auch mit 2 € lässt sich der Umsatz steigern
    Spaß beiseite, wird da der Ultimate Pass auch mit verrechnet?

    Übrigens bietet auch Netflix einige Originals zum Kauf an
    Stranger things, 13 reasons why, Orange is the New Black, das ganze Marvel Zeug etc.
    Dauert meist nur etwas länger, weil es vorerst nur exklusiv im Abo erhältlich ist.
    Geändert von ElvisMozart (19.09.2019 um 09:06 Uhr)


  6. #4466
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Iceman
    Mitglied seit
    16.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    4.956
    Ich schreibe auch nicht das es direkt Vergleichbar ist. Nur das sich beide Abos quasi noch im Aufbau befinden, wo beide Firmen wahrscheinlich auch noch ein Minus in Kauf nehmen.

    Das die Wege unterschiedlich sind, liegt halt einfach nur daran das die Wirtschaftlichen Verhältnisse beider Firmen unterschiedlicher nicht sein könnten.

    Die Game Pass Angebote wird es auch nicht für immer geben. Und wenn dann irgendwann nur noch für Neukunden.

  7. #4467
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Old-Dirty
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Ort
    Bayern bei Franken
    Beiträge
    23.817
    Microsoft macht Sony immer alles nach.
    Von heute auf morgen um 0:00 Uhr gibt's eine X inside.

  8. #4468
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Iceman
    Mitglied seit
    16.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    4.956
    Zitat Zitat von Old-Dirty Beitrag anzeigen
    Microsoft macht Sony immer alles nach.
    Von heute auf morgen um 0:00 Uhr gibt's eine X inside.
    Glaub Microsoft hat den Termin aber vor Sony bekannt gegeben
    RaZZor89 und Old-Dirty gefällt dieser Beitrag.

  9. #4469
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Old-Dirty
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Ort
    Bayern bei Franken
    Beiträge
    23.817
    Der Outer Worlds Trailer war echt cool.

  10. #4470
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ElvisMozart
    Mitglied seit
    27.01.2015
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    9.979
    lol,
    gestern ist mein Gamepass abgelaufen.
    Grade hab ich spaßeshalber mal in den Store geguckt um zu checken was es jetzt so kostet und siehe da, kostet wieder nur 1€

    "Im ersten Monat nur 1€"
    Gilt das jetzt unbegrenzt, wenn man es immer wieder auslaufen lässt?
    Old-Dirty gefällt dieser Beitrag.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •