Zuletzt gesehener Film!!!

Terminator-100

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.08.2003
Beiträge
648
Reaktionspunkte
0
Beautiful Boxer

Nong Toom, ein Junge aus einer ärmlichen Familie
entdeckt mehr und mehr seine feminine Seite.
Er wird deswegen von Mitschülern,
und selbst von seinem Bruder schikaniert.
Jahre später steht er immer noch zu seinem Traum,
doch eines Tages trifft er auf eine Gelegenheit Geld
für seine Familie zu gewinnen.
Im Boxen, auch wenn er Gewalt verachtet,
und zunächst keine Liebe zu diesem Sport findet,
nimmt er an einem Kampf teil, den er schließlich gewinnt.
Er trainiert anschließend bei Meister Pi Chart,
der schnell sein Talent entdeckt.
Doch er kann nich länger seine Weiblichen Bedürfnisse zürückhalten,
und kommt auf die Idee sich im Kampf zu schminken.
Dieses tolleriert sein Meister und so wird er nach und nach zum ersten kickboxenden Transvestiten Asiens.
Mit seinem Ruhm, erfüllt sich Nong Toom auch seinen Kindheitswunsch,
durch das Preisgeld eine Geschlechtsumwandlung zu unternehmen.

zum Review
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.981
Reaktionspunkte
113
"Thursday" von Skip Woods

Ein ehemaliger Schläger und Drogendealer, der sich aus diesem Geschäft eigentlich zurückgezogen hat, bekommt an einem Donnerstag Besuch von seinem früheren Partner und dieser Tag wird ein verdammt harter werden.
Geheimtipp für alle Tarantino Fans: schräge Charaktere und brutale Story.

8/10
 

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Samurai Fiction

Der Name klingt nach "Pulp Ficition" - und ist Programm. Bei diesem Film handelt es sich um das Spielfilmdebüt von Nakano Hiroyuki, eigentlich Regisseur von Musik-Videoclips. Der Film handelt von einem jungen Samurai, der das gestohlene Familienerbstück, ein wertvolles Schwert, zurückerlangen will. Die Geschichte orientiert sich an gängigen Genre-Klassikern, wie Kurosawa Akira's "Die sieben Samurai" oder auch Chambaras im Stile von "Kozure Ôkami". Das Besondere an dem Film ist der Stil: Gedreht in "altmodischem" Schwarzweiß wird Farbe nur spärlich und zeichentrickartig eingesetzt, etwa durch rotes Bildflackern statt Kunstblut. "Kill Bill"-Fans dürfte eine Szene bekannt vorkommen, als mehrere Samurai im Dunkeln kämpfen und man nur ihre Schatten sieht. Zeitlupeneinstellungen, Still-Zooms und dergleichen lassen den Film wie ein Anime erscheinen. Überhaupt mutet der Film an, wie ein Jump-Manga: Mit Slapstick wird nicht gespart, die Charaktere verhalten sich ausgesprochen albern und sogar das berühmte "Nasenbluten" ist dabei (Anime-Kenner wissen, was gemeint ist). Dazu kommt die ungewöhnliche Musik: Rock'n Roll ist angesagt. Alles in allem ist Samurai Fiction ein unheimlich cooler Streifen, der wenige Durchhänger hat und als Debütwerk absolut überzeugen kann.

Meine Wertung: respektable 8/10!
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.981
Reaktionspunkte
113
Extreme Rage

Der Kampf eines Polizisten gegen das Mexikanische Drogenkartell.
Gut gemachter Action Film mit Vin Diesel, der sogar einigermassen passabel schauspielert(kaum zu glauben, aber wahr).

7/10

Ausserdem heute noch angechaut:

Jarhead: 8/10
Resident Evil Apocalypse: 2/10
 
J

JannLee

Guest
Resident Evil - Apocalypse 2 von 10? Wow, das is Hart, dem kann ich mich beispielsweise weniger als überhaupt nicht anschließen. Ich finde den Film einfach nur Super. Die inszenierte Action, als auch die schauspielerische Darstellung überzeugen mich vollkommen. Vor allem auch die Darstellung des Nemesis fand ich verdammt gelungen. Schön wäre es gewesen, wenn Jill etwas mehr im Mittelpunkt gestanden wäre

Alles in Allem 8/10
 
S

Super-Gamer

Guest
Final Fantasy

Die Verfilmung von FF hatte meiner Ansicht nach einfach viel zu wenig mit dem Spiel zu tun, die Story war absolut lahm, etc. etc.
Anderen mag dieser Film vielleicht gefallen haben, ich bin total enttäuscht.

1/10
 
F

Fire-Man

Guest
Mordum
Eine Frau und zwei Typen foltern/töten verschiedenste Leute. Ihre Taten filmen sie mit einer Handkamera...

Meinung : 4/10 Fans von Exploitationfilmen müssen diesen Film gesehen haben,alle anderen sollten sich noch nicht einmal das Cover anschauen,geschweige den Film ... :/

Ultraviolet
Eine schöne Vapirin muss einen Jungen beschützen,dieser ist aber eine Gefährliche Waffe.Denn er kann alle Menschen in Vampire verwandeln.

Meinung : 0/10 So einen Film tu ich mir nicht nocheinmal an...nie wieder ! :meckern:
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.981
Reaktionspunkte
113
@JannLee:

ja, bei Resi war ich sehr streng mit meiner Bewertung - aber ich bleibe bei meinen 2 von 10.Ich fand einfach die Syncro scheisse, die Zombies waren quasi nicht vorhanden (immer verwackelte Kamera, um die fehlenden Make Up Effekte zu kaschieren), schlechte Schauspieler, ganz nette Action Sequenzen und ok: Nemesis sah cool aus, da gebe ich Dir Recht - aber die Licker...naja.

Jetzt schaue ich mir gleich daheim "Alien vs.Predator", "The Descent" und "Casshern" an, Triple Feature, har har har..:sun:
 

Exlex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
1.497
Reaktionspunkte
0
gestern zum 8.mal oder so:

Trainspotting
Drama (?!?) über einige Drogenabhängige und ihre Abenteuer. Das Buch ist definitiv besser. Soundtrack ist ziemlich gut.
8/10
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.981
Reaktionspunkte
113
So, der erste Film ist angeschaut:

Alien vs. Predator

2 der coolsten Monster aller Zeiten kämpfen gegeneinander, Alien Veteran Lance H. spielt auch mit, visuell überzeugend, was will man mehr?
Gutes Popcorn Kino und daher:

8/10

und weiter gehts mit glotzen :bigsmile:
 

zneo75

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.06.2005
Beiträge
772
Reaktionspunkte
0
24 Season 4

Story: Terroristen klauen Atombombe und wollen alle Amerikaner umbringen.

Irgendwie hab ichs dann doch bis zum Ende durchgehalten, obwohl die Serie von Propaganda, Ego-Show und Einzelschicksalen nur so durchzogen ist, dass einem schlecht werden kann. Wenn so Amerika is, dann will ich da nicht hin.... :bigsmile:

02/10 für die teilweise spannende Story, die jedoch vorhersehbar ist
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.981
Reaktionspunkte
113
The Descent

ein paar Frauen begeben sich auf eine Höhlentour..bald müssen sie zu ihrem Grauen feststellen, daß sie dort unten nicht allein sind.
Anfangs ein klaustrophobischer Thriller, wandelt sich dieser Streifen später zur Splatter Orgie.Verdammt spannend und gut gemacht.

9/10

und jetzt noch "Casshern"...Punktevergabe folgt. :bigsmile:
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.981
Reaktionspunkte
113
So, eben endlich fertig angesehen:


"Casshern" von Kazuaki Kiriya

Sci-Fi Film basierend auf dem gleichnamigen Anime aus dem Jahre 1973.
Es geht -natürlich- um Krieg, Ehre, Liebe, Tod und erinnerte mich beim Betrachten teilweise an Klassiker wie "Metropolis", "1984" oder "Frankenstein", nur neu interpretiert.
Die visuelle Darstellung dieses fast ausschliesslich vor Blue Screen produzierten Filmes sucht in der Geschichte des modernen Filmes seinesgleichen und kann es von der Bildgewaltheit locker mit Filmen wie "Hero", "Sin City" oder "House of the Flying Daggers" aufnehmen.
Trotz des teilweise überladenen und verwirrenden Plots gebe ich für dieses künstlerisch wertvolle Meisterwerk eindeutig:

10/10
 
J

JannLee

Guest
Also die deutsche Synchro lässt wirklich zu wünschen übrig, muss dir zustimmen. Im original klingt das alles viel besser.

