Zuletzt gesehener Film!!!

Silverhawk

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
11.280
Reaktionspunkte
0
Oculus

Mehr Grusel- als Horrorfilm.

Es geht um einen verwunschenen Spiegel in dem eine böse Macht wohnt.
Zwei Geschwister (die als Kinder durch den Spiegel ihre Eltern verloren haben) wollen nun, als Erwachsene, das Geheimnis des Spiegels lösen.

Beeindruckt hat mich vor allem das kluge Spiel zwischen Vergangenheit und Gegenwart.
Immer wieder gibt es Rückblenden, die sehr geschickt mit den aktuellen Ereignissen verzahnen.

Für mich als Zuschauer wurde es immer schwerer auseinanderzuhalten was (vom Spiegel vorgegaukelte) Illusion und was die Realität ist.

Für mich alles unbekannte Schaupspieler, aber alle liefern eine sehr gute Leistung ab.
Viele Grusel- und auch Schockmomente.

Kein Splatter-Film.

Ich bin nur durch Zufall drauf gestoßen, daher für mich ein Geheimtipp.
Vielleicht ist der Film aber auch bekannter als ich denke ;)

8/10
 

Psychotoe2008

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
17.475
Reaktionspunkte
8
Lammbock
Langweiliger Käse

1/10

Road Trip
Schlechter American Pie Abklatsch mit ein paar netten Momenten.

5/10

würdest du neben mir sitzen und das so sagen, würde ich dir 241 knuppies hintereinander auf den Oberarm Zimmern.

Lammbock ist eine 9 und absolut grandios. Bleibtreu spielt wunderbar. Ein richtig guter deutscher Kifferfilm der ein paar der tollsten Mono- und Dialoge bietet, im deutschen Film überhaupt.

Ey ihr Fotzen, Limbo, scheiße!!!

https://m.youtube.com/watch?v=kazwFcr_joY


Road Trip fand ich immer cool als Bengel. Hab ich im damals im Kino gesehen. Der OST fetzt noch immer aber schlecht gealtert ist er. Der lief letztes we oder das davor um TV.
 

eddy 92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
10.900
Reaktionspunkte
212
würdest du neben mir sitzen und das so sagen, würde ich dir 241 knuppies hintereinander auf den Oberarm Zimmern.

Lammbock ist eine 9 und absolut grandios. Bleibtreu spielt wunderbar. Ein richtig guter deutscher Kifferfilm der ein paar der tollsten Mono- und Dialoge bietet, im deutschen Film überhaupt.

Ey ihr Fotzen, Limbo, scheiße!!!

https://m.youtube.com/watch?v=kazwFcr_joY


Road Trip fand ich immer cool als Bengel. Hab ich im damals im Kino gesehen. Der OST fetzt noch immer aber schlecht gealtert ist er. Der lief letztes we oder das davor um TV.

Ja, mag sein, dass Lammbock objektiv betrachtet ein guter Film ist. Ich kann mit der Kifferthematik nichts anfangen. Zudem fand ich den Film einfach mega langweilig.
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Meons wars auch nicht. Ich kann mit dem Subgenre auch wenig anfangen und da gibts dann (subjektiv) bessere Vertreter. Harold & Kumar, Half Baked, fast alles mit Cheeche und Chong
 

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.553
Reaktionspunkte
232
Am Besten ist immer noch Fear and Loathing in Las Vegas :D Zirbeldrüseeeeee :) oder Thursday ist auch geil...hahaaa
 

Psychotoe2008

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
17.475
Reaktionspunkte
8
Aber nicht als Bufferkomödien. Beides nette Filme aber halt ein anderes Genre.
 

Marco A

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.12.2006
Beiträge
9.871
Reaktionspunkte
135
Oh Leute, in der letzten Zeit habe ich fast so viele Filme, wie Serien gesehen. - Wie geschrieben, meine Playsi verstaubt

American Hustle
Adams, Bale und Cooper sind ein perfektes Trio. Unglaublich gelungene Vorstellung der drei Hauptprotagonisten!

Reservoir Dogs
Selbst an einem bekennenden Tarantino-Fan wie mir, ist dieser Film "vorbeigegangen". In Anführungszeichen deshalb, weil ich schon von der Existenz des Films wusste, ich aber weitestgehend nur schlechtes über ihn gehört habe und mal beim zappen an einer faden Stelle hängengebeliben bin. - Ja, auch in Tarantino`s Filmen gibt es mal Hänger. Nicht sein bestes Werk, dafür aber sein erstes.

