Verschwörungstheorien - Wer glaubt daran?

TE
TE
Menirules

Menirules

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.05.2002
Beiträge
22.448
Reaktionspunkte
0
Website
www.planet-freak.com
@ Chili

Die "BRD-GMBH" Scheisse ist nichts weiter als braune Propaganda, Nazi-Dreck, darüber braucht man nicht diskutieren,
Hm? Habe noch nie gehört, dass irgendwelche Nationalsozialisten das für sich verwenden. Verstehe auch gar nicht warum sie das tun sollten.
Fakt ist, dass das deutsche Reich nach wie vor existiert. Und das sagen keine Nazis, sondern z.B. der Schäuble und das hat auch der olle Waigel auf dieser Schlesien-Konferenz gesagt.
Das Deutsche Reich ist NICHT untergegangen! Theo Waigel - YouTube

Das jetzige Konstrukt dann "BRD GmbH" zu nennen ist natürlich Nonsens und der Personalausweis heisst nicht so, weil wir das Personal sind, sondern weil er unsere Personalien enthält. Aber der Grundgedanke dahinter, nämlich dass die BRD eine Übergangsregierung ist und das deutsche Reich nach wie vor besteht ist halt nunmal so.
Was nicht heisst, dass wir irgendwann mal wieder ein Reich sind und wir Schlesien und das Elsass wieder zurück bekommen, aber das ganze ist damals einfach ziemlich falsch abgelaufen, aus welchen Gründen auch immer.
 

chilichote

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2010
Beiträge
4.608
Reaktionspunkte
0
@Menirules
Schau mal auf Youtube, da wird die BRD-GMBH Scheisse sehr wohl als Propaganda genutzt. Und nicht nur da. Ich meine, du beschreibst ja auch sehr schön, wieso, da ja das deutsche Reich angeblich noch existiert ;)

Desweiteren haben wir eine Verfassung:
Verfassung – Wikipedia
 
TE
TE
Menirules

Menirules

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.05.2002
Beiträge
22.448
Reaktionspunkte
0
Website
www.planet-freak.com
Naja, die Existenz des dritten Reiches an sich ist ja jetzt nichts, womit Nationalsozialisten was anfangen könnten. Das Reich gab es auch schon vor den Nazis. Also "deutsches Reich" ist ungleich "Nazideutschland".
Es geht da eher um die deutschen Gebiete, die ohne Frage so niemals hätten aufgeteilt werden dürfen.
Aber so ist es dann eben doch gekommen und dann kam die BRD, das alles lief nicht richtig und man findet dafür viele Hinweise, selbst in unserem Grundgesetz und eben einfach, wenn man mal in die Geschichte zurück blickt.
Aber so ist es nun gekommen. So einen großen Krieg gab es weder vorher und nachher, von dem her hatte man vielleicht einfach nicht die nötige Erfahrung und Kompetenz um das alles bürokratisch korrekt zu lösen.
Es ist nicht so, wie die Spinner sagen, dass uns "Land geraubt" worden wäre. Land haben in erster Linie mal die Nazis geraubt und dafür gabs dann eben eine Strafe von den Siegern. Damit muss man leben. Wir haben Polen ja schließlich auch nicht vorher gefragt, ob wir ihr Land haben dürfen.

Wie dem auch sei, es ist heute wie es ist. Dinge liefen falsch, die BRD ist wenn man es genau nimmt eigentlich keine legitimierte Staatsform, da es ein Konstrukt auf dem Staatsgebiet des formell noch existierenden deutschen Reiches ist, aber wen zur Hölle interessierts?? :D
 

chilichote

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2010
Beiträge
4.608
Reaktionspunkte
0
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Menirules

Menirules

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.05.2002
Beiträge
22.448
Reaktionspunkte
0
Website
www.planet-freak.com
Eine Verfassung hat Deutschland aber nicht.
Das Grundgesetz war nie als Verfassung gedacht und wird auch ausdrücklich NICHT so bezeichnet.
In erster Linie deshalb, weil man davon ausging, dass die verschieden besetzten Teile nach kurzer Zeit wieder zusammengefügt werden und dann ohnehin eine neue Verfassung von Nöten ist.
Klar wird das GG wie eine Verfassung behandelt und verwendet. Ist ja auch in Ordnung.

Wegen deinem Quote zur Staatsgründung. So einfach ist das nicht. Ein Staat (also das deutsche Reich, nicht zu verwechseln mit dem "dritten Reich") kann nicht einfach aufgelöst werden durch eine neue Verfassung. Also selbst wenn das GG von Anfang an eine Verfassung gewesen wäre, hätte das Reich weiter bestanden und da kann nicht einfach die BRD kommen und sagen: Schüssikovski Reich, ich bin dein Nachfolger.
Das deutsche Reich wurde nicht aufgelöst und das deutsche Reich hat auch nie kapituliert.

Egal, es ist sinnlos darüber zu streiten. Fakt ist, dass das die BRD existiert und auch in Zukunft existieren wird.
Alles andere ist Haarspalterei.
Und außerdem auch kack egal wie wir heissen :D
 

chilichote

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2010
Beiträge
4.608
Reaktionspunkte
0
Mit der Wiedererlangung voller staatlicher Souveränität durch Inkrafttreten der Abschließenden Erklärung des Zwei-plus-Vier-Vertrags am 15. März 1991 wurde die (erweiterte) Bundesrepublik Deutschland endgültig das, was zuvor bereits das Deutsche Reich (von 1871) gewesen war: ein gesamtdeutscher Nationalstaat beziehungsweise der gegenwärtige föderale[SUP][11][/SUP][SUP][12][/SUP] und föderative[SUP][13][/SUP] Bundesstaat, der (als wesentlichen Bestandteil der europäischen Friedensordnung) die Nachkriegsordnung mit seinen Grenzen anerkannt hat.

Deutsches Reich – Wikipedia

Mehr braucht es eigentlich nicht.
 
TE
TE
Menirules

Menirules

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.05.2002
Beiträge
22.448
Reaktionspunkte
0
Website
www.planet-freak.com
„Das Grundgesetz – nicht nur eine These der Völkerrechtslehre und der Staatsrechtslehre! – geht davon aus, dass das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist; das ergibt sich aus der Präambel, aus Art. 16, Art. 23, Art. 116 und Art. 146 GG. Das entspricht auch der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, an der der Senat festhält. Das Deutsche Reich existiert fort (BVerfGE 2, 266 [277]; 3, 288 [319 f.]; 5, 85 [126]; 6, 309 [336, 363]), besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation, insbesondere mangels institutionalisierter Organe selbst nicht handlungsfähig. […] Mit der Errichtung der Bundesrepublik Deutschland wurde nicht ein neuer westdeutscher Staat gegründet, sondern ein Teil Deutschlands neu organisiert (vgl. Carlo Schmid in der 6. Sitzung des Parlamentarischen Rates – StenBer. S. 70). Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht ‚Rechtsnachfolger‘ des Deutschen Reiches

Da könnte ich jetzt auch sagen: Mehr braucht es eigentlich nicht. ;)

Es ist alles nicht so einfach.
 

Finalland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.04.2002
Beiträge
1.526
Reaktionspunkte
0
Ja und über uns sitzt ein Kerl auf einer Wolke und bestaunt die von ihm selbst erschaffene Reality Show.

Ich halt von solch Kram nix.
 
Oben Unten