Girls Club/Mean Girls

7/10 / 8/10

Sehr lustige Komödie über ein Mädchen, das bis zu ihrem 16. Lebensjahr privat unterrichtet wurde und nun an die Highschool kam. Zicken, Guerilla-Krieg unter Girl, einfach nur giftig.
Im originalen (englisch) aber einen Tick lustiger.
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
Brothershood

Es geht um 2 Brüder in Korea Krieg der 50er Jahre, der eine ist auf Aufzeichnungen scharf und der perfekte Gruppenführer, sein Bruder ist eher zurückhaltend und behält den Überblick. Eines Tages wechselt der Bruder der auf Aufzeichnungen scharf ist, die Seiten und kämpft ab sofort für den Norden, während sein jüngere Bruder für den Süden weiterkämpft und eines Tages treffen sie sich auf dem Schlachtfeld.

Der Film beruht auf eine wahre Geschichte und der Film ist echt derb z.b. sieht man wie einen der Kopf weggespengt wird und andere Szenen, alles unzensiert und in Nahaufnahme, aber so war halt der Krieg

9/10
 

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
What? Der hat ungeschnitten eine FSK 16 bekommen und "Hamburger Hill" ist immer noch geschnitten?
 

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Fire-Man hat folgendes geschrieben:

Mordum

Eine Frau und zwei Typen foltern/töten verschiedenste Leute. Ihre Taten filmen sie mit einer Handkamera...


Meinung : 4/10 Fans von Exploitationfilmen müssen diesen Film gesehen haben,alle anderen sollten sich noch nicht einmal das Cover anschauen,geschweige den Film ... :/

"Mordum" ist der Nachfolger von "August Underground". Allerdings kann der Film in keinerlei Hinsicht gegen den ohnehin schon mittelmäßigen Vorgänger anstinken. Für alle, die auf Pseudo-snuffige Einlagen stehen empfehle ich entweder die "Guinea Pig"-Reihe oder, wenn's auch etwas Anspruch bieten darf, "Henry - Portrait of a Serial Killer" aus dem Jahre 1986, denn der ist wirklich gut.

Ach ja: Fire-Man, du bist doch nicht erst 12, oder?

EDIT: Sorry, hab' ganz vergessen, dass der vorige Post auch von mir stammte...
 
F

Fire-Man

Guest
"Guinea Pig 2: Flowers of Flesh & Blood" und "Henry - Portrait of a Serial Killer" müsste ich auch noch irgendwo haben.
Hatte aber neimals genug Zeit mir die Filme anzusehen,wie viele andere Filme meiner DVD/VHS sammlung.

Ich bin mir nicht sicher das ich 12 bin,aber so steht es zumindest in meinem Schülerausweis. ;)
 

Blutmorgen

Neuer Benutzter
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Die letzten 3 Filme was ich jetz gesehen habe ist Sin City Top Film The Fast and The Furious Tokio Trift Mal was anders andere music einfach alles anders und Silent Hill und der ist der absolute Kracher
 

Timerly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
4.014
Reaktionspunkte
0
Gestern in der Sneak Preview Born to Fight gesehen...

Thailändischer Actionfilm.
Trashfaktor 10, hab mich schlappgelacht.
Aber wehe man erwartet nen ordentlichen Film, dann eher 3/10 :kuh:
 

HeavenX

Gesperrt
Mitglied seit
03.04.2006
Beiträge
5.259
Reaktionspunkte
0
fearless
der wahrscheinlich bester jet lee film aller zeiten.
 