Planet Terror
F*ck! Was waren denn das für höllische 100 Minuten! - Rauch dir etwas Crack, öffne dir ein Bier, steig in die Achterbahn und fahre zehn Runden am Stück!
Was Rodriguez und Tarantino hier vollbracht haben haut einem den Schädel weg: Vor lachen, vor staunen, vor Spannung und dann auch irgendwie doch vor Kopfschütteln.

Death Proof
Der andere Film aus Rodriguez/Tarantino`s "Grindhouse-Feature".
Die Story ist nicht minder abgedreht, als die von Planet Terror, spielt aber in einem komplett anderen Setting. - Es reisst einem aber ebenfalls den Schädel weg; vielleicht hier eher mit Kocks, als mit Crack, auf der Achterbahn.

The Hateful Eight
Da is` er ja schon wieder, der Tarantino! - Naja, bin halt ein Freak, was den Typen angeht.
Wenn man sich jedoch durch die letzten Jahrzente seines Leben guckt, dann merkt man, wie gut dieser Mann allerdings ist. Sicherlich wird niemand etwas mit ihm anfangen können, der sonst ausschließlich Animationsfilme oder Dokus schaut, aber er kann begesitern, weil man die Filme wirklich "gucken" muss. Nur kosumieren reicht nicht aus. Tarantino spielt mit Maske, mit der Umgebung, mit dem Setting und mit seinen Schauspielern. Querverweise zu anderen Filmen "noch und nöcher"; sowohl zu seinen eigenen, als auch zu anderen. Humor, gepaart mit Schrecken und Brutalität. - Und genau deshalb ist auch dieser Film hier sehenswert. Und er wird es auch in 10 Jahren noch sein.
Es ist halt ein Tarantino...

Die glorreichen Sieben (Neuverfilmung)
So, hier habe ich dann mal die Fanboybrille abgenommen und... auch gleich wieder aufgesetzt. - Nichtssagendes, langweiliges Remake eines Westernklassikers. Ein paar starke Szenen hat der Streifen auf jedenfall. Aber dem gegenüber stehen die viel zu lange Laufzeit (für die paar gelungenen Szenen) und die nicht würdige Leistung des großartig zu lesenden Cast`s. - Und der Film läuft auch viel zu glatt... viel zu vorhersehbar; hat mich gestört.

Sin City - A dame to kill for
Hier haben wir wieder so einen Kandidaten, der zu Unrecht völlig zerrissen wurde / wird. Nur negative Kritiken, sowohl von Freunden, als auch von sogenannten Fachleuten.
An den ersten Teil kommt "A dame to kill for" sicherlich nicht heran (aber welche Fortsetzung tut das in der Regel auch?), aber der Stil ist wieder unheimlich gut gelungen. - Einen ganz, ganz schwachen Moment hat der Film allerdings. Und das ist der letzte Satz, der gesprochen wird. Der geht garnicht!
 
Zuletzt bearbeitet:

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.966
Reaktionspunkte
111
Arrival

Fesselnd ohne Actionszenen und optisch bemerkenswert. Denis Villeneuve (Prisoners, Enemy, Sicario) kann es einfach.

8/10
 

Schmadda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
22.175
Reaktionspunkte
152
Guardians of the Galaxy - Vol. 2

9,5/10

Beste SciFi/Action-Comedy überhaupt, aber soviel geiler Humor von vorne bis hinten!
 

scoopexx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.12.2003
Beiträge
6.831
Reaktionspunkte
0
Unknown User

Eine Gruppe von Feunden wird online von einem unbekannten Nutzer schikaniert. Netter Horrfilm, im Sinne von ganz OK. Etwas nervig ist, dass man immer hinsehen muss, weil viel Story über Textnachrichten zwischen den Protagonisten läuft. Aber ich finde es positiv, dass hier mal etwas anderes ausprobiert wurde.

6/10
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
28.564
Reaktionspunkte
542
Ein Sommer auf Zypern

War mein erster ZDF-Fernsehfilm.
Dämliche Handlung und Dialoge, die unausgereifte deutsche Schauspielschule, Klischees ohne Ende.

Wurde trotzdem unterhalten 5/10
 

Schwags

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.11.2009
Beiträge
35.438
Reaktionspunkte
113
Plötzlich Papa

Lebensfroher Film um einen Mann der aus heiterem Himmel mitgeteilt bekommt das er ein Kind hat und sich jetzt drum kümmern muss. Leider mit traurigen Ende
 

Psychotoe2008

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
17.475
Reaktionspunkte
8
The Passengers

Die Idee ist ganz gut und die Handlung nachvollziehbar und eigentlich sogar recht dramatisch. Warum man Chris Pratt für die männliche Rolle gewählt hat ist mir aber ein Rätsel. Der ist lustig und für einfach Action Filme eine nette Wahl. Für alles was darüber hinaus geht, muss er aber einfach mal das Schauspielen lernen. Jennifer Lawrance kann Schauspielern und sehe ich ganz gern. Warum die aber immer als so heiss dargestellt wird, ist mir ein Rätsel.
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.966
Reaktionspunkte
111
Assassins Creed: 6/10

Southbound: 5/10

Passengers: 6/10
 
Zuletzt bearbeitet:

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.938
Reaktionspunkte
0
Doctor Who - The Movie
Der Versuch, Mitte der 90er dem Doctor nach 7 Jahren neues Leben einzuhauchen und der einzige Auftritt des 8. Doctors, gespielt von Paul McGann.

