Xbox 360: Einschätzung der Lage in Japan

Spidey

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.03.2007
Beiträge
5.005
Reaktionspunkte
0
@ BB
Das Scheitern der XBOX360 liegt doch nicht nur daran dass sie aus dem Westen kommt. Die kaufen immerhin auch IPods ;) Japaner sind generell ziemlich aufgeschlossene Menschen.

@ topic
Wir können auch in dieser Generation als Sieger hervorgehen, ohne siegreich auf dem japanischen Markt zu sein.
______________________________________________
Marktführerschaft ohne Japan ?! Forget it!
Von den 400000 XBOX360 die verkauft wurden waren 200000 im Blue-Dragon-Bundle. Mit FPS allein kommt man in Japan halt nicht weit.
 
TE
TE
Buffalo Bill

Buffalo Bill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
1.580
Reaktionspunkte
0
Jo, deswegen hab ich ja auch gemeint im "Games-bereich". Da unterscheiden sich die Geschmäcker, die Spielgenres betreffend, sehr stark. Wir hier schiessen uns mit Egoshootern die Seele aus dem Leib, in Japan setzt man auf unkonventionelle Titel (siehe Wii) oder Rollenspiele (die auf der 360 (noch) nicht zahlreich vertreten sind). :)
 

Socke

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
5.452
Reaktionspunkte
0
Japaner aufgeschlossene Menschen? Stimmt, aber sie sind mindestens genauso national eingestellt was ihr Kaufverhalten angeht.

Der ausbleibende Erfolg der 360 hat schon sehr viel damit zu tun und der iPod ist weltweit erfolgreich allerdings in Japan wurde er von einem Flash-Player von Sony überholt, bei den Verkaufszahlen...liegt schon ne Weile zurück, weiß jetzt nicht wies sich entwickelt hat, iPod interessiert mich nicht sooo...

Schön, dass sie ihre Lage so realistisch beurteilen...so sieht es glaube ich jeder.
 
W

wuestenfuchs

Guest
Offensichtlich ist der japanische Max Mustermann dann ergo wesentlich beschränkter im Geiste als sein europäisches Pendant, denn hierzulande hat man, obwohl auch dies teilweise schon wieder übertrieben wird, durchaus ein offenes Auge und Ohr für Mangagesichter in japaophile Welten in Videospielen.

Aber wie heißts so schön?: Was der (japanische) Bauer nicht kennt, frisst er auch nicht...
 
W

wuestenfuchs

Guest
Offensichtlich ist der japanische Max Mustermann dann ergo wesentlich beschränkter im Geiste als sein europäisches Pendant, denn hierzulande hat man, obwohl auch dies teilweise schon wieder übertrieben wird, durchaus ein offenes Auge und Ohr für Mangagesichter und japanophile Welten in Videospielen.

Aber wie heißts so schön?: Was der (japanische) Bauer nicht kennt, frisst er auch nicht...
 

| Elias |

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
1.988
Reaktionspunkte
0
Trotzdem hat das weniger was mit Nationalismus zu tun.

Ich hab gestern schon den Vergleich mit den Autos gebracht, und ich denke, der ist gar nicht schlecht. Die größten Automobilhersteller der Welt sind Toyota, Nissan und Honda. Und was sind die meistverkauften Autos in Deutschland? Mercedes und VW.

Das hat aber nichts mit Nationalismus zu tun, sondern es ist quasi einfach nur Macht der Gewohnheit.

In Japan selbst war ich noch nicht, aber in ein paar anderen asiatischen Ländern - und man findet die Xbox schlicht in keinem einzigen Regal der Spieleläden. Man könnte sie kaum kaufen, selbst wenn man wollte.

Im Gegenzug findet man kaum Hondas bei deutschen Autohändlern (zumindest im Vergleich zu deutschen Automarken).

Hat aber - wie gesagt - alles weniger mit Nationalismus zu tun, denn den kann man den Deutschen nun wirklich nicht unterstellen. Und ebensowenig kaufen Japaner keine Xbox, weil sie patriotisch sein wollen.
 

Socke

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
5.452
Reaktionspunkte
0
@Elias
Naja, wenn ich Bezeichnungen wie Reisschüssel höre finde ich das schon abwertend und kann dann nicht mehr nur "Gewohnheit" sagen.
Diesen Dingen aus Asien wird hierzulande immernoch der Stempel "Billigzeugs" verpasst.
Wiederrum mögen Japaner Deutschland (geschichtlich wollmer mal nicht drauf einegehen...) Amerika dagegen...naja, grün sind die sich ja nun auch nicht gerade.
Nationalismus würd ich Japanern nicht unterstellen und dieses Wort sollte man eh streichen...