Nurgle

Benutzer
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
76
Reaktionspunkte
0
Letzten Dienstag im Kino: Pirates of the Caribbean 2

Die Fortsetzung des ersten Teil, in dem es um das erneute Aufeinandertreffen von Captain Jack Sparrow, William Turner und Elizabeth geht, die sich aus verschiedenen Beweggruenden auf die Suche nach der "Dead Man's Chest" begeben.

Ich ging mit der Erwartung ins Kino, dass ich einen wuerdigen Nachfolger des ersten Teils zu sehen bekommen wuerde, und meine Erwartungen wurden nicht enttaeuscht.

Er uebertrifft zwar den ersten Teil nicht an Witz, Charme und schauspielerischer Leistung, aber er zieht gleich. Die Special Effects hingegen sind um einiges ausgereifter und wissen zu ueberzeugen.

Nur das offene Ende, das man sonst fast nur in HdR findet - wo fast jeder weiss, wie es weiter geht - fand ich ein bischen schade. Der Film hoert praktisch mittendrin auf, und man weiss genau, dass der dritte Teil in Baelde folgen wird.

Fazit: Eine wuerdige, sehr witzige Fortsetzung mit sehr guten Special Effects und genialen Schauspielern.

Wertung: 9/10
 

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Hamburger Hill

Eine Kompanie wird mitten in der Hölle des Vietnamkriegs dazu verdonnert, einen strategisch völlig unwichtigen Hügel zu halten - Nach und nach verrecken die G.I.s wie Fliegen in einer UV-Lampe. Bald nennt man den Hügel "Hamburger Hill" - der Hügel, an dem man zu Hackfleisch gemacht wird.

"Hamburger Hill" wird als "Anti-Kriegsfilm" gehandelt, ist aber letztendlich nix anderes, als ein in den Vietnamkrieg verlegtes "Band of Brothers" - wenngleich H.H. bereits fast 20 Jahre auf dem Buckel hat. Zwar wird die amerikanische Regierung für ihre Kanonenfutter-Aktionen angegriffen, aber wie bereits bei "Platoon" oder dem meiner Meinung nach ziemlich überbewerteten "Full Metal Jacket" beschränkt sich die Antikriegsbotschaft auf den amerikanischen Soldaten und was für ach so schlimme Erfahrungen er doch im Krieg machen muss - Sorry, dass die G.I.s mal nicht als strahlende Helden dargestellt werden, macht noch lang keinen guten Antikriegsfilm aus. IMHO gibt es nach wie vor nur einen wahren Antikriegsfilm - und das ist Francis Ford Coppolas umstrittenes aber unbestreitbares Meisterwerk "Apocalypse Now" - Natürlich in der "Redux"-Fassung. Dennoch ist "Hamburger Hill" ein handwerklich gut gemachter Kriegsfilm mit bedrückender Atmosphäre und z.T. sehr brutalen Bildern und er darf sich trotz Bruderschafts-Pathos in einem Atemzug mit Otto-Normal-Kriegsfilmen nennen.

Meine Wertung: 7/10 Punkten
 

CharLu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2001
Beiträge
11.741
Reaktionspunkte
0
10 Things I hate about you
englische Fassung

Zwei Highschool Schülerinnen auf dem Weg ins Erwachsensein mit einmal mehr und einmal weniger Erfahrung geraten in die Mühlen einer typischen Männerwette - mit ungeahntem Ausgang. Bis es aber so weit ist, geht es mächtig drunter und drüber und viele Gangs mit guten Pointen sorgen für konstante Unterhaltung.
Das i-Tüpfelchen ist, den Film (u.a. mit Heath Ledger und Julia Stiles) im englischen Original zu gucken. 1. verpassen die Originalstimmen dem ganzen viel mehr Atmosphäre und es wirkt echt und 2. beweist das Original, dass man mit der dt. Übersetzung so einige Gangs kaputt gemacht hat, bzw. falsch übersetzt hat. Wer also der Sprache mächtig ist, unbedingt auf Englisch gucken!

Fazit: 8/10




Return of the the Living Dead III

Witzige Horror-Splatter-Komödie mit dem Versuch eine etwas tiefergehende Story zu fabrizieren, bei der auch das Thema Liebe und Freundschaft nicht zu kurz kommt.
Papa beim Militär und der macht munter verrückte Experimente mit Zombies, die wiederum Tote zum Leben erwecken können, die dann als Kampfmaschine missbraucht werden sollen. Sohnemann und dessen Freundin bekommen das Spitz und Sohnemann greift in letzter Instanz darauf zurück, als seine Freundin bei einem Motorradunfall ums Leben kommt. Die Katastrophe, mit trotzdem vielen Gangs und etwas rührendem Ausgang, ist vorprogrammiert. Sehenswert, wenn man für Zombiefilme mit Spaßeinlage was übrig hat. In jedem Fall aber nur die uncut Version gucken.

Fazit: 8/10
 
P

politicus

Guest
Casanova

Venedig, 18. Jahrhundert. Der junge, charmante Giacomo Casanova (Heath Ledger) ist als unwiderstehlicher Verführer berühmt und berüchtigt. Mit größter Raffinesse erobert er jedes weibliche Herz und macht selbst vor Klostermauern nicht halt. Eines Tages passiert jedoch etwas Unvorhergesehenes: Casanova begegnet seiner großen Liebe Francesca Bruni (Sienna Miller). Doch die lässt den größten Liebhaber aller Zeiten abblitzen. Eine herbe Niederlage für den Frauenheld, der ab sofort nichts unversucht lässt, ihr Herz doch noch zu gewinnen. Ein heiteres Verwirrspiel beginnt - zwischen dem Reiz der Eroberung und der Macht echter Gefühle. Kann es sein, dass zum ersten Mal in seinem Leben Casanova verführt wird...?

Die Neuverfilmung von Casanovas amourösen Abenteuern als romantische Komödie ist meiner Meinung nach nicht gelungen. Der Film ist einfach zu kitschig, wenig lustig und Heath Ledger in der Rolle des "größten" Liebhabers aller Zeiten passt einfach nicht. Er sieht zwar nicht schlecht aus, aber gegen einen Johnny Depp als Don Juan kann er einfach nicht bestehen. :bigsmile: :p

Daher meine Wertung: 4/10
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.981
Reaktionspunkte
113
THE PUNISHER

Nachdem man die ganze Familie von Undercover Agent Frank Castle (Thomas Jane) ausgelöscht hat, beginnt dieser einen blutigen Rachefeldzug...

Meiner Meinung nach eine der besseren Marvel Verfilmungen: düster, brutal und ohne CGI Effekte (alle Stunts und Pyro-Effekte sind "echt" und wurden nicht mit dem Computer erstellt, wie es heutzutage üblich ist).

9/10
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.981
Reaktionspunkte
113
GRAVEYARD OF HONOUR

Neuverfilmung des Yakuza Films von 1975, diesmal interpretiert von Takashi Miike.
Da ich das Original nicht kenne, kann ich hier auch keinen Vergleich ziehen und bewerte nur die neue Fassung:
Die Geschichte des Yakuza Mitglieds Ishimatsu, der wegen eines Mordes in Gefangenschaft gerät, danach einige Triadenchefs ermordet und schliesslich drogensüchtig wird.

Definitiv der schlechteste Miike Film, den ich bis jetzt gesehen habe.Wenig comic-artige Gewalt, wenig Splatter, wenig Miike...

4/10
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.981
Reaktionspunkte
113
Und weiter gehts:


LORD OF WAR

Genialer Film über einen der grössten Waffenhändler der 90er Jahre mit Nicolas Cage.

9/10
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.981
Reaktionspunkte
113
A HISTORY OF VIOLENCE

Tom Stall (Viggo Mortensen)arbeitet gerade in einem Coffee Shop, als dieser überfallen wird.Tom wehrt sich und tötet beide Gangster...mit auffälliger Routine.
David Cronenbergs harter Thriller ist stellenweise ruhig, beinahe langweilig und entlädt sich dann plötzlich mit unglaublicher Brutalität.

8/10

sorry, hab zur Zeit zu viel derselben :bigsmile:
 
Oben Unten