Der Doctor hat den Auftrag bekommen, die sterblichen Überreste des Masters (Eric Roberts), zurück nach Gallifrey zu bringen. Natürlich geht das schief, die TARDIS landet auf der Erde im Jahr 1999. Der Doctor kommt bei einer Schießerei ums leben. Naja, nicht ganz. Die Schusswunden sind nicht wirklich tödlich, erst im OP-Saal scheinen die Ärzte alles zu tun um ihn endlich umzubringen. Währenddessen öffnet der Master in der TARDIS das "Auge der Harmonie", was total blöd ist, denn dadurch wird die ganze Struktur des Universums durcheinandergewirbelt und der Doctor, mittlerweile reinkarniert, hat drei Stunden Zeit den Master zu stoppen.

Leider ist der Film weder mit der alten, noch mit dem Reboot zu vergleichen. Es fehlen einfach diese typischen "Doctor"-Momente. Der ganze Film nimmt sich viel zu ernst und ist bestenfalls für echte Fans interessant.

Das beste an der BR ist eigentlich der Bonus Content. So erfahren wir in einem 5-Minütigem Kurzfilm dass der 8. Doctor zum Kriegsdoctor wurde und auch die Doku, warum es zu Pause kam ist höchst interessant.

Auch wenn es weh tut: Doctor Who wurde 1989 eingestellt da die Serie "Coronation Street" (die britische "Lindenstraße") auf einem Konkurrenzsender dem Doctor buchstäblich die Show gestohlen hat.
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Gesterb ein kleiner Filmmarathon

Star Trek Beyond
Auweh... vom ohnehin schwachen Reboot der klare Tiefpunkt. Mehr Worte ist der Film nicht wert
4/10 (als Trekkie, sonst 5/10)

Sein letztes Rennen
Interessant Didi Hallervorden mal als seriösen Darsteller zu erleben. Dementsprechend ist sein Spiel auch das Highlight des Films. Story ist vorhersehbar, die restlichen Darsteller agieren in ihren Klischeerollen extrem lahm.
7/10 (Dank Didis Leistung)

Verstehen sie die Beliers
Franz. Komödie über eine junge Sängerin die eine Ausbildung an einer renommierten Pariser Gesangsschule absolvieren möchte. Der Haken: ihre Familie ist taubstumm und hat demnach wenig Verständnis für die Pläne der Tochter. Leichter Humor, gut aufgelegte Darsteller und ein Finale dass selbst den Härtesten ein Tränchen in die Augen drücken dürfte.
8/10
 

Schmadda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
22.175
Reaktionspunkte
152
Fluch der Karibik - Dead Men Tell No Tales
7/10
Brauchbar, kein Hit. Hatte einige nette Momente. Technisch nahezu perfekt wie man es von Disney erwartet.
 

eddy 92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
10.900
Reaktionspunkte
212
Headshot
Kompromisslos harter Martial Arts FIlm mit dem Hauptdarsteller von The Raid. Die Kampfszenen sind sehr gut und teilwesie ultrabrutal. Die Story ist eher nebensache, aber auf jeden Fall nicht so schlecht.
Den Film gibt es momentan uncut auf Netflix.

8,5/10
 

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.477
Reaktionspunkte
259
Das klingt wirklich gut! Da schau ich auch mal rein!
 

eddy 92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
10.900
Reaktionspunkte
212
Macht das, lohnt sich wirklich, wenn man auf Martial Arts Action steht.
 

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.553
Reaktionspunkte
232
Kumpel hat mir vor paar Tagen erzählt das der Fim wohl sehr geil sein soll und extrem heftig, muss ich mir auch mal geben aber besser ohne Frau :D
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.966
Reaktionspunkte
111
Yupp, wem The Raid 1+2 gefallen haben, der wird Headshot ebenfalls lieben. Hat auch den gleichen Hauptdarsteller (Iko Uwais) ;-)

@Topic:

Die irre Heldentour des Billy Lynn

Habe mir vom neuen Ang Lee Film mehr erhofft.

6/10.
 
Oben Unten