Ubisoft TV: Triff die Assasin's Creed Produzentin

LostBoy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.488
Reaktionspunkte
0
Oh man, Jade Raymond, die Göttin aller Videospielproduzenten! Werd dann gleich mit Fortuna reden, um einen Kredit an Glück anzufordern.
 

maximus1911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
16.568
Reaktionspunkte
718
Naja, der Artikel klingt mir eher nach einem hühnerbrüstigen, pickeligen Jungen der von der hässlichen, aber angehimmelten Zahnspangen-Streberin in der Mittelschule schon die dritte Abfuhr bekommen hat *fg*. Klar hat er irgendwie recht, aber wenn eine hübsche Frau an der Front steht, überhaupt in einer Welt voller freaks, Testosteron und literweise Handlotion..... tja, dann dreht sich alles um diese Frau. Wenn ich mir vorstelle, ein sehr hübsches weibliches Wesen mit einem faible für Videospiele (und hoffentlich auch Videospieler *gg*) - dann ist das schon Stoff aus dem Träume gemacht werden (können).

P.S. Aber das könnte nie gut gehen, Jade.....bin schon verheiratet......wo kann man sich da anmelden *haha* lol.....

Das Spiel wird so oder so geil......´mit einer heissen Produzentin verkauft man dann halt nochmal ein paar Einheiten mehr, was solls.....ist überall so.
 

Buffalo Bill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
1.580
Reaktionspunkte
0
Das ständig penetrante "Ich bin der feuchte Traum eines jeden jungfräulichen Zocker Nerds-Vordergrundgedrängele" von Jade (höchstwahrscheinlich von Ubisoft inszeniert/gewollt) fiel mir schon seit längerem auf und geht mir auf den Senkel. Das zielt doch alles auf "Boah so ne heisse Sahneschnitte ist tatsächlich ne weibliche Zockerin, mensch, dann könnte ich die auch abschleppen *nüstern bläh*" ab und das auch so erzwungen/offensichtlich. Insgeheim & salopp formuliert: Die ******** auf Videospiele. Man kanns nämlich auch übertreiben...
 

maximus1911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
16.568
Reaktionspunkte
718
@buffalo: KLAR von Ubisoft "gewollt" - was besseres hätte denen doch gar nicht passieren können...... das letzte Interview von Jade das ich gelesen habe schien mir aber sehr sachlich und symphatisch zu sein. Sie selbst aber etwas "müde" und leicht genervt vom Rummel um Ihre Person......ist sicher nicht leicht, aber ein Segen für jedes Produkt. "Sex sells" kommt ja nicht von ungefähr......stell Dir einfach vor Du selbst wärst sexy, intelligent und begehrt - auch soferns schwer fällt *fg* lol.....hüstel.......(das war für die "Rentnerbrille" *fg*.....Söhnchen.....*hehe*)
 

NeRo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
1.820
Reaktionspunkte
1
MANN ist die GEIL! xD Sry kam irgendwie so durch :-(
 
T

Tumotu 56600000000

Guest
Da mache ich doch mit Freuden mit.:D
Sie ist einfach klasse und hat einen attraktiven Charakter.
Mir würde es schon reichen sie als Kumpel zu haben, hatte in meiner Kindheit auch ne zockende Freundin, war einfach klasse, bis wir umziehen mussten.:(
 

Loona127

Benutzer
Mitglied seit
05.09.2005
Beiträge
36
Reaktionspunkte
0
Okay leute.
Das nimmt echt schon krankhafte formen an. Wenn man an Assassin´s Creed denkt, sollte nicht ein Bild dieser (gecasteten) Jade als erstes im Kopf auftauchen sondern das spiel im Vordergrund stehen. Und nach dem Spiel die 80-90 Mitarbeiter die dieses Spiel gemacht haben und nicht eine einzelne Person, nur weil sie gut aussieht und weiblich ist (ja das ist mir auch aufgefallen)

Sry. aber Jade erinnert mich einfach zu stark an ein Mädchen aus meinem Mathe-Kurs. Sie ist ziemlich langsam was das denken angeht aber sie ist hübsch und kann ergebnisse einfach gut präsentieren. Das die H.A. die sie vorstellt abgeschrieben sind und sie keine Ahnung hat (ergo öfter mal sch***e labert) wird gern mal ignoriert weil sie hübsch anzuschauen ist.
Ich kenne Jade nicht deshalb will ich ihr nichts unterstellen (sie ist sicher nicht dumm wenn sie in einer solchen Position arbeitet) aber mir will es nicht in den Kopf gehen, wie manche Gamer so triebgesteuert sein können.

Jungs... ihr lasst euch viel zu leicht manipulieren. ;)
Meinem Freund werde ich denke ich ein Poster von Jade schenken.Würde micht nicht wundern wenn bald Merchandise rauskommt und plötzlich alle Producer weiblich sind.

@Buffalo Bill: Dito! Danke. Du erhälst den glauben in mir das es auch männliche Wesen gibt die an hübschen Frauen vorbei schauen und das Spiel sehen.
 

Winro

Benutzer
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
82
Reaktionspunkte
0
@Loona127:

Also, grundlegend gebe ich Dir ja recht. Der Wirbel um Jade Ramond ist wirklich ein wenig arg. Aber wieso soll sie denn gecastet sein ?

Ich denke, sie ist die Produzentin des Spiels; also die Geldgeberin. Würde dies nicht bedeuten: Ohne Jade Raymond gebe es kein ASSASSIN´S CREED ????

Habe hier mal die Aufgaben eines Produzenten gegoogelt (betrifft zwar die Filmwirtschaft, sollte aber in der Spielesparte ähnlich sein)

http://www.filmfibel.de/_temp/web/produzent/fallp1.html

Wenn ich mir das ganze mal so ansehe bekomme ich das Gefühl, das in unserer ach so tollen Welt eine Frau wohl nicht erfolgreich und gutaussehend sein darf.

Entweder hagelt es präpubertäre Sprüche oder die Frau wird heruntergeredet. Es einfach als gegeben hinnehmen, das eine gutaussehende Frau ein Produkt präsentiert scheint wohl nicht so einfach zu sein.

Oder würde irgendwer feuchte Gedanken bekommen, wenn ein Satoru Iwata eine präsentation abhält.....naja....einer fällt mir da schon ein.....*fg* ;-))))))

Das immer eine Person im vordergrund steht und der Rest des Teams im Hintergrund ist ja fast immer so - als beispiel mögen hier mal Sänger dienen. Viele kennen zwar den Sänger, aber die Musiker im Hintergrund kennt niemand. Ist leider fast immer so.

Lassen wir Jade also weiter das Spiel präsentieren und hoffen mal für sie, das die Gewinner mehr an dem Spiel interessiert sind als an ihr. Ich denke, auch für sie könnte es sehr frustrierend sein, wenn die Leute vor ihr sich mehr für ihre Person als für ihr Produkt interessieren.

Ich wage mal zu vermuten das sie ja vielleicht tatsächlich einfach nur Assassin´s Creed vermarkten möchte und nicht Paris-Hilton-Like sich selbst. Was meint ihr ?

Have fun,

Winro
 

Buffalo Bill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
1.580
Reaktionspunkte
0
"The video game producers manage every aspect involved in creating a video game. They are in charge of every decision being made from beginning to end. They coordinate all the different departments involved, and make sure that the deadlines are met and the project stays on budget. Becoming a video game producer takes a little time and one of the best places to start is in Quality Assurance."

Quelle: http://www.animationarena.com/video-game-salary.html

Die investiert kein Geld. Die koordiniert. Ein etwas unglücklicher Ausdruck, der nicht mit dem deutschen Begriff: "Film/Produzent" verwechselt werden darf !
Eher so etwas wie ein "Regisseur". Mit der tatsächlichen kreativen Projektentwicklung an sich, hat sie wenig zu tun, mehr mit der Administration / dem Management. Deshalb ist das jüngste Video zu Assassin's Creed auch mit einem Entwickler versehen, der Aussagen über das Spiel macht (und wohl am qualifiziertesten dafür ist). Dennoch werden wahrscheinlich repräsentative Aufgaben hauptsächlich in das Ressort von Jade Raymond fallen (dass sie noch dazu gut aussieht, kann man sehr wohl als "Win-Win Situation" für Ubisoft bezeichnen). ;)

http://www.gametrailers.com/player/26446.html

Schön UND erfolgreich, ja klar, dass gibt es natürlich auch. Wollen wir mal nicht oberflächlich sein. Im Falle von Jade wird das ganze "Zur Schau stellen" aber doch ein wenig überstrapaziert und wirkt dadurch künstlich.
:)
 

Winro

Benutzer
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
82
Reaktionspunkte
0
@Buffalo Bill

Ah, danke für die Aufklärung, bin jetzt wieder etwas schlauer :-)

Cu & Have Funm

Winro
 
Oben Unten