Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von JoeHamburg
    Mitglied seit
    20.11.2006
    Beiträge
    8
    Für mich geht es dabei nicht um mein Ego, sondern um die Spielbalance und das Spielgefühl. Gerade die Spielbalance – jeder Spieler hat selbige Voraussetzungen und selbige Ausstattung – war für mich bisher ein klares Plus gegenüber dem stetigen PC-Tuning. Mittlerweiler muss der Konsolenspieler immer mehr Faktoren berücksichtigen: die richtige Bildschirmauflösung (HD), die Netzwerkanbindung und nun auch noch das Eingabegerät. Ich will nicht experimentieren, ich möchte spielen!

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ilmater
    Mitglied seit
    11.09.2006
    Beiträge
    2.397
    Ich halte es für einen großen Vorteil, dass beim Online-Zocken auf Konsole Chancengleichheit herrscht. Jeder spielt unter exakt gleichen Bedingungen... somit gewinnt auch der spielerisch Beste und nicht die Person mit der teureren Peripherie/Hardware.
    Mich persönlich würde es extrem nerven, von spielerisch schlechteren Leuten besiegt zu werden, nur weil sie einen Mausadapter verwenden. Das hat nichts mit meinem Ego zu tun, ich finde es einfach nur witzlos. Wie wäre es noch zusätzlich mit ein paar Aimbot- und Radar-Plugins, um das ganze noch PC-ähnlicher zu gestalten ?

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sunshine_XXL
    Mitglied seit
    14.05.2005
    Beiträge
    2.237
    Jeder Spieler und jede Spielerin sollte das Recht auf die ihm bzw. ihr am besten liegende Steuerung haben. Das gilt sowohl für den Singleplayer- als auch für den Multiplayerbereich.

    Argumentiert man so, dass beim Zulassen der Maussteuerung die Spielebalance zu Gunsten der Mausspieler flöten geht, so sagt man ja indirekt, dass die Gamepad-Steuerung die schwächer Steuerungsart ist.

    Und hat man das erstmal verstanden, so kann man doch auf Grund der Tatsache, dass man selber nicht bereit ist zusätzliche Euros für eine bessere Steuerung auszugeben, nicht andere daran hindern, ihr Spielgefühl zu verbessern.

    Problemlos Onlinespielen könnt ihr mit eurer XBOX360 immer und jederzeit. Es wird jedoch eventuell die Frage aufkommen, ob man mit dem Standard-Controller eine Chance gegen einen Mausspieler hat.

    Und da gibt´s doch dann mehrere Möglichkeiten :

    1. Entweder mit dem Gamepad so gut werden, dass man den 0815-Maussteuerer trotzdem noch locker in die Tasche steckt.

    2. Selbst Maus und Tastatur verwenden.

    3. Sich nach Spieler / Servern umkucken, die sich zum Ziel gesetzt haben, nie mit Maus und Tastatur zu spielen.

    4. Weiter mit Gamepad spielen und sich darüber im Klaren sein, dass man damit weiterhin zur Mehrheit aller XBOX360-Zocker zählt.

    Mir ist die Problematik klar, die ihr mit Maus-/Tastatursteuerung verbindet, aber das Verbot dieser Steuerungsart scheint mir der falsche ( da bevormundende ) Weg zu sein.

    Sunshine

    P.S.: Ich stelle mir gerade vor, dass eine Firma ein Gamepad entwickelt, das noch präziser und einfach besser ist als das Standard-XBOX360-Gamepad. Müsste man das dann auch verbieten ? Und bekommen Spieler, die aus Geldmangel ein schlecht verarbeitetes Third-Party-Joypad verwenden ( das original Joypad ging leider kaputt ) in Zukunft Bonuspunkte als Ausgleich ?
    Dürfen HD-TV-Besitzer in Zukunft noch mit Standard-TV-Besitzern zusammenzocken ? Während der Standard-TV-Besitzer sich noch denkt, was denn das da hinten für ein verwaschenes grünes Etwas ist, hat der HDTV-Besitzer den am Boden liegenden Sniper schon längst erkannt. Wird es eine eigene Zockerliga geben, in der nur Spieler mit klobigen Wurschtfingern gegeneinander spielen dürfen ? Wird es Server geben, bei denen man die 0-Promillegrenze einführt, da Alkohol ja bekanntlich das Reaktionsvermögen ( sehr wichtig bei Ego-Shootern ) herabsetzt ? Wäre doch fies, wenn auf einem 2 Promille-Server auf einmal jemand nüchtern auftaucht.

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ilmater
    Mitglied seit
    11.09.2006
    Beiträge
    2.397
    @Sunshine: Es hat auch niemand etwas dagegen, wenn jemand unbedingt im Singleplayer eine Maus/Tastatur verwenden möchte. Es ist aber ein mehr oder weniger unfairer Vorteil in Multiplayer-Matches.

    Soweit ich in einem Testbericht zu diesem Adapter gelesen habe, täuscht das Gerät vor, ein Standard-Xbox360-Controller zu sein, anstatt eine korrekte Gerätekennung zu übermitteln. Somit besteht rein technisch nichteinmal die Möglichkeit, Spieler mit dieser Peripherie auszuschließen. Klar kann man auf "fair play" pochen, wie gut dies allerdings funktioniert sieht man ja im PC-Sektor. Für mich gibt es da schlicht und einfach nichts schön zu reden...

    Deine Vergleiche bezüglich HD-TVs und schlechten Gamepads hinken gewaltig. Wieviel kosten denn schlecht verarbeitete Pads? Vielleicht 15€ weniger, als das Original? Wer das Geld nicht hat, besitzt sicher keine Xbox360 + Xbox Live. Den "Nachteil" den man spieltechnisch auf einem Röhrenfernseher hat, ist übrigens minimal. Das kann ich deswegen beurteilen, weil ich meine Xbox360 an beiden Geräten verwende (natürlich nicht gleichzeitig ).

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Taekwondomasta
    Mitglied seit
    06.03.2002
    Beiträge
    1.831
    Eine sinnvolles Zubehör wie ich finde, so hat letztendlich der Konsolenspieler mehr Entscheidungsfreiheit bei der Wahl seiner Eingabemöglichkeiten.
    Zu seligen Dreamcast-Zeiten war es mit der Chancengleichheit nochmal ganz anders bestellt... ok, bei Quake3Arena z.B. ist die Maus/Tastatur Kombi mit vielen Konfigurationsoptionen recht gelungen, doch mit 56k Modem gegen PC-Zocker mit Highspeedleitung anzukommen ist nicht gerade ausgeglichen. (Zum Glück brachte Sega noch den Breitbandmodem heraus.) Konservative Pad-Verfechter können auch weiterhin unter sich bleiben, doch falls es mal mit der Vista-xBox Connectivity was wird ließe sich der Steuerungsnachteil leicht aufrüsten.

    Am meisten erhoffe ich mir von der Maussteuerung die Spielbarkeit von Strategiegames zu steigern und vielleicht erbarmen sich Entwickler endlich gute Point&Click-Adventures auf Konsolen rauszubringen.

  6. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sunshine_XXL
    Mitglied seit
    14.05.2005
    Beiträge
    2.237
    Ilmater hat folgendes geschrieben:

    Wieviel kosten denn schlecht verarbeitete Pads? Vielleicht 15€ weniger, als das Original? Wer das Geld nicht hat, besitzt sicher keine Xbox360 + Xbox Live.
    Ja und soll ich jetzt nur wegen all den anderen fiesen, nur auf ihren eigenen Vorteil bedachten Originalpad-Gamern 15 Euro mehr ausgeben, um die gleichen Chancen zu haben ? Gerade auf diese 15 Euros kommt´s mir jetzt an.

    Und wenn das nicht zieht, dann unterstell´ ich mal ebenso, dass jeder, der Kohle für eine XBOX360 und XBOX-Live hat, die 75 Euro für den Maus-/Tastaturadapter zusammenkratzen kann ( Weihnachten kommt ja auch mal wieder ). Und wer zu Recht der Meinung ist, dass 75 Euro total überzogen und teuer für dieses Plastikteil ist ( zum Vergleich : für die XBOX bekommt man diesen Adapter bereits ab 10 Euro ), der kann doch beim nächsten mal XBOX-Live spielen stolz von sich behaupten, nicht um jeden Preis seine Frags in die Höhe zu treiben. Das ist doch was wert, oder ?

    Sunshine

  7. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ilmater
    Mitglied seit
    11.09.2006
    Beiträge
    2.397
    Sunshine_XXL hat folgendes geschrieben:

    Ja und soll ich jetzt nur wegen all den anderen fiesen, nur auf ihren eigenen Vorteil bedachten Originalpad-Gamern 15 Euro mehr ausgeben, um die gleichen Chancen zu haben ? Gerade auf diese 15 Euros kommt´s mir jetzt an.
    Wenn du immer noch nicht einsiehst, dass dieser Vergleich mehr als nur ein wenig hinkt und jeder realen Gegebenheit spottet, kann ich dir nicht helfen. Es sollte dir auch klar sein, dass zwischen 15€ und 80€ doch ein gewisser Unterschied besteht.

    Und wenn das nicht zieht, dann unterstell´ ich mal ebenso, dass jeder, der Kohle für eine XBOX360 und XBOX-Live hat, die 75 Euro für den Maus-/Tastaturadapter zusammenkratzen kann ( Weihnachten kommt ja auch mal wieder ). Und wer zu Recht der Meinung ist, dass 75 Euro total überzogen und teuer für dieses Plastikteil ist ( zum Vergleich : für die XBOX bekommt man diesen Adapter bereits ab 10 Euro ), der kann doch beim nächsten mal XBOX-Live spielen stolz von sich behaupten, nicht um jeden Preis seine Frags in die Höhe zu treiben. Das ist doch was wert, oder ?
    Hier geht es aber nicht darum, ob sich jemand den Adapter leisten kann oder nicht. Es geht auch nicht darum, sich mit Frags und den Umständen, unter denen man sie erreicht hat, zu brüsten. Es geht vielmehr darum, wie sich die Verfügbarkeit eines solchen Gerätes auf das Online-Gaming aufwirkt.
    Es besteht einfach die Möglichkeit, dass die relative Chancengleichheit beim Online-Spielen über kurz oder lang nicht mehr vorhanden ist. Du wirst ja wohl selber zugeben, dass eine Maus/Tastatur-Steuerung bei Shootern das Kräftegleichgewicht unter den Spielern stärker beeinflusst, als ein billiges Pad bzw. ein Röhrenfernseher.
    Klar könnte ich mir den Adapter holen, aber dann hätten ihn längst noch nicht alle Spieler. Ich finde es ebenso witzlos durch einen peripheriebedingten Vorteil zu gewinnen, als dadurch zu verlieren. Ich möchte mein Können mit anderen messen und das so fair wie möglich. Mich wundert es doch sehr, dass du diese Argumentation nicht nachvollziehen kannst.

  8. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sunshine_XXL
    Mitglied seit
    14.05.2005
    Beiträge
    2.237
    Geh´ doch mal vom Guten im Zocker aus und denk´ einfach daran, dass nicht jeder so "fies" ist und diesen Adapter einsetzt .

    Aber wie ich schon geschrieben habe : Es gibt doch noch weitaus mehr Faktoren, als das Eingabegerät, die über Sieg und Niederlage beim Online-Gaming entscheiden.

    Und einen Vorteil hat der Adapter doch sowieso jetzt schon :

    Ist einer besser als die anderen, so kann man ihm gleich vorwerfen, dass er mit Maus und Tastatur spielt ( egal, ob das stimmt oder nicht ) . Das ist doch was, oder ?

    Es gibt im Übrigen Spieler, die davon überzeugt sind, dass Maus und Tastatur nicht besser als das Gamepad sind.

    Alle "ehrlichen" Zocker werden sowieso kucken, dass jeder Teilnehmer unter den gleichen Bedingungen spielt ( entweder alle mit Maus/Tastatur oder alle ohne oder vereinbart gemischt ). Denen geht auch keiner ab, wenn sie als einziger Maus-/Tastaturspieler alle anderen Gamepad-Spieler über den Haufen ballern. Und sollten doch einige Typen dabei sein, die "unehrlich" mit Maus und Tastatur spielen ( ohne dies zuzugeben ), so kennt man die ja. Und bei denen ist der "erschwindelte" Steuervorteil doch sowieso noch das kleinste Problem ...

    Sunshine

    P.S.: Ob 15 oder 75 Euro : wird etwas überteuert angeboten bzw. ist es einem den Preis nicht wert, so nehmen sich diese Beträge nicht viel.

  9. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ilmater
    Mitglied seit
    11.09.2006
    Beiträge
    2.397
    Sunshine_XXL hat folgendes geschrieben:

    Alle "ehrlichen" Zocker werden sowieso kucken, dass jeder Teilnehmer unter den gleichen Bedingungen spielt ( entweder alle mit Maus/Tastatur oder alle ohne oder vereinbart gemischt ). Denen geht auch keiner ab, wenn sie als einziger Maus-/Tastaturspieler alle anderen Gamepad-Spieler über den Haufen ballern. Und sollten doch einige Typen dabei sein, die "unehrlich" mit Maus und Tastatur spielen ( ohne dies zuzugeben ), so kennt man die ja. Und bei denen ist der "erschwindelte" Steuervorteil doch sowieso noch das kleinste Problem ...
    Genau darauf wollte ich hinaus: Egal wieviele sich diesen Adapter kaufen, es wird in Zukunft (mit hoher Wahrscheinlichkeit) eine gewisse Heterogenität bei den Eingabegeräten geben. Von jetzt an muss ich also bei jedem Match vorher diskutieren, wer denn eine Maus verwendet, ob das erlaubt ist und damit rechnen, dass es auch Spieler gibt, die den Adapter unerlaubterweise verwenden. Dir macht das Spaß? Mich stört es auf jeden Fall und zwar berechtigterweise.

  10. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sunshine_XXL
    Mitglied seit
    14.05.2005
    Beiträge
    2.237
    Ilmater hat folgendes geschrieben:
    Von jetzt an muss ich also bei jedem Match vorher diskutieren, wer denn eine Maus verwendet, ob das erlaubt ist und damit rechnen, dass es auch Spieler gibt, die den Adapter unerlaubterweise verwenden. Dir macht das Spaß?
    Spaß wäre der falsche Ausdruck. Ich würde wohl einfach zocken und mich nicht dafür interessieren, was andere für Eingabegeräte verwenden. Würde mir der Spielspaß durch Maus-/Tastaturzocker vermiest, so würde ich mich nach Gruppen umsehen, die 100%ig nur mit Gamepad spielen. So oder so : Ein wenig Kommunikation ist nie verkehrt.

    Aber wir müssen es auf den Punkt bringen : Hier gilt es eine Entscheidung zu treffen zwischen mehr Spielgefühl ( für einige verursacht durch die andere Steuerung ) und der Möglichkeit, durch unterschiedliche Eingabegeräte die Treffsicherheit zum Nachteil anderer zu erhöhen.

    Und ich persönlich fände es einfach schade, wenn ich auf eine Steuerungsoption verzichten müsste, weil andere sich dadurch in ihrer Art des Fairplays gestört fühlen. Also was wiegt mehr ?

    Mein Spielgefühl oder Dein Verlangen nach einheitlicher ( und damit für viele schwerer zu handhabender ) Gamepad-Steuerung ?

    Die Frage möchte ich gar nicht beantworten müssen ...

    Sunshine

    P.S.: Im Übrigen gehen mir mittlerweile Spiele gehörig auf den Senkel, bei denen nicht Taktik, Geschick und Rafinesse, sondern eine millimetergenaue, schnelle und präzise Steuerung über Sieg und Niederlage entscheiden. Nach Quake 3, Unreal Tournament und den ganzen darauf folgenden 0815-Shootern steht wenigstens mir der Sinn nach etwas anderem in Punkto Multiplayer ...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •