"Gefällt mir"-Übersicht1172Gefällt mir
  1. #2721
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Garfield1980
    Mitglied seit
    21.06.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    53.720
    Zitat Zitat von Absalom Beitrag anzeigen
    Kann ich mir auch schwer vorstellen.
    Für die 29Milliarden könnte man auch jede Menge eigener Studios finsnzieren.

    Lieber junge kreative Studios aufkaufen.

    Das hätte man schon mit den Mrd. machen können, die man für Minecraft ausgegeben hat

  2. #2722
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Absalom
    Mitglied seit
    05.10.2003
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    31.421
    Zitat Zitat von Garfield1980 Beitrag anzeigen
    Das hätte man schon mit den Mrd. machen können, die man für Minecraft ausgegeben hat
    Minecraft könnte man noch als Prestige Spiel sehen
    Allerdings hätte ich auch erwartet das Mojang ein paar später ein Hammergame raushaut ^^

  3. #2723
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Iceman
    Mitglied seit
    16.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    7.491
    Zitat Zitat von Garfield1980 Beitrag anzeigen
    Das hätte man schon mit den Mrd. machen können, die man für Minecraft ausgegeben hat
    Mittlerweile denke ich das der Minecraft Deal garnicht dumm war von MS.

  4. #2724
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von The_Cube
    Mitglied seit
    14.05.2002
    Ort
    Irgendwo in dieser Galaxie
    Beiträge
    1.683
    Ein Studio kaufen kann eigentlich jeder doch was ist wenn die Mitarbeiter keinen Bock auf MS haben oder schnell zu verschiedenen Meinungen kommen würde? Dann gehen sagen wir 30 - 40 % der Leute und dann kann MS fast machen was sie wollen. Ohne Leute die Lust haben a) weiter diese Spiele zu machen und b) unter MS würde da gar nichts laufen und komplett neue Leute dran setzen die keine Erfahrung haben bringt dann gar nichts.

    Valve/Steam kaufen bringt auch nichts direkt. Eine Plattform wie diese kann man, wenn es sein muss mit etwas wissen auch neu auf machen und die ganzen Firmen die es noch gibt mitnehmen geht schon irgendwie. Man müsste nichts an Steam ändern und es mehrere Jahr so laufen lassen dann ging es.
    Wenn es blöde kommt gehen viele zu Ubisoft und fragen die ob die da mit machen können. Ganz kleine gehen zu gog und Co und MS steht wieder blöde da. Da muss bei einer Übernahme nicht nur was für MS bei raus springen sondern a) für die Firmen die auf solchen Plattformen mit dabei sind und b) für uns Spieler muss es so aussehen das alles so bleibt wie es ist und nicht alles schlechter wird dann könnte so eine Übernahmen was bringen.

    Also ich bin etwas skeptisch was das Ganze angeht. Viel eher sehe ich das MS einen großen Teil von EA übernimmt oder 40 - 50 Anteile kauft weil die beiden ja eh schon sehr viel gemeinsam machen.
    Wie es dann mit Star Wars und Co aussieht ist halt auch eine Frage. Hier hat vielleicht Disney noch ein paar Worte mit zu reden. Da wird schon irgend ein Haken mit dabei sein. Die Amerikaner könne nicht alles aber oft können sie Verträge machen die es in sich haben.
    Spiele zur Zeit auf PS4, hin und wieder PS3 selten Wii U + 360 und noch dank endliche wieder guter GPU seit Herbst 2019 wieder mehr am PC.

  5. #2725
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shogun8487
    Mitglied seit
    30.05.2015
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.445
    Zitat Zitat von marty16bit Beitrag anzeigen
    Die sportspiele können sie nicht exklusiv bringen da lizenz titel und da hätte fifa usw sicher auch noch was zu sagen .







    Häää???
    Ich schrieb "Zeit" - Exklusiv!!!
    Und zumal... Geld regiert die Welt.
    Seit wann darf denn die Fifa entscheiden auf welcher Plattform Fifa das Videogame erscheint?
    Wenn EA die Rechte hat können sie schon mit entscheiden.
    So lange die Markenrechte gebührend genutzt werden.
    Oder gab es je einen Aufschrei das EA ein System fallen lassen hat? Was haben die mit Nintendo denn immer gemacht? Sega Dreamcast?
    Die Fifa kann EA sicher nicht zwingen auf deren Wunschplattformen zu releasen. Denn das Game in den Handel bringen und damit Umsatz generieren muss EA schon selbst.

  6. #2726
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shogun8487
    Mitglied seit
    30.05.2015
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.445
    Glaube nicht mal das der Kauf von EA sehr riskant wäre. Klar ist das ein Brocken, aber ein Zugewinn der auch gut ausschütten würde.
    Wenn jemand die Power dazu hat dann MS.
    Vielleicht deswegen die Schließung nicht mehr nötiger Studios.
    Wobei es echt bitter um die Ensemble Studios ist...

  7. #2727
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Unregistriert
    Mitglied seit
    12.09.2014
    Ort
    Transenviertel 14
    Beiträge
    8.469
    Zitat Zitat von Shogun8487 Beitrag anzeigen
    Häää???
    Ich schrieb "Zeit" - Exklusiv!!!
    Und zumal... Geld regiert die Welt.
    Seit wann darf denn die Fifa entscheiden auf welcher Plattform Fifa das Videogame erscheint?
    Wenn EA die Rechte hat können sie schon mit entscheiden.
    So lange die Markenrechte gebührend genutzt werden.
    Oder gab es je einen Aufschrei das EA ein System fallen lassen hat? Was haben die mit Nintendo denn immer gemacht? Sega Dreamcast?
    Die Fifa kann EA sicher nicht zwingen auf deren Wunschplattformen zu releasen. Denn das Game in den Handel bringen und damit Umsatz generieren muss EA schon selbst.
    Das sensationelle WWE auf der Switch musste zur vorgegebene Zeit in den Handel sein, darum so kacke.
    Der Lizensgeber dürfte da schon einiges zu bestimmen haben


  8. #2728
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ElvisMozart
    Mitglied seit
    27.01.2015
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    12.897
    Denke auch. Disney/Lucas hatten ja auch Einfluss auf die Mikrotransaktionen in Battlefront 2.
    Bei den nächsten Vertragsverhandlungen kann dann die FIFA ja einfach Nein sagen, wenn ihnen was nicht passt.

  9. #2729
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von The_Cube
    Mitglied seit
    14.05.2002
    Ort
    Irgendwo in dieser Galaxie
    Beiträge
    1.683
    @Shogun8487 aber nicht nur
    War da nicht mal was von wegen EA muss mindestens ein Spiel für alle Plattformen bringen pro Gen ansonsten würde es wohl keine Switch Version geben. Wer was entscheiden darf ist auch eine Vertragssache und lässt sich so sicher regeln. Könnte mir so was in der Art auch bei Disney und der Star Wars Lizenz vorstellen.

    Ob der Kauf von EA und vielleicht Valve riskant ist oder nicht sehen wir ja dann wenn ein Großteil der Mitarbeiter nicht übernommen wird oder schnell wieder gehen muss oder von sich aus geht.
    Würde MS Valve kaufen könnte das am Ende nicht gut für uns sein. Bei EA muss man mal sehen was sie außer den Sportspielen und den Leuten die diese machen noch haben wollen. Vielleicht kaufen sie auch nur Teile von EA oder alles und verkaufen einen Teil gleich weiter. Bioware mal sehen ob das dem Rest der da noch ist gut tut. Vielleicht machen die dann Fable 4 oder 5. Mehr als das was im Moment angekündigt ist wird so oder so wohl eher nicht von EA kommen und der Rest braucht sicher noch 1 - 2 Jahre und bis dahin könnte auch Sony oder Nintendo mit etwas um die Ecke kommen was dann MS einen Strich durch die Rechnung macht.

    Beim kauf von Valve mal sehen ob das gut ist für uns und ob viele Hersteller da bleiben oder wo anders hin abwandern. Wer weiß vielleicht zum Teil zu Gog und Ubisoft. Wer weiß das schon?

    Egal was da passiert. Wenn das was eingekauft wird nicht innerhalb 2 - 3 Jahre genug Geld abwirft dann könnte das alles schnell wieder dicht gemacht werden. Unendlich viel Geld kann selbst MS nicht in so was stecken auch wenn die Serversparte noch genug abwerfen. Man kann sich auch kaputt kaufen.
    Spiele zur Zeit auf PS4, hin und wieder PS3 selten Wii U + 360 und noch dank endliche wieder guter GPU seit Herbst 2019 wieder mehr am PC.

  10. #2730
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shogun8487
    Mitglied seit
    30.05.2015
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.445
    Zitat Zitat von ElvisMozart Beitrag anzeigen
    Denke auch. Disney/Lucas hatten ja auch Einfluss auf die Mikrotransaktionen in Battlefront 2.
    Bei den nächsten Vertragsverhandlungen kann dann die FIFA ja einfach Nein sagen, wenn ihnen was nicht passt.
    Ja gut, in dem Fall drohte das ja aber zu einem Schaden an der Marke auszuufern. Wenn ich aber als Lizenznehmer lediglich plane einen Titel nicht zeitgleich auf allen Plattformen zu bringen ist das was anderes.
    Wie hier schon erwähnt wurde. Die Formel 1 war auch mal Sony Exklusiv. Da gibt es mit der Fia ja auch einen Verband.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •