Xbox One: Kinect-Wegfall führt laut Microsoft zu mehr Spielen

R

RaZZor89

Guest
Finde ich Quatsch da die One sich mit Kinect sehr sehr gut verkauft.
 

Skarpin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2013
Beiträge
6.682
Reaktionspunkte
73
Jetzt kommt auf einmal die Erleuchtung, dass der Kinect zwang doch keine gute Idee war? Na ja, besser Spät als gar nicht.
 

PixelMurder

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.221
Reaktionspunkte
0
Nimmt mich Wunder, wieviele Kinnects nächstes Jahr aktiv sein werden.
 

Shane88

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2007
Beiträge
1.791
Reaktionspunkte
12
Zeigt aber auch, wie sehr Microsoft an Kinect glaubt.
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Naja wegen einer Million mehr verkaufter Ones wird es keine 20 Spiele zusätzlich geben.
Außerdem sind die Spiele für 2015/16 schon in Entwicklung.
Ok alle außer AC und CoD. ;)
Außerdem rechnen 97% der Studios eh die One und die PS4 Verkäufe zusammen.
 

Cahin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2007
Beiträge
442
Reaktionspunkte
0
Das Problem liegt nicht daran ob jemand Kinect jetzt braucht oder nicht. Eher an der heute standardmäßigen Angebotssituation.

Wenn es Angeboten wird, muss es schon im Preis mit drinnen sein. Sprich, dem Kunden ist Kinect egal, solange eine XboxOne mit Kinect denselben Preis wie die PS4 hat. Wenn das so ist, Kauft er vielleicht auch die XboxOne, auch wenn er Kinect nie nützen wird oder kaum. Muss er aber für die Konsole wegen Kinect mehr bezahlen, greift er zur Ps4.

Kinect läuft nur dann wenn man dafür nicht mehr verlangt. Oder eben es extra ordnen kann, dann ist aber dessen Erfolg von den Spielen abhängig, um jemanden zum Nachkauf zu animieren.

Ich selber nütz es ja auch nie, hätte dich die Konsole um das günstiger bekommen, hätte ich die Version ohne genommen.
 
Oben Unten