Natürlich werden Japaner nicht ständig denken "die bösen Amis von denen kauf ich nix!" aber unterschwellig ist es glaube ich schon noch so drin, was sehr schade ist aber sich sicher noch auflöst.
 
N

Naked_Snake100

Guest
@madcell:

Mit der Behauptung, dass Japan der wichtigste Markt ist, wäre ich vorsichtig. Der "wichtigste" Markt ist momentan die USA, denn dort verkaufen sich etwa 33% mehr Konsolen als in Japan. Auch in Europa (zusammengefasst) verkaufen sich mehr Konsolen als in Japan...

MS kann also durchaus ohne Japan Marktführer werden, solange sie sich in den zwei anderen Gebieten entsprechend verkaufen (würden). ;)
 
F

Fortinbras

Guest
Wo kommt denn die Zahl 1000 her? Laut den mediacreate-Zahlen sind es 2-3000 pro Woche.
 
N

Naked_Snake100

Guest
@Fortinbras:

Frage ich mich auch. Wie ich schon in einem anderen Thread sagte die Xbox 360 lag das letzte mal im Oktober 2006 unter der 2.000 Marke. Seitdem stetig darüber. Seit Anfang des Jahres hat man sich durchschnittlich etwa 4.400 mal pro Woche in Japan verkauft - insgesamt könnte die Zahl dank Blue Dragon & Launch sogar noch ein wenig höher liegen...
 
G

gucky

Guest
@ Naked_Snake100:

Genau so sehe ich die Sache auch: Japan war in seinen Glanzzeiten mal der wichtigste Markt, aber das ist schon länger passé - in der zwischenzeit wird das meiste Geld in Europa und den USA gemacht, da sowohl in den USA als auch in Europa die Verkaufszahlen deutlich höher liegen als in Japan. Meiner Meinung nach liegt Japan inzwischen deutlich abgeschlagen an dritter Stelle der wichtigsten Märkte.

Und bzgl. den "durchschnittlich 1.000 Stück" - das ist ebenfalls kalter kaffee von gestern. Die tatsächlichen Verkaufszahlen liegen derzeit durchschnittlich bei 3.000 - 4.000 Stück pro Woche, was gar nicht mal so wenig ist, wenn man bedenkt, daß die durchschnittlichen Verkaufszahlen der PS3 derzeit ebenfalls sehr enttäuschend sind und lediglich bei ca. 6000 - 9000 Stück pro Woche pendeln.


die dortigen Verkau

ist ieht es nämlich aus.
 
N

Naked_Snake100

Guest
@gucky:

Nana, wir wollen mal fair bleiben. Unter 8.000 lagen die PS3 Verkaufszahlen noch nie, also würde ich eher von 8.000 - 12.000 Einheiten sprechen ;). Auch die Xbox 360 wird sich jetzt vermutlich wieder bei 2.000 - 3.000 Stück einpendeln :D

Ansonsten geb ich dir Recht. Japan ist mit Sicherheit nicht unwichtig und auch dort lassen sich große Umsätze generieren (wobei dort Konsolen scheinbar generell günstiger angeboten werden ;) ), aber die zwei großen westlichen Märkte - die USA und Europa - sind inszwischen vorbeigezogen und das sogar recht deutlich. Man siehts ja auch an den PS2 Verkaufszahlen - "nur" 20 % kamen aus Japan, der Rest hauptsächlich aus USA und Europa.
 
G

gucky

Guest
Nachtrag:

Upps, da ist mir wohl ein Textrest am Schluß durch die Lappen gegangen.

Wie dem auch sei, letzten Endes ist es egal, ob es nun 1.000, 3.000 oder 9.000 Konsolen pro Woche sind. Bei 9.000 PS3 pro Woche sind das nichtmal eine halbe Million Konsolen pro Jahr. Wenn das so bleibt, wird Japan noch weiter abrutschen in der Rangliste der wichtigsten Märkte.
 

oSkyneto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.03.2007
Beiträge
187
Reaktionspunkte
0
Alleine wegen der vernachlaessigung des gesammten europaeischen Marktes hat es die PS3 meiner Meinung nach nicht verdient am ende Marktfuehrer der NEXT GEN Konsolen zu werden.
Und deshalb bin ich gluecklich wie es derzeit um Sony gestellt ist.
Und MS hat sich wenigstens um den Japanischen Markt bemueht und erzielt keine erfolge was ich sehr schade finde.
 
G

gucky

Guest
@ Nakes_Snake100:

Ja, stimmt. Aktuell hat sich die PS3 wieder etwas erholt und liegt zwischen 10.000 bis 12.000 Einheiten pro Woche, während die XBox bei knapp über 3.000 Einheiten pro Woche liegt.

Aber selbst 12.000 sind nicht genug, um was zu reißen für die PS3, denn auch ein konstanter Durchschnitt von 12.000 wären letzten Endes nur rund 625.000 Konsolen pro Jahr - das reicht einfach nicht, um den Vorsprung der XBox in den wirklich wichtigsten Märkten auch nur ansatzweise auszugleichen. Zumal sich die XBox 360 in den USA und Europa größtenteils immer noch besser verkauft als die PS3 - und das, obwohl sie schon ein bzw. eineinhalb Jahre älter ist.

Ich bleibe dabei, Japan ist absatztechnisch und softwareseitig ein wichtiger Markt und vielleicht sogar der innovativste, aber bei weitem nicht mehr der wichtigste.
 

Conan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.08.2005
Beiträge
261
Reaktionspunkte
0
Der Grund warum im Westen mehr Kohle zu holen is als im Land der Götter is einfach der das Hard- und Software da drüben preislich hinterhergeworfen wird und man hier in Europa gemolken wird wie ne Kuh.
Mit Japanern kannste das nich machen, die wehren sich gegen sowas, zB kaufen die Nihonjin einfach ne PS3 oder nen Wii anstatt ner Box wenn MS die zu teuer machen würde oder die Regierung setzt fest das aufgrund eines Hardwarebauteils ne Abgabe an die Regierung zu leisten ist und bla...die ham scho die Mittel um sich zu wehren^^
 

maximus1911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
16.568
Reaktionspunkte
718
Wieso erwähnt man hier nicht "Trusty Bell" (oder "Eternal Sonata" wie wir es kennen.) Der Titel hat 36 von 40 Punkten in der "famitsu" bekommen. Ein RPG mit europäischer Kultur (Chopin, usw....). Darauf müssten die Japaner doch voll abfahren, oder ? "Lost Odyssee" natürlich auch, keine Frage und "Last Remnant" kommt ja sogar noch von Square. Wenn das kein line up ist, mehr kann man dann nicht mehr machen an MS´ Stelle. Dann sollen dies doch gleich lassen und eine Zahnputz-sim spielen oder zumindest aufhören im Sommer unsere Altstadt zu verstopfen - ich komm mir da eh immer vor wie der "große Onkel" mit seinen Millionen schlitzäugigen Neffen und Nichten *gg*...aber nein, ist ja alles Geld *gier*
 
N

Naked_Snake100

Guest
@oSkyneto:

Naja, man erzielt zwar keine großen Erfolge, aber eine Steigerung gegenüber der Xbox 1 ist schon zu sehen. Nach dem sehr schwachen Launch der Xbox 360 in Japan (dort konnte die Xbox 1 richtig punkten) hat sie nun die damaligen Verkaufszahlen (gleicher Zeitraum) wieder eingeholt und auch überholt und verkauft sich momentan wöchentlich ca. 2-4x soviel wie die Xbox 1 damals und dank weiteren Titeln wie Lost Odyssey sowie vielen westlichen Titeln werden die Verkaufszahlen wohl auch noch eine Weile bei ca. 2-3k bleiben. Also einen kleinen Schritt nach vorne hat man schon gemacht und ich denke einfach, es braucht Zeit, Japan zu "erobern". In der nächsten Generation könnte man dann mit zuverlässiger Hardware und ausgebauten Japan-Support vielelicht einen weiteren, etwas größeren Schritt machen... ;)

@gucky:
Die Xbox 360 lag in der letzten Woche wieder mal unter 3.000 ;).
Und klar, 12.000 Einheiten reichen auch hinten und vorne nicht.... die Xbox 360 hat ja sei PS3 Launch ihren weltweiten Vorsprung ausgebaut und tut dies Woche für Woche weiter... ebenso verkauft sich der Wii momentan etwa 6-fach sogut wie die PS3 in Japan ... HW-Basis: 3 Mio. vs. 1 Mio. ... Wii = PS2 und PS3 = GC... so siehts momentan in Japan jedenfalls aus.

Und ich bleibe ebenso dabei - wenn man in Japan nicht viel reißt, kann man trotzdem Marktführer werden. Viel schlimmer wäre es da, wenn EU oder USA "fehlen" würden. Daher halte ich aktuell auch eine Xbox 360-Marktführung ebenso nicht für sehr wahrscheinlich, da sich diese in Europa nicht wirklich gut verkauft (in den USA sind die Verkaufszahlen seit Anfang des Jahres auch rückläufig)... immerhin muss sie ja, auch wenn der Markt nicht mehr der "wichtigste" ist, die Stärke der beiden Konkurrenten in Japan versuchen zu kompensieren. Bei der Playstation 3 klappt das momentan, der Wii aber läuft außer Konkurrenz...

Aber mal sehen wie sich der Markt so bis Ende des Jahres entwickelt.... bleibt auf alle Fälle spannend ;)
 
Oben